Stimmen zum Spiel gegen die Elfenbeinküste

Von am 8. Juni 2015 – 9.15 Uhr

10:0 – die deutsche Mannschaft ist gegen die Elfenbeinküste optimal in die Frauen-Weltmeisterschaft in Kanada gestartet. Einige Stimmen zum Spiel.

Bundestrainerin Silvia Neid:
„Das 1:0 war enorm wichtig, um der Elfenbeinküste den Zahn zu ziehen. Wir hatten sie richtig gut im Griff und konnten in der 14. Minute das 2:0 erzielen. Von da an hat die Elfenbeinküste einen Gang rausgenommen, und wir haben es schön ausgespielt.“

Annike Krahn:
„Sicher ist das ein guter WM-Auftakt. Wir freuen uns, dass wir drei Punkte haben, dass wir 10 Tore geschossen und somit etwas fürs Torverhältnis getan haben.“

Anzeige

Célia Šašic:
„Wir haben umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Wir wollten mit einem guten Gefühl in die WM starten, ein gutes Spiel machen und relativ schnell Tore schießen, um der Elfenbeinküste den Zahn zu ziehen. Und das haben wir gut hingekriegt.“

Anja Mittag:
„Zehn Tore zu schießen, war toll, hat Spaß gemacht. Wir wissen aber, dass mit Norwegen ein anderer Gegner auf uns wartet.“

 

Tags: ,

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!