Home » Bundesliga Frauen

FF USV Jena: Hartmann geht, Sedláčková kommt

Von am 13. Juni 2015 – 15.20 Uhr 4 Kommentare

Frauenfußball-Bundesligist FF USV Jena wird in der kommenden Saison ohne Ivonne Hartmann auskommen müssen. Dafür kommt die Tschechin Jana Sedláčková und ein neuer Co-Trainer.

Anzeige

Der auslaufende Vertrag mit Ivonne Hartmann wurde nicht verlängert. „In erster Linie sind wirtschaftliche Gründe ausschlaggebend für diese Personalentscheidung“, sagt Jenas Präsident Buchmann. Hartmann wechselte im Sommer 2014 vom VfL Wolfsburg zurück nach Jena. „Der Verein bedankt sich ganz herzlich für den Einsatz und wünscht alles Gute für die Zukunft“, heißt es in einer Pressemitteilung des Vereins.

Sedláčková überzeugt im Probetraining
Neu zum Team stößt hingegen die tschechische Jana Sedláčková, die von Zweitligist 1. FC Lübars an die Saale wechselt und einen Einjahresvertrag erhält. Die 22-jährige Abwehrspielerin konnte Trainer Daniel Kraus im Probetraining überzeugen. Auch die Co-Trainer-Frage ist geklärt.

Ivonne Hartmann

Ivonne Hartmann (li.) muss den Verein aus wirtschaftlichen Gründen verlassen © Volker Nagraszus / girlsplay.de

Beck neuer Co-Trainer
Steffen Beck wird Nachfolger von Katja Greulich. Beck war viereinhalb Jahre Trainer der Frauenmannschaft vom 1. FC Union Berlin und führte diese in der Saison 2013/14 von der Regionalliga in die 2. Bundesliga Nord. „Ich freue mich auf die neue Herausforderung und möchte dazu beitragen, dass es eine erfolgreiche Saison wird. Jena genießt einen sehr guten Ruf und ich bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen“, so Beck zur neuen Aufgabe beim Erstligisten.

Hausicke erhält Dreijahresvertrag
Darüber hinaus hat der Verein die 17-jährige Lina Hausicke mit einem Dreijahresvertrag ausgestattet. Hausicke kam in der abgelaufenen Saison auf 16 Einsätze in der Allianz Frauen-Bundesliga. Buchmann erklärt: „Gute Nachwuchsarbeit macht sich genau dann bezahlt, wenn solche Talente wie Lina ihren ersten Profivertrag erhalten. Diese Entwicklung werden wir auch weiterhin forcieren“, so Buchmann.

Tags: ,

Markus Juchem (48) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

4 Kommentare »

  • Fussball, F1 sagt:

    Wenn die sich nicht langsam was einfallen lassen, verschwindet der USV aus der Liga. Es muß Geld ins Haus. Nur Feriencamps zusammenlegen, das reicht längst nicht mehr. Es ist nur Platz für einen guten Verein.

    (0)
  • shane sagt:

    weiss jemand, was hartmann jetzt macht? geht sie woanders hin? hoert sie auf? waere schade…

    (0)
  • Tiberias sagt:

    Jana Sedlackova habe ich ein paar mal bei Lübars gesehen. Es gab mal eine Serie von über 1000 Spielminuten ohne Gegentor, neben der Torfrau auch eine Leistung von Jana. Sie ließ niemanden an sich vorbei! Jena darf sich freuen; bei Lübars bin ich gespannt, ob sie gleichwertigen Ersatz finden.

    (0)
  • kelly sagt:

    ja wo geht Hartmann hin.erst vfl Wolfsburg!!!!!!!!!!!!!dann Jena! und nun?

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar