Home » Bundesliga Frauen

Bundesliga nimmt wieder Fahrt auf

Von am 12. Februar 2016 – 10.18 Uhr 1 Kommentar

Mit dem 13. Spieltag der Allianz Frauen-Bundesliga beenden die Vereine am Wochenende die Winterpause. Fünf Spiele sind für Sonntag terminiert, darunter das Nord-Duell zwischen dem SV Werder Bremen und dem VfL Wolfsburg. Am Montagabend empfängt der 1. FFC Frankfurt die TSG 1899 Hoffenheim.

Anzeige

Das zweitbeste Team gegen das zweitletzte. Unterschiedlicher könnten die Vorzeichen vor dem Spiel des SV Werder Bremen gegen den VfL Wolfsburg kaum sein, und die Rollen sind klar verteilt. Durch einen Sieg könnten die Wolfsburgerinnen im Fernduell mit dem punktgleichen 1. FFC Frankfurt vorlegen. Der Blick nach oben erscheint allerdings kaum noch realistisch. Der FC Bayern München hat bereits zwölf Punkte Vorsprung.

Spannender Abstiegskampf
Dass die Münchenerinnen am Wochenende Punkte lassen, erscheint darüber hinaus mehr als fraglich. Der noch immer ungeschlagene amtierende Meister empfängt Tabellenschlusslicht 1. FC Köln. Der Aufsteiger hat momentan sechs Punkte auf dem Konto, einen weniger als Werder und nur zwei weniger als Bayer 04 Leverkusen auf dem rettenden zehnten Rang. Während die Meisterschaft so gut wie entschieden scheint, ist es am Tabellenende spannend.

Kann Leverkusen wieder punkten?
Da Bremen und Köln als klare Außenseiter in den 13. Spieltag gehen, könnte das die Chance für die Leverkusenerinnen sein, ihren Vorsprung auf die Abstiegsränge auszubauen. Die Werkself ist beim FF USV Jena zu Gast, derzeit mit 13 Punkten auf Platz neun. „Wir freuen uns, dass es wieder losgeht. Es ist eine gute Stimmung im Team.“ Jenas Cheftrainer Daniel Kraus baut auf diese mentale Stärke seiner Mannschaft und möchte gegen Leverkusen „den positiven Ausklang des vergangenen Jahres unbedingt fortsetzen“. Am letzten Spieltag vor Jahresfrist erspielten sich dabei die Jenaerinnen einen starken 2:1-Auswärtssieg beim VfL Wolfsburg. Allerdings hat Leverkusen gegen alle Teams aus dem unteren Tabellendrittel während der Hinrunde gepunktet, gegen den FF USV gab es im Hinspiel ein torloses Remis.

Freiburg will Heimstärke beweisen
Der 1. FFC Turbine Potsdam, der nach schwachem Saisonstart auf Rang acht überwintert hat, tritt am Sonntag bei Tabellennachbar SC Freiburg an. „Uns erwartet ein extrem starker Gegner, der uns alles abverlangen wird,“ so Freiburgs Trainer Jens Scheuer. Seine Elf werde „mit allem, was wir haben, dagegenhalten.“ Das erklärte Ziel müsse sein, „zu Hause ungeschlagen zu bleiben.“

Für die SGS Essen lief es in der Hinrunde rund. © Frank Gröner, girlsplay.de

Für die SGS Essen lief es in der Hinrunde rund. © Frank Gröner, girlsplay.de

Leistung bestätigen
Mit dem SC Sand und der SGS Essen treffen zwei Teams, die in der Hinrunde überzeugen konnten, aufeinander. In der Tabelle trennt beide Mannschaften nur ein Punkt. Die SGS, die vor der Winterpause den 1. FFC Frankfurt bezwingen konnte, liegt auf dem vierten Rang, der SC Sand auf dem fünften. „Wir haben mit Platz fünf in der Vorrunde und mit der Qualifikation für das Halbfinale im DFB-Pokal alle gesteckten Ziele erreicht und sogar fast übertroffen“, erklärt der sportliche Leiter des SC, Dieter Wendling, fügt aber hinzu: „Jetzt ist die Mannschaft gefordert, dies in den kommenden Spielen zu bestätigen.“ Die Vorbereitung lief ausschließlich auf Kunstrasen, am Sonntag geht es auf Naturrasen wieder zur Sache. Die Essenerinnen traten zur Generalprobe im Test beim FSV Gütersloh 2009 an und siegten mit 3:0.

Eurosport zeigt Frankfurt-Spiel
Im Montagsspiel stehen sich ab 18 Uhr (live auf Eurosport und DFT-TV) der 1. FFC Frankfurt und die TSG 1899 Hoffenheim gegenüber. „In der Bundesliga geht es darum, den Druck auf den VfL Wolfsburg im Kampf um die Champions-League-Qualifikation aufrechtzuerhalten – und das geht allein mit Siegen. Hinter uns liegt eine erfolgreiche Vorbereitungsphase, in der wir sehr konzentriert arbeiten und unsere Form gegen starke Gegner testen konnten“, so FFC-Interimstrainer Matt Ross. Beide Teams standen sich bislang sechsmal in der Bundesliga gegenüber. Stets behielt der FFC die Oberhand.

Tags: , , , , , , , , , , ,

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

1 Kommentar »

  • OrbisJack sagt:

    Ohne weitere Kommentar, tipp ich auf Siege für Freiburg, Wolfsburg, Bayern, Frankfurt, Essen und Jena.

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar