Olympia Frauenfußball: DFB-Elf im Finale gegen Schweden

Von am 16. August 2016 – 23.13 Uhr 43 Kommentare

Die deutsche Frauenfußball Nationalelf hat durch einen Sieg gegen Kanada das Finale des Olympischen Frauenfußball Turniers erreicht. Dort geht es nun gegen Schweden.

Beim 2:0 (1:0)-Sieg in Belo Horizonte brachte Melanie Behringer mit einem verwandelten Foulelfmeter die DFB-Elf in Führung (21.).

Melanie Behringer

Melanie Behringer leitete den deutschen Sieg ein © Mirko Kappes / girlsplay.de

Anzeige

Entscheidung durch Däbritz

Zuvor hatte Kadeisha Buchanan, im Vorjahr bei der Frauenfußball WM im eigenen Land noch als Beste Junge Spielerin ausgezeichnet, vollkommen ohne Not Alex Popp im Strafraum zu Fall gebracht. Sara Däbritz sorgte mit einem platzierten Flachschuss für die Entscheidung (59.).

Schweden bezwingt Brasilien

Im Finale kommt es nun am kommenden Freitag in Rio de Janeiro zum Duell mit Schweden, das Gastgeber Brasilien mit 4:3 nach Elfmeterschießen bezwang. Nach der regulären Spielzeit und anschließender Verlängerung hatte es 0:0 gestanden. Lisa Dahlkvist verwandelte den entscheidenden Elfmeter für die Schwedinnen.

Tags: , ,

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

43 Kommentare »

  • F.B. sagt:

    @Detlef „Und was ist eigentlich jetzt mit Lena Gößling???
    Jeder Blinde mit Krückstock sieht doch, daß diese Frau im Leben nicht richtig fit ist!!!
    Als WOB-Fan (erst Recht als Trainer)würde ich da auf die Barrikaden gehn, wenn ich an die kommende Saison denke!!!
    Aber stattdessen, Grün-Weißes Schweigen überall, auch in diesem Blog!!!
    Ist das jetzt Leistungsprinzip???“

    Das Problem ist, dass wir alle nicht wissen, wie groß ihre Oberschenkelprobleme in der Vorbereitung waren und wie lange sie ausgefallen ist. Sicher ist, dass die Schonung im Vorbereitungsspiel gegen Ghana keine bloße „Vorsichtsmaßnahme“ war, wie uns das verkauft wurde, sondern es da größere Probleme gab. Man hatte wohl gehofft, dass man sie in der Gruppenphase langsam wieder an die Startelf heranführen kann und sie dann in der K.O.-Phase wieder für 90 Minuten fit ist. Aber das ist alles Spekulation, genau wie die Frage, ob ihre Oberschenkelprobleme nach dem ersten Spiel gegen Kanada wieder stärker geworden sind. Dass sie in diesem Spiel 90 Minuten auf dem Platz stand (was mich zu diesem Zeitpunkt überrascht hat) und dann gegen China nur für drei Minuten eingewechselt wurde, würde dafür sprechen. Vielleicht ist die Verletzung aber auch schon länger auskuriert und sie kommt derzeit einfach noch nicht in ihren Rhythmus. Wie gesagt, alles Spekulation. Klar ist, dass sie von ihrem Laufpensum nicht da ist, wo sie normalerweise ist, aber es gab auch in Wolfsburg Phasen (Ende 2013/Anfang 2014), wo sie nicht richtig fit war, das aber keine Verletzung als Ursache hatte.
    Man muss aber auch feststellen, dass sie selbst in ihrem gegenwärtigen Zustand noch deutlich aktiver ins Spielgeschehen eingreift als das bei D. Marozsan der Fall ist und deutlich sicherer im Passspiel als Melanie Behringer ist. Von daher haben ihre Einsätze ihre Berechtigung. Ich hoffe natürlich auch, dass ihre Probleme dem fehlenden Rhythmus und keiner Verletzung geschuldet sind und dass es nach Olympia kein böses Erwachen gibt, wie das im letzten Jahr bei Alex Popp der Fall war.

    Ansonsten kann ich deinen Ausführungen nur zustimmen, du sprichst absolut die richtigen Punkte an und stellst die richtigen Fragen. Eine Anmerkung hätte ich aber noch: Lina Magull war meines Wissens nicht bei der EM 2013 dabei;-)

    (5)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Hat sich jemals eine unserer N11-Spielerinnen über den heutigen Gegner als „Scheiß-Schweden“ geäußert?
    Wieso macht dann eine von der ich es am allerwenigsten erwartet hätte, nämlich Lotta Schelin und bezeichnet unser Team als „Scheiß-Deutschland“?
    (s. https://twitter.com/ffschweden?ref_src=twsrc%5Etfw)

    (6)
  • Detlef sagt:

    F.B.schrieb:
    „Lina Magull war meines Wissens nicht bei der EM 2013 dabei“

    Ich bin mir ziemlich sicher, daß Lina eine der Youngster im DFB-Team 2013 war!!! 😉

    Sie war wohl vorher verletzt, und ging somit auch nicht ganz fit ins Turnier!!!
    Aber sie kämpfte sich trotzdem gut rein, und belebte das Spiel!!!

    Und falls Lena Goeßling nächste Saison länger ausfallen sollte, wißt Ihr ja, bei wem Ihr Euch bedanken könnt!!! 🙁

    (-3)
  • Zaunreiter sagt:

    Frau Fußball, ich stimme der Lotta Schelin zu 100Prozent zu.
    Dem Horst Hrubesch würde ich einen Olympiasieg gönnen. Silvia Neid gönne ich ihn nicht.

    Dem Detlef stimme ich ebenfalls zu 100Prozent zu.

    (-21)
  • Markus Juchem sagt:

    @Detlef: Da musst Du sie wohl mit jemandem verwechseln. Magull wurde erst im Oktober 2015 erstmals in den Kader der Nationalelf berufen, damals zusammen mit Mandy Islacker.

    (7)
  • Ralligen sagt:

    „Sie war wohl vorher verletzt, und ging somit auch nicht ganz fit ins Turnier!!!
    Aber sie kämpfte sich trotzdem gut rein, und belebte das Spiel!!!“

    U-20 WM in Canada

    (6)
  • Ludwig sagt:

    @Zaunreiter: Neid und Missgunst gehen Hand in Hand, wie? Ich bin keineswegs zufrieden mit der bisherigen Leistung, aber es ist heute Abend das letzte Spiel unter der Leitung von Neid. Da erübrigen sich im Prinzip weitere Diskussionen. Und auch wenn ich beim Spiel gegen China erstmals so was gedacht habe wie: „Dafür haben sie sich einen vollfetten Dämpfer verdient.“, habe ich das überwunden. Ich finde nicht, dass man der Mannschaft Dinge anlasten sollte, die nach offenbar überwiegender Ansicht dem Trainerstab anzulasten sind. Und auch wenn man denkt, dass Neid es nicht verdient hat, würde ich es der einen oder anderen Spielerin gönnen, Olympionike zu werden, da sie jetzt schon einmal darum kämpfen können. Bei aller Kritik muss man ja nicht ernsthaft jemandem was Schlechtes wünschen.
    Ich sehe das wie Altwolf: Medaille oder keine Medaille wird nicht viel Einfluss auf das weitere Vorgehen in der N11 haben. Entweder haben Steffi Jones und ihr Stab andere Vorstellungen als Silvia Neid und ihr Stab oder eben nicht. Das wird sich zeigen.

    Und um noch einmal auf die EM 2013 zurück zu kommen. Da habe ich einiges anders in Erinnerung als Detlef. Die Vorrunde war grottig. Gegen Italien haben sie sich zusammen gerissen, akzeptabel gespielt und durch den Kullerball von Laudehr gewonnen. Und das Halbfinale gegen Schweden war eines der besseren Spiele, die ich im Frauenfussball gesehen habe. Da habe ich dem Kommentator Recht gegeben, der irgandwann meinte: „Guter Fussball. Guter, guter Fussball.“ Es war von beiden Seiten kein Champagnerfussball, aber es war so sehenswert, dass ich es mir gerne ein paar Mal angesehen habe, und nicht nur das Tor von Maroszan, sondern komplett. So unterschiedlich kann man offenbar Dinge wahrnehmen. Ich habe nach den bisherigen Eindrücken bei diesem Turnier nur den Eindruck, dass beide Mannschaften von der damaligen Formn ein gutes Stück entfernt sind. Na , da lass ich mich mal überraschen und vermiese mir nicht selbst den ganzen Tag durch die Hoffnung, dass Deutschland verliert.

    (19)
  • Andreas sagt:

    @Zaunreiter:
    Unfassbar so ein Kommentar. Wie kann man nur über so einen unsportlichen und absolut dummen Kommentar wie den von Lotta Schelin 100% Zustimmung geben. Ich weiß zwar nicht worauf sich der Kommentar bezieht, aber dass Schweden bei den letzten Turnieren immer gegen Deutschland verloren hat, dafür sollte sie die Schuld vor allem bei sich selber suchen. Diese Spiele waren alle kein Ruhmesblatt für Lotta Schelin. Und gönnen würde ich den Olympiasieg sicher eher den Deutschen als den Schwedinnen, die sich 2 mal ins Elfmeterschießen gemauert haben. Spielerisch scheint es da wohl nicht viel Qualität zu geben. Deutschland hat sich bei aller Kritikwürdigkeit unserer Elf wenigstens immer bemüht, das Spiel zu machen und aus eigener Kraft zu gewinnen. Das kann man von den Schwedinnen nicht behaupten. Außerdem besteht die Deutsche Mannschaft wohl nicht nur aus Silvia Neid sondern vor allem aus den Spielerinnen.
    Tut mir leid, aber über so einen Kommentar kann ich nur den Kopf schütteln.

    (22)
  • Karl sagt:

    @Detlef:
    Danke fuer die Klarstellung des Leistungsprinzips. Da stimme ich dir zum groessten Teil zu, zumindest Bremer haette ich auch mitgenommen und im Fall Laudehr frueher reagiert. Das mit Magull und der Euro wurde ja schon geklaert.
    Ansonsten habe ich aber Verstaendnis dass die BT bei ihrem letzten Turnier eher auf vertraute oder bewaehrte Kraefte setzt. Genau das ist naemlich das Erfolgsrezept der erfolgreichsten Nationalmannschaft (USA) und auch andere erfolgreiche wie etwa Finalgegner Schweden kaemen garnicht auf die Idee Schelin oder Fischer draussen zu lassen und die machen auch schon mal schlechte Spiele. Aber ich sehe schon ein dass man das auch anders sehen kann 🙂

    (6)
  • Altwolf sagt:

    Ich meine, daß man die Aussage Lotta Schelins nicht falsch verstehen sollte, sondern eine gehörige Portion Respekt wiedergibt, denn sie hat in der Vergangenheit immer wieder in N-11 u. CL erfahren müssen, daß „ihren“ möglichen Erfolgen immer wieder deutsche Teams im Wege standen und verhinderten.

    Es drückt für mich eher aus : „So ein Pech (S……), schon wieder die Deutschen !“

    (15)
  • Andreas sagt:

    Vielleicht ist Lotta Schelin aber auch einfach falsch übersetzt worden. Auf dfb.de wird die Schwedische Mannschaft vorgestellt. Es geht auch darum, dass Deutschland bis auf eine alle wichtigen Partien gewonnen hat. Dazu wird sie mit Scheiß Regel zitiert. Ob es sich dabei um die gleiche Äußerung handelt, weiß ich natürlich nicht.
    Seis drum. Trotz der zum Teil armseligen Auftritte drücke ich unseren Frauen alle Daumen. Schließlich ist das als Deutscher immer noch meine Mannschaft.

    (7)
  • Detlef sagt:

    Andreas schrieb:
    “ Außerdem besteht die Deutsche Mannschaft wohl nicht nur aus Silvia Neid sondern vor allem aus den Spielerinnen.“

    Das stimmt schon!!!
    Aber welche Spielerin/nen hätten denn Deiner Meinung eine olympische Goldmedaille bis jetzt verdient???

    Außer Däbritz und Popp vielleicht!!!

    (-5)
  • Sundermann sagt:

    @Zaunreiter

    Dein Kommentar ist einfach nur armselig.

    (2)