Hoffenheim holt Bayern-Duo

Von am 16. April 2015 – 17.47 Uhr 4 Kommentare

Frauenfußball-Bundesligist TSG 1899 Hoffenheim hat gleich zwei Nachwuchstalente von Ligakonkurrent FC Bayern München verpflichtet.

Neben der bereits feststehenden Rückkehr von Sophie Howard (21 Jahre) laufen ab der kommenden Saison Michaela Specht (18) und Isabella Hartig (17), zwei Talente vom FC Bayern München für Hoffenheim auf. Specht unterschrieb einen Vertrag bis 2017, Hartig wird für ein Jahr, mit Option auf eine weitere Saison, von den Bayern ausgeliehen.

Sprungbrett in die Zukunft
Der Plan sieht vor, dass Hartig danach wieder zum FC Bayern München zurückkehrt, um den Sprung ins Erstligateam zu schaffen. „Gerne geben wir ihr die Möglichkeit, sich über Spielpraxis bei der TSG 1899 Hoffenheim weiterzuentwickeln“, so Bayern-Managerin Karin Danner.

Anzeige

U19-Nationalspielerinnen
Michaela Specht und Isabella Hartig gewannen mit dem FC Bayern 2014 die deutsche B-Juniorinnen-Meisterschaft. Hartig erzielte das Siegtor beim 1:0 gegen Potsdam. Zudem schoss sie 2013 die deutschen U17-Juniorinnen zur Europameisterschaft. Auch Specht gehörte zur siegreichen Mannschaft. Beide Spielerinnen gehören derzeit zum deutschen U19-Nationalteam und kommen bei den Bayern in der 2. Frauen-Bundesliga Süd zum Einsatz.

Vielseitige Spielerinnen
„Michaela kann innen und außen verteidigen, mit Isabella bekommen wir einen weiteren Linksfuß in die Mannschaft“, freute sich Trainer Jürgen Ehrmann über die beiden Neuzugänge. „Für meine sportliche Weiterentwicklung ist die TSG Hoffenheim eine sehr gute Adresse. Ich freue mich auf die künftigen Aufgaben in einem jungen Team mit sehr viel Potenzial“, so Hartig, die nach ihrem bestanden Abitur ab September ein freiwilliges soziales Jahr bei Anpfiff ins Leben absolvieren wird.

Neue Herausforderung
Ähnlich sieht es Michaela Specht, die nach ihrem bestandenen Abitur berufsorientierende Praktika anstrebt. „Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung in der Allianz Frauen-Bundesliga. Ich hoffe, dass ich der Mannschaft helfen kann und wir uns gemeinsam und ich mich persönlich weiter entwickeln werden. Sowohl das junge Team als auch das gesamte Umfeld haben mich beeindruckt und überzeugt.“

Logo der TSG 1899 Hoffenheim

Logo der TSG 1899 Hoffenheim © TSG 1899 Hoffenheim

Dem Nachwuchs eine Chance
Neben den drei feststehenden Neuzugängen rücken Judith Steinert (19) und Emily Evels (18) in den Kader der ersten Mannschaft auf. Beide konnten schon in der laufenden Saison zahlreiche Einsätze in der Allianz Frauen-Bundesliga verbuchen. „Das ist die logische Konsequenz aus den guten Leistungen von Judith und Emily, natürlich bekommen auch einige weitere Talente der Zweitligamannschaft die Chance, bei der ersten Mannschaft zu trainieren und sich für den Kader zu empfehlen. Dies ist und bleibt unser Konzept“, so Ehrmann weiter.

Zudem haben zwei langjährige Leistungsträgerinnen ihre Verträge verlängert. Mittelfeldspielerin Theresa Betz bleibt eine weitere Saison, Verteidigerin Lena Weiss bis 2017.

Vorfreude auf Neuzugänge
Ralf Zwanziger, Leiter des Mädchen- und Frauenfußballs bei der TSG, sieht den Bundesligisten personell gut aufgestellt. „Wir sind sehr glücklich, dass wir kommende Saison wieder in der Allianz Frauen-Bundesliga spielen werden. Wir freuen uns auf die drei Neuzugänge, die sehr gut zu unserer Mannschaft und in unser Konzept passen. Unsere Planungen hinsichtlich der Feldspielerinnen für den Erstligakader sind somit abgeschlossen“, sagte Zwanziger.

Tags: , , , ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

4 Kommentare »

  • holly sagt:

    Gratulation an die TSG zwei gute Spielerinnen. Hoffe das Michaela bald wieder zum Kader der U19 gehört

    (0)
  • anni sagt:

    Finde Hoffenheims Konzept und alles zwar echt toll doch ich hoffe sehr das für den 1 Liga Kader noch ein paar erfahrenere Spielerinnen wie zB. Martina Moser geholt werden
    Habe Bedenken das es bei ganz vielen jungen (es kommen ja noch die aus der eigenen Jugend dazu) nicht so klappt wie erhofft

    Was mich auch noch interessiert ist die Zukunft von Ricarda Walkling, zuletzt „nur“ auf Abruf bei der Natio und bei den letzten Bayern Spielen nicht bei der 1ten
    Das wird in der Zukunft (mit den Neuverpflichtungen und Bayerns neuer Rolle) sicher nicht besser..Talent hat sie ja aber ich denke sie bekäme weitaus mehr Spielpraxis bei einer anderen Mannschaft

    (0)
  • never-rest sagt:

    Clever und nachhaltig, hoffentlich

    (0)
  • FFFan sagt:

    Mit einem Ausleihgeschäft hat Hoffenheim schon im Fall von K.Demann gute Erfahrungen gemacht. Wer weiß, vielleicht wird auch I.Hartig im Anschluß fest verpflichtet?!

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar