Home » Bundesliga Frauen

SGS Essen holt Nina Brüggemann und Kirsten Nesse

Von am 15. Juni 2015 – 15.40 Uhr 5 Kommentare

Frauenfußball-Bundesligist SGS Essen hat zwei Neuverpflichtungen für die kommende Saison getätigt und Abwehrspielerin Nina Brüggemann sowie Stürmerin Kirsten Nesse verpflichtet.

Anzeige

Die 22-jährige Brüggemann kommt von Zweitligist BV Cloppenburg. „Mit Nina haben wir eine große kopfballstarke Spielerin für das Abwehrzentrum verpflichten können. Mit ihr können wir den Abgang von Dominique Janssen im Abwehrzentrum kompensieren,“ so Cheftrainer Markus Högner.

Nina Brüggemann und Kirsten Nesse

Nina Brüggemann (li.) und Kirsten Nesse spielen zukünftig in Essen © SGS Essen

Vom Erstliga-Absteiger Herforder SV kommt die 19-jährige Stürmerin Kirsten Nesse. Mit ihren laut Pressemitteilung „überdurchschnittlichen Angriffsqualitäten soll das Offensivspiel des letztjährigen Bundesligafünften variantenreicher werden.“

Torgefährliche Stürmerin
„Kirsten ist vielseitig einsetzbar. Mit ihren 5 Toren in der letzten Bundesligasaison beim Herforder SV, hoffen wir mit der schnellen Spielerin in der neuen Saison für mehr Torgefahr sorgen zu können“,  so Högner. Mit den beiden „Neuen“ ist die Kaderplanung der SGS Essen zunächst abgeschlossen.

Tags: , ,

Markus Juchem (48) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

5 Kommentare »

  • sonic sagt:

    Hab mich schon gefragt, wer sich Nesse schnappt. Die stach aus der Herforder Mannschaft heraus und gehört in die 1. Bundesliga. Gute Verpflichtung von Essen.

    (0)
  • Silke Leiding sagt:

    Wie ich mit Verwunderung im Reviersport lese,soll meine Tochter Katharina Leiding lt. Aussage der SGS Essen eine halbjährigen Pause einlegen weil sie nach der langen Verletzung den Kopf nicht richtig frei habe und ihre berufliche Zukunft regeln möchte.Das ist nicht richtig.Katharina hat im Februar die anspruchsvolle Sportaufnahmeprüfung an der Ruhruniversität bestanden und studiert seit April dort Sport.Beim praktischen Teil Fußball und Badminton hat sie keinerlei Probleme.Katharina hat einen vom Trainer halbherzig angebotenen „kleinen“ Vertrag abgelehnt,da sie sich in den letzten zwei Leidensjahren vom Verein nicht richtig unterstützt gefühlt und das so wichtige Vertrauen leider gefehlt hat .Auf einzelne Details möchte ich hier nicht eingehen.

    (1)
  • Fuxi sagt:

    Freut mich für Brüggi, dass sie in die Bundesliga zurückkehrt. 🙂

    (0)
  • klaro123 sagt:

    Super Verpflichtung! Brüggemann hat noch riesen Potienzial und wird sich unter Högner mit Sicherheit noch weiterentwickeln……

    (0)
  • speedy75 sagt:

    Den Verlauf bei Katharina Leiding bedaure ich auch sehr. Ganz so allgemein hätte das nicht sein müssen. Hoffe Sie findet wieder den Weg zurück bei einem neuen Verein, evtl. ja vielleicht in Köln.

    (1)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar