Home » Im Blickpunkt

Frauenfußball Bundesliga: die Highlights vom 3. Spieltag 2015/16

Von am 14. September 2015 – 12.26 Uhr 5 Kommentare

Unser Wunsch nach mehr Toren vom vergangenen Wochenende wurde erhört, denn allein in der Partie zwischen Bayer 04 Leverkusen und der SGS Essen fielen mehr Treffer als am gesamten zweiten Spieltag. Hier gibt´s die gesammelten Highlights vom dritten Spieltag mit insgesamt 21 Toren.

Anzeige

Den Auftakt machte am Freitag das Topspiel zwischen Meister FC Bayern München und dem VfL Wolfsburg. Am Ende stand für die Gastgeberinnen ein nicht unverdienter 1:0-Erfolg gegen die Elf aus Niedersachsen, die Schweizer Nationalspielerin Caroline Abbé erzielte per Kopf den Treffer des Tages.

Wer will, kann sich sowohl noch einmal die Höhepunkte des Spiels als auch noch einmal das Spiel in voller Länge ansehen.

Dazu gibt es Audio-Interviews mit Caroline Abbé, Melanie Behringer, Lisa Evans, Julia Simic, Lara Dickenmann und Ramona Bachmann. Darüber hinaus gibt es eine schöne Analyse des Topspiels bei den Kollegen von Mia San Rot zu lesen.

Fortgesetzt wurde der Spieltag am Samstag mit der Partie zwischen dem FF USV Jena und Aufsteiger SV Werder Bremen. Lange Zeit sah es danach aus, als würden die Hanseatinnen einen Punkt mit nach Hause nehmen, doch Aber Hearn zerstörte mit einem Last-Minute-Treffer die Träume der Bremerinnen.

Lisa Evans im Duell mit Elise Bussaglia

Bayern Münchens Lisa Evans (li.) im Duell mit Elise Bussaglia © Karsten Lauer / girlsplay.de

Überraschend weit weniger bundesligatauglich präsentiert sich derzeit der zweite Erstliga-Aufsteiger 1. FC Köln, der bei der 1:6-Niederlage in Freiburg bereits die zweite Klatsche der noch jungen Saison einstecken musste.

Die turbulenteste und trefferreichste Partie sahen die Zuschauer in Leverkusen, wo Gastgeber Bayer 04 trotz zweimaliger Zwei-Tore-Führung am Ende mit 4:5 den Kürzeren zog. Routinier Charline Hartmann erzielte für die Gäste in der Schlussphase den Treffer ins Glück.

Auch das zweite Topspiel des dritten Spieltags endete mit einem knappen Sig der Gastgeberinnen. Der 1. FFC Frankfurt gewann gegen den 1. FFC Turbine Potsdam durch ein Tor von Kerstin Garefrekes mit 1:0. Dabei trafen die Frankfurterinnen in der ersten Halbzeit zweimal die Latte, Turbine-Torhüterin Lisa Schmitz verhinderte mit zwei Glanzparaden zudem Schlimmeres.

Highlights Frankfurt gegen Potsdam anschauen

Den ersten Saisonsieg feierte die TSG 1899 Hoffenheim durch einen 2:0-Auswärtssieg beim SC Sand. Nicole Billa und Silvana Chojnowski erzielten die Treffer für die Elf aus dem Kraichgau.

Tags: , , , , , , , , , , ,

Markus Juchem (48) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

5 Kommentare »

  • translate sagt:

    dfb.tv:
    „Mandy Islacker – die schwedische Nationalspielerin“.

    Big Surprise? – No, not really.

    (1)
  • Karl sagt:

    @translate: Dieser Unsinn wurde schon waehrend dem Spiel vom HR Kommentator verbreitet wenn ich mich recht erinnere …

    (1)
  • FFFan sagt:

    @ translate:
    „dfb.tv: „Mandy Islacker – die schwedische Nationalspielerin“.“

    Hat mich auch sehr erheitert. War das eigentlich derselbe Kommentator, der am 2.Spieltag C.Hartmann als deutsche Ex-Nationalspielerin bezeichnete?

    (1)
  • Detlef sagt:

    @Karl,
    Der Kommentator vom hr war sehr gut informiert, und hat solchen Unsinn nicht von sich gegeben!!!

    Das klingt für mich doch sehr nach DFB!!! 😉

    (1)
  • Karl sagt:

    @Detlef: OK, du hast recht. Da hat mir das Gedaechtnis wohl nen Streich gespielt. Alterserscheinung 🙂

    (1)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar