Bayern München komplettiert Titel-Showdown

Von am 26. April 2015 – 17.07 Uhr 9 Kommentare

Der FC Bayern München hat am 21. Spieltag der Allianz Frauen-Bundesliga mit einem Kantersieg beim Herforder SV dafür gesorgt, dass am letzten Spieltag noch drei Teams um den deutschen Meistertitel kämpfen. Jena und Leverkusen sicherten sich den Klassenerhalt, um den Sand und Duisburg noch bangen müssen.

Der FC Bayern München kam beim bereits abgestiegenen Herforder SV zu einem klaren 6:0 (2:0)-Sieg.

Erstes Bundesligator von Manieri
Gina Lewandowski (21.) und Vivianne Miedema (23.) sorgten früh für klare Verhältnisse, nach der Pause erzielte Raffaela Manieri ihren ersten Bundesligatreffer (62.). In der Folge schraubten Lena Lotzen (70.), Caro Abbé (72.) und Katie Stengel (86.) das Ergebnis in die Höhe. Bayern-Trainer Thomas Wörle verzichtete auf den Einsatz seiner von einer fünften Gelben Karte bedrohten Kapitänin Melanie Behringer und setzte stattdessen die wieder genesene Mana Iwabuchi ein.

Anzeige
Jubel des FC Bayern München

Der FC Bayern München darf weiter vom Titel träumen © foto2press / Yvonne Gottschlich

Champions League winkt, Meistertitel möglich
Damit sind die Münchnerinnen (53 Punkte) in der komfortablen Situation, am letzten Spieltag im Heimspiel gegen die SGS Essen mit einem Sieg die Teilnahme an der UEFA Women’s Champions League perfekt machen zu können. Sollte dazu der VfL Wolfsburg (54 Punkte) beim 1. FFC Frankfurt (52 Punkte) nicht gewinnen, wäre der FC Bayern München gar Deutscher Meister.

Potsdam erneut sieglos
Der 1. FFC Turbine Potsdam blieb auch im zweiten Spiel in Folge sieglos. Beim SC Sand musste sich die Elf von Trainer Bernd Schröder fünf Tage vorm DFB-Pokalfinale gegen den VfL Wolfsburg mit einem 1:1 (1:1) begnügen. Inka Wesely brachte die Gäste zwar in Führung (16.), doch Christine Veth gelang der schnelle Ausgleich (27.). Dem SC Sand (16 Punkte) dürfte dank des um 18 Tore besseren Torverhältnisses gegenüber dem MSV Duisburg am letzten Spieltag bei Bayer 04 Leverkusen somit ein Punkt reichen, um den Klassenerhalt perfekt zu machen.

Duisburg auf Schützenhilfe angewiesen
Der MSV Duisburg kam beim FF USV Jena zu einem 1:1 (0:0) und somit zu einem wichtigen Punktgewinn. Steffi Weichelt brachte die Gäste in Führung (68.), die Gastgeberinnen erzielten kurz vor Schluss durch Anna Krafczyk noch den für die Duisburgerinnen schmerzhaften Ausgleich (86.). Der MSV Duisburg (14 Punkte) braucht nun am letzten Spieltag einen Heimsieg gegen den Herforder SV und muss zugleich darauf hoffen, dass der SC Sand bei Bayer 04 Leverkusen verliert.

Grings: „Wir leben noch“
Jena-Trainer Daniel Kraus meinte„Wir haben uns viele technische Fehler erlaubt und teilweise nicht unsere volle Leistung gebracht. Wir hatten genug Tormöglichkeiten und können froh sein, dass wir dieses Spiel nicht verloren haben.“ Duisburgs Trainerin Inka Grings erklärte: „Wir haben bis zum Tor alles so umgesetzt, wie wir es uns vorgenommen hatten und die gefährliche Jenaer Offensive weitgehend kontrolliert. Am Ende kostet uns eine Unaufmerksamkeit erneut den Sieg. Trotzdem: wir leben noch und kämpfen weiter bis zum letzten Schlusspfiff.“

Verwandte Beiträge

Leverkusen macht Klassenerhalt perfekt
Die Leverkusenerinnen machten ihrerseits durch einen 3:2 (2:0)-Sieg beim SC Freiburg den Klassenerhalt perfekt. Sharon Beck (13.) und Theresa Panfil (45.) trafen vor der Pause, in der zweiten Halbzeit erhöhte Turid Knaak (54.). Dennoch geriet der Erfolg noch einmal in Gefahr, da Sandra Starke (78.) und Lena Petermann (85.) den SC Freiburg noch einmal heranbrachten.

Ergebnisse Allianz Frauen-Bundesliga, 21. Spieltag

SGS Essen VfL Wolfsburg 0:4 (0:1)
1. FFC Frankfurt TSG 1899 Hoffenheim 4:0 (2:0)
FF USV Jena MSV Duisburg 1:1 (0:0)
Herforder SV FC Bayern München 0:6 (0:2)
SC Sand 1. FFC Turbine Potsdam 1:1 (1:1)
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen 2:3 (0:2)

Tabelle

Rang Verein Spiele Tore Punkte
1. VfL Wolfsburg 21 66:3 54
2. FC Bayern München 21 54:7 53
3. 1. FFC Frankfurt 21 73:18 52
4. 1. FFC Turbine Potsdam 21 49:23 45
5. SGS Essen 21 32:34 28
6. TSG 1899 Hoffenheim 21 27:38 25
7. SC Freiburg 21 32:60 22
8. FF USV Jena 21 24:37 20
9. Bayer 04 Leverkusen 21 23:41 20
10. SC Sand 21 26:43 16
11. MSV Duisburg 21 14:49 14
12. Herforder SV 21 18:85 5

Tags: , , , , , , ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

9 Kommentare »

  • waiiy sagt:

    Was ist schief gelaufen in Sand? Warum hat Sand nicht noch das Siegtor geschossen? Dann wäre man jetzt durch und Hanebeck hätte vor dem Wechsel ihre Mission erfüllt. 😉

    Jetzt darf man in Potsdam gespannt sein, ob es sich wirklich um eine 2-wöchige Trainingsphase handelt, um im Hinblick auf das Pokalfinale noch einmal neu aufzubauen und dort gegen Wolfsburg zuzuschlagen. Gut ist das Wissen, dass man es ja kann…

    (0)
  • dummkopf sagt:

    Dann antworte ich

    @FFFan

    mal hier. Da wird es vielleicht gelesen.

    Interessant, dass manche, die sich im Fussball auskennen, öfter mal auf relativ ähnliche Gedanken kommen: Bei Schöne hatte ich auch schon vermutet, das da etwas nicht sein kann. Und bekam dankenswerterweise von Markus die Auskunft: Das war „nur“ ein ANriss.

    Interessant, dass wir glaube ich ua mehr in Richtung N11 ziemlich unterschiedliche Sichtwinkel haben. Wie auch bei Laudehr, übrigens.

    Ansonsten gar nix los hier …
    In der MDR Mediathek gibts übrigens immer was bei Heimspielen von Jena, wer das noch nicht bekommen hat.

    (0)
  • Detlef sagt:

    @waiiy,
    Ja was war los gestern in Sand???

    Not gegen Elend, trifft es wohl am besten!!! 🙁
    Das Sand kein weiteres Tor erzielen konnte, lag an ihrer schwachen Offensive, und an einer gut aufgelegten FEI!!! 🙂

    Sie war nur durch ein klares Foul außer Gefecht gesetzt worden, und konnte so den Nachschuß ins leere Tor nicht mehr parieren!!!

    Für TURBINE ging es gestern nicht um Punkte!!!
    Sie hätten sich mit einer guten Leistung ein gesundes Selbstvertrauen erarbeiten können!!!
    Aber dieses Ziel wurde deutlich verfehlt!!! 🙁
    Alle TURBINEN verließen den Rasen mit hängenden Köpfen!!!

    Ich hoffe jetzt auf eine gewaltige Steigerung, und auf das Wissen darum, daß wir WOB schlagen können!!! 😉

    (0)
  • maurinho sagt:

    Man kann Turbine nichts nachsagen: den Punkt, den sie im Oktober in Duisburg verschenkt haben, lassen sie nun auch in Sand. Das ist doch gerecht 😉 Und das ‚klare Foul‘ sehe ich da nicht – naja, geschenkt. Ich denke, das sollte es für Duisburg gewesen sein.

    (0)
  • DerDude sagt:

    Sag mal, haben die da schon heimlich die weiße Fahne gehisst bei Potsdam, oder was?

    Nicht nur die Ergebnisse, und die Verpflichtungen aber auch die gesamte eindruck die sie im Moment hinterlassen. Können wir die jeztz schon abschreiben und viele hier eine Menge ersparen?

    Bei der Finale sehe ich ein Wolfsburg titel (um das Double perfekt zu machen) und Bayern in die CL. Für Duisburg sieht es eigentlich schlimm aus.

    (0)
  • Detlef sagt:

    maurinho schrieb;
    „Und das ‘klare Foul’ sehe ich da nicht“

    Also nach Ansicht der bewegten Bilder darf es keine zwei Meinungen geben!!!
    Die Sander Stürmerin fliegt mit angezogenem Knie in FEI hinein!!!
    Das war nicht nur Behinderung,sondern ein klares Foul,für das es auch eine gelbe Karte hätte geben müssen!!!
    Bei so einem Einsteigen nimmt man eine Verletzung der Gegenspielerin billigend in Kauf!!! 🙁

    Zum Vergleich sollte man sich noch einmal den Zweikampf AYO gegen Korpela ansehen,für den es gelb gab!!!

    Das war auch nicht die einzige Panne von Frau Wozniack, aber immerhin eine Spiel entscheidende!!!

    Wie gesagt, uns ist der Punktverlust relativ Schnuppe, aber zB Duisburg dürfte das etwas anders sehen!!! 😉

    (0)
  • waiiy sagt:

    Ich sehe Duisburg eigentlich deutlich in der 1. Liga verbleibend. Dass sie zu Hause gegen Herford gewinnen, davon sollte man ausgehen. Leverkusen kann zu Hause frei gegen Sand aufspielen. Da sehe ich eher 0 Punkte für Sand. Wenn es so eintrifft, ist es um Sand geschehen und Duisburg gerettet (auch wenn ich Sand eher die Daumen drücke).

    (0)
  • waiiy sagt:

    Hanebeck zitiert heute einen Artikel bei Facebook, in dem auch kund getan wird, was die Spatzen schon von den Dächern pfiffen: Mauro geht mit nach Potsdam.

    (0)
  • Fränkie.1970 sagt:

    Die Übertragungen des letzten Spieltags im TV und I.net stehen offensichtlich fest:

    „Herzschlagfinale in der Livekonferenz

    (…)

    Damit die Fans das Herzschlagfinale auch zu Hause miterleben können, übertragen HR und Eurosport die Spiele in einer TV-Livekonferenz. Zudem bieten BR und HR Livestreams im Internet an. Beide Spiele können darüber hinaus parallel, live und in voller Länge bei DFB-TV verfolgt werden.

    Der HR wird das Spiel in Frankfurt übertragen und zudem nach München zum Spiel der Bayern schalten. Im Gegenzug zeigt Eurosport die Bayern live und schaltet seinerseits nach Hessen. Auch der BR zeigt das von Eurosport produzierte Spiel der Münchnerinnen im Internet und bietet dabei die Konferenzschaltung an. Wer beide Spiele parallel schauen möchte, ist bei DFB-TV richtig, wo beide Begegnungen live übertragen werden.
    [dfb]“

    http://www.dfb.de/allianz-frauen-bundesliga/news-detail/herzschlagfinale-in-der-livekonferenz-122153/

    Sieht ganz so aus, als wenn die beteiligten TV-Veranstalter und der DFB eine gute gemeinsame Lösung im Sinne des FrauenFB gefunden haben, oder was meint Ihr so dazu?

    @Markus: Ich habe meinen Beitrag mal hier herein gepostet, weil ich nichts thematisch Passenderes so schnell gefunden habe. Bitte ggf. editieren und verschieben. Oder einen eigenen Artikel erstellen.

    Gibt es die Rubrik für TV/I.net-Termine hier noch?

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar