Weltrangliste: Deutschland weiter an der Spitze

Von am 27. März 2015 – 17.44 Uhr 1 Kommentar

Genau siebzig Tage vor dem Auftakt zur Frauen-Weltmeisterschaft in Kanada ist die Spitze der Weltrangliste näher zusammengerückt. Da die USA den Algarve Cup gewannen, konnten sie Boden auf die DFB-Auswahl gutmachen.

Die in Portugal siegreichen US-Amerikanerinnen vermochten den Rückstand auf Spitzenreiter Deutschland auf zehn Punkte zu verringern und profitierten dabei von der unerwarteten 2:4-Vorrundenniederlage der Deutschen gegen Schweden. Ebenfalls Punkte gut machte Frankreich, das sich dank dem erstmaligen Finaleinzug beim Algarve Cup langsam aber sicher dem Spitzenduo nähert.

Kanada klettert
Beim zweiten hochklassig besetzten Frühjahresturnier im Spielkalender, dem Cyprus Cup, setzte sich im Finale England gegen Kanada durch. Die „Lionesses“ verkürzten dank dieses Erfolgs den Rückstand auf das fünftplatzierte Schweden auf sieben Punkte, während der WM-Gastgeber Kanada gar einen Rang gutmachte und nun zusammen mit Nordkorea auf Position acht liegt. Einen empfindlichen Rückschlag in Kauf nehmen musste WM-Teilnehmer China. Aus neun Spielen resultierten lediglich vier Unentschieden und fünf Niederlagen und damit verbunden der Rückfall von Rang 13 auf 16.

Anzeige
Jubel der deutschen Frauenfußball-Nationalelf beim Algarve Cup

Die DFB-Elf kann sich weiter über den Spitzenplatz freuen. © Sascha Pfeiler / girlsplay.de

WM-Gruppe D auf dem Papier die stärkste
Hinsichtlich der Stärkeverhältnisse der einzelnen WM-Gruppen ergibt sich folgendes Bild: die Gruppe D mit den USA (2), Australien (10), Schweden (5) und Nigeria (33) ist auf dem Papier mit einer Durchschnittsklassierung von 12,5 am stärksten einzuschätzen, die Gruppe C mit Japan (4), der Schweiz (19), Kamerun (53) und Ecuador (48) am schwächsten (Schnitt 31).

Die Top-Ten in der Übersicht
1. Deutschland
2. USA
3. Frankreich
4. Japan
5. Schweden
6. England
7. Brasilien
8. Kanada
8. Nordkorea
10. Australien

Zusammenfassung

Spitzenreiter Deutschland (unverändert)
Aufsteiger in die Top 10: keine
Absteiger aus den Top 10: keine
Spiele insgesamt: 140
Team mit den meisten Spielen: VR China, Mexiko (9)
Grösster Aufsteiger nach Rängen: Portugal (38, plus 4)
Grösster Verlierer nach Rängen: Hong Kong (75, minus 8)
Neu rangierte Teams: 6 – Usbekistan, Iran, Vereinigte Arabische Emirate, Georgien, Libanon, Dominica
Nicht mehr rangierte Teams: 1 – Indonesien

Schlagwörter:

Tags:

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

1 Kommentar »

  • holly sagt:

    nach dem auslaufen von Silvia Neid ihrem Vertrag(2016) wird Steffi Jones die neue N11 Trainerin

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar