Home » Frauen-WM 2015

Deutschland gegen Schweden – die Stimmen zum Spiel

Von am 21. Juni 2015 – 1.54 Uhr

Die deutsche Frauenfußball-Nationalelf ist bei der WM in Kanada mit einem überzeugenden 4:1-Sieg gegen Schweden ins Viertelfinale eingezogen. Womensoccer hat die Stimmen gesammelt.

Anzeige

Silvia Neid (Bundestrainerin): Wir sind überglücklich, dass wir einen schweren Brocken bezwungen haben. Wir haben ein wahnsinnig gutes Spiel gezeigt und diszipliniert gegen den Ball gespielt. Gegen Schweden schießt man nicht jeden Tag vier Tore. Wir waren von der ersten Minute im Spiel und haben bei 38 Grad 90 Minuten lang hervorragend gegen den Ball gearbeitet. Wir waren ganz klar die bessere Mannschaft und haben verdient 4:1 gewonnen. Ein Riesenkompliment an die ganze Mannschaft für diese Leistung. Schweden war ein echter Prüfstein und wir haben das heute in der ersten Halbzeit sehr gut gemacht. Das war auch wichtig und wir durften auch in der zweiten Halbzeit nicht nachlassen. Wir wollten vermeiden, dass so etwas wie beim Algarve Cup passiert [2:4-Niederlage nach 2:0-Führung].

Es war das erste Spiel, bei dem wir 120 Prozent geben musste und jetzt wissen wir, zu was wir in der Lage sind. Schweden war gut, aber wir haben nicht viel zugelassen, deswegen kamen sie nicht so zum Vorschein. Unsere Innenverteidigung hat jeden Ball abgelaufen, wir haben nicht viel zugelassen, dann kann ein Spiel so ausgehen. Es war auf jeden Fall ein wichtiges Spiel, vielleicht auch ein Schlüsselspiel. Wir werden weiter so zusammenarbeiten müssen. Wir messen uns an dem, was wir können. Manchmal klappt es, manchmal nicht, wir sind ja keine Roboter.

Anja Mittag (Spielerin des Spiels): Beim ersten Tor hatte ich mir schon vor dem Spiel überlegt, schlenzen zu wollen, wenn ich den Torabschluss suchen kann. Beim Elfmeter war ein Kontakt da, aber ich hätte nicht gedacht, dass ich den Elfmeter bekomme. Manchmal braucht man etwas Glück. Wir sind heute ein verdienter Sieger, denn wir haben uns den Erfolg hart erarbeitet, sind viel gelaufen und das hat Spaß gemacht. Im Moment ist es so, dass ich ein gewisses Selbstbewusstsein habe. Ich bin gut ins Turnier gestartet und man erarbeitet sich das.

Célia Šašić (re.) im Duell mit Nilla Fischer

Célia Šašić (re.) im Duell mit Nilla Fischer © Nora Kruse / ff-archiv.de

Célia Šašić (Stürmerin): Es war ein sehr gutes Spiel von uns. Wir waren von der ersten Minute an präsent und haben gezeigt, dass wir weiterkommen wollen. Das war harte Arbeit und so müssen wir weiter machen. Anfangs der zweiten Halbzeit haben wir ein bisschen nachgelassen, aber das musste vielleicht so sein, denn so ein Tempo kann man vielleicht nicht 90 Minuten gehen.

Nadine Angerer (Torhüterin): Wir haben Schweden bis auf zehn Minuten der zweiten Halbzeit kontrolliert. Das ist das Beste, was wir bisher gezeigt haben. Wenn man etwas zu kritisieren finden will, ist das einzig negative die Chancenverwertung. Es ist die Kunst des Torwarts hellwach zu bleiben. Es war ein sehr gutes Spiel, aber wir sollten auf dem Boden bleiben.

Pia Sundhage (Trainerin Schweden): Deutschland hat eine gute Mannschaft und verdient gewonnen. Sie haben mit viel Selbstvertrauen angefangen und sie vertrauen auf ihre Laufstärke, da sind sie auch ohne Ball gut. Wir haben es versucht, aber es war nicht genug. Nach dem zweiten Gegentreffer wurde es für uns natürlich noch härter, aber nicht unmöglich. Und wenn wir die Chance zum 2:3 durch Jakobsson verwertet hätten, wäre es interessant geworden. Aber wenn Deutschland so spielt, muss alles für einen richtig laufen und dem war nicht so.

Tags: , , , ,

Markus Juchem (48) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar