Home » Bundesliga Frauen

Neuer Hauptsponsor beim SC Freiburg

Von am 22. Juli 2016 – 8.43 Uhr 3 Kommentare

Der Energie- und Umweltdienstleister badenova ist neuer Haupt- und Trikotsponsor der Frauen- und Mädchenabteilung des SC Freiburg.

Anzeige

Die badenova wird künftig auf den Trikots des Bundesligateams, der vergangene Saison in die Regionalliga aufgestiegenen Zweiten Mannschaft sowie bei den Mädchenteams des Sport-Club präsent sein. Über Vertragsinhalte wurde wie gewohnt Stillschweigen vereinbart.

Starker Partner

„Die SC-Frauen haben mit dem vierten Platz in der Bundesliga, dem Erreichen des DFB-Pokal-Halbfinales und mit den U17-Juniorinnen im Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft eine überaus starke Saison hinter sich“, sagt Oliver Leki, Vorstand des SC Freiburg. „Wir freuen uns mit der badenova einen starken Partner gefunden zu haben, der die erfolgreiche Entwicklung begleiten wird.“

badenova neuer Hauptsponsor beim SC Freiburg

(V.l.n.r.): Janina Minge, Lena Petermann, Mathias Nikolay (Vorstand badenova), Birgit Bauer (Managerin SC Frauen), Oliver Leki (Vorstand SC Freiburg), Giulia Gwinn Foto: SCF/Seeger

Attraktive Plattform

Mathias Nikolay, Vorstand der badenova, sagt: „Frauenfußball beim SC Freiburg ist nicht zuletzt aufgrund der Liveübertragungen auf Eurosport oder den Dritten Programmen eine attraktive Plattform. Zudem leistet die Frauen- und Mädchenabteilung des SC in der Nachwuchsförderung hervorragende Arbeit. Diesen Weg unterstützen wir gerne.“

Professionelle Arbeit

„Im Kader des deutschen Olympiateams für Rio stehen vier Spielerinnen, die hier in Freiburg ausgebildet wurden,“ ergänzt Birgit Bauer, Managerin der SC-Frauen. „Das ist das Ergebnis unserer professionellen Arbeit, die wir mit der Unterstützung der badenova fortführen werden.“

Tags:

Markus Juchem (48) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

zalando.de - Schuhe und Fashion online

3 Kommentare »

  • Gondel sagt:

    „Frauenfußball beim SC Freiburg ist nicht zuletzt aufgrund der Liveübertragungen auf Eurosport oder den Dritten Programmen eine attraktive Plattform. Zudem“

    Blöd nur, daß Eurosport nicht mehr überträgt und der Südwestrundfunk sich noch nie wirklich für Frauenfußball interessiert hat. Trotz drei Clubs im Sendegebiet. Freiburg, Sand, Hoffenheim.

    (3)
  • Detlef sagt:

    Da bleibt nur zu hoffen, daß der neue Sponsor nicht gleich wieder abspringt, wenn er seinen Irrtum bemerkt!!!

    (2)
  • holly sagt:

    warum sollte der Sponsor abspringen? Es steht doch ganz klar da sie es auch wegen der hervorragenden Nachwuchsarbeit machen und nicht nur wegen ES.
    Außerdem können ja andere Dritte Programe dann die Auswärtsspiele der Freiburgerinnen zeigen 🙂
    Die Badenova wird sich schon vorher darüber in Gesprächen informiert haben wie es mit Fersehübertragungen aussieht.

    (3)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar