Home » DFB-Frauen

DFB-Pokal: Halten sich die Erstligisten schadlos?

Von am 26. September 2015 – 0.02 Uhr

Insgesamt 16 Partien werden in der zweiten Hauptrunde des DFB-Pokals der Frauen ausgetragen. Drei finden bereits am Samstag statt, den Auftakt macht aus Auswärtsspiel des 1. FFC Frankfurt beim PSV Freiburg. Auch Titelverteidiger VfL Wolfsburg ist am Samstag im Einsatz. Insgesamt gehen alle Erstligisten als große Favoriten in die Partie, umso spannender ist die Frage, ob doch einem der vermeintlichen Außenseiter eine Überraschung gelingt.

Anzeige

Die Wolfsburgerinnen spielen ab 16 Uhr beim Westfalenligist DJK VfL Billerbeck, der in der ersten Runde mit einem 3:2-Erfolg gegen den FFV Leipzig für eine Überraschung gesorgt hatte.

Pflichtaufgabe für Frankfurt
Ebenso favorisiert, wie der VfL, geht der 1. FFC Frankfurt in seine Partie beim PSV Freiburg. „Wir gehen mit der klaren Zielsetzung in dieses Erstrundenspiel beim PSV Freiburg, uns mit einem Sieg für das Achtelfinale im DFB-Pokal zu qualifizieren“, sagt FFC Trainer Colin Bell. Am Samstag spielt außerdem der SV Hegnach gegen den TuS Issel.

Rheinisches Derby
Die restlichen 13 Partien finden am Sonntag statt, darunter das rheinische Derby zwischen Borussia Mönchengladbach und dem 1. FC Köln. Auch der SC Freiburg steht vor einem Derby und reist zum Zweitligisten VfL Sindelfingen, den SC-Trainer Jens Scheuer „schwer einzuschätzen“ ist.

Dennoch ist das Ziel für den Bundesligisten klar: „Wir wollen von Anfang an keinen Zweifel aufkommen lassen, dass wir das Spiel gewinnen werden. Wenn wir unsere Leistung abrufen, werden wir in die dritte Pokalrunde einziehen.“

[laterpay_premium_download target_post_id="24585" target_post_title="Linda Bresonik: „Mit dieser Mannschaft wären wir nicht abgestiegen“" content_type="text" teaser_image_path=" /wp-content/uploads/2015/09/dm_bresonik_duisburg_large.jpg" heading_text="Linda Bresonik im Interview" description_text="Die Mittelfeldspielerin des MSV Duisburg spricht unter anderem über das Pokalduell gegen Bayern München."]

„Bayern das Leben schwer machen“
Auch andere Bundesligisten bekommen es in der zweiten Runde mit Auswärtsbegegnungen gegen Zweitligisten zu tun. Der SC Sand reist zu Alemannia Aachen, der FF USV Jena zum BV Cloppenburg. Vorjahresfinalist 1. FFC Turbine Potsdam bekommt es mit Holstein Kiel zu tun.

Meister FC Bayern München spielt bei Erstligaabsteiger MSV Duisburg und muss auf Lena Lotzen, Katharina Baunach, Sarah Romert, Verónica Boquete und Mana Iwabuchi verzichten. „Auf dem Papier ist Bayern haushoher Favorit, aber mit der tatkräftigen Unterstützung unserer Zuschauer wird es ein interessantes Spiel werden. Wir werden uns nicht ergeben und Bayern das Leben schwer machen“, sagt Duisburgs Linda Bresonik im Interview mit Womensoccer.

Respekt vor Saarbrücken
Die TSG 1899 Hoffenheim spielt beim 1. FC Saarbrücken, und TSG-Trainer Jürgen Ehrmann will den FC trotz des Klassenunterschieds nicht unterschätzen: „Saarbrücken ist für mich in der 2. Liga Süd Aufstiegsfavorit Nummer eins. Mit Jacqueline De Backer haben sie eine sehr gefährliche Stürmerin, auch Lisa Mayer und Tesa McKibben sind sehr stark.“ Außerdem ist Bayer 04 Leverkusen bei Hessen Wetzlar zu Gast. Der SV Werder Bremen spielt bei Regionalligist TuRa Meldorf.

Lena Goeßling

Lena Goeßling tritt mit dem VfL beim Westfalenligisten an. © Karsten Lauer / girlsplay.de

Alle Partien der zweiten Pokalrunde

Samstag, 26. September

14.00 Uhr: Polizei-SV Freiburg – 1. FFC Frankfurt
15.00 Uhr: SV Hegnach – TuS Issel
16.00 Uhr: DJK VfL Billerbeck – VfL Wolfsburg

Sonntag, 27. September

11.00 Uhr: Borussia Mönchengladbach – 1. FC Köln
11.00 Uhr: TSV Alemannia Aachen – SC Sand
13.00 Uhr: BV Cloppenburg – FF USV Jena
14.00 Uhr: FSV Babelsberg – 1. FC Lübars
14.00 Uhr: FSV Gütersloh 2009 – SV Meppen
14.00 Uhr: SV Union Meppen – SGS Essen
14.00 Uhr: Magdeburger FFC – Herforder SV
14.00 Uhr: Holstein Kiel – 1. FFC Turbine Potsdam
14.00 Uhr: TuRa Meldorf – SV Werder Bremen
14.00 Uhr: VfL Sindelfingen – SC Freiburg
14.00 Uhr: MSV Duisburg – FC Bayern München
15.30 Uhr: 1. FC Saarbrücken – TSG 1899 Hoffenheim
18.00 Uhr: FSV Hessen Wetzlar – Bayer 04 Leverkusen

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar