WM-Aus für Kozue Ando

Von am 9. Juni 2015 – 21.52 Uhr

Für die japanische Weltmeisterin Kozue Ando vom 1. FFC Frankfurt ist die Frauenfußball-WM in Kanada bereits nach dem ersten Spiel vorbei.

Die 32-Jährige zog sich im Auftaktspiel Japans gegen die Schweiz im BC Place von Vancouver bei einem Zusammenprall mit der Schweizer Torhüterin Gaëlle Thalmann einen Bruch des linken Sprunggelenks zu. Das Turnier ist somit für Ando gelaufen, sie wird sich voraussichtlich in Japan der notwendigen Operation unterziehen.

Beste Genesungswünsche
Frankfurts Manager Siegfried Dietrich meint: „Es ist wirklich tragisch, dass mit der schweren Sprunggelenksverletzung für Kozue Ando die Mission Titelverteidigung bereits mit dem ersten WM-Spiel beendet ist. Sie war nach der erfolgreichen Saison mit dem 1. FFC Frankfurt sehr motiviert, auch in Kanada um den Titel zu spielen. Wir wünschen ihr einen schnellstmöglichen und unkomplizierten Heilungsprozess sowie ein baldiges Comeback!“

Tags: ,

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.