Home » Frauen-WM 2015

Gastgeber Kanada eröffnet Frauenfußball-WM

Von am 5. Juni 2015 – 9.23 Uhr 4 Kommentare

Mit dem Spiel Kanada gegen China wird heute Abend im Commonwealth Stadium von Edmonton (ab 23.45 Uhr live im ZDF) die siebte Frauenfußball-WM eröffnet. Dabei gehört der Gastgeber unter Trainer John Herdman zum erweiterten Favoritenkreis. Im zweiten Spiel des Tages messen sich Neuseeland und die Niederlande.

Anzeige

Nur dreimal bei den letzten zehn großen Turnieren konnte Kanada die Vorrunde überstehen, doch seit Trainer John Herdman nach der Frauenfußball-WM 2011 das Zepter übernommen hat, weht im Team ein neuer Wind. Und bereits beim Olympischen Frauenfußball-Turnier 2012 überzeugten die Kanadierinnen mit der Bronzemedaille, nachdem sie in einem denkwürdigen Spiel im Halbfinale nur knapp am späteren Olympiasieger USA gescheitert waren.

Christine Sinclair

Auf Christine Sinclair ruhen die Hoffnungen der Kanadierinnen © Nora Kruse, ff-archiv.de

Herdman sorgt für frischen Wind
Der 39-jährige Engländer hat dem Team neues Leben eingehaucht und es geschafft, die Spielerinnen an ihre Grenzen zu bringen. Ein ganzes Volk setzt auf die 31-jährige Ausnahmestürmerin Christine Sinclair, die im internationalen Frauenfußball noch immer zu den unterschätzten Spielerinnen gehört.

Einmalige Chance im Leben
Die Kanadierinnen wittern die Chancen, mit einem positiven Abschneiden den Frauenfußball im Land voranzubringen. „Wir können etwas in unserem Land bewegen, wir wollen die jungen Mädchen inspirieren. Diese Gelegenheit erhält man einmal im Leben“, sagt Sinclair, die mit 153 Toren in 222 Länderspielen die drittbeste Torschützin aller Zeiten ist.

Faktenbox: Kanada wird bereits zum 27. Mal auf China treffen, die Bilanz ist bei 7 Siegen, 5 Remis und 14 Niederlagen negativ, doch die letzten fünf Spielen gewannen allesamt die Kanadierinnen. Im bisher letzten Aufeinandertreffen am 15. Januar dieses Jahres gewann Kanada in Shenzhen mit 2:1.

Neuseeland hofft auf ersten WM-Sieg
Im zweiten Spiel des Eröffnungstages treffen die beiden anderen Teams der Gruppe A aufeinander, Neuseeland und die Niederlande (ab 2.45 Uhr live im ZDF). Die Neuseeländerinnen wollen bei ihrer vierten WM-Teilnahme endlich ihren ersten Sieg landen. Ein 2:2 gegen Mexiko vor vier Jahren war bisher das beste WM-Ergebnis.

Miedema-Einsatz fraglich
Doch WM-Neuling Niederlande wird den Neuseeländerinnen das Leben schwer machen, allen voran dank der Offensivstärke von Vivianne Miedema, Lieke Martens und Manon Melis. Allerdings bangt Niederlandes Trainer Roger Rejners um den Einsatz von Miedema, die zuletzt an einer Fußverletzung laborierte.

Faktenbox: Fünf Mal trafen Neuseeland und die Niederlande bisher aufeinander, Dabei fanden die letzten vier Duelle zwischen 2009 und 2012 allesamt beim Cyprus Cup statt. Die Bilanz spricht mit zwei Siegen, zwei Remis und einer Niederlage knapp für Neuseeland. Das letzte Duell gewannen die Niederländerinnen mit 4:2 nach Elfmeterschießen nach einem 2.2 in der regulären Spielzeit.

Tags: , , ,

Markus Juchem (48) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

4 Kommentare »

  • Michele sagt:

    Endlich geht es los! Ich wünsche uns allen eine tolle WM! Möge der Beste gewinnen!

    (0)
  • Fuxi sagt:

    Nach einer Stunde muss man wohl konstatieren, dass man vor China keine Angst haben muss. Mehr als Zermürbungstaktik scheint da nicht drin zu sein. Der Spielaufbau von hinten heraus ist mit „Stückwerk“ noch freundlich umschrieben. Früh stören, dann machen sie Fehler. Und geduldig sein. Ohne sie maximal beleidigen zu wollen: Japan 2011 sind sie definitiv nicht…

    (0)
  • Detlef sagt:

    @Fuxi,
    Mit welchen Erwartungen bist Du denn in diese Partie gegangen???
    Die große Zeit der Chinesinnen liegt weit zurück!!!
    Sie sind wohl zur Zeit nicht stärker als Holland oder Neuseeland!!!
    Und sie haben noch eine sehr junge Mannschaft, die erst Erfahrungen bei solch großen Turnieren sammeln muß!!!

    Unter diesen Vorzeichen fand ich ihre Leistung (immerhin gegen einen Mitfavoriten dieser WM) gar nicht so schlecht!!!
    Und sie haben dieses Spiel nur durch einen zu Unrecht gegebenen Strafstoß, und erst in der Nachspielzeit verloren!!! 😉
    Frau Mozul ist da ja leider kein unbeschriebenes Blatt!!! 🙁

    Kanada war erwartungsgemäß der große Favorit in dieser Partie, aber ihre Chancenverwertung war sehr mangelhaft!!!
    Vielleicht kann man dies auch schon als „zu großer Druck bei der Heim-WM“ diagnostizieren??? (kennen wir ja)
    Dieser Duselsieg ist trotz ihrer großen Präsenz, und ihrer vielen Chancen sehr schmeichelhaft für sie!!!
    Gegen Holland und Neuseeland müssen die Ahornblätter da noch eine Schippe drauflegen!!!

    Sehr gute Leistung von FEI!!! 🙂
    Sie hat und wird ihrem Team weiterhin viel Sicherheit geben!!!
    Auch am Strafstoß von Sinclair war sie fast dran!!!
    Der tolle Freistoß von Wang Lisi hätte schon einen Treffer verdient gehabt!!!
    Die Chinesinnen müssen noch etwas mutiger werden, damit sie sich für die KO-Runde qualifizieren können!!!

    In dieser Gruppe ist noch sehr viel möglich!!! 😉
    Sehr schöner Treffer übrigens auch von der Ex-Duisburgerin Lieke Martens!!! 🙂
    Die Kiwis wohl mit dem etwas druckvollerem Spiel (zumindest nach Aussage ihres Trainers), aber eben leider nicht mit Fortuna im Bunde!!!

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar