Home » DFB-Pokal Frauen

DFB-Pokal: 1. Hauptrunde ausgelost

Von am 14. Juli 2015 – 15.36 Uhr 3 Kommentare

Am Wochenende 22./23. August werden die Spiele der 1. Hauptrunde im DFB-Pokal ausgetragen. Heute wurden in Frankfurt die 25 Duelle ausgelost.

Anzeige

Insgesamt sind 50 Teams aus der Allianz Frauen-Bundesliga, den 2. Bundesligen und den 21 Landesverbänden an der kommenden Pokalsaison teilnahmeberechtigt. Die besten sieben Vereine der vergangenen Saison haben ein Freilos und stoßen erst in der 2. Hauptrunde zum Teilnehmerfeld, darunter Pokalsieger VfL Wolfsburg, der Deutsche Meister FC Bayern München und Champions-League-Sieger 1. FFC Frankfurt.

Fünf Erstligisten in der 1. Hauptrunde
Fünf Erstligsten müssen bereits in der 1. Hauptrunde ran. Der Werder Bremen ist beim Regionalligisten VfL Bochum zu Gast, der FF USV Jena reist zum Zweitliga-Aufsteiger SV Henstedt-Ulzburg. Bayer Leverkusen tritt beim Regionalligisten 1. FFC 08 Niederkirchen an. Der SC Sand und der 1. FC Köln müssen bestreiten Auswärtsspiele beim TSV Crailsheim bzw. dem Karlsruher SC.

Offizielles Logo des DFB-Pokal der Frauen

Offizielles Logo des DFB-Pokal der Frauen © DFB

DFB-Pokal, 1. Hauptrunde (22./23. August)

VfL Bochum – SV Werder Bremen
SV Henstedt-Ulzburg – FF USV Jena
BW Hohen Neuendorf – SV Meppen
TuRa Meldorf – 1. FC Neubrandenburg
ATS Buntentor – Holstein Kiel
DJK VfL Billerbeck – FFV Leipzig
FFC Gera – FSV Gütersloh 2009
Hallescher FC – Herforder SV
Bramfelder SV – BV Cloppenburg
1. FC Union Berlin – 1. FC Lübars
Magdeburger FFC – GSV Moers
SV Union Meppen – SFC Stern 1900
FSV Lokomotive Dresden – FSV Babelsberg 74
1. FFC 08 Niederkirchen – Bayer 04 Leverkusen
TSV Crailsheim – SC Sand
Karlsruher SC – 1. FC Köln
Fortuna Köln – 1. FC Saarbrücken
SC Siegelbach – Borussia Mönchengladbach
SV Dirmingen – TuS Issel
SV Hegnach 1947 e.V. – 1. FC Nürnberg
TSG Neu-Isenburg – PSV Freiburg
TSV Schott – MSV Duisburg
FSV Hessen Wetzlar – SV 67 Weinberg
VfL Sindelfingen – ETSV Würzburg
1. FFC Montabaur – Alemannia Aachen

Tags: , , , ,

Markus Juchem (48) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

3 Kommentare »

  • speedy75 sagt:

    Da sind ja einige interessante Partien dabei.

    (0)
  • FFFan sagt:

    Es gibt in diesem Jahr einige Neuerungen im DFB-Pokal der Frauen:

    Ab sofort hat (bis zum Viertelfinale) stets der tieferklassige Verein Heimrecht. Dadurch konnte auch das Auslosungsverfahren vereinfacht werden: waren die ‚Amateurvereine‘ (Regionalliga oder tiefer) früher noch in einem separaten ‚Topf‘, so kann jetzt ohne Beschränkungen gelost werden (lediglich in Runde 1 sind Duelle zwischen Erstligisten noch ausgeschlossen), d.h. schon für das Sechzehntelfinale wird es nur noch zwei (regionale) Lostöpfe geben. Für die unterklassigen Clubs hat dies Vor- und Nachteile: einerseits besteht die Chance, mit etwas Losglück relativ weit zu kommen, andererseits ist ein Heimspiel nicht mehr garantiert (z.B. muss Oberligist PSV Freiburg in Runde 1 auswärts ran!). Insgesamt sehe ich die Änderungen aber positiv: der Wettbewerb wird dadurch noch ‚pokaliger‘!

    (0)
  • holly sagt:

    ich sehe darin vor allem den Vorteil das Geisterspiele vermieden werden.
    Wenn meinetwegen Wolfsburg Heimrecht gegen einen Regionalligist hätte würden nur eine Handvoll Zuschauer kommen. Beim umgekehrten Fall ist die Hütte voll.
    Überraschungen glaube ich wird es da durch nicht mehr geben.

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar