Home » Bundesliga Frauen

Stengel und Mewis verlassen Bayern München

Von am 29. November 2015 – 21.46 Uhr 8 Kommentare

Der Deutsche Meister FC Bayern München wird ab der Winterpause ohne seine beiden US-Spielerinnen Katie Stengel und Kristie Mewis auskommen müssen.

Anzeige

„Katie Stengel und Kristie Mewis werden im Winter in die USA zurückgehen“, so Bayern Münchens Frauenfußball-Managerin Karin Danner in einem Interview mit der vereinseigenen Website fcbayern.de. Darüber hinaus kündigte sie an, womöglich die Offensive zu verstärken. „Aber nur wenn wir jemanden Passendes finden“, so Danner.

Erfolgsserie Lohn für die gesamte Abteilung
Die Erfolgsserie von 32 Ligaspielen ohne Niederlage komme nicht von ungefähr. „Das ist der große Verdienst von Thomas Wörle, dem gesamten Trainerstab und der Mannschaft. Sie bilden ein homogenes Team, zu dem auch alle Mitarbeiter im Hintergrund zählen. Der momentane Lauf ist daher eine Auszeichnung für unsere komplette Abteilung. Die gute Arbeit der letzten Jahre zahlt sich jetzt aus.“

Kristie Mewis in Aktion

Kristie Mewis kehrt genauso wie Katie Stengel in die USA zurück © Marion Kehren / girlsplay.de

Champions-League-Aus als bittere Erfahrung
Das frühe Aus in der UEFA Women´s Champions League sei eine „sehr bittere Erfahrung“ gewesen, die aber zum Reifeprozess der Mannschaft beitragen werden. „Sollten wir nächste Saison wieder in der Champions League spielen, werden wir ganz anders auftreten“, verspricht Danner, die anders als Trainer Thomas Wörle kein Understatement betreibt.

Erneut den Meistertitel im Visier
„Wir sind Deutscher Meister, wollen diesen Titel verteidigen und wieder zusammen mit unseren Herren auf den Rathausbalkon. Dieses Erlebnis im Mai war sehr beeindruckend für uns alle und das möchten wir wieder erleben. Das gibt uns auch einen Schub Extramotivation.“

Tags: , ,

Markus Juchem (48) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

8 Kommentare »

  • Eric sagt:

    Da Genoveva Anonma unglücklich in den USA ist, wird sie als möglicher Kandidat gehandelt.

    (-14)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Ich bedaure diesen Abflug der Beiden, denn sie passten irgendwie in die BL, und wenn nicht beim FCB, dann eben in einem anderen Team!
    Die verständliche Unzufriedenheit beider US-Girls ist dem breit aufgestellten Bayern-Kader und auch der ungenügenden Würdigung ihrer Möglichkeiten und techn. Vorzüge geschuldet. Hier hat Wöhrle für mich etwas geschlampt.

    (2)
  • OrbisJack sagt:

    @eric

    Warum hat dein Kommentar im Moment -8 an Daumen?!?

    (4)
  • Dori sagt:

    Das kommt für mich nicht überraschend.

    Mit Mewis hatte man von Anfang an nur bis zur Winterpause geplant, weil man wusste, dass bis dahin Boquete und bald auch wieder Lotzen und Iwabuchi spielfähig sein würden.

    Stengel hat auch immer gesagt, dass sie nach Deutschland gekommen ist, um sich weiterzuentwickeln, aber auch an die Zukunft und die Nationalmannschaft denkt. Dass sie nicht für immer in Deutschland bleiben wollte, war klar.
    Trotzdem schade.

    (13)
  • holly sagt:

    beide kamen diese Sasison nicht wirklich zu Einsatz. Bei Mewis war ja klar das sie nicht lange bleibt. Der Hauptgrund für ihren Abgang sehe ich hauptsächlich in der Olympia Teilnahme der USA. Da wollen sich beide sicher anbieten. Dazu müssen sie schon in den Staaten sein bevor die US Liga anfängt. Um alle Lehrgänge und Kurse mitzumachen.

    (3)
  • balea sagt:

    Zuviel Geld, zu aufgeblähter Kader, zuviel Rumgesitze auf den Bänken – irgendwann ist der Frust zu gross und man geht wieder, weil die Saisonkarte bei den Herren das Gefühl nicht aufwiegt, in München seine Zeit zu verplempern.

    (-4)
  • bale sagt:

    NA JA VIELLEICHT NÄCHSTES MAL BEIDE EINEM ANDEREN VEREIN AUSLEIHEN?ICH VERMUTE,DASANOMNA NICHT SO BELIEBT IST.WARUM VON TURBINE WEG?WAR DOCH DIEJENIGE,DIE DIE TORE SCHOSS,WENN ICH JETZT SEHE WIEVIEL TORE TURBINE HAT?WAR SIE BEI EUCH FANS BELIEBT IN POTSDAM?

    (0)
  • OrbisJack sagt:

    @bale

    Ja, war sie. Aber sie (bzw. Ihre Agent) wollte weg. Da kann man einfach nichts mehr tun.

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar