Lina Magull erleidet Schultereckgelenkssprengung

Von am 6. Dezember 2015 – 22.14 Uhr 5 Kommentare

SC Freiburgs Nationalspielerin Lina Magull hat sich beim 6:1-Sieg gegen Bayer 04 Leverkusen eine Schultereckgelenkssprengung zugezogen und wird auf unbestimmte Zeit ausfallen.

Magull hatte in der Partie nach 70 Minuten ausgewechselt werden müssen. Eine eingehende Untersuchung im Krankenhaus ergab am Abend die Diagnose.

Erst am Montag wird feststehen, ob die 21-jährige operiert werden muss oder die Verletzung konservativ behandelt werden kann. Magull meldete sich am Abend über Facebook zu Wort und berichtete, dass es ihr „soweit gut“ gehe. Gleichzeitig bedankte sie sich für die zahlreichen Nachrichten und Genesungswünsche.

Tags: ,

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

5 Kommentare »