SC Freiburg verlängert mit Sarah Puntigam

Von am 26. März 2016 – 8.41 Uhr

Frauenfußball-Bundesligist SC Freiburg hat den zum Saisonende auslaufenden Vertrag mit der österreichischen Nationalspielerin Sarah Puntigam verlängert.

Puntigam absolvierte für den Sport-Club bisher 34 Spiele (3 Tore) in der Allianz-Frauen-Bundesliga und sieben im DFB-Pokal (2 Tore).

Stabil in der Defensive

„Das ist ein tolles Zeichen, dass sich nach Lena Petermann und Cinzia Zehnder eine weitere Nationalspielerin entscheidet, beim SC zu bleiben“, freut sich Freiburgs Managerin Birgit Bauer. „Sarah Puntigam hat in ihren fast zwei Jahren bei uns gezeigt, weshalb wir sie geholt haben. Sie stabilisiert unsere Defensive und ist auch als Persönlichkeit in der Mannschaft sehr wichtig. Wir freuen uns, dass Sarah ihre Zukunft im Breisgau sieht.“

Sarah Puntigam im Zweikampf

Sarah Puntigam (re.) im Duell mit Bayerns Melanie Leupolz Marion Kehren / girlsplay.de

Potenzial noch nicht ausgeschöpft</h3
Sarah Puntigam selbst betont, dass sie sich in Freiburg „sehr wohl fühlt.“ Hinzu kommt, dass „wir uns als Mannschaft in einer Entwicklung befinden, die noch nicht abgeschlossen ist, wir sind noch nicht am Limit angekommen. Wir haben noch viel Potential, weiter oben anzugreifen, das ist auch mein und unser klares Ziel. Ich möchte weiterhin meinen Teil dazu beitragen, dass uns das gelingt.“

Tags: ,

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.