Carolin Schiewe wechselt zum SC Freiburg

Von am 26. April 2015 – 12.27 Uhr

Frauenfußball-Bundesligist SC Freiburg verstärkt sich zur neuen Saison mit Mittelfeldspielerin Carolin Schiewe, die vom Liga-Konkurrenten FF USV Jena in den Breisgau wechselt.

Schiewe, die in der laufenden Spielzeit in 19 Spielen auf dem Feld stand und eine feste Größe bei den Thüringerinnen war, bringt die Erfahrung von 168 Bundesligaspielen für Jena und Turbine Potsdam mit.

Gestandene Bundesligaspielerin
So ist es wenig verwunderlich, dass der neue SC-Trainer Jens Scheuer in ihr eine „gestandene Bundesligaspielerin mit großer Erfahrung“ sieht, die „unserer Abwehr Stabilität verleihen wird. Darüber hinaus ist sie dank ihrer enormen Kopfballstärke auch für das eine oder andere Tor gut.“

Anzeige
Fünfter Abgang beim FF USV Jena: Carolin Schiewe © Karsten Lauer / girlsplay.de

Von Jena nach Freiburg: Carolin Schiewe © Karsten Lauer / girlsplay.de

Lust auf Freiburg
Schiewe freut sich auf die neue Herausforderung. „Nach fünf Jahren in Jena war es für mich an der Zeit, etwas Neues zu machen. Die Verantwortlichen des SC Freiburg haben sich sehr um mich bemüht und ich habe richtig Lust, für den Sport-Club zu spielen. Mit meiner Erfahrung will ich vorangehen und der Mannschaft helfen, mehr Konstanz zu gewinnen und auch mal einen `Großen` zu ärgern.“

Schiewe soll Halt geben
SC-Managerin Birgit Bauer zeigt sich erfreut, dass „es uns gelungen ist, eine solch erfahrene Spielerin von unserem Verein zu überzeugen. Sie kann unserer jungen Mannschaft in der neuen Saison viel Halt geben und wird eine wichtige Rolle spielen.“

Makas soll kommen
Darüber hinaus ist beim SC Freiburg eine weitere Verpflichtung in Planung: Vom designierten österreichischen Meister FSK St. Pölten-Spratzern soll die 22-jährige Stürmerin Lisa Makas kommen, mit neun Toren aus zwölf Spielen derzeit zweitbeste Torschützin der Liga hinter Teamkollegin Nicole Billa.

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar