Home » DFB-Frauen

USA-Reise: Svenja Huth ersetzt Melanie Leupolz

Von am 27. Februar 2016 – 10.07 Uhr 11 Kommentare

Bundestrainerin Silvia Neid hat für den SheBelieves Cup in den USA (3. bis 9. März) Svenja Huth vom 1. FFC Turbine Potsdam nachnominiert.

Anzeige

Huth ersetzt die wegen einer Knochenprellung im linken Sprunggelenk ausfallende Mittelfeldspielerin Melanie Leupolz vom FC Bayern München.

Sieben Ausfälle

Leupolz ist damit die siebte Spielerin, die der Bundestrainerin beim Turnier in den USA nicht zur Verfügung steht. Aufgrund von Verletzungen fehlen neben Leupolz noch Bianca Schmidt, Jennifer Cramer (beide Knochenödem), Pauline Bremer und Felicitas Rauch (beide Muskelfaserriss) aus. Simone Laudehr fehlt wegen einer Prüfung im Rahmen ihres Studiums, ist Lena Lotzen ist erst vor Kurzem wieder ins Mannschaftstraining beim FC Bayern München eingestiegen.

Svenja Huth (li.) reist mit der Nationalelf in die USA © Sascha Pfeiler, girlsplay.de

Svenja Huth (li.) reist mit der Nationalelf in die USA © Sascha Pfeiler, girlsplay.de

Hochkarätige Gegner

In den USA trifft die Frauen-Nationalmannschaft in Tampa/Florida am 3. März (ab 17 Uhr OZ/23 Uhr MEZ) auf Frankreich, am 6. März (ab 16.45 Uhr OZ/23.45 Uhr MEZ) wird in Nashville/Tennessee die Partie gegen England ausgetragen. Zum Abschluss des Turniers kommt es am 9. März (ab 19.45 Uhr OZ/10. März, 1.45 Uhr MEZ) in Boca Raton/Florida zur Partie mit den USA.

Tags: ,

Markus Juchem (48) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

11 Kommentare »

  • Digger Dunn sagt:

    Für alle Turbine-Fans, die im „Karli“ live die Spiele verfolgen können, wohl eine logische und überfällige Nachnominierung.
    @Frank 1966, in Klammern steht Feed2all p2p4u.

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Selten in der letzten Zeit so eine verdiente Nominierung zur Kenntnis genommen! Hoffe inständig, dass sie gesund aus den USA zurückkommt, denn sie ist die unverzichtbare Lebensversicherung bei den Turbinen seit Pauline Bremer, Ayoma und Lira/Anja!

    @DiggerDunn
    Mit Deiner gen. Einschränkung „…die im Karli live…“ kann ich absolut nichts anfangen! Wie meinst Du denn dies?

    (-1)
  • Digger Dunn sagt:

    @Schenschtschina Futbolista
    Weil die Turbine-Fans (live im Karli) ja wohl bei jedem Heimspiel hautnah dabei sind und die Leistungen ihrer Kickerinnen dann ja auch beurteilen können. Wer auf’s TV oder Streams angewiesen ist, hat da eher das Nachsehen. Trotz DFB-TV und Eurosport ist nämlich die mediale Präsenz der AFBL noch ausbaufähig.
    Ich hoffe, daß das jetzt damit halbwegs verständlich erkärt ist.

    (7)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    @Digger Dunn
    Klar,live is live, aber wer sich über die BL-Highlights auf DFB.DE oder EUROSPORT selbst kein Urteil zu bilden vermag, hat Defizite! Schlussendlich nominieren ja nicht wir Fans, aber die N11-Tauglichkeit dieser o. jenen Spielerin mag ich auch so beurteilen. Wie viele FF-Fans verfassen denn ihre Posts hier auf der selben Basis – nicht live dabei gewesen zu sein!?
    Ich sehe diesen Passus von Dir daher als überflüssig, suggeriert er doch mangelnde/fehlende Kompetenz bei allen Anderen. Getroffen fühle ich mich dennoch nicht; da bin ich schon zulange dabei! 😉

    (-9)
  • Detlef sagt:

    Eine längst überfällige Nominierung, die allerdings nur durch Verletzung/Ausfall von bundesgöttlichen Lieblingen zustandekam!!!

    Seis drum!!!
    Auch ich hoffe auf eine unverletzte Rückkehr aller Natiokickerinnen, besonders aber natürlich von TABBI und SVENJA!!! 😉
    Gleiches gilt natürlich auch für KAYKAY, der ich viel Erfolg mit ihren Mathildas wünsche!!! 🙂

    Dieser blauweiße Blick durch die TURBINE-Fanbrille sei uns gestattet, da wir schließlich schon genug Verletzte zu beklagen haben!!! 🙁

    (2)
  • GG sagt:

    Schön für Deutschland, das Bundesgöttin an Svenja gedacht hat – halte sie im Vergleich zu Mandy Islacker und Lena Petermann für die bessere Besetzung … sie hat in Frankfurt einfach zu wenig Einsatzzeit erhalten.

    Ich möchte den Blick aber nochmal auf Melly richten: Der DFB hat veröffentlicht, auch sie leide an einem Knochenödem ?? Das ist – so glaube ich – nochmal eine Spur hässlicher als eine -prellung ?
    Es wäre jedenfalls schon fatal, wenn Melly – die bereits verhinderte U20-Weltmeisterin 2014 – wegen so einer Geschichte Olympia verpassen würde …

    (2)
  • Altwolf sagt:

    @GG
    Ein Knochenödem ist eine Diagnose aufgrund eines MRTs, verursacht durch eine starke Belastung wie sie z.B. durch eine Prellung zustandegekommen ist- somit kein Bruch.
    Also muß es keinen längerfristigen Ausfall bedeuten.

    Als man noch kein MRT hatte, sortierte man solch eine Verletzung als starke Prellung ein.

    (4)
  • adipreissler sagt:

    @GG Machst Du Witze? Huth hat in Frankfurt 121 Bundesligaspiele gemacht, seit sie 17 war. Da war sogar noch ein Keuzbandriß dazwischen.

    (2)
  • FFFan sagt:

    @ adipreissler:
    „Huth hat in Frankfurt 121 Bundesligaspiele gemacht…“

    Allerdings mehrheitlich Teileinsätze. Sie wurde 49 mal ein- und 27 mal ausgewechselt. In Potsdam spielt sie fast immer die kompletten 90 Minuten.

    (7)
  • F.B. sagt:

    Vor allem spielt sie auch auf einer Position, wo sie ihre Stärken wieder zur Geltung bringen kann. Bei Frankfurt wurde sie ja längere Zeit auf der Linksverteidiger-Position eingesetzt.

    (6)
  • tavalisk sagt:

    DFB-TV meldet, dass die deutschen Spiele dort übertragen werden:

    http://www.dfb.de/news/detail/shebelieves-cup-dfb-frauen-live-auf-dfb-tv-140804/

    (4)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar