Home » Bundesliga Frauen

VfL Wolfsburg: Auch Kerschowski bleibt

Von am 15. März 2016 – 18.30 Uhr 9 Kommentare

Frauenfußball Bundesligist VfL Wolfsburg kann auch weiterhin auf die Dienste von Mittelfeldspielerin Isabel Kerschowski bauen.

Anzeige

Die 28-Jährige verlängerte ihren Vertrag um zwei Jahre bis zum 30. Juni 2018.

„Isabel zeigt viel Einsatz und wurde absolut verdient im vergangenen Jahr nach einer langjährigen Pause in die Nationalmannschaft berufen. Ich freue mich, sie weiter im Team zu haben“, sagt Ralf Kellermann, Cheftrainer und Sportliche Leiter der VfL-Frauen.

Absoluter Vertrauensbeweis

Kerschowski stieß 2014 von Bayer 04 Leverkusen zu den Grün-Weißen und hatte zuvor für den 1. FFC Turbine Potsdam gespielt. „Ich bin super glücklich über die Vertragsverlängerung. Das ist für mich ein absoluter Vertrauensbeweis. Ich freue mich, weiterhin mit der Mannschaft auf Titeljagd zu gehen und weiter auf diesem hohen Niveau spielen zu können,“ so Kerschowski.

Isabel Kerschowski jubelt mit ihrem Team

Isabel Kerschowski (2. v. re.) verlängerte als eine von neun Spielerinnen ihren Vertrag © Sascha Pfeiler / girlsplay.de

Neunte Vertragsverlängerung

Binnen kurzer Zeit ist Kerschowski damit die neunte Spielerin, die sich weiter an den VfL Wolfsburg bindet. Zuvor hatten bereits Almuth Schult, Noelle Maritz, Vanessa Bernauer, Joelle Wedemeyer, Zsanett Jakabfi, Merle Frohms, Jana Burmeister und Stephanie Bunte ihre Verträge beim aktuellen Tabellendritten der Allianz Frauen-Bundesliga verlängert.

Tags: ,

Markus Juchem (48) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

zalando.de - Schuhe und Fashion online

9 Kommentare »

  • bale sagt:

    BRAVO ISY AUF GEHTS

    (3)
  • FFFan sagt:

    Damit haben bis auf N.Keßler und V.Faißt alle aktuellen Spielerinnen des VfL Wolfsburg einen Vertrag für die nächste Saison.

    (3)
  • SK23 sagt:

    Das war sicherlich nicht die dümmste Idee, diese Vertragsverlängerungen noch vor dem Spiel gegen Frankfurt am Sonntag unter Dach und Fach zu bringen. Jede einzelne Spielerin auf dem Feld weiss, dass sie auch nächstes Jahr bei diesem Verein spielen wird. Dies ist hoffentlich Motivation genug, um sich in den Allerwertesten zu klemmen und diese CL-Quali zu schaffen.

    (6)
  • F.B. sagt:

    Wobei ich froh wäre, wenn die ein oder andere aus dem Reigen der „Stareinkäufe“ keinen Vertrag mehr für die nächste Saison hätte. Es wird nicht so einfach sein, im Sommer z.B. eine Simic oder eine Bussaglia loszuwerden.

    (-1)
  • GG sagt:

    Respekt @F.B. … für die offenen Worte.
    Elise ist m.E. nicht das Problem … Julia und Ramona, bei diesen beiden Personalien würde ich vermutlich sogar aufatmen.

    (2)
  • F.B. sagt:

    @GG: Bei Ramona Bachmann bin ich natürlich absolut bei dir. Nur glaube ich nicht, dass Kellermann sie abgeben wird, sie war ja seine absolute „Wunschspielerin“ und er wollte sie unbedingt schon im Sommer verpflichten. Ich fürchte, da wird es noch länger dauern, bis sich Einsicht durchsetzt…
    Elise Bussaglia ist freilich deutlich mannschaftsdienlicher, als das bei Bachmann der Fall ist, sie hat für mich aber keine Zukunft, da sie mit Lena Gößling überhaupt nicht harmoniert. Diese Erkenntnis scheint sich bei Kellermann bereits nach dem Bayern-Spiel in der Hinrunde durchgesetzt zu haben. Aus diesem Grund muss Lena ja immer in die Innenverteidigung oder auf die 10 rücken, wenn Bussaglia spielt.

    (0)
  • Gerd karl sagt:

    Ramona Bachmann ist seit 5 monaten im spielbetrieb der mannschaft eingebunden.
    Und das nach so kurzer zeit die sogenannten ,, Experten“ sagen ramona passt nicht, ist lachhaft.
    Sie wird dem vfl noch viel freude machen.

    (-2)
  • F.B. sagt:

    @Gerd Karl: Ich weiß nicht, ob du dir vielleicht mal eines der letzten Olympia Quali-Spiele der Schweiz angeschaut hast. Dann hättest du sehen können, wie „eingebunden“ sie in einer Mannschaft ist, in der sie schon sehr lange spielt – nämlich überhaupt nicht. Sie hat keinerlei Bezug zu ihren Mitspielerinnen, kein Gespür für den richtigen Pass und keine Übersicht. Auch das Trainerteam in Wolfsburg wird irgendwann zu dieser Einsicht kommen – ich fürchte nur, bis dahin werden die Fans noch eine Menge leiden müssen.

    (0)
  • holly sagt:

    hm vielleicht erwartet ihr alle einfach nur zuviel von R.B.
    frage mich schon seit Jahren warum so ein Hype um sie gemacht wird.
    Sicher ist sie eine gute Fussballerin, aber der Superstar für den sie immer gehalten wird habe ich noch nie in ihr gesehen

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar