Home » Bundesliga Frauen

FFC Frankfurt testet gegen St. Pölten und Luzern

Von am 27. Januar 2016 – 14.02 Uhr

Frauenfußball Bundesligist 1. FFC Frankfurt wird in Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte auch in diesem Jahr ein einwöchiges Trainingslager in der Türkei bestreiten und dort auch zwei Testspiele bestreiten.

Anzeige

Am morgigen Donnerstag reist die Mannschaft samt Trainer- und Betreuerstab ins türkische Side in der Nähe von Antalya, wo der 1. FFC Frankfurt bis zum 4. Februar sein Trainingscamp bestreiten wird.

Vertrautes Terrain

Bereits zum vierten Mal ist der FFC-Tross im Hotel Sueno Beach Side zu Gast – dabei fiel die erneute Entscheidung zu Gunsten dieses bei Fußballmannschaften sehr gefragten Hotels nicht schwer: Die optimalen Bedingungen der direkt am Meer gelegenen Anlage, die über zwei hochwertige Rasenplätze, einen mit modernen Fitnessgeräten ausgestatteten Kraftraum und verschiedene Regenerationsmöglichkeiten wie Sauna/Hamam und Schwimmbad verfügt, garantieren eine bestmögliche Trainingsarbeit.

Testspiel gegen St. Pölten und den FC Luzern

Während des Aufenthalts in der Türkei wird der 1. FFC Frankfurt zwei interessante Testspiele absolvieren:  Am Sonntag, dem 31. Januar 2016, 14.00 Uhr (MEZ), kommt es zum Kräftemessen mit dem österreichischen Meister FSK  St. Pölten-Spratzern. Am Mittwoch, dem  3. Februar 2016, 14.00 Uhr (MEZ), trifft der FFC dann  auf den FC Luzern (Schweiz).

Jubel des 1. FFC Frankfurt

Der FFC Frankfurt will sich in der Türkei in Schuss bringen © Mirko Kappes / girlsplay.de

Optimale Rahmenbedingungen nutzen

FFC-Interimstrainer Matt Ross meint: „Wir werden diese intensive Trainingswoche bei sicherlich optimalen Rahmenbedingungen nutzen, um  an unserer defensiven Organisation sowie an der taktischen Flexibilität zu arbeiten. Zudem stehen auch immer wieder Athletikeinheiten auf dem Platz, aber auch im Kraftraum auf dem Programm. Wir wollen in Side den Grundstein für eine erfolgreiche zweite Saisonhälfte legen und ich bin sehr dankbar, dass wir die Möglichkeit eines professionellen Trainingslagers in Anspruch nehmen können.“

Dank an Sponsoren

FFC-Manager Siegfried Dietrich ergänzt: „Nach einer Hinrunde mit Höhen und Tiefen werden wir uns in der Türkei auf die kommenden Monate einschwören, in denen wir unsere ambitionierten Ziele in der Allianz Frauen-Bundesliga und in der UEFA Women’s Champions League verfolgen wollen. Ein besonderer Dank gilt unseren zahlreichen Sponsoren, die dank ihres großartigen Engagements maßgeblichen Anteil an der Realisierung des Winter-Trainingslagers haben.“

Tags:

Markus Juchem (48) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar