Home » Bundesliga Frauen

1. FFC Frankfurt holt Emily van Egmond

Von am 12. Juni 2015 – 11.28 Uhr 3 Kommentare

Frauen-Bundesligist 1. FFC Frankfurt hat Emily van Egmond verpflichtet. Die 21-jährige australische Nationalspielerin unterschrieb einen Einjahresvertrag bei den Hessinnen.

Anzeige

Van Egmond spielte zuletzt für Newcastle United in der australischen W-League, auch bei der vergangenen Weltmeisterschaft war sie bereits als 17-Jährige Teil der australischen Nationalmannschaft. Sie erzielte das 2:1 im Vorrundenspiel gegen Äquatorialguinea und avancierte zur jüngsten Torschützin in der Geschichte der australischen Nationalmannschaft. Erfahrung sammelte van Egmond darüber hinaus in der US-amerikanischen Profiliga. Sie spielte bislang u.a. für Chicago Red Stars sowie Seattle Reign.

Vorfreude
„Ich bin sehr froh, künftig für den 1. FFC Frankfurt spielen zu können, schließlich handelt es sich bei diesem Verein um den amtierenden Champions-League-Sieger und einen der erfolgreichsten sowie bekanntesten Frauenfußball-Klubs weltweit. Für mich ist der Schritt nach Europa eine große Herausforderung und ich werde alles daransetzen, meinen Teil zum Erreichen der Teamziele beizutragen.“

Logo des 1. FFC Frankfurt. © 1. FFC Frankfurt

Logo des 1. FFC Frankfurt. © 1. FFC Frankfurt

Lange in Kontakt
„Ich bin sehr glücklich darüber, dass sich Emily van Egmond für den 1. FFC Frankfurt entschieden hat – zumal ich ihren Werdegang nach ihrer starken WM 2011 intensiv verfolgt habe und bereits zu meiner Zeit beim SC 07 Bad Neuenahr mit ihr in Kontakt stand. Obwohl ein Wechsel nach Europa für Emily 2011 noch zu früh kam, ist dieser Kontakt nie abgerissen und nach dem Weggang von Verónica Boquete war sie für mich die erste Ansprechpartnerin. Sie verfügt bereits über eine große internationale Erfahrung, besitzt mit 21 Jahren aber auch noch Entwicklungspotenzial und erfüllt damit unser Anforderungsprofil bei der Zusammenstellung des zukünftigen Kaders.“

 

 

Tags: ,

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

3 Kommentare »

  • holly sagt:

    was mich nachdenklich stimmt, ist die Vertragslaufzeit von einem Jahr. Ich kann mir nicht vorstellen das es im Sinne vom FFC ist eine Spielerin wie sie nur für ein Jahr zu holen. so wird man leider nie eine vernünftige Mannschaft zusammen bekommen, wenn Spielerinnen nach einem Jahr wieder wechseln.
    Ist so ähnlich wie vor ein paar Jahren mit den Amerikannerinnen beim FCB.

    (0)
  • Thomas1965 sagt:

    @holly,

    mich würde es mal interessieren von wem diese Vertragslaufzeit ausging. War es die Spielerin, Verein oder Spielerberaterin.
    Allerdings bedeudet eine kurze Vertragslaufzeit ja nicht, daß sie nach einem Jahr wieder geht. Falls sie gut in Frankfurt zurechtkommt, kann man den Vertrag ja auch verlängern.

    (0)
  • holly sagt:

    @Thomas1965, wenn ich den Text oben richtig verstehe, würde ich rein interpretieren das C.Bell sie bestimmt gerne für einen längeren Zeitraum verpflichtet hätte. Da er komplett von den Fähigkeiten der Spielerin überzeugt ist.
    In so einem Fall gibt man einer Spielerin in ihrem Alter die neu zum Verein kommt erstmal einen 2 Jahresvertrag wie oft üblich, um ein wenig Planungssicherheit zu haben.
    Ich kann mir kaum vorstellen das es im Frankfurter Sinn ist ein Jahresverträge mit Spielerinnen abzuschliessen. Dann muss man jede Saison wieder einen Neuaufbau betreiben bzw die wichtigen Postionen neu besetzen.
    Bis sich dann wieder alles eingespielt hat usw.

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar