Turbine Potsdam holt Elise Kellond-Knight

Von am 2. Juli 2015 – 0.03 Uhr 25 Kommentare

Frauenfußball-Bundesligist 1. FFC Turbine Potsdam verstärkt sich zur kommenden Saison mit Elise Kellond-Knight. Die australische Nationalspielerin unterschrieb einen Zweijahresvertrag in Potsdam.

„Das ist ein echter Kracher“, freut sich Potsdams Trainer Bernd Schröder über den Neuzugang.Die 24-Jährige wurde bei der Weltmeisterschaft 2011 ins Allstar-Team gewählt. Auch bei den diesjährigen Titelkämpfen stand sie im australischen Aufgebot.

Wunschspielerin
„Sie ist trotz ihres jungen Alters schon eine sehr erfahrene Spielerin“, sagt Schröder, dessen absolute Wunschkandidatin die Mittelfeldspielerin war. „Sie bringt die fußballerischen Fähigkeiten und die Einstellung mit, um eine absolute Führungsspielerin bei uns zu werden. Mit ihrer Zweikampfstärke und ihrer Laufbereitschaft können sich die anderen Spielerinnen an ihr orientieren.“

Elise Kellond-Knight ist für das defensive Mittelfeld vorgesehen. Sie wird am 20. Juni in Potsdam erwartet und dann ins Training einsteigen.

Tags: ,

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

25 Kommentare »

  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Stimmt, Detlef, wo Du Recht hast, hast Du Recht!
    Nur hat man eben so seine Favoritinnen, und da ich meine, das Nina uns noch sehr helfen kann, war ich eben (zu?) sehr fokussiert.
    Eigentlich bedaure ich, das sie noch nicht richtig angekommen ist, weil sie irgendwie gehemmt spielt. In dem Spiel gegen das israel. U-Team habe ich sie besser gesehen als in den BL-Spielen.
    Hoffe also, die vermeintliche Blockade löst sich demnächst!
    Werde alles daran setzen, das Vorbereitungsspiel am 02.08. in Wittichenau mitzuerleben.

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    @Schenschtschina Futbolista: Soweit wir informiert sind, hat Nina Frausing-Pedersen den Verein direkt nach Saisonende verlassen.

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Danke, Markus, schlechte Nachricht! Sowas passt auch nicht ins Konzept und daher wird das totgeschwiegen, was ich zum K***** finde!
    Wieder eine talentierte Spielerin, die mit den TP-Verhältnissen nicht klar kam, was aber u.G. nicht an ihr lag! Da lege ich meine Hand ins Feuer!!!
    Arme Coco Schröder, die sich wegen der Empfehlung bei Nina einen Satz heisse Ohren einfing.
    Langsam, aber sicher falle ich vom Glauben ab, was die Neuverpflichtungen bzw. generell die Wechsel anbetrifft.

    (0)
  • balea sagt:

    @ Markus Juchem

    tatsächlich, Herr Juchem? Auf Twitter gibt sie an:

    Nina Frausing
    @NinaFrausing

    Footballer for the Denmark National Team #6 & Turbine Potsdam FFC #33

    Berlin, Germany

    Der letzte Tweet ist von vorgestern, dem 4.7.
    https://twitter.com/NinaFrausing

    (0)
  • speedy75 sagt:

    Bei Turbine liegt wohl doch noch einiges im argen und muss aufgearbeitet werden. Das Thema Öffentlichkeitsarbeit leidet leider seit dem Abgang immens. Hoffentlich gibt es bald mal einen Klarstellung.

    (0)
  • be sagt:

    @balea:

    Was an statistischen Angaben bei Twitter eingetragen steht, hat doch nichts zu sagen.

    Bei Lisa Evans steht beispielsweise auch noch „1. FFC Turbine Potsdam and Scotland international football player“ und man sieht als Profilbild eine Aufnahme aus Potsdamer Zeit nebst Ortsangabe „Potsdam, Germany“. Bei Toni gibt es ebenfalls ein Profilbild in Turbine-Trikot (und das war von ihr in den vergangenen Monaten auch mal öfters getauscht worden?) noch immer die Angabe „Potsdam, Germany“.

    Also: Wechselankündigung irgendwoher oder die kommenden Wochen abwarten. Wäre natürlich schade, wenn es mal wieder nur eine „Kurzzeitverpflichtung“ gegeben hätte.

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Wer Lust auf morgendliches Kopfschütteln hat, braucht nur dem Link zu folgen!
    => http://www.dfb.de/news/detail/verstaerkung-aus-liverpool-turbine-trainer-schroeder-freut-sich-auf-pedersen-114507/
    Auch ein Bernd Schröder wird es vermutlich nicht mehr lernen, seine vollmundigen Einschätzungen frisch Verpflichteter dosierter zu formulieren (s.o.).
    Winters z.B. hatte er als „wahren Goldstaub“ gelobt…
    Er hat sich dabei schon so oft selbst ins eigene Knie damit geschossen, dass er ausschliesslich EU-Rentner und kein Trainer mehr sein könnte.

    (0)
  • Eric sagt:

    Einige Spielerinne starten eine wenig später in die Vorbereitung
    u. a. INKA WESELY, JOJO ELSIG, ULLA DRAWS, LISA SCHMITZ, TORI SCHWALM un INKA WESELY, JOJO ELSIG, ULLA DRAWS, LISA SCHMITZ, TORI SCHWALM und Nina Frausing-Pedersen.

    (0)
  • kelly sagt:

    so schade man hätte auch Lisa de vanna und heyman von Australien holen können.die hätten vorne für Wirbel gesorgt.

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Woher weißt Du, dass Beide auf dem Markt sind bzw. nicht etwa die Spielerinnen sind, die Potsdam aktuell einen Korb gegeben haben?

    (0)