Home » Frauen-WM 2015

Deutsches Schiri-Trio steigt in WM ein

Von am 11. Juni 2015 – 16.02 Uhr

Das Schiedsrichter-Trio Steinhaus-Rafalski-Wozniak wird bei der Frauenfußball-WM in Kanada heute seinen ersten Einsatz haben. bei der WM in Kanada. Das DFB-Trio wird bei der Partie zwischen Gastgeber Kanada und Neuseeland am Start sein.

Anzeige

Bibiana Steinhaus gehört zu den erfahrensten FIFA-Referees, steht seit 2005 auf der Liste. So leitete sie das WM-Finale 2011 in Frankfurt und das Finale des Olympischen Frauenfußball-Turniers 2012 im Londoner Wembleystadion vor über 80 000 Zuschauern. Die jüngste Kanada-Erfahrung der 36 Jahre alten Polizei-Hauptkommissarin aus dem niedersächsischen Innenministerium stammt aus dem letzten Sommer von der U20-WM der Frauen.

Reichlich Erfahrung
Chile 2008, zwei Jahre später daheim, zahlreiche UEFA-Einsätze, freundschaftliche Turniere bis hin zur Universiade 2007 in Bangkok und Militär-WM im gleichen Jahr in Indien. Die Erfahrung der fünfmaligen DFB-Schiedsrichterin des Jahres ist schier unermeßlich. „Internationale Begegnungen sind immer etwas besonderes. Die Atmosphäre ist unvergleichlich“, meint Steinhaus.

Persönlichkeiten aller Art managen
Bei der Polizei wie der Schiedsrichterei sei das Management unterschiedlicher Persönlichkeiten für fundiert richtige Entscheidungen hervorzuheben. Es gelte, sich selbst ein guter Seismograph zu sein, erklärte sie dieser Tage erst bei der WM-Vorbereitung in Zürich. „Ich muss mit mir im Reinen sein. Fehler wird es immer geben. Mir persönlich setzen sie zu, tun sie weh und bewegen mich sehr, sehr lange.“

Leidenschaftliche Schiedsrichterin
Steinhaus pfeift für ihren Heimatverein SV Bad Lauterberg schon seit 1995, als sie in die Fußstapfen ihres Vaters trat. Zuvor spielte sie dort auf Kreisebene in der Innenverteidigung. „Ich liebe, was ich tue“, sagt sie und bezeichnet das WM-Finale 2011 als „unglaubliche Erfahrung.“

Bibiana Steinhaus

Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus leitet die Partie Kanada gegen Neuseeland © Nora Kruse / ff-archiv.de

Eigener Fan-Klub
Ob sie vom Finale 2015 träumt, verrät sie nicht. Denn die FIFA untersagt öffentliche Äußerungen zum aktuellen Turnier. „Ich halte mich strikt daran. Das wichtigste Spiel ist immer das nächste und hat die bestmögliche Schiedsrichterin verdient.“ Die 1,81 Meter große Steinhaus hat übrigens einen eigenen Fan-Klub, den Berufskollegen einmal gegründet haben, um ihr den Rücken zu stärken. Bibi, you never walk alone.

Erfahrene Assistentinnen
Katrin Rafalski ist mit 33 Jahren die jüngste im WM-Trio. Die hessische Röntgentechnische Angestellte pfeift für den TSV Blesse und steht seit 2010 auf der Liste der FIFA-Assistentinnen, war im Steinhaus-Gespann auch 2011, 2012 und im letzten Jahr dabei. Das gilt auch Marina Wozniak. Die 35-jährige Einzelhandelskauffrau, die für den westfälischen SV Sodingen 1912 pfeift, wird seit 2008 als Assistentin auf der FIFA-Liste geführt.

Tags: , , ,

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar