MSV Duisburg verlängert mit Inka Grings

Von am 19. Mai 2015 – 17.21 Uhr 14 Kommentare

Der abgestiegene Frauenfußball-Bundesligist MSV Duisburg hat heute den Vertrag mit seiner Trainerin Inka Grings für die neue Saison 2015/16 in der 2. Liga verlängert.

„Ich freue mich sehr, dass der MSV mir auch nach dem Abstieg erneut das Vertrauen ausspricht“, kommentiert Grings die Einigung.

Inka Grings

Duisburgs Trainerin Inka Grings macht weiter © Frank Gröner / girlsplay.de

Anzeige

Steiniger Weg
„Für mich ist das ein Beweis dafür, dass die Arbeit der letzten Wochen und Monate Anerkennung findet. Auf diesem Wege wollen wir nun weiter machen. Wir wollen in der zweiten Liga angreifen; es wird ein steiniger Weg werden, aber ich habe viel Spaß daran, diesen Weg an sportlich verantwortlicher Stelle mit zu gehen.“

Klares Zeichen setzen
Vorstandsvorsitzender Ingo Wald und Udo Kirmse, im Vorstand zuständig für die Frauen- und Mädchenabteilung, begründen diese Personal-Entscheidung: „Wir wollen hier ein klares Zeichen setzen, dass wir den Weg, den erste Mannschaft und die ganze Abteilung in den letzten Wochen und Monaten eingeschlagen haben, sehr positiv sehen und ausdrücklich unterstützen. Der Frauen-Fußball in Duisburg hat eine große Tradition und wir wollen dabei helfen, dass er auch eine positive Zukunft hat.“

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

14 Kommentare »

  • holly sagt:

    das freut mich sehr das Inka weiterhin Trainerin in Duisburg bleibt.

    (0)
  • ute sagt:

    Dann geht’s weiter bergab statt wieder in die erste Liga,
    Priiima weiter so

    (0)
  • erika sagt:

    Und da sieht man mal wieder was es ausmacht ein Namen wie Inka Grings zu haben..

    (0)
  • sisyphos sagt:

    War nicht zuletzt die Aussage, dass außer Grings niemand einen gültigen Vertrag für die 2. Liga hat? Das kann ja dann wohl nur gelogen gewesen sein, sonst hätte man nun nicht verlängern müssen… eine einmalige Chance wurde also vertan: es eben NICHT zu machen. Aber immerhin sind Wald, Maas und Kirmse konsequent und machen nicht auf halbem Wege halt: wenn schon kaputtmachen, dann richtig. Ich bin gespannt, welche Spielerinnen sich das noch antun wollen. Aber wer das vergangene MSV-Jahr verfolgt hat und trotzdem noch dorthin geht, hat es wohl auch nicht anders verdient.

    (0)
  • ute sagt:

    Ach du Scheiße, da werden viele gehen und den Aufstieg in die erste kannste knicken

    (0)
  • mops sagt:

    Gute Entscheidung! !!! Viel Erfolg! !!

    (0)
  • Ulf sagt:

    Das obige Foto ist gut gewählt. Bei Robert Lembkes „was bin ich ?“ nannte man das „typische Handbewegung“
    vor! vor! vor!; heiseres Beruferaten halt

    (0)
  • speedy75 sagt:

    Mal unabhängig von der Vertragsverlängerung spielen die dann in der Norstaffel oder in der Südstaffel in Liga 2.

    Bochum spielt nämlich in der Nord, Aachen aktuell noch in der Süd.

    (0)
  • Detlef sagt:

    Ich freue mich für Inka!!!
    Ihre erste Saison als Trainerin hätte sicher besser laufen können, aber sie wird aus ihren Fehlern auch lernen!!! 😉

    Auch ich bin gespannt, wer den Weg mit in die zweite Liga geht!!!
    Ist eigentlich schon klar ob Nord oder Süd???
    Sicherlich werden einige den Weg nach Essen, Leverkusen oder Köln finden, einige vielleicht sogar noch weiter weg!!!

    Aus der eigenen Jugend können die Zebras wohl nicht viel Verstärkung erwarten!!!
    Die fast schon legendäre starke Nachwuchsarbeit in Duisburg hatte zuletzt wohl einen mächtigen Durchhänger!!! 🙁

    Ich wünsche Inka zumindest alles Gute für ihre zweite Saison als Trainerin!!! 🙂

    (0)
  • Tiberias sagt:

    Es wird wohl eher so sein, dass der Aufstieg der 1. MSV-Herren die Sinne vernebelt und eine kritische Aufarbeitung der 1. Frauen für den Gesamtverein gerade uninteressant ist. Grings‘ Verlängerung läuft für mich unter „man muss es nicht verstehen“. Wie war das mit der Nummer Eins im Westen? Laut genug gebrüllt hat sie’s ja.

    (0)
  • sisyphos sagt:

    @ Speedy: Bochum ist doch schon (zwangsweise) zurückgezogen und damit abgestiegen… und egal, ob Aachen (oder wer auch immer) absteigt oder nicht: Borussia Mönchengladbach steigt aus der RL West auf. Da bleibt die Frage, ob man eher den MSV oder die Borussia dem Süden zuordnet – aber sicher ist es auch nicht unwichtig zu entscheiden, ob man zwei Absteiger (Herford geht ja wohl in die 2. Liga Nord) in derselben Liga spielen lassen will.
    Ich würde ja gern mal wissen, ob diejenigen, die die Vertragsverlängerung für eine gute Entscheidung halten, entweder den MSV nicht mögen oder die letzten Monate nicht mitbekommen haben :-O

    (0)
  • FFFan sagt:

    @ speedy75:
    „Mal unabhängig von der Vertragsverlängerung spielen die dann in der Norstaffel oder in der Südstaffel in Liga 2.“

    Das lässt sich erst sagen, wenn alle die 2.Liga betreffenden Auf- und Abstiegsfragen geklärt sind. Es fehlt z.B. noch der Aufsteiger aus der RL Nordost: Hohen Neuendorf käme auf jeden Fall in die Nordstaffel, Jena II hingegen wäre ein Kandidat für den Süden!

    (0)
  • wisser sagt:

    Quo vadis Frauenfußball in Duisburg??? In jeder Pressemitteilung hieß es: wir sind auf einem guten Weg. Nur der Weg führte ins Bedeutungslose.Immer wieder wurde betont wie toll doch der Mannschaftsgeist sei. Das Gegenteil war der Fall.Nur die Spielerinnen haben sich nicht geäußert.Und die „Ahnungslosen“, die jetzt den Vertrag verlängert haben, wissen noch garnicht, da in Unkenntnis des Frauenfußballs, was sie da angerichtet haben.Die restlichen, wenn auch vielleicht nur Kleinsponsoren, werden nicht mehr mit an Bord sein, Austritte, die ja schon zu hauf stattgefunden haben, werden folgen.Da das Geld vom dfb und der allianz fehlen wird, muß es finanzielle Einschnitte geben.Erster Schritt: von homberg>an die mündelheimerstr.Infrastruktur; wirklich mehr als zweitklassig! Aber der „Kopf“ U.K.wird dort in seinem Element sein.Auch er ist ja ein Absteiger!( innerhalb des Vereins)Ob Hr. I.W.überhaupt weiß, wo die Platzanlage Mü.Str.ist. Aber man kann sich ja an den Initialen des fcr 01 orientieren, die noch immer den Eingang ziehren. ( und das nach 1 1/2 Jahren msv)Nicht nur ich, viele sehen Schwarz!!

    (0)
  • holly sagt:

    @sisyphos, ich mag den FCR(MSV) sehr. Ich denke Inka hat aus den vorgegebenen Möglichkeiten das beste gemacht.
    Bei dem Kader hätte auch ein Welttrainer nicht den Klassenerhalt geschafft.
    Da es in Duisburg sicher auch nicht das große Geld zu verdienen gibt, würde es sicher schwer sein einen gestandenen Trainer/in mit Erfahrung im FF zu finden. Bei den eingeschränkten Möglichkeiten halte ich Inka noch immer als die beste Lösung.
    Das sie in ihrem ersten Jahr Fehler macht war vorher klar, sonst wäre sie ein Wundermensch.
    Den direkten Aufstieg gleich zu schaffen wäre schon bei dem Kader ein Wunder egal ob in der Staffel Nord oder Süd.
    Selbst wenn alle Spielerinnen bleiben sollten/würden wäre das kein Selbstgänger.
    Sorry, aber wohin sollen die meisten Spielerinnen von Duisburg den wechseln? Habe sie diese Saison zweimal spielen sehen.
    Ich fand da hatten die wenigsten Erstliga Format

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar