Home » Frauen-WM 2015

WM 2015: Wer bestreitet das zweite Halbfinale?

Von am 27. Juni 2015 – 15.00 Uhr 2 Kommentare

Mit knappen Siegen haben sich gestern die deutsche und die US-amerikanische Nationalmannschaft den Halbfinaleinzug bei der Weltmeisterschaft in Kanada gesichert. Heute Abend und Nacht geht es um das Erreichen des zweiten Halbfinals. Zunächst trifft Australien auf Weltmeister Japan (22 Uhr), später spielt England gegen den Gastgeber (1.30 Uhr).

Anzeige

Die Japanerinnen haben bislang alle Spiele gewonnen, die Kanadierinnen träumen weiter vom Finale bei der Heim-WM.

Zwei gute Bekannte
Die Australierinnen haben mit dem 1:0-Sieg im Achtelfinale gegen Brasilien überrascht. Mit Weltmeister Japan wartet nun ein harter Brocken, jedoch für die Matildas auch kein Unbekannter. Seit dem Wechse Australiens in die asiatische Konföderation spielen beide im selben Verband, der vermeintliche Außenseiter weiß also genau, was auf ihn zukommt. Während die Australierinnen mit ihrem Erfolg gegen Brasilien für Aufsehen gesorgt haben, war der Auftritt der Japanerinnen bislang eher unspektakulär – wenngleich souverän, effizient und erfolgreich: Der Titelverteidiger hat alle Spiele bislang gewonnen, kam dabei selten wirklich in Bedrängnis und dürfte auch konditionell noch einige Reseven haben, denn Trainer Norio Sasaki hat bislang alle Spielerinnen eingesetzt – selbst die dritte Torfrau kam bereits zum Zug.

Kanadas Fans

Die englische Naitonalmannschaft muss auch gegen das Heim-Publikum bestehen. © Nora Kruse, ff-archiv.de

Spielerisch nicht geglänzt
Die englische Nationalmannschaft wird im BC Place in Vancouver eine harte Aufgabe erwarten, gegen den Gastgeber und das Heim-Publikum zu bestehen. Es treffen zwei Mannschaften aufeinander, die bislang spielerisch kaum haben überzeugen können. In der Weltrangliste liegen die Engländerinnen zwei Plätze vor dem WM-Gastgeber, die Bilanz zwischen beiden Mannschaften ist allerdings ausgeglichen. Den Test vor der WM konnten die Kanadierinnen gewinnen, zuvor hatte sich England im Finale des Cyprus Cup durchgesetzt. Kanada hat bei diesen Titelkämpfen bislang erst ein Gegentor zugelassen, allerdings selbst auch nur drei geschossen. Die Engländerinnen standen nach der Autaktniederlage gegen Frankreich bereits früh unter Druck, konnten dann aber gegen Mexiko und Kolumbien siegen. Im Viertelfinale gewannen sie nach 0:1-Rückstand noch mit 2:1 gegen Norwegen.

Gut zu wissen

  • 22 Spiele haben Australien und Japan bislang gegeneinander bestritten. Neun gewann Japan, fünf Australien, acht Partien endeten remis.
  • Japan hat bei dieser WM bislang sechs Treffer erzielen können – alle von unterschiedlichen Spielerinnen.
  • Japan hat bisher alle 23 Spielerinnen eingesetzt – als einzige Mannschaft im Turnier.
  • Kanada und England haben bisher insgesamt elfmal gegeneinander gespielt. Sechsmal gewann England, fünfmal Kanada.
  • Das erste dieser Duelle fand bei der Weltmeisterschaft 1995 in Schweden statt. Damals behielt England mit 3:2 die Oberhand.
  • Die USA sind die einzige Mannschaft, die es als Gastgeber bei den letzten sechs Weltmeisterschaften auch ins Halbfinale geschafft haben: 1999 und 2003. Bei allen anderen Titelkämpfen schied der Gastgeber bereits früher aus.
  • Mit nur drei Treffern sind die Kanadierinnen das offensivschwächste Team dieser WM.

Tags: , , ,

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

2 Kommentare »

  • egjowe sagt:

    Monzul (Ukraine) pfeift tendenziell für den vermeintlichen Favoriten
    und lässt bei deren Foulspielen des Öfteren das Spiel weiterlaufen.
    Passt sich auch gerne den Verbandsinteressen (hier die FIFA) an.
    (Eröffnungsspiel Kanada-China, Foulelfmeter in letzter Sekunde)
    Australien wird es auch daher schwer haben.

    Umpierrez (Uruguay) pfeift England-Kanada.
    Bisher gute Leistung.
    Bin gespannt, ob sie ihre Neutralität wahren kann.
    Englands Chancen sollten hierdurch nicht gefährdet sein.

    Mein Herz schlägt weiterhin für die „MATILDAS“.

    (0)
  • sonic sagt:

    Kann dir was Monzul angeht absolut nicht folgen. Für mich immer wieder eine der besten (was nicht heißt, daß sie/ihr Team fehlerfrei ist, aber meistens liegt sie richtig und verfolgt konsequent eine Linie).

    Der krasse Gegensatz dazu das Team von Chenard, eine echte Zumutung, da jagt eine Fehlentscheidung die nächste, aber die läßt man wahrscheinlich noch das Finale pfeifen damit wenigstens eine Kanadierin dabei ist.

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar