Home » Bundesliga Frauen

VfL Wolfsburg holt Lara Dickenmann und Élise Bussaglia

Von am 7. April 2015 – 14.20 Uhr 75 Kommentare

Der VfL Wolfsburg hat die Schweizer Nationalspielerin Lara Dickenmann und die französische Nationalspielerin Élise Bussaglia verpflichtet.

Anzeige

Die beiden Mittelfeldspielerinnen kommen von Olympique Lyon und unterschreiben jeweils bis zum 30. Juni 2017.

Ablösefreier Wechsel
Dickenmann kommt auf über 100 Einsätze beim französischen Serienmeister. Bussaglia lief mehr als 140 Mal für die französische Nationalmannschaft auf, unter anderem auch bei der WM 2011 in Deutschland. Die Verträge der beiden Spielerinnen laufen im Sommer 2015 aus, so dass sie ablösefrei nach Wolfsburg wechseln.

Kellermann: „Absolute Topspielerinnen“
„Mit Lara Dickenmann und Élise Bussaglia konnten wir zwei absolute Topspielerinnen für den VfL begeistern“, so Ralf Kellermann, Sportlicher Leiter und Cheftrainer der Wölfinnen. „Beide Spielerinnen werden uns mit ihrer internationalen Erfahrung und ihrer Qualität helfen, den eingeschlagenen Weg erfolgreich weiterzugehen.“

Lara Dickenmann

Lara Dickenmann wechselt in die Bundesliga © Nora Kruse, ff-archiv.de

Neue Herausforderung
Dickenmann freut sich nach sieben Spielzeiten in Frankreich auf die neue Herausforderung in Wolfsburg: „Die Bundesliga ist eine der besten, wenn nicht die beste Liga der Welt. Ich finde es super, nächstes Jahr ein Teil davon zu sein und eine ambitionierte Mannschaft, eine andere Fußballkultur und eine neue Mentalität kennenzulernen.“

Freude bei Bussaglia
Auch Élise Bussaglia ist glücklich, in Zukunft für den VfL Wolfsburg zu spielen. „Ich freue mich auf die neue Aufgabe. Ich möchte so schnell wie möglich Deutsch lernen, damit ich mich in kurzer Zeit in die Mannschaft integrieren kann. Nachdem ich bei vier großen Vereinen in Frankreich gespielt habe, werden die Bundesliga und der VfL eine ganz neue Herausforderung für mich sein.“

Tags: , ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

75 Kommentare »

  • never-rest sagt:

    Aber Hallo: Zwei neue MF-Spielerinnen, ist Nadine Keßler etwa schon abgeschrieben oder geht sie tatäschlich ???. OK, Wagner wechselt definitiv und Odebrecht hört auf. Aber sonst. Es wird jedenfalls eng im WOB-MF.

    Ich sehe eher Bedarf im Angriff neben Popp oder als Alternative, eine echte Goalgetterin / Knipserin.

    (0)
  • holly sagt:

    wieso da ist doch noch Müller, Hansen und die neue Norwegerin.
    Hatte da eher an eine Verteidigerin gedacht.
    Naja so lange man nicht weiss wie lange Nadine wirklich ausfällt, sollte man schon vorsorgen. Man sieht ja diese Saison das es dann doch harkt.
    Zumal ja auch nicht sicher ist das sie bleibt. Vor allem wenn man eine Dickenmann ablösefrei bekommt.

    (0)
  • Frauenfußball-Versteher sagt:

    Hätte Wolfsburg statt Élise Bussaglia lieber eine RAMONA BACHMANN geholt! So eine hammer Spielerin gehört in die Bundesliga.

    (0)
  • Sam sagt:

    Und Keßler wechselt zu den Bayern…

    (0)
  • Itschi sagt:

    @Sam: Bin ich also doch nicht der Einzige der so etwas hat läuten hören. Und nach der Transfernews ist die Wahrscheinlichkeit gleich nochmal um einiges gestiegen.

    (1)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Mit diesen Verpflichtungen schafft man nur genau die Verhältnisse jetzt auch in der BL, die in der franz. Liga leider Alltag sind – ein Team marschiert gnadenlos vornweg, von Meistertitel zu Meistertitel und die Spannung bleibt zum Teil auf der Strecke!
    Da Schröder 2016 seinen Posten freimacht, ist Anja Mittags Bedingung für eine Rückkehr zu TP erfüllt, und sie bringt die angesprochene Bachmann gleich mit. Dennoch ändert sich am oben Geschriebenen dadurch nichts Gravierendes.

    (0)
  • Sam sagt:

    @Itschi:

    Jap Keßler zum FCB scheint jetzt wirklich recht realistisch. Lina Magull nach München wird auch immer wieder gerüchtet. Crnogorcevic zum FCB soll ja auch schon fix sein. Eine Verteidigerin ist wohl auch noch unterwegs.

    Und noch etwas zu WOB: Selina Wagner wird es wohl nach Hoffenheim verschlagen.

    (0)
  • DerDude sagt:

    @Schenschtschina

    Also Potsdam kannst du damit vergessen. Kein Top Spielerin wird für diese Verein in Zukunft spielen, da es offentsichlich ist dass die paar die noch da sind alle schon ihre Abgang schon bekanntgegeben haben oder in der kommenden Tagen so tut.

    Fraglich ist nur welche (wenn überhaput eine) Verein ernsthaft gegen diese Wolfsburg konzept wehrt. Oder werden die alle diese Herrschaft akzeptieren und einfach Jarhelang die 2. CL Platz unter Frankfurt oder Bayern ausmachen?

    Auch Fraglich (Leider) ist die auswirkung in die Liga. Nur ein heiss umkämpften und spannende Liga ist in der Lage Fans (und auch Sponsoren und Medien) zu gewinnen. Schon ist die Liga auf Eurosport 2 nicht die Haupt sender zu sehen….wird es wirklich noch interessant sein jedes Woche Wolfsburg zu zeigen wie sie ein vollig überforderte Liga zu nichte machen?

    Mal sehen.

    (0)
  • Digger Dunn sagt:

    Dieser Wechsel ist keine Überraschung. Eben über diesen Zweierpack wurde in der Gerüchteküche schon länger spekuliert. Das könnte dann bedeuten, daß ein Wechsel von Kessi so gut wie sicher ist. Vielleicht geht’s zur Pariser Sportgemeinschaft.
    Desweiteren fehlen dann nur noch Ramona Bachmann von Rosengard und Fabienne Humm vom FC Zürich und schon hätten wir die gesamte Schweizer Nationalmannschaft in der Bundesliga untergebracht. Clever!!!

    (0)
  • labrys696 sagt:

    Geil 😀
    Mir wäre es lieber gewesen, sie würde zum FCB gehen, aber WOB ist auch okey 😉 Eine Bereicherung für WOB und die Buli. Da freu ich mich sie spielen zu sehen! Doch zuerst mal die WM rocken 😀

    (0)
  • balea sagt:

    Solange sie nicht Marta einkaufen ist ja alles in Ordnung.

    (0)
  • labersack sagt:

    Meine Frage an die Spekulanten: „Wie gesund ist Kessler?“

    (0)
  • Maskal69 sagt:

    Glückwunsch Wolfsburg zum dem Transfer.
    Na endlich spielt L.Dickenmann in der Bundesliga, sie ist einer meiner Lieblingsspielerin. Ich finde L.Dickenmann sogar stärker als eine R.Bachmann.
    Aber schade ich hätte sie gerne im Team von Potsdam gesehen!

    (0)
  • xXx sagt:

    Naja, dass keine Topspielerinnen zu Turbine kommen bzw. die restlichen gehen, ist natürlich Unsinn.

    Mit Bremer, Cramer und Kemme haben 3 deutsche Nationalspielerinnen verlängert, mit Huth und Schmidt kommen 2 neue deutsche Nationalspielerinnen hinzu. Dazu hat man erst Wei Fang und Pedersen verpflichtet. Die einzige Topspielerin die man bislang verliert, ist Anonma.

    Es ist natürlich gerade für Turbine Potsdam nicht gut, wenn man Spielerinnen nicht mit der CL locken kann, aber es ist jetzt auch nicht so, dass Turbine für Topspielerinnen uninteressant wäre.

    (0)
  • doc8181 sagt:

    @holly: Dickenmann hat, zumindest die letzten CL-Spiele, in der Außenverteidigung gespielt. Ich denke mal, dass der VfL auch da mit Ihr plant. Im Mittelfeld spielen Außen ja Blässe, Faißt, Jakabfi und Hansen. Da ist jede Position schon doppelt besetzt.

    (0)
  • DerDude sagt:

    @xXx

    Von diese Spielerin, die du gerade gelistet hast ist nur Bremer (für mich) eine die die andere „Grossen 3“ gern hätten…und es würde mich nicht überraschen wenn sie ihre Wolfsburg wechsel schon diese Sommer machen. Wang Fei ist gut, zugegeben, und Kemme auch ziemlich gut. Die anderen? Nein. Cramer ist für mich völlig überbewertet, Schmidt ist fast immer verletzt, Huth war ein Bank-bewohner, und Pedersen als ‚Top Spielerin‘ zu bezeichnen?

    Ich will diese Spielerin nicht beleidigen aber nur Bremer könnte ich mir bei WOB, FFC oder Bayern vorstellen.

    (0)
  • shane sagt:

    @FF-Versteher: „Hätte Wolfsburg statt Élise Bussaglia lieber eine RAMONA BACHMANN geholt!“ es sieht ganz danach aus, dass das eine klassische doppelpack-verpflichtung war, d.h. entweder dickenmann+bussaglia oder keine dickenmann.

    @doc: dickenmann kommt sicher nicht zu wob um weiter ungeliebterweise in der verteidigung zu spielen. das sie dort auf dieser position spielen muss ist ein wesentlicher grund, warum sie lyon verlaesst. sie ist eine gelernte offensivkraft, spielt auch in der NM dort und ist da recht wichtig. MVT sieht sie daher vermutlich auch lieber weg von lyon und einer verteidigerposition.

    (0)
  • doc8181 sagt:

    @shane:

    Wo genau spielt sie da denn? Außen im offensiven Mittelfeld oder eher Sturm?

    Und als Rekordtorschützin weiß sie ja, wo das Tor steht 😀

    (0)
  • shane sagt:

    @doc: laut kaderaufstellung mittelfeld. dort auf wechselnden positionen, aber immer offensiv. siehe: http://www.football.ch/de/desktopdefault.aspx/tabid-123/

    (0)
  • Altwolf sagt:

    Na ,da sind ja wieder viele „Kessi“-Kenner unterwegs und spekulieren „was das Zeug hält“.
    Es sollte doch inzwischen die Problematik ihrer Kniesituation bekannt sein und es ist noch völlig „offen“, ob sie sich wieder an das Fußball-Spielen heranwagen kann.

    Sie hat hier in WOB einen unterschriftsreifen Vertrag vorliegen und sie wird sicherlich den Verein nur wechseln, wenn schnell klar ist,daß sie wieder fit genug werden kann.

    Aber innerhalb der Buli wird sie sicherlich nicht mehr wechseln und wenn überhaupt,könnte es nur PSG sein, wobei auch dort schon Fragezeichen auftauchen, ob denn auch der FF dort weiterhin die große Unterstützung erhalten wird.

    Ich denke nur diese Option wird es geben, denn ein besseres „Standing“ als bei WOB, sowohl im Team,im Club und auch im Umfeld, wird sie derzeit nirgends finden.

    Warum nur die vielen „mißgünstigen“ Kommentare ? Als ob der FC Bayern, der 1.FFC und Turbine sich nicht um gute Spielerinnen (z.B. Fishlock u.Vero) bemüht hätten und jetzt so geunkt wird, als ob die Liga nur durch diese Verpflichtungen nicht mehr spannend bleibt.

    Da darf man ruhig mal Respekt vor den Leistungen der anderen Teams haben, die sich auch inzwischen durchaus verbesserten.

    Die jetzt die Wölfinnen verlassenden Spielerinnen hatten schon ihre Chancen sich hier in Spielen zu zeigen und auch im Training kann man seine Fähigkeiten und Entwicklung dem Trainerteam präsentieren. Da muß sich jede Einzelne durchsetzen können, was natürlich bei der hohen Qualität der Mitspielerinnen eine Menge abfordert.

    Wenn nun L.Dickenmann u. E.Bussaglia durch auslaufende Verträge ablösefrei verpflichtet werden können und sie aus Kellermanns Sicht in dieses Team passen könnten, dann wäre er nicht der Manager den man in WOB schätzt, hätte er sich nicht darum bemüht.

    Was R.Bachmann betrifft, glaube ich, daß sie aufgrund ihres Vertrages, wie auch bei A.Mittag Ablöse kosten würde und die zu zahlen hat R.Kellermann dezidiert abgelehnt.

    Für mich ist L.Dickenmann eindeutig im offensiven MF zu positionieren und sicherlich dort auch vorgesehen.

    (0)
  • dummkopf sagt:

    Gratulation Wolfsburg

    Da erinnert man sich an altwolfs vehemente Verteidigungsposition für Damnjanovic und Opera, als Kellermann mit nur scheinbar glücklichem Händchen absehbar vergebliche 2-Jahresplan-Spielerinnen verpflichtete.
    Nun scheint man doch das Umschaltspiel zu bevorzugen, und hat gemerkt, dass man Top-Spielerinnen braucht, um den Kader zu verbessern.
    Bei aller Wertschätzung für zB Kerschowski und besonders die sehr schöne Leistung von Bernauer, sind es die Hansens und Dickenmanns, die man braucht, um ganz vorne mithalten zu können.

    Mal sehen, ob die Ur-Wolfsburger, die dem idyllischen Provinz-Charme doch irgendwie näher sind als der mondänen Weltklasse, sich nun mit ihrer Mannschaft zurechtfinden.

    Aber noch interessanter wird wie die Integration, die ja selbst bei Hansen nach einer 3/4 Saison noch in der Anfangsphase steckt, und bei Simic und Ogimi noch überhaupt nicht funktioniert, jetzt mit den weiteren Neuen funktioniert. Auf die Versuche darf man jetzt schon gespannt sein!

    Gratulation Turbine

    Irgendwie schon goldig wieder, meine Ultras, die ja auch hier wieder eine halbe TP-Reihe draus machen.

    Jetzt merken plötzlich einige, dass man sich mit Neueinkäufen ja auch verbessern kann, wenn man die nicht dringend benötigt, um erst einmal die Abgänge der Fortgejagten auszugleichen.
    Scheint eine bahnbrechende Erkenntnis.
    Bei Turbine kann man ja locker auf Hegerberg, Mjelde, Simic, Evans, Anonma, Sarholz (wer noch?) verzichten. Von Singer, Deines oder Göransson redet man ja sowieso schon gar nicht mehr. Weil die ja alle eh nichts Wert waren (bzw die Gnade des Herrn verspielt hatten, was im Königreich der Turbinen ja fast gleichbedeutend ist). Aber so richtig kommt man ausgerechnet dem „Rassen-Feind“ nicht hinterher. Das verursacht unter Umständen doch hier und da Blähungen.

    Hier darf man eher gespannt sein, wer als nächstes auf der Abschussliste steht. Wesely ist beim Herrn auch schon immer unbeliebt und muss dringend weg. Und Elsig scheint auch so nach und nach irgendwie in Richtung böse abzudriften …

    Aber Geduld, liebe Turbine-Freunde, ein Ende der dürren Jahre scheint absehbar. Zu spät freilich für das dream-team 13/14, aber besser spät, als gar nie.

    (0)
  • FFFan sagt:

    @ Altwolf:
    „Für mich ist L.Dickenmann eindeutig im offensiven MF zu positionieren und sicherlich dort auch vorgesehen.“

    Ist das wirklich schon sicher? Das wäre bedauerlich. Denn die Verpflichtung von L.Dickenmann würde gerade dann besonders clever sein, wenn die Schweizerin als Außenverteidigerin vorgesehen ist. Endlich wird mal kein neuer Superstar für die Offensive geholt, sondern die Mannschaft dort verstärkt, wo sie noch verhältnismäßig am schwächsten besetzt ist: hinten links (nix gegen S.Bunte und N.Maritz, aber das ist kein internationales Top-Niveau). Damit wäre dann auch der letzte kleine Schwachpunkt ‚ausgemerzt‘, denn Dickenmann hat bei Lyon bewiesen, dass sie eine exzellente Außenverteidigerin ist (sowohl rechts wie links). Da jede Mannschaft nur so stark ist wie ihr schwächstes Glied, würde das für die Gesamtstärke des Teams mehr bringen als wenn man diese Spielerin bspw. auf der offensiven Außenbahn einsetzt, wo der VfL Wolfsburg ohnehin mit reichlich Qualität gesegnet ist!

    Dass auch noch E.Bussaglia kommt, deutet in der Tat darauf hin, dass Nadine Keßler ihre Karriere, wenn überhaupt, jedenfalls nicht beim VfL Wolfsburg fortsetzen wird. Die Vertragsverhandlungen ziehen sich schon viel zu lange hin als dass man da noch große Hoffnungen auf eine Einigung haben könnte. Vielleicht zieht es sie ja wirklich -wie gemunkelt wird- nach Paris, wo bereits ihre Freundin J.Henning spielt. Aber das setzt natürlich einen positiven Heilungsverlauf voraus, der der sympathischen Weltfußballerin von Herzen zu wünschen ist!
    Und mit den Transfers von J.Simic und E.Bussaglia hat der Verein auch schon die Weichen für die Zeit nach ‚Kessi‘ gestellt.

    Auch scheint M.Müller offenbar Zweifel zu haben, ob sie wirklich noch ein Jahr dranhängen soll, denn sonst hätte sie doch sicher schon längst unterschrieben?!

    Noch hat die Sommertransferperiode nicht einmal begonnen und es wird sich personell möglicherweise noch einiges tun, aber bereits jetzt ist klar, dass zur neuen Saison größere Veränderungen ins Haus stehen. Es wird sehr interessant sein zu beobachten, wie diese sich auf die Leistung und vor allem die Spielweise der ‚Wölfinnen‘ auswirken werden!

    (0)
  • Zaunreiter sagt:

    Ein herzliches Willkommen an Lara und Elise zu ihrem Wechsel nach Deutschland. Ich freue mich, die beiden dann spielen zu sehen.

    (0)
  • never-rest sagt:

    Umso besser, wenn Dickenmann auch ein eine formidable Außenverteidigern abgibt. WOB ist hinten links mit Maritz / Bunte aber bereits gut besetzt. Maritz hat noch enormes Potential.

    Hinten rechts gibt es aktuell in der Tat ein Problem, seit Wensing sich verletzt hat. Auch wenn Blässe ihre Sache auf der ungewohnten Position bisher sehr gut macht.

    Aber was ist eigentlich, wenn Fischer oder Peter einmal längerfristig ausfallen. Wensing ist zur Zeit verletzt und Geoßling gehört für mich auf die 6/8.

    (0)
  • wisser sagt:

    M.V.T. laesst nun auch in WOB schoen gruessen. Sie ist mit R.K. zur Schule gegangen. Besser ware WOB wuerde langsam mal selbst ausbilden. Mit dem Geld des Konzerns kann jeder arbeiten und einkaufen. Die Liga besteht in Zukunft doch nur aus 4 vereinen, die die beiden ersten Plaetze unter sich ausmachen.
    Der Rest darf mitspielen. So kommen wir leistungsmaessig keinen Schritt weiter, im gegenteil!

    (0)
  • holly sagt:

    also ich kann mir nicht vorstellen, das entweder Bayern oder PSG oder wer auch immer N.Kessler verpflichten wird, ohne zu wissen wie ihr Gesundheitszustand ist.
    Mein Tipp sie wird in Wob verlängern.
    Verstehe auch nicht wirklich die Aufregung um diese zwei Neuverpflichltungen von Wob.
    Bayern, Frankfurt oder Turbine hätten es ja auch versuchen können.
    Kommt jetzt bloß nicht mit dem Argument das es am Wob Geld liegt.
    Es gibt auch Spielerinnen die da hingehen wo man das Gefühl hat das der Verein ein wirklich haben will. Dazu gehört natürlich schon rechtzeitig mit der Spielerin Kontakt aufzunehmen und sie zu umwerben und nicht den leichten Weg zu gehen, Oh in den USA ist die Saison vorbei dann verpflichten wir schnell ein paar Spielerinnen für ein halbes Jahr.
    Liebe Turbine Fans, Turbine ist und wird immer ein Ausbildungsverein sein. Das macht sich natürlich dann negativ bemerkbar wenn aus dem Nachwuchs es kaum Spielerinnen in die erste Mannschaft schaffen. Momentan sieht es in dem Punkt halt sehr schlecht aus. Wenn Turbine wieder da anfängt seine Hausaufgaben zu machen, werden sie auch wieder erfolgreich
    sein.
    Nach einem Alleingang von Wob wie manche hier vermuten, daran glaub ich nicht. da zumindest bisher Bayern seine Hausaufgaben gemacht hat, und sicher noch Spielerinnen verpflichten wird.
    Es ist schon komisch das immer die meckern, wo der Verein seine Hausaufgaben nicht gemacht hat.

    (0)
  • tpfn sagt:

    @holly
    „Kommt jetzt bloß nicht mit dem Argument das es am Wob Geld liegt. Es gibt auch Spielerinnen die da hingehen wo man das Gefühl hat das der Verein ein wirklich haben will.“

    Turbine war schon an Dickenmann dran, da war VW noch ausschließlich mit der Endmontage seiner KFZ beschäftigt.

    Als Mittdreißigerin wird Dickenmann versuchen noch mal ordentlich Kasse zu machen, wer würde das nicht. Und da sie scheinbar auch nur im Doppelpack zu haben war, kann man sich gut vorstellen welch teure Verpflichtung sie darstellt.

    Hier zu denken, dass Wolfsburgs Finanzmacht bei dieser Verpflichtung keine Rolle spielte, ist schon sehr naiv.

    (0)
  • holly sagt:

    @tpnf,29 Jahre ist ja auch schon uralt( sie wird im November 30 Jahre alt).
    Du hast deine Meinung ich habe meine Meinung.
    Bei Lyon werden/wurden auch nie solche Traumgehälter bezahlt wie manche hier immer glauben. Im FF gibt es nur zwei drei Spielerinenn die wirklich Topgehälter kriegen und das sind US Spielerinnen die sehr gute Werbeverträge haben. Sogar Martha spielt bei Rosengaard für ein Taschengeld im Gegensatz zu dem was manchen glauben was man im FF verdienen kann.

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    @tpfn
    Naiv und grünäugig! (Blau kann ich ja nicht schreiben, weil das verstieße gleich gegen die Statuten zweier Vereine!) 😀
    Ich schreib’s nochmal – ich distanziere mich von der Übernahme/Nachahmung französischer Liga-Langeweile, weil das nicht im Mindestens im Interesse wahrer FF-Fans liegen kann!
    Und wenn der VfL WOB erkannt hat, das es einzig bei den Frauen klappt, international was zu reissen und eben nicht bei den Männern, ist der Geldfluss nachvollziehbar – das ist aber auch das Einzige.
    Man bedenke, was mit der irsinnigen Summe von 38 Mio. für Schürrle oder auch nur einem Zehntel davon im FF bewrikt werden kann – und genau das zelebriert WOB!

    (0)
  • Altwolf sagt:

    @tpfn.
    Ja, wenn sie denn beide“ Mittdreißigerin“ wären, könnte man deinen Argumenten möglicherweise folgen.

    Nun sind sie beide Jahrgang 1985 und demzufolge 29-jährig.
    Ferner beide ablösefrei und ohne Folgevertrag bei OL.
    Und wenn beide nicht, auch jede für sich, die Qualität hätte das Team zu verstärken, würde R.Kellermann sie sicherlich nicht verpflichten.

    Im defensiven MF haben wir in WOB eigentlich nur L.Gößling u. V.Bernauer, da Kessi und V.Odebrecht nicht zur Verfügung stehen.
    Also eine defensive MF-Spielerin zu verpflichten durchaus Sinn macht. Selbst wenn Kessi bleiben sollte, benötigt sie doch noch Monate, um sich wieder fußballerisch in Form zu bringen.

    @FFFan.

    So weit ich das mitbekmmen habe,spielt M.Müller noch die Saison 15/16.

    @never-rest.

    Warum unbedingt L.Dickenmann RV o.LV, was sie offenbar nicht „gern“ bei OL gespielt hat ?
    So kann die gelernte LV V.Faißt wieder diese Position mit N.Maritz im Wechsel einnehmen u. L.Dickenmann dann davor.

    Würde dann auch Sinn machen im Wechselspiel vorne außen mit Z.Jakabfi,A.Blässe u.C.Hansen, mal links mal rechts.

    Dazu rochierend A.Popp, Y.Ogimi u. M.Müller mehr zentral.

    Entscheidend wird die Position von Kessi sein, kann diese von S.Bussaglia besser als von V.Bernauer ausgefüllt werden was das Spiel nach vorne betrifft, denn J.Simic drängt sich noch nicht so richtig auf.

    @Dummkopf.

    Ja, das ist eine enttäuschende Entwicklung gewesen, da hatte man mehr Hoffnung auf die beiden Offensivkräfte gesetzt.
    Es ist halt auch bei WOB nicht Alles perfekt.

    (0)
  • bneidror sagt:

    @holly

    Marta verdiente im Jahr 2013 228.000 Euro brutto. Ein nettes Taschengeld.

    https://ffschweden.wordpress.com/2014/03/12/offentliche-gehalter-in-tyreso/

    (0)
  • holly sagt:

    bneidor, wie du richtig schreibst ist das brutto. Bei dem Verdienst zahlt Martha in Schweden aber 36% Steuern. Da bleibt dann nicht mehr viel nach.
    wie gesagt manche glauben wirklich mit FF wird man reich.
    Selbst wenn sie den günstigen Steuersatz von 26 % hätte dann würde auch nicht viel mehr übrig bleiben. Ich glaube kaum das mancher hier denkt das Martha so ein „Schnäppchen“ ist.
    Achso für die die nicht nach rechnen wollen. Das sind unter 10.000 Euro netto.
    Bei Rosengaard verdient sie noch weniger das hatte sie mal in einem Interview erwähnt.

    (0)
  • Rudi sagt:

    @bneidor,
    darum ist Tyreso wohl auch pleite gegangen!

    (0)
  • holly sagt:

    @tpnf, es gibt schon einen Unterschied zwischen Mittdreißiger und im November Dreißig werden.
    Mitdreißiger = jemand der Mitte 30 ist. Also sprich etwa 35 Jahre alt. Aber wenn du da kein Unterschied siehst kein Problem.

    (0)
  • bneidror sagt:

    Alles richtig. Solch Einkommen sowie Vergünstigungen wie eine gestellte Wohnung und ein gestelltes Auto sind aber sicher alles andere als ein Taschengeld. Davon träumen in Deutschland viele Eishockey- oder Basketballspieler.

    (0)
  • Altwolf sagt:

    @tpfn.

    Da hast Du dann wohl ein Verständnisproblem. “ Mittdreißigerin“ bedeutet Mitte dreißig (34-36 Lbj.) u. nicht die Mitte des 30ten Lebensjahres (also nicht 30 + 5/6 Monate).

    Danke der Nachfrage – bin gut drauf. 🙂

    (0)
  • holly sagt:

    @ bneidor, sicher aber ich wollte das mal ins Verhältnis rücken, weil viele immer behaupten Wob würde das mit Geld regeln.
    Man muss im FF halt nicht viel Geld ausgeben um Topstars zu bekommen.
    Von den Summen wie manche hier immer träumen ist der FF noch meilenweit entfernt. egal ob PSG oder Wob usw. Bis auf ganz wenige Ausnahmen wird davon kaum eine Frau ihren Lebensabend bestreiten können.
    Um ehrlich zu sein, wär hätte gedacht das eine Martha für unter 10.000 Euro Gehalt spielt.
    sicher können sich natürlich kleine Vereine wie Essen solche Spielerinnen nicht leisten, aber das können die Männer vom SC Freiburg auch nicht.

    (0)
  • bneidror sagt:

    Also ich gehe nicht damit konform, dass ein Gehalt um die 10.000 Euro nicht viel Geld ist. Das ist ein illusioniertes Denken.

    (0)
  • shane sagt:

    bin ganz verwirrt. ist heut nochmal 1.april? die einen denken ne mittdreissigerin ist eine in der mitte des 30. lebensjahres. die anderen, dass 19.000Euro minus 36% weniger als 10.000Euro sind. und dass so ein monatsgehalt kaum mehr als nettes taschengeld ist und vereine sich so taschengeldausgaben schon leisten koennen sollten.

    vielleicht, holly, erklaerst du ja mal, wie ein verein mit nem jahresbudget von 1-2mio ne ganze mannschaft finanziert, wenn mehrere davon „nur“ 10.000euro netto taschengeld im monat bekommen. und wieso sportlerInnen ein recht darauf haben sollen nach ein paar jahren karriere ausgesorgt zu haben.

    (0)
  • tpfn sagt:

    als wenn es hier um die Definition einer Mitdreißigerin ginge, Fakt ist: Dickenmann vollendet im November ihr dreißigstes Lebenjahr und gehört somit zum alten Eisen im Frauenfußball, oder etwa nicht? Wenn so jemand sagt, er wechselt weil er sich sportlich weiterentwickeln möchte, dann könnt ihr das ja gerne glauben, realistisch ist aber eher was anderes.

    Und es ist auch völlig wurscht ob man schon ab 30 oder 34 als Mitdreißiger zählt. Ihr solltet öfter mal unter die Leute gehen, dann wüßtet ihr welchen Geburtstag Mädels in der Regel nur ungern feiern möchten, weil sie dann denken sie gehören ab diesem Zeitpunkt zum alte Eisen. (im Leistungssport Fußball stimmt es Ausnahmsweise sogar)

    (0)
  • vikkybummsy sagt:

    Ich denke, Kerstin Garefekes würde sich köstlich amüsieren über soviel F(S)achverstand was Frauen-Fussball jenseit der 30 betrifft.

    Wenn ich mir die Leistung von KG in den letzten Jahren so anschaue besteht doch noch Hoffnung das eine Ü30 noch mind. 2-3 Jahre TopLeistung anbieten kann.
    Ausserdem bedeutet es bei Kellermann noch lange nicht das beide gesetzt sind. Ich find es eine Bereicherung der Bundesliga das solche Topspielerinnen auch hierzulande öfters zu sehen sind.
    Zu diesen Verpflichtungen kann ich WOB nur gratulieren. Alles richtig gemacht.
    Und noch was, eine Spielerin Ü30 ist nicht alt, sondern erfahren und nimmt es weniger übel auch mal zur HZ ausgewechselt zu werden.

    (0)
  • FFFan sagt:

    @ never-rest:
    „Aber was ist eigentlich, wenn Fischer oder Peter einmal längerfristig ausfallen.“

    Die Anwort auf alle Fragen heißt wohl „Joelle Wedemeyer“! 😉
    Aber es stimmt schon: auf den Innenverteidiger-Positionen ist Wolfsburg etwas dünn besetzt.

    @ holly:
    „Wenn Turbine wieder da anfängt seine Hausaufgaben zu machen, werden sie auch wieder erfolgreich sein.“

    Turbine hat längst damit angefangen! Schau dir nur mal an, wie viele U17-Nationalspielerinnen der Verein zur Zeit stellt! Aber diese Mädels werden es schwer haben, in die 1.Mannschaft zu kommen.

    @ tpfn:
    „Turbine war schon an Dickenmann dran, da war VW noch ausschließlich mit der Endmontage seiner KFZ beschäftigt.“

    –> Aber vielleicht haben sie ihr nicht das Gefühl gegeben, „sie unbedingt haben zu wollen“ (und diesen Willen mit einem entsprechend lukrativen Angebot zu ‚untermauern‘)! 😉

    „Dickenmann vollendet im November ihr dreißigstes Lebenjahr und gehört somit zum alten Eisen im Frauenfußball, oder etwa nicht?“

    –> *schmunzel* dann müsste ja P.Hanebeck (29 J.) doch auch schon zum „alten Eisen“ gehören?!

    @ Altwolf:
    „So weit ich das mitbekmmen habe,spielt M.Müller noch die Saison 15/16.“

    Aber fix ist noch nix?!

    (0)
  • tpfn sagt:

    Lisa Schmitz zu Turbine

    „Von einem Bundesliga-Konkurrenten soll in den nächsten Tagen eine weitere Stürmerin verpflichtet werden.“ Sasic? war die Umarmung nach dem Pokalspiel von Schrödi etwa mehr?

    (0)
  • Zaunreiter sagt:

    Eure Sorgen möchte ich haben (in Gedenken an Kurt T.)

    Mir ist das egal, ob da eine Endzwanzigerin oder Mitdreissigerin in der Liga aufläuft. „Wichtig is aufm Platz“ !

    Mir ist das auch egal, wieviel die Spielerin verdient. Weil an die Gehaltsdimensionen aus dem Männerfußball kommt das nie ran. Und wenn jene Spielerin dann nach dem Fußball ein oder drei Jahre weniger knechten (oder sollte ich „magden“ sagen? *sinnier*) muss, dann gönn ich ihr das von Herzen. Der kapitalistische Verwertungsprozess hat sie eh am Haken. Da darf Frau auch im Sport schon mal mehr verdienen.

    (0)
  • vikkybummsy sagt:

    „Sasic? war die Umarmung nach dem Pokalspiel von Schrödi etwa mehr“

    Ich hatte erst auch so einen komischen Gedanken als ich die Szene sah, aber ich denke, wenn Sasic vom FFC weggeht, wird es sie wohl zu ihrer Freundin Alushi nach Frankreich ziehen (Angebote vorrausgesetzt). Sie hat in Interwies schon öfters ihre Liebe zu dem Land Frankreich geäußert. Nicht in Verbindung mit dem Fußball, aber immerhin.

    Und welcher ältere Herr nimmt nicht gern mal ein fesches Mädel in den Arm…

    (0)
  • DerDude sagt:

    Ich lach mich tot. Sasic wird nicht nach Potsdam wechseln, LOL! Ich vermute es wird eher eine wie Damjanovic oder so sein.

    Dass Schmitz nach Potsdam geht ist interessant…wird Wang Fei wohl auch noch diese Sommer weg?

    (0)
  • tpfn sagt:

    Vorab hieß es ja „eine international erfahrene echte Knipserin“. Jetzt heißt es zudem, „von einem Bundesliga-Konkurrenten“

    Wer käme denn da neben Sasic noch in Frage?

    (0)
  • xXx sagt:

    Wenn es um eine Stürmerin von einem Bundesliga-Konkurrenten gehen soll, kann ich mir da eher Mandy Islacker oder Christina Julien vorstellen.

    (0)
  • vikkybummsy sagt:

    „Wer käme denn da neben Sasic noch in Frage?“

    Mir fallen ad hock Silvia Neid und Birgit Prinz ein..

    (0)
  • anni sagt:

    möglicherweise jemand von leverkusen,man munkelt ja das ein herren buli verein sein frauenteam auflöst und da deutet momentan ja einiges auf leverkusen

    (0)
  • Karl sagt:

    @tpfn: „Wer käme denn da neben Sasic noch in Frage?“ Da faellt mir sonst auch nur noch Popp ein, und wenn mans mit der Internationalen Erfahrung nicht so genau nimmt vielleicht noch Beckmann.

    (0)
  • holly sagt:

    @shane, ohja das war ein Rechenfehler von mir. Schön das du aufgepasst hast. Aber soviel mehr ist es nicht bzw jezt sogar noch weniger da sie um bei Rosengaard zu spielen auf Geld verzichtet hat. Trotzdem bleib ich dabei das ist ein „Hungerelohn“ für eine 5x Weltfussballerin. Warum sollten sie nicht das recht darauf haben bzw es annehmen wenn es ihnen jemand bezahlt. Es wird doch heute immer davon geredet gleicher Lohn für Mann und Frau warum nicht auch im Fussball.
    welchen Verein meinst du denn mit einem Etat von einer oder zwei Millionen und welche Spielerinnen spielen dort und verdienen was? Ich kenne keinen Verein in Deutschland der so einen Etat hat und dann Spielerinnen mit so einem Gehalt.

    @FFFan, Juniorinnen N11 Spielerinnen hatte Turbine schon immer viele. Entscheidend ist ob sie den Sprung in die erste Mannschaft schaffen. Da sah es für Turbine Verhältnisse in den lezten zwei Jahren schlecht aus.

    @tpnf, wieso sollte Wob auf der TW Position was ändern. sie haben mit Frohms und Burmeister zwei super Torhüterinnen hinter Almut. Denke manch anderer Verein würde sich über drei solche Toptorhüterinnen freuen. (Vorraus gesetzt sie bleiben)

    Wer weiss vielleicht steigt Leverkusen diese Saison auch sportlich ab. Falls Duisburg gegen Sand gewinnt sind sie bis auf einen Punkt an Leverkusen schon herran.

    (0)
  • DerDude sagt:

    Laut „Framba“, ist die neue sturmerin bei Turbine die Italienerin aus Sand, Mauro.

    (0)
  • tpfn sagt:

    @El_Duderino
    Genau Ilaria Mauro von Sand, dann stimmen ja die Aussagen (international erfahren vom BuLi Konkurenten) ob sie eine echte Knipserin ist weiß ich nicht aber Hanebeck wirds schon wissen.

    (0)
  • Detlef sagt:

    @anni,
    warum hat Bayer den Vertrag mit Tommy Obliers verlängert, wenn sie ihre Frauenabteilung schließen wollen???
    Das macht keinen Sinn!!! 😉

    Ich verstehe die Verpflichtung von Lisa Schmitz als klare Botschaft, das ANNA wohl gehen wird!!! 🙁
    Mir ist nur nicht klar wieso??? 🙁

    Letzte Saison war sie noch vierte Kraft hinter KABA, GUGGA und LAURA, und plötzlich machte Schröder sie zur Nummer Eins, was sie bis zur Winterpause dieser Saison auch blieb!!!
    Natürlich hat sie auch Fehler gemacht, aber mM waren die nicht so gravierend wie Schröder dies oft hingestellt hat!!! 🙁

    FEI dürfte bei hohen Bällen in den 16-er leicht die Nase vorn haben, da sah FELIX nicht immer gut aus!!!
    Aber auf der Linie und im eins gegen eins ist ANNA sicher nicht schlechter als FEI!!!
    Da hat sie in der Hinrunde einige starke Paraden gezeigt!!! 🙂

    Es ist sicher schwer zu sagen,ob Lisa Schmitz sich gegen FEI durchsetzen kann???
    Aber zum Bankdrücken wird sie sich bestimmt zu schade sein!!!

    Ich finde die Spekulationen von Celia und Poppi zu TURBINE ja wirklich köstlich!!! 🙂
    Aber wer weiß, vielleicht hat sich in Potsdam nun endlich der „lang ersehnte Scheich“ gemeldet, sodass auch wir ab nächster Saison Pilotengehälter zahlen können??? 😉

    Um die Gerüchteküche noch weiter anzuheizen, will ich mal darauf hinweisen, das der USV Jena in fast identisch hohen Schuldendimensionen wie damals der FCR 2001 steckt, und das man beim DFB bei einen „Ostklub“ sicher nicht wieder eine Insolvenzverschleppung duldet!!! 🙁

    Darum werfe ich hier mal den Namen Amber Hearn in die Runde!!!
    Sie wäre nicht die erste Jenenserin, die es bei TURBINE bis zur Torschützenkönigin gebracht hätte!!! 😉

    (0)
  • anni sagt:

    @detlef: es wäre nicht das erste mal das die Frauen „einfach so“ und recht plötzlich abgemeldet werden und glaubt man den Gerüchten kann es ja eigentlich nur Leverkusen sein

    (0)
  • kelly sagt:

    liebe fans.warum wird felix so unfair um oder ist sie zu kritisch?schade was sagen die Turbinen fans keine transparente oder hat sie die lust auf Potsdam begraben.

    (0)
  • tpfn sagt:

    @Detlef
    Du kannst gern weiter spekulieren aber es bleibt wohl erstmal bei Ilaria Mauro von Sand

    (0)
  • holly sagt:

    @ Detlef, im Fussball machen viele Sachen keinen Sinn und trotzdem passieren sie. Das ist halt eine spezielle Gattung Fussball und die dazu gehörigen Verantwortlichen.
    Es würde ja schon reichen wenn Bayer in die zweite Liga absteigt, was nicht unmöglich ist.
    Dann wurde der Verein schon viel Geld sparen. die Abgänge der letzten Saison wurden auch nicht wirklich gleichwertig ersetzt. was ich bei einem Verein der den FF immer nur als Klotz am Bein gesehen hat als negatives Zeichen werte.

    (0)
  • Altwolf sagt:

    @tpfn.

    Du hinkst ein wenig bezüglich des Informationsstandes hinterher.

    Die Torhüterinfrage hat R.Kellermann schon beantwortet, indem er die drei bisherigen Törhüterinnen für die nächste Saison bestätigte.

    Für uns in WOB ist A.Schult die klare Nummer 1 im FF und für mich hat sie inzwischen auch N.Angerer den Rang abgelaufen.

    Nadine hatte ihre Sternstunde bei der Euro und danach hat sie diese Leistung nicht mehr bestätigen können.Gegen Brasilien konnte man das auch erkennen.

    Frei von Fehlern bzw. von sogg. „Böcken“ sind sie alle nicht, aber A.Schult zeigt doch die konstantesten Leistungen auch auf internationalem Parket.

    Nach der nun einsetzenden Verpflichtungswelle von Turbine muß man da nicht befürchten, das die Liga in „Langeweile“ versinkt? Oder wird nun doch Bayern die Liga dominieren ?

    Ich behaupte mal – die Liga wird noch spannender als bisher .

    (0)
  • speedy75 sagt:

    Ich versteh auch nich warum man mit Sarholz nicht verlängert.

    Neuesten Gerüchte nach wird sie mit dem 1. FC Köln in Verbindung gebracht die ja kommende Saison 1. Liga spielen. Das ergibt allerdings auch nur Sinn wenn dort Nuding oder Petersen den Verein verlassen.

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Ja, Almut’s Konstanz ist frappierend! Leider bezieht sich das aber auf ihre Aussetzer und Abstimmungsprobleme selbst mir ihren Vorderleuten, die dann serienweise u.a. mit Bällen im Seitenaus enden u.v.m. Ich verweise mal auf die auf diese Art eingefangenen (Eigen-)Tore (z.B. gegen meine Turbinen). Insgesamt gesehen ist beim VfL gerade die Torhüterposition, die am schwächsten besetzte.
    Übrigens, die bisherigen Verpflichtungen bei meinem Team machen mir eher Sorgen als das sie Zuversicht auslösen. Gerade jetzt, wo die U19-Eliterunde läuft, konnte ich feststellen, dass die Nichtverpflichtung der Russin Chernomyrdina ein offensichtlicher Fehler war. Sie ist Kapitänin des Teams und Dreh- und Angelpunkt zzgl. wichtiger Treffer von ihr! Das Szaj den Vorzug bekam, habe ich schon damals nicht verstanden. Die angelegten Auswahlkriterien waren mir i.d.R. immer etwas suspekt; die der US-Girls sowieso! Wenn man im Nachhinein lesen muss, das dies oft auf Zuruf erfolgte, kann ich nur abwinken über soviel Leichtsinn.

    (0)
  • Detlef sagt:

    @anni,
    Abmeldungen passieren niemals plötzlich!!!
    Das der Bayer-Vorstand dem FF eher ablehnend begegnet ist ja allgemein bekannt!!! 🙁

    Aber wozu verlängert man mit dem Cheftrainer der Frauen, wenn man seine Frauenabteilung loswerden will???
    Ich sehe sie auch nächste Saison wieder in der Buli!!! 🙂

    (0)
  • Detlef sagt:

    @ Frau Fußball,
    Zu Almuth Schult und WOB habe ich die gleiche Meinung wie Du!!!
    Sie hat sich mM dort noch kein bisschen verbessert, und steht immer noch auf dem Stand, wo sie in der Kurstadt war!!!
    Sie ist sicher eine solide Torfrau, aber für Spitzenleistungen fehlt es ihr an Konstanz!!!

    Frohms scheint mir eine gute Nachwuchstorhüterin zu sein, aber ihr fehlt die Spielpraxis auf ganz hohem Niveau!!!

    Und bei Burmeister weiß ich überhaupt nicht, was die noch in WOB macht???
    Sie hat mM höchstens unteres Buli-, niemals aber Topniveau!!!
    Selbst die Abstiegskandidaten sind da besser besetzt (Abt, Kämper)!!! 😉

    Zu den Potsdamer Amerikanerinnen habe ich, wie Du weißt eine andere Meinung!!! 😉
    Aber das Kapitel hat sich ja nun von selbst erledigt!!!

    Zu MAGDA kann man eigentlich noch gar nicht viel sagen, da sie den Großteil der Saison verletzt war!!! 🙁
    Bei den Vorbereitungsspielen ist sie mir aber durchaus positiv aufgefallen, daß ist sicher noch ausbaufähig!!! 🙂

    Deine Kritik an den „Verpflichtungen auf Zuruf“ kann ich aber voll unterstützen, zumal es keine Notlagen gab!!!
    Hieraus sollte man hoffentlich seine Lehren für die Zukunft gezogen haben!!! 😉

    (0)
  • balea sagt:

    Nachtrag zu der Gehaltsdiskussion: Die mit Abstand bestverdienendste Frau im Frauenfussball (mindestens Europaweit) ist mit Sicherheit: Silvia Neid.

    Zu Sarholz: Ich weiss, wieviele an ihr hängen und sie gehört in gewisser Weise zum „Inventar“. Vielleicht ist das aber auch ein wenig (mental) das Problem. Ich habe nicht das Gefühl, dass sie in Potsdam als Persönlichkeit wirklich weiter wachsen kann. Dazu bräuchte es vermtl einfach mal eines Tapetenwechsels. My 5 Cent.

    (0)
  • Karl sagt:

    @balea: „Die mit Abstand bestverdienendste Frau im Frauenfussball (mindestens Europaweit) ist mit Sicherheit: Silvia Neid.“
    Ist das eine gesicherte Erkenntnis zu der es Quellenangaben gibt oder ist das Spekulation?

    (0)
  • balea sagt:

    @karl
    Ich habe keinen Einblick auf ihren Gehaltscheck. Aber ich denke doch, dass sie mindestens 10% dessen erhält, was Jogi Löw bekommt. Bei dem liegt das Gehalt jetzt wohl bei 3,3 Mio.

    http://www.spox.com/de/sport/fussball/dfb-team/1310/News/joachim-loew-kassiert-wohl-300000-euro-mehr-bundestrainer-vertragsverlaengerung-gehaltserhoehung-wolfgang-niersbach.html

    (0)
  • Karl sagt:

    @balea: OK, das macht Sinn. Danke. Da koennte man doch normalerweise nach ein paar Jahren den Ruhestand einlaeuten. Aber vielleicht wissen die alle nicht dass Freiheit durch nichts zu ersetzen ist 🙂

    (0)
  • Detlef sagt:

    @balea,
    Damit dürftest Du wohl sehr optimistisch liegen!!! 😉

    Ich meine damals nach der verkorksten Heim-WM in der Presse irgend etwas von 75000€ Jahresgehalt gelesen zu haben!!!

    Und damit liegen die Pilotengehälter aus WOB und wahrscheinlich auch Bayern weit darüber!!! 😉

    (0)
  • Altwolf sagt:

    @Detlef.

    Das nun bei A.Schult besonders kritisch geurteilt wird, ist mir schon klar und an ihren Problemen insbes. beim Herauslaufen ist noch einiges zu verbessern. Aber nenne mir mal eine Torfrau in der Liga, die das ohne Fehler beherrscht, ich habe da noch keine herausragend agieren sehen.

    J.Burmeister hat überwiegend in der 2.Buli für die 2.Mannschaft gespielt und das wird sie wohl auch noch weiter machen.

    Das du M.Kämper anführst im Vergleich zu Almut kann ich jedoch in keinster Weise nachvollziehen. Sie ist sicherlich eine gute Nachwuchstorfrau, aber für höhere Ansprüche zu klein und auch nicht robust genug. Ich habe sie hier beim 7:0 gegen den MSV gesehen, solide aber auch mit Fehlern, insbes. bei hohen Flanken in den Strafraum.
    Da muß man schon die Buli und das U19-Niveau differenzierter betrachten. Im Verhältnis 1:1 ist das nicht zu übernehmen.

    Das Bälle nach Rückpässen im Seitenaus landen ist im FF Gang und Gebe, das gelingt allen Torfrauen, in welchem Club auch immer.

    Natürlich hat auch Almut da noch Verbesserungsbedarf – dafür ist sie ja auch erst 23 Jahre alt.

    Ich habe schon den Eindruck, das sie sich weiterentwickelt hat, aber das sieht man natürlich eher bei wiederholten Live-Spielen im Stadion als ab und zu im TV.

    Diese Risiko-Ausflüge sind nun auch der entsprechenden Spielweise des jeweiligen Teams geschuldet und so hat auch ein M.Neuer manchmal damit Probleme,auch wenn die deutlich weniger häufig sind.
    Eine Torfrau, die ihren 5m-Raum nicht verläßt, da ihre eigenen Mitspielerinnen sich nahezu alle im 16er versammeln kommt sicherlich kaum zu Gelegenheiten im „Libero“-Stil zu agieren.

    (0)
  • Altwolf sagt:

    @SF.

    Das sollte dich doch bezüglich Turbine „optimistisch“ stimmen, daß wir in WOB mit Almut so „schwach“ besetzt sind und so Turbine immmer auch mit „Eigentoren“ unterstützen.

    Beim letzten 2:0 für Turbine war das dann ja nicht erforderlich, denn da hätte Anonmas Torschuß zum 1:0 jede andere Torhüterin der Liga, ausgeommen Almut“ den gehalten. 🙂

    (0)
  • vikkybummsy sagt:

    „Aber ich denke doch, dass sie mindestens 10% dessen erhält, was Jogi Löw bekommt. Bei dem liegt das Gehalt jetzt wohl bei 3,3 Mio.“

    Das wäre aber Diskriminierung. Sie hat letztendlich mehr Weltmeistertitel als Bundes-Jogi.

    Und sowas soll es in Deutschland ja „eigentlich“ nicht geben, wegen Frauenquote und so..

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    @Altwolf
    Natürlich ist das Nonsens, was Du schreibst! Detlef schreibt, dass er bzgl. Almut vollumfänglich meiner Meinung ist, ihm pflichtest Du aber auch bei, wenngleich Du parallel dazu abzuwiegeln versuchst.
    Die Realität ist aber auch die, dass ich, wenn es um internationale VfL-Auftritte geht, Eurem Team die Daumen drücke. Das hatte ich auch im Vorfeld der CL-VF gegen Rosengard genau so kommuniziert. In dem Moment bin ich kopfgesteuert, aber wenn es um meine Turbinen geht, kommt nunmal das Herz hinzu!
    Hättest Du mal doch meinen teaminternen Vergleich aufgegriffen, wo ich feststelle, dass in WOB die Torhüterinnenposition, die am schwächsten besetzte des gesamten Teams ist! Ich glaube nämlich, dass Dir dazu auch keine Gegenargumente einfallen. Oder siehst Du eventuell Maritz oder Simic, Ogimi oder Bunte positionsbezogen schwächer?

    (0)
  • Detlef sagt:

    @Altwolf,
    Du hast mich da falsch verstanden!!!
    Der Hinweis auf Kämper war nicht auf Schult, sondern auf Burmeister bezogen!!! 😉

    Sicherlich siehst Du Almuth Schult wesentlich öfter als ich!!!
    Aber wie oft hast Du sie vor ihrer Zeit in WOB gesehen??? 😉

    Vielleicht ist es auch für eine Torhüterin gar nicht so gut, wenn ihre Vorderleute so stark sind???
    Da kommt eben nicht viel bis zu ihr durch, woran sie wachsen kann!!!

    Das mit dem Herauslaufen ist im FF immer so eine Sache!!!

    NATZE hatte da zB zu Anfang bei TURBINE große Probleme mit, bekam die aber immer besser in den Griff!!!
    Dann sah ich sie in ein paar Spielen für Djurgaden, und war entsetzt wie oft sie unter dem Ball hindurchflog!!! 😉

    Mit FEI haben wir seit langem mal wieder eine Keeperin, die beim Herauslaufen kaum Probleme hat!!!
    Das hat sie mM nach ANNA voraus, die in der Hinrunde da manchmal nicht gut aussah!!! 🙁
    Für unser sehr offensives Umschaltspiel ist so ein Goolie natürlich Gold wert!!! 🙂
    Außerdem muß die Torhüterin bei einer Dreierkette viel öfter ihren 5m-Raum verlassen als bei einer Viererkette!!!

    Auch Korpela finde ich diesbezüglich stärker als Schult!!!
    Sie ist da eher am Boden anfällig!!! 😉

    Auch Lisa Schmitz habe ich als sehr sichere Strafraumbeherrscherin in Erinnerung!!! 🙂

    (0)
  • Altwolf sagt:

    @SF.

    Ich sehe schon Bereiche in denen sich A.Schult verbessern kann und sicherlich auch bei einem Trainer, der selbst durchaus im höheren Leistungsbereich Torwart war, auch muß.

    Sie ist für mich jedoch kein „Unsicherheitsfaktor“ für das Team, auch wenn sie sich noch den ein oder anderen Lapsus erlaubt. Klar muß sie das im weiteren Entwicklungsverlauf minimieren.

    Ja, ich sehe Almut im Vergleich zur Position und deren Bedeutung für das Team für qualitativ u. entwicklungsmäßig für höherwertig an, da es kaum wirkliche und bessere „Alternativen“ zu A.Schult, zumindest in Europa, gibt.
    Zu den von dir gegebenen Beispielen schon.

    Über den Support von dir bei internationalen Spielen freue ich mich. Auch ich drücke bei Spielen in der CL, Turbine, wie auch dem 1.FFC, gegen uns natürlich nicht, die Daumen.

    @Detlef.

    Ok, habe ich dann falsch bezogen.

    Ich halte W.Fei und auch Korpela für sehr gute Torhüterinnen, aber nicht für „bessere“ Keeperinnen als A.Schult.

    Bei L.Schmitz folge ich dir nicht, da sie sich auch in einer anderen Spielkonstellation bei Bayer befindet. Sie wird es bei Turbine zeigen müssen, ob sie diesen Ansprüchen dann genügen kann.

    Richtig ist, das ich Almut zuvor nur bei Spielen gegen Bad Neuenahr hier bei Heimspielen oder bei TV-Übertragungen gesehen habe.
    Auch sie hatte in BN durch die defensive Spielweise des Teams eine andere Art Tore zu verhindern.

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar