Home » DFB-Frauen, U19-EM

U19 feiert Kantersieg gegen Schottland

Von am 4. April 2015 – 18.28 Uhr 3 Kommentare

Die U19-Juniorinnen des DFB sind einem hohen Sieg gegen Schottland in die Eliterunde der U19-Europameisterschaft gestartet. Überragende Spielerin war Laura Freigang mit vier Treffern.

Anzeige

Beim 6:0 (4:0)-Sieg vor 641 Zuschauern in Forst brachte Lea Schüller die DFB-Elf in Führung (10.), noch vor der Pause sorgten Freigang (17., 40.) und erneut Schüller (33.) für die Entscheidung. Nach der Pause traf Freigang zwei weitere Male ins Netz (50., 60.).

Frühes Tor als Türöffner
„Wir haben gut angefangen und das umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten. Ein frühes Tor ist immer ein Türöffner“, freute sich DFB-Trainerin Maren Meinert.

Laura Freigang in Aktion gegen Schottland

Die vierfache Torschützin Laura Freigang (Mi.) war von den Schottinnen nicht zu stoppen foto2press / Oliver Zimmermann

Erster Schritt
„Nun haben wir den ersten Schritt gemacht. Die Höhe ist nicht entscheidend. Wichtig ist, dass man schnell umschaltet. Wir haben gemeinsam angegriffen und verteidigt. Vor allem mit der ersten Halbzeit bin ich sehr zufrieden.“

Weitere Spiele
Am Montag (14 Uhr) geht es für die DFB-Elf  gegen die Ukraine, die ihr Auftaktspiel gegen Belgien mit 0:1 verlor. Am Donnerstag (11 Uhr) geht es zum Abschluss gegen die Belgierinnen. Nur die Sieger der sechs Miniturniere und der beste Gruppenzweiten qualifizieren sich für die die Endrunde in Israel, die vom 9. bis 27. Juli ausgetragen wird.

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

3 Kommentare »

  • FFFan sagt:

    Guter Start in die ‚Eliterunde‘ für den deutschen Nachwuchs! Wenn morgen gegen die Ukraine nachgelegt wird, könnte es am Donnerstag gegen Belgien zum ‚Endspiel‘ um den ersten Platz in Gruppe 5 kommen.

    Auch in den anderen Gruppen wurde gespielt. Bislang mit voller Punktzahl:

    Gr.1: Spanien
    Gr.2: Italien
    Gr.3: Frankreich und Russland
    Gr.4: Norwegen und Schweiz
    Gr.6: Niederlande und Dänemark

    Schweden und Österreich trennten sich in Gruppe 2 torlos, beide also noch mit Chancen aufs Weiterkommen. England, das bei der 1:2-Niederlage gegen Norwegen in der letzten Minute der Nachspielzeit einen Elfmeter verschoss, ist dagegen schon fast aus dem Rennen.

    (0)
  • holly sagt:

    im ersten Spiel des Tages siegte Belgien gegen die Ukraine 1:0. Die Red Flames waren feldüberlgegen und auch fussballerisch besser.
    Sie wollten aber immer den Ball ins Tor tragen.
    Ein Abseitstor von Belgien wurde nicht gegeben und ein Elfmeter den die belgischen Eltern vehement forderten.
    Bei beiden Entscheidungen lag aber das Schiri Gespann richtig.

    Wie schon oben steht Laura war der „star“ des Tages. Das erste Tor hatte sie noch schön vorbereitet so das Schüller nur noch ein netzen musste.
    Sie gehörte neben Laura auch zu den besten. Schön war es das Michaela Brandenburg wieder mal nach langer Zeit durch spielen durfte.
    Nach der Auswechslung von Saskia Mattheis hat Michaela dann den defensiven Part vor der Abwehr übernommen.
    Nina Ehegötz war mir in manchen Situationen mal wieder zu eigensinnig.
    Die einzige Überraschung für mich war bei der Anfangsformation das Franziska Jaser nicht gespielt hat.
    Die Abwehr wurde kaum gefordert.
    Montag sollte es gegen die Ukraine einen sicheren Sieg geben.
    Die Schottinnen hatte ich eigentlich etwas stärker erwartet

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar