Home » Bundesliga Frauen

SC Sand feiert Kantersieg gegen Grasshopper Zürich

Von am 25. Juli 2016 – 8.47 Uhr 1 Kommentar

Frauenfußball Bundesligist SC Sand ist am Sonntag mit einem Kantersieg gegen den Schweizer Nationalligisten Grasshopper Club Zürich in die Saisonvorbereitung gestartet.

Anzeige

Im ersten Spiel unter Regie des neuen Trainers Colin Bell kam der SC Sand zu einem 9:0 (7:0)-Sieg.

Burger beste Torschützin

Nina Burger (25., 34. 44.), Verena Aschauer (50. ,59.), Jovana Damnanovic (14.), Anne van Bonn (21.), Laura Feiersinger (28.) und Isabelle Meyer (40.) erzielten die Treffer. Die Gäste spielten fast eine Stunde lang in Unterzahl, nachdem sich Kapitänin Margaux Kalberer an der Schulter verletzte, der Gast jedoch unverständlicherweise ohne Ersatzspielerinnen angereist war.

Sands Verena Aschauer (re.) im Zweikampf

Sands Neuzugang Verena Aschauer (re.) traf doppelt © Udo Künster

Gute Chancenverwertung in Halbzeit eins

Bell war mit dem Auftritt seiner Schützlinge zufrieden: „In der ersten Halbzeit ist der Ball gelaufen, die Mannschaft hat sich gut bewegt und die Chancen genutzt.“ In der zweiten Halbzeit war er mit der Chancenverwertung nicht zufrieden: „Wir hatten sicher genauso viele Tormöglichkeiten, da müssen wir ansetzen. Entscheidend ist aber, dass wir den Einstieg gemacht haben und nach sechs Trainingseinheiten plus Spiel bin ich zufrieden.“

Aufstellung Sand:

Schlüter; Savin (72. Amann), Gaugigl (46. Caldwell), Vetterlein, Sandvej (46. Vojtekova), van Bonn, Igwe (72. Schneider), Feiersinger (66. Veth), Meyer (46. Aschauer), Damnjanovic, Burger (46. Chojnowski).

Tags: ,

Markus Juchem (48) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

zalando.de - Schuhe und Fashion online

1 Kommentar »

  • vikkybummsy sagt:

    Na wenn das so ist wird Sand bestimmt Deutscher Meister mit Bell, aber halt..der FFC Frankfurt gewannn ja auch mal mit Bell in der Vorbereitung 29:0 gegen Neu Isenburg und wurde in der Meisterschaft…..3er. Wenn das mal kein gutes Omen für Sand ist..

    9:0 gegen eine Mannschaft mit 10 Spielerinnen..Boah Ey

    (-4)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar