Home » Bundesliga Frauen

Sylvia Arnold erleidet Kreuzbandriss

Von am 11. Mai 2015 – 23.13 Uhr 8 Kommentare

Hiobsbotschaft für Sylvia Arnold und den SC Freiburg: Die 24-jährige Mittelfeldspielerin hat sich im letzten Saisonspiel bei der TSG 1899 Hoffenheim am Sonntag einen Riss des Außenmeniskus und des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie zugezogen.

Anzeige

Dies ergab eine eingehende Untersuchung am Montag. Besonders tragisch wird die Verletzung durch die Tatsache, dass Arnold gegen die TSG erst nach einer guten Stunde eingewechselt worden war. Keine zehn Minuten später verdrehte sie sich das Knie und musste den Platz wieder verlassen.

Traurige Gewissheit
„Ich habe direkt das Schlimmste befürchtet. Nun ist es traurige Gewissheit“, äußerte sich Arnold zur Diagnose. „Natürlich ist das bitter und ich weiß, dass mir eine schwere Zeit bevorsteht, aber ich blicke nur nach vorne. Verletzungen gehören zum Sport dazu, ich werde wieder zurückkommen und freue mich bereits jetzt darauf“, so Arnold weiter.

Sylvia Arnold

Sylvia Arnold wird dem SC Freiburg rund ein halbes Jahr fehlen © Frank Gröner / girlsplay.de

Tragische Verletzung
SC-Managerin Birgit Bauer zeigte sich geschockt. „Das ist wirklich tragisch. In erster Linie für Sylvia selbst, aber auch für die Mannschaft. Sie hat in unseren Planungen für die neue Saison eine große Rolle gespielt. Wir hoffen, dass Sylvia vollkommen gesund zurückkommt und wünschen ihr eine gute Besserung!“

Arnold wird in den nächsten Tagen operiert und muss danach eine etwa sechsmonatige Reha absolvieren. Die Vorbereitung und die Hinrunde der Saison 2015/16 wird sie somit sicher verpassen.

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

8 Kommentare »

  • kelly sagt:

    gute Besserung.kopf hoch.du bist noch jung

    (0)
  • waiiy sagt:

    Und das Ganze mal wieder im letzten Spiel, bei dem es um nichts mehr ging!

    Gute Besserung!

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Da ich finde, dass Julia diese Saison in einigen Belangen deutlich zulegen konnte, finde ich es um so bedauerlicher, dass sie zu einer Art 2. JoJo wurde, die es bekanntlich zum Nachteil ihres neuen Vereins (Turbine) auch derart erwischte.
    Somit hoffe ich auf eine erfolgreiche OP, Heilung und Reha, die Julia einen völlig wiederhergestellten Einstand zur 2. Halbserie 2015/16 ermöglichen. Ich werde ihr jedenfalls die Daumen hierfür drücken!

    (0)
  • Oskar Walter sagt:

    Das ist wirklich tragisch für die Spielerin, die in der Saison fast jedes Spiel eine Top-Leistung erbracht hat. Kopf hoch, Sylvia, schnelle und vollständige Genesung und komm wieder so stark wie vorher zurück.

    (0)
  • Eventuell sagt:

    Der verdammte letzte Spieltag! Merle Barth hat sich auch wieder einen Kreuzbandriss zugezogen, was die ganze Mannschaft sichtlich geschockt und aus dem Konzept gebracht hatte.
    Gute Besserung an beide und Kopf hoch.

    (0)
  • Jennifer sagt:

    Woa, ist das bitter … und dann auch noch im letzten Spiel! Vom Herzen gute Besserung!

    (0)
  • Detlef sagt:

    Aweia, das klingt ja gar nicht gut!!! 😕
    Ich wünsche der sympathischen Dresdnerin TOI, TOI, TOI, und einen komplikationsfreien Heilungsverlauf!!!😞

    (0)
  • KarlMai sagt:

    Alles Gute für Sylvia und einen erfolgreichen Heilungsprozess!

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar