Home » DFB-Frauen

Cramer für Schmidt nachnominiert

Von am 24. November 2015 – 17.37 Uhr 10 Kommentare

Jennifer Cramer, Abwehrspielerin des 1. FFC Turbine Potsdam, ist für das Länderspiel gegen England am Donnerstag (ab 18 Uhr live in der ARD) für ihre verletzte Teamkollegin Bianca Schmidt nachnominiert worden.

Anzeige

Schmidt reist aufgrund wiederkehrender Kniebeschwerden noch heute aus dem Teamquartier in Essen ab. Schmidt kam zuletzt bei der Frauen-WM in Kanada beim 4:1-Sieg im Achtelfinale gegen Schweden zum Einsatz.

Tags: ,

Markus Juchem (48) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

10 Kommentare »

  • Jennifer sagt:

    Müsste Jennifer Cramer nicht auch erstmal wieder so richtig fit werden?

    (20)
  • Detlef sagt:

    Es ist einfach unfaßbar, wie mit der Gesundheit der Spielerinnen umgegangen wird!!! 🙁
    JENNY hat gerade einmal wenige Minuten in der Liga hinter sich!!!
    Da kriegt man doch den großen Haß!!! 🙁

    (-5)
  • Oskar Walter sagt:

    Das sind die alten Kriterien für eine Nominierung von S.N.,die sich nicht mehr ändern werden. Man kann nur hoffen, dass sie dies nicht auf ihre Nachfolgerin übertragen kann.

    (9)
  • Eric sagt:

    Jenny Cramer war seit Monaten verletzt und ist gerade erst ins Training eingestiegen. In der Liga hat sie gerade mal 55 Spielminuten in den Beinen und kann damit noch gar nicht fit sein. Diese Nominierung ist unverantwortlich und zeigt mal wieder, dass Frau Neid keinerlei Verantwortungsbewusstsein hat.
    Frau Jones bitte übernehmen Sie, denn schlimmer kann es nicht werden!!!

    (16)
  • wisser sagt:

    sorry, es liegt doch an der spielerin bzw. dem verein abzusagen, wenn ich noch nicht fit bin. aber die meisten schrecken vor der absage zurück, weil sie angst haben nicht mehr berücksichtigt zu werden!nich alles ist S.N. schuld!

    (2)
  • Detlef sagt:

    Ich bin mir nicht sicher, wie die Einspruchsmöglichkeiten sind, aber als Vereinstrainer würde ich keine Spielerin für die Natio freigeben, die gerade erst aus dem Lazarett zurückgekommen ist!!! 🙁

    (1)
  • Detlef sagt:

    @wisser,
    Der Name ANNA SARHOLZ steht warnend für eine Spielerin, die es gewagt hat einer Bundestrainerin abzusagen, und anschließend für alle Zeit geächtet war!!! 🙁

    (1)
  • Keks sagt:

    Naja, das Verhalten der guten Frau Sarholz war einfach nur, sagen wir es ungeschickt. Mehr kann man dazu nicht sagen. Da hätte es auch in jedem „normalen“ Berufsleben Konsequenzen gegeben. Mag nicht jedem schmecken, ist aber so.

    (14)
  • CK7 sagt:

    also Detlef, mach mal einen Punkt… Sarholz‘ Problem war nicht die Absage (aus psychischen Gründen) sondern ihr Verhalten direkt danach…

    (11)
  • enthusio sagt:

    Immerhin drei Ex-Duisburgerinnen werden morgen beim Länderspiel in Duisburg höchstwahrscheinlich zum Einsatz kommen: Annike Krahn, Simone Laudehr und Mandy Islacker.
    Schade, dass die anderen Ex-Duisburgerinnen Alex Popp (wegen ihrer Prüfung) und Luisa Wensing (wegen ihrer langwierigen Verletzung) nicht dabei sein können.

    (4)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar