Home » Bundesliga Frauen

Zwangspause für Asano Nagasato

Von am 24. September 2015 – 12.58 Uhr 15 Kommentare

Frauenfußball Bundesligist 1. FFC Turbine Potsdam wird mehrere Wochen lang ohne seine offensive Mittelfeldspielerin Asano Nagasato auskommen müssen.

Anzeige

Die 26-jährige Japanerin leidet an einem Knorpelschaden im Knie und muss sich nun einer Operation unterziehen. Sie wird ihrem Team somit zumindest vier Wochen fehlen.

Konservative Behandlung ohne Erfolg

„Wir haben es zunächst versucht, auf dem präventiven Wege zu behandeln, aber die Schmerzen sind nach wie vor da“, erklärt Turbine-Trainer Bernd Schröder. „Wir haben lange überlegt, aber am Ende haben wir uns für die OP entschieden.“

OP und Reha in Japan

Für den Eingriff und die anschließende Reha wird Nagasato in ihre Heimat nach Japan fliegen. „Das ist mit dem japanischen Verband so abgesprochen und Asano hat die Möglichkeit mal wieder in der Heimat zu sein.“

Tags: ,

Markus Juchem (48) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

15 Kommentare »

  • waiiy sagt:

    Leider hatte ich so etwas schon erwartet. Gute Besserung und dass es danach wieder wie neu ist. Knorpelschaden ist leider nicht ohne… 🙁

    (7)
  • FFFan sagt:

    Nur vier Wochen Pause bei einem Knorpelschaden? Das ist eine sehr optimistische Annahme. Vier Monate erscheinen eher realistisch!

    (6)
  • Detlef sagt:

    Ohje, so etwas war leider zu befürchten!!! 🙁
    Das geht ja jetzt auch schon über Wochen!!!
    Auch ich wünsche ASANO eine reibungslose OP, und einen raschen Heilungsverlauf!!!

    @Markus,
    Oben steht fälschlicherweise noch „Asana“!!! 😉

    (4)
  • Markus Juchem sagt:

    @Detlef: Danke, korrigiert.

    (1)
  • vikkybummsy sagt:

    „Wir haben lange überlegt, aber am Ende haben wir uns für die OP entschieden.“

    Wer ist wir und wieso entscheidet „wir“ mit über eine notwendige OP.

    Wenn ich Schmerzen habe brauche ich mich nicht mit irgend jemanden abzustimmen. Aber vlt. ist das in Potsdam anderes und BS oder der Verein entscheiden mit ob operiert wird oder nicht ?? !!

    早く回復 (Hayaku kaifuku)

    (11)
  • balea sagt:

    @vikkybummsy

    Extra für Dich hat sie sich selbst geäussert.
    http://ameblo.jp/asano-n-18/entry-12077106925.html

    Aber du kannst auch gern trotzdem weiter BS Bashing betreiben. Irgendein Grund wird sich schon finden.

    (-11)
  • vikkybummsy sagt:

    Ups, hatte ganz vergessen das es sich hier um ein überwiegend von Potsdam-Fans besuchtes Forum handelt.

    Aber mal im Ernst. Würde einer von Euch seinen Arbeitgeber fragen ob das kaputte Knie operiert werden soll. Ich nicht !
    Ich würde mitteilen das operiert wird, Basta.

    Man kann aber auch gerne weiter Vikkybummsy-Bashing betreiben 🙂
    Was interessiert es den Baum ob sich irgendjemand an ihm kratzt.

    (16)
  • dummkopf / football-women.com sagt:

    „Ups, hatte ganz vergessen das es sich hier um ein überwiegend von Potsdam-Fans besuchtes Forum handelt.“
    Eine Vermutung.
    Aber es gibt auch viele andere Fans. Und Turbine Fan ist nicht gleich Turbine Fan, sollte man wissen.
    Man bekommt nämlich vielleicht auch bloss einen Turbine-lastigen Eindruck, weil da ein paar besonders stark fanatisierte Ultras hier für viel Unterhaltung sorgen?
    Und da werden nun vielleicht ein paar, die immer noch nichts merken wollen, nur noch empfindlicher und unterhaltsamer, weil dumpf von innen die Erkenntnis aufsteigt, dass sie in den letzten Jahren den falschen Steigbügel gehalten haben.
    Pech eben für die vernünftigen Potsdam-Fans. Die waren wahrscheinlich wohl in der Minderzahl.
    Zerlegt ist zerlegt.
    Da hilft es den Ultras auch nichts, sicher zu „wissen“, dass sich Bremer in Lyon nicht besser weiterentwickeln kann, oder sowieso nur Ersatz spielen darf, oder VW untergeht, oder Turbines Ausbildung eigentlich die beste auf der Welt ist, oder alle Turbine nur als Sprungbrett benutzen, oder was sonst die Fantasie her gibt, um sich die Turbine-Welt schön zu drehen.
    Man darf aber gespannt sein, wann die nächste geniale Idee aus dieser Richtung kommt.

    (0)
  • balea sagt:

    Es ist in der Tat recht überraschend, wenn ein Artikel zu einer Potsdamer Spielerin von Potsdamer Fans gelesen wird… Woran kann das nur liegen?

    Und vielleicht sollten die Halbfachleute einfach mal aufhören darüber zu spekulieren, ob und wie bestimmte Entscheidungen getroffen wurden, wenn sie von dem Entscheidungsprozess selber nicht die geringste Ahnung haben. Vielleicht war es ja Asano selber, die eine OP vermeiden wollte? Was dann vikkybummsy? Nagasato – Bashing?

    (-3)
  • Ralligen sagt:

    Warum werden die Reinigungsarbeiten von @Dummkopf immer wieder sabotiert,scheinbar kein Interesse der Wahrheit ins Auge zu sehen bzw. Fehler sich einzugestehen.Leute wie Dummkopf werden immer unbequem sein,weil sie den „schönen Frieden“ der (Selbst)Zufriedenheit in Frage stellen.Weiter So

    (7)
  • vikkybummsy sagt:

    „Vielleicht war es ja Asano selber, die eine OP vermeiden wollte“

    Dann sollte man aber nicht von „wir“ sprechen. So macht es den Eindruck wie von mir beschrieben. Evtl. sollte man den Artikel nochmal lesen dann wird es ersichtlich das nicht „spekuliert“ wurde, sondern nur ein Reaktion auf das geschriebene Wort erfolgte.

    Und damit ist das Thema für mich durch.

    Übrigens: „Vielleicht war es ja Asano selber, die eine OP vermeiden wollte“ ist wohl eine Spekulation. Und jetzt wieder Thumb up 🙂

    (16)
  • balea sagt:

    „Wir haben es zunächst versucht, auf dem präventiven Wege zu behandeln, aber die Schmerzen sind nach wie vor da“, erklärt Turbine-Trainer Bernd Schröder. „Wir haben lange überlegt, aber am Ende haben wir uns für die OP entschieden.“

    Für mich ist dieses WIR ganz klar eine gemeinsame, einvernehmliche Entscheidung von Asano, dem Verein und den Ärzten nach vielen Abwägungen und langwierigen Untersuchungen. Etwas anderes da hinein zu interpretieren ist schon zwanghaft. Punkt und Ende.

    (-1)
  • dummkopf / football-women.com sagt:

    @FFFan
    Genau das habe ich eigentlich auch gedacht im ersten Moment. Aber dann? Im medizinischen Bulletin wird schon mal konservativ mit präservativ verwechselt, oder so ähnlich, aber dafür beschrieben, wer das zugrundeliegende „Foul“ begangen hat. Deshalb sollte man das nicht so auf die Goldwaage legen. Ein Mikro-Einriss im Meniskus ist schliesslich auch ein Knorpelschaden im Knie, wenn man so will 😉

    (-4)
  • tpfn sagt:

    Unser „Dummerchen“ steckt seit geraumer Zeit in einem Dilemma: versucht er sich neutral und das ausschließlich fachlich zum FF zu äußern interessiert’s einfach Keinen (kaum Feedback) Wahrscheinlich liegts am Oberlehrergehabe welches ein Feedback von eigenständig Denkenden faktisch verbietet. Àber ein so mächtiges Ego kommt natürlich so völlig ohne Wahrnehmung nicht klar und so kam was kommen musste: mit seinem Turbine-Bashing erhält unser „Dummerchen“ die größtmögliche Aufmerksamkeit hier im Forum, von Befürwortern wie Gegnern, wobei die Befürworter mit Sicherheit nicht seinem geforderten Niveau entsprechen. Das einzige Haben was er somit auf der Ego-Seite verbuchen kann, sind Reaktionen der TP-Fans, das scheint wie ein Ritterschlag für unser „Dummerchen“. Aber seitdem ich weiß, dass unser „Dummerchen“ immer bei schönstem DraußenmitFamilieoderFreunden-Wetter hier zur ergüsslichen Hochform aufläuft, sehe ich alles deutlich gelassener und hätte ihm ein Erfolg mit seiner Webseite, wo er sich deutlich um Neutralität bemüht und ausschließlich fachlich und sachlich analysiert, gegönnt.

    (1)
  • dummkopf / football-women.com sagt:

    @FFFan
    Auch deine Behringer-Frage neulich, die ich sehr gerne ausführlich diskutieren würde, könnte noch präzisiert werden. Ganz abgesehen davon, dass du das Wort erklären, das klar nicht in deine Richtung formuliert war, da etwas aus dem Zusammenhang genommen hast?
    Wenn ich das mittlerweile dort schreiben würde, würde es dich nicht mehr erreichen, hier vielleicht noch.
    Nur kurz: zB Eine „Tempoverschleppung“ kann ja je nach Situation auch passend sein. Da muss man schon weiter ausholen. Und auch eine „Erklärung“ ob man nun Behringer als Verstärkung für die N11 ansehen sollte, wäre schon länglicher als ja oder nein. Aber obwohl ich da eine eindeutige Tendenz hätte, fände ich auch nur die Erklärungen dazu interessant.
    Meine wie deine. Und wirklich zu länglich für hier.
    Daher habe ich den Blog gestartet. So eine Art leichter zugängliche Mini-Mini Spielverlagerung für Frauenfussball? Und diskutiere das dort, wenn jemand will, oder schreibe dazu, und sehe, ob jemand will, und ob jemand liest (nB gelesen wird). Vielleicht sollte ich zu Behringer dort etwas schreiben. Wie wäre es du schriebst dort einen Kommentar oder einen eigenen Post zu Behringer? Das gehört aber nun schon nicht mehr hierher.

    Hier ist mE eher der Platz, die emotionalen Befindlichkeiten der einzelnen Fangruppen anhand zB ihrer „Elfmeter oder nicht“ Diskussionen zu verfolgen. Und das ist für die weit überwiegende Mehrzahl doch auch vollkommen ok so.
    Es wäre aber nicht schlecht, wenn im Frauenfussball auch wie bei den Männern da schon eigene unterschiedliche Herangehensweisen-Plattformen entstehen könnten? Grob gesehen wie spielverlagerung und kicker.
    Es ist eben die Frage, ob das Interesse an eher fachlich orientiertem zahlenmässig bereits ausreicht.

    (3)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar