Home » Bundesliga Frauen

Lina Magull auf Leihbasis zum SC Freiburg

Von am 21. Mai 2015 – 23.51 Uhr 6 Kommentare

U20-Weltmeisterin Lina Magull wird in der kommenden Saison für den SC Freiburg spielen. Der VfL Wolfsburg leiht die 20-Jährige für eine Spielzeit aus. verlängerte aber zugleich deren Vertrag bis zum 30. Juni 2018.
„Wir freuen uns, dass Lina Magull sich langfristig für den VfL Wolfsburg entschieden hat“, so der Sportliche Leiter und Cheftrainer Ralf Kellermann. Die U20-Weltmeisterin von 2014 wird für die kommende Saison ohne Leihgebühr an den SC Freiburg ausgeliehen.

Anzeige

Spielpraxis sammeln
„Ab 2016 planen wir wieder fest mit ihr“, so Kellermann. „Die Entscheidung haben wir zusammen getroffen, da Lina Magull im letzten halben Jahr wenig Spielzeit bekommen hat. In der Saison mit dem SC Freiburg erhoffen wir uns, dass sie als Stammspielerin mit Verantwortung den nächsten Schritt gehen kann.“

Lina Magull

Ab in den Süden: Lina Magull © Sven-E. Hafft / girlsplay.de

Magull setzt auf die Zukunft
Magull meint: „Ich bin davon überzeugt, dass ich mich in der Zukunft beim VfL weiter durchsetzen kann, deswegen habe ich mich für die vorzeitige Verlängerung entschieden. Allerdings ist gerade ein guter Zeitpunkt gekommen und ich bin in einem Alter, in dem ich regelmäßig Spielpraxis brauche, um mich persönlich weiterzuentwickeln.“

Leihgeschäfte kommen in Mode
Leihgeschäfte waren in der Allianz Frauen-Bundesliga bisher eher die Seltenheit. Kristin Demann wechselte vor der Saison 2013/14 für ein Jahr auf Leihbasis vom 1. FFC Turbine Potsdam zur TSG 1899 Hoffenheim, bevor sie dort einen Zweijahresvertrag unterschrieb und dauerhaft im Kraichgau blieb. Der FC Bayern München lieh vor kurzem U19-Nationalspielerin Isabella Hartig für ein Jahr an Hoffenheim aus, mit der Option auf ein weiteres Jahr.

Tags: , ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

6 Kommentare »

  • FFFan sagt:

    Von diesem Leihgeschäft können im Idealfall alle Beteiligten profitieren:

    Für Lina Magull ist es die Gelegenheit, durch ihrer ins Stocken geratenen Karriere neuen Schwung zu verleihen und vielleicht doch noch den Sprung in die A-Nationalmannschaft zu schaffen. Regelmäßige Spielpraxis und die Übernahme einer Führungsrolle im neuen Team können dabei helfen.

    Der SC Freiburg kann mit der U20-Weltmeisterin die Lücke schließen, die die zum FC Bayern München abgewanderte Sara Däbritz hinterlassen hat.

    Und der VfL Wolfsburg bekommt, wenn sich Magull wie erhofft weiterentwickelt, in einem Jahr eine bessere Spielerin zurück als er jetzt abgibt.

    (0)
  • cosinus sagt:

    Alles schön und gut- aber Wolfsburg wandelt auf den Spuren des FC Bayern (mä.), denn man holt fast schon fertige Spielerinnen und der eigene Nachwuchs bleibt auf der Strecke. Hier sieht es beim 1.FFC Turbine etwas anders aus.

    (0)
  • waiiy sagt:

    Ich mag die Leihgeschäfte auch, auch wenn Tini Demann leider nicht zurück gekommen ist. Aber sie hat sich gut entwickelt.

    (0)
  • holly sagt:

    @cosinus, wo bleibt denn der Nachwuchs auf der Strecke? Wen aus der zweiten Mannschaft von Wob würdest du denn gern in der ersten Mannschaft spielen sehen?
    Manche Spielerinnen erfüllen nicht das in sie gesetzte Vertrauen, dann muss man sie halt ersetzen oder wie in diesem Fall Lina verleihen.
    Was spricht dagegen? In meinen Augen nichts. Mit ihren 20 Jahren ist Lina sicher noch nicht am Ende ihrer Entwicklung.
    Das sollten viel mehr Vereine machen Spielerinnen verleihen. Somit stärkt man auch die schwächeren Vereinen.
    Aber bei anderen Vereinen vergrault man lieber die Talente die man ausgebildet hat.

    (0)
  • Engel sagt:

    Guter Deal der Verantwortlichen des SC ’s

    Ich halte L.Magul nicht nur für einen Ersatz für S.Däbritz sondern für eine, wenn Sie ihr Leistungsvermögen abruft, für eine Verstärkung bzw. Verbesserung der Qualitäten im Mittelfeld. Das was von Sarah Däbritz in der abgelaufenen Saison (im Verein) gezeigt wurde, war aus meiner Sicht alles andere als dem einer Nationalspielerin entsprechend.

    Ich denke, dass der SC mit einer Mittelfeldachse Maier, Streng und Magul eine Mischung aus Erfahrung und jungen, schnellen und athletischen Spielerinnen aufbieten kann, die in der Liga ein gutes Wort mitsprechen können.
    Auch bei D.Streng sehe ich noch Potenzial nach oben, wenn man sie, auf der erlernten Position im Mittelfeld,zu ihren Einsätzen kommen lässt und nicht in der ungewohnten IV ihr Potenzial verschenkt. Vorausgesetzt natürlich, dass sie ihre Verletzungen auskuriert hat und L.Magul die erhoffte Ergänzung sein wird.

    Ein wenig Sorge bereitet mir aber die Abwehrkette des SC, dort sehe ich noch keine Verstärkung oder Qualitätausgleich zu den Abgängen Clark und Igwe.
    F. Jaser ist sicherlich nicht mit J. Clark zu vergleichen und K. Fellhauer ist noch sehr Jung und lange verletzt gewesen.
    Einzig Schiewe ist vielleicht mit Igwe zu vergleichen.

    Trotzdem wünsche ich allen Beteiligten viel Erfolg

    (0)
  • Alice sagt:

    Für mich ist das Ganze ein richtig guter Kompromiss. Es war klar, dass Lina unzufrieden mit ihrer geringen Einsatzzeit aber auch mit ihrer recht durchwachsenen Leistung war. Anfang der Saison konnte sie nicht überzeugen und es ist absolut folgerichtig, dass maximale Spielpraxis gefordert ist um ihr Potential voll zu entfalten.
    Ich freue mich, dass sie dem VfL erhalten bleibt und offensichtlich ist auch Kellermann von diesem jungen Talent überzeugt und gibt ihr die Möglichkeit sich eine Menge Selbstbewusstsein zu holen und die Leistung zu steigern, wie es ihr in Wob noch nicht möglich ist.
    Freue mich auch dem SC, denn Lina dürfte bei dem personellen Aderlass eine Saison lang zur Stärke und Konkurrenzfähigkeit des SC beitragen.
    Ich bin gespannt auf Linas Entwicklung.

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar