SC Freiburg verlängert mit Hegenauer und holt Jaser

Von am 16. April 2015 – 18.05 Uhr

Frauenfußball-Bundesligist SC Freiburg hat den Vertrag mit Abwehrspielerin Anja-Maike Hegenauer verlängert. Dazu wurde Franziska Jaser verpflichtet.

Hegenauer, die seit 2009 für den SC Freiburg spielt, und seither 98 Pflichtspiele für den Sport-Club bestritt, hat ihren zum Saisonende auslaufenden Vertrag verlängert.

Perfekte Rahmenbedingungen
Hegenauer erklärt: „Mir gefällt es in Freiburg wirklich gut, ich fühle mich in der Stadt und im Verein absolut wohl. Neben dem sportlichen passen auch die weiteren Rahmenbedingungen. Ich kann hier mein Studium absolvieren und bekomme dafür alle Unterstützung vom Verein. In der Zukunft möchte ich weiter fleißig Spielpraxis sammeln und mit der Mannschaft möglichst erfolgreich spielen. Außerdem möchte ich mein Studium erfolgreich abschließen.“

Anzeige
Anja-Maike Hegenauer bleibt weiter im Breisgau © Felix Scharte

Anja-Maike Hegenauer bleibt weiter im Breisgau © Felix Scharte

Wichtiger Baustein
Managerin Birgit Bauer nennt die Verlängerung mit Anja-Maike Hegenauer „einen weiteren wichtigen Baustein in unseren Planungen für die kommende Saison und die nahe Zukunft. Anja zeigt seit Jahren konstant gute Leistungen, auf die wir auch in der nächsten Zeit nicht verzichten wollten. Wir sind sehr froh, dass sie sich entschieden hat, den Weg mit uns weiter zu gehen.“

Jaser kommt in den Breisgau
Zuvor hatte der SC Freiburg bereits Franziska Jaser von der North Carolina State University ab der Saison 2015/16 verpflichtet. Die 19-jährige Abwehrspielerin absolvierte in der Vergangenheit bereits zwei Bundesligaspiele für den FC Bayern München. „Um nach meinem Auslandsjahr in die Bundesliga zurückzukommen, ist der SC Freiburg für mich als Nachwuchsspielerin eine sehr gute Adresse.“ Bauer sieht in der Verpflichtung von Jaser die „Bestätigung unserer Philosophie, auf junge deutsche Spielerinnen mit großem Potenzial zu setzen. Ich bin sicher, dass wir in der kommenden Saison viel Freude an ihr haben werden.“

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar