Saskia Bartusiak kehrt in DFB-Kader zurück

Von am 24. März 2015 – 11.44 Uhr 14 Kommentare

Zehn Monate nach ihrem Kreuzbandriss kehrt Saskia Bartusiak in die Frauenfußball-Nationalelf zurück. Bundestrainerin Silvia Neid berief die 32-Jährige in das 26 Spielerinnen umfassende Aufgebot für das Heimländerspiel gegen Brasilien, das am 8. April (18 Uhr, live in der ARD) in Fürth stattfindet.

Die Abwehrspielerin vom 1. FFC Frankfurt war schon bei den Maßnahmen im Februar in Marbella und beim Algarve Cup Anfang März dabei, wo sie im Kreis der Nationalmannschaft ihre Rehamaßnahmen fortführte und individuell trainierte. Nun zählt sie erstmals wieder offiziell zum Aufgebot.

Auch Henning, Schmidt, Behringer und Bremer zurück
Neid erklärt: “Wir freuen uns sehr über die Fortschritte, die Saskia gemacht hat. Sie ist für uns mit ihrer Erfahrung und ihren Fähigkeiten eine sehr wichtige Spielerin und absolute Führungspersönlichkeit.” Neben Bartusiak zählen Josephine Henning, Bianca Schmidt, Melanie Behringer und Pauline Bremer wieder zum Aufgebot, nachdem sie für den Algarve Cup verletzungsbedingt passen mussten. Die Partie gegen Brasilien gilt als wichtiger Härtetest auf dem Weg zur WM 2015 in Kanada, die vom 6. Juni bis 5. Juli ausgetragen wird.

Anzeige
Frauenfußball - Saskia bartusiak

Saskia Bartusiak ist nach zehn Monaten zurück im DFB-Kader © Nora Kruse / ff-archiv.de

Nochmal gegen Brasilien
Zuletzt standen sich beide Teams beim Algarve Cup gegenüber, nach einer starken Leistung gewann die DFB-Auswahl mit 3:1. Neid sagt: “Die Brasilianerinnen sind technisch sehr versierte Spielerinnen, denen man keinen Raum geben darf, sonst spielen sie ihre Stärken gnadenlos aus. Wir wollen an unsere gute Leistung im Spiel beim Algarve Cup anknüpfen, wissen aber auch, dass wir gegen ein Weltklasseteam wie Brasilien alles abrufen müssen. Das Spiel in Fürth wird wieder eine Herausforderung und ist damit zur Vorbereitung auf die WM genau das richtige für uns.”

WM-Vorbereitung startet am 18. Mai
Die direkte WM-Vorbereitung der Frauen-Nationalmannschaft startet am 18. Mai. Nach Kanada reist das deutsche Nationalteam am 31. Mai. Ihr erstes Turnierspiel bestreitet die DFB-Auswahl dort am 7. Juni (ab 22 Uhr MESZ) in Ottawa gegen die Elfenbeinküste, am 11. Juni (ab 22 Uhr MESZ) trifft sie am selben Austragungsort auf Vizeeuropameister Norwegen. Zum Abschluss der Gruppenphase kommt es am 15. Juni (ab 22 Uhr MESZ) in Winnipeg zum Spiel gegen Thailand.

DFB-Kader gegen Brasilien

Tor: Nadine Angerer (Portland Thorns FC), Laura Benkarth (SC Freiburg), Almuth Schult (VfL Wolfsburg), Lisa Weiß (SGS Essen)

Schlagwörter:

Abwehr: Saskia Bartusiak (1. FFC Frankfurt), Jennifer Cramer (1. FFC Turbine Potsdam), Margarita Gidion (SGS Essen), Josephine Henning (Paris Saint-Germain), Tabea Kemme (1. FFC Turbine Potsdam), Annike Krahn (Paris Saint-Germain), Leonie Maier (FC Bayern München), Babett Peter (VfL Wolfsbug), Bianca Schmidt (1. FFC Frankfurt)

Mittelfeld: Fatmire Alushi (Paris Saint-Germain), Melanie Behringer (FC Bayern München), Sara Däbritz (SC Freiburg), Verena Faißt (VfL Wolfsburg), Lena Goeßling (VfL Wolfsburg), Simone Laudehr (1. FFC Frankfurt), Melanie Leupolz (FC Bayern München), Dzsenifer Marozsán (1. FFC Frankfurt)

Sturm: Pauline Bremer (1. FFC Turbine Potsdam), Anja Mittag (FC Rosengård), Lena Petermann (SC Freiburg), Alex Popp (VfL Wolfsburg), Célia Šašić  (1. FFC Frankfurt)

Tags:

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

14 Kommentare »

  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Mit wieviel Einsatzminuten seitdem? Ich glaube, dass wird wohl ein neuer Minusrekord und an Einmaligkeit nicht zu überbieten – Hauptsache Kanada im Visier!

    (0)
  • FF-Tale sagt:

    @ Schen. Futbol.: Knappe halbe Stunde gegen Niederkirchen.

    Böse formuliert: Ist doch schön, dass Neid sogar Zweitliga-Reservespielerinnen die Tür zur N11 offen hält. Wer hätte das gedacht? 😀

    Positiv formuliert: Ist doch schön für eine Spielerin, die sich nach so einer argen Verletzung wieder zurückgekämpft hat. Ein bisschen Nestwärme (siehe ihre Teilnahme am Algarve-Cup) und Aufmunterung im Kreise der Nationalelf zeigen Respekt vom N11-Trainerstab für die Spielerin und ihren langen Reha-Kampf. Hübsche Geste.
    Ob solche durchaus wichtigen aber letztendlich doch mehr emotionalen (statt leistungsorientiert-hilfreichen) Gesten tatsächlich in die heiße 3-Monats-Phase vor dem wahrscheinlich schwersten FF-WM-Turnier aller Zeiten gehören? Oder vielleicht nicht eher in die ruhigere Zeit danach fallen sollten, sei einmal offen und wertungsfrei gelassen.)

    (0)
  • Andreas sagt:

    Ja natürlich ist Kanada im Visier, was auch sonst. Und die Leistungen von Khedira bei der WM in Brasilien haben ja gezeigt, dass es Sinn machen kann, auch jemanden mitzunehmen, der lange verletzt war. Ob es wirklich Sinn macht, können dann die Spielerin und die Bundestrainerin sicher besser beurteilen als wir.

    (0)
  • Hallo123 sagt:

    Es ist schön, dass Bartusiak wieder einsatzfähig ist. Allerdings finde ich es zu früh eine Spielerin ohne Bundesligaspiel nach ihrer Verletzung für die Nationalmannschaft zu nominieren

    (0)
  • Hugo_der_Troll sagt:

    Sie wurde nomieniert, was noch nicht bedeutet das sie spielen wird. Das wird Silvia Neid denke ich mal schon einschätzen können. Wenn Sie einen Einsatz sogar bekommen sollte, sicherlich aber nicht in der Startformation. Außerdem ist es ein Testspiel und da passt es doch gut, sie zu testen. Mehr als verlieren können Sie nicht und selbst davon kann man lernen.

    (0)
  • Detlef sagt:

    @Frau ⚽,
    Die „Best-Minuszeiten“ von Stegemann und Lingor könnte Bartusiak noch gut unterbieten!!! 😉

    (0)
  • cosinus sagt:

    ich begrüße das zurückholen von ihr sehr, denn sie wird gebraucht.

    (0)
  • Die USA wird Weltmeister in Kanada 2015 sagt:

    Oh mann… Die Julia Simic immer noch nicht dabei 🙁

    (0)
  • xXx sagt:

    Was soll Simic auch dabei sein? Sie hat doch nun ausreichend bewiesen, dass es dafür bei ihr nicht reicht. Bei Potsdam meist nur auf der Bank, bei Wolfsburg ist sie auch nur Ersatz und auf ein gutes Spiel folgen wieder fünf grausame Auftritte.

    (0)
  • Detlef sagt:

    @xXx,
    Mal abgesehen davon, daß JULIA wohl niemals auf der Position von Bartusiak spielen würde (obwohl, man weiß ja nie), durfte sie bisher noch gar nicht zeigen, daß es bei ihr nicht reicht!!!

    Da sich die Bundesgöttin bekanntlich nicht für die Buli interessiert, kann JULIA da recht entspannt sein, ob ihrer eher suboptimalen Leistungen dort!!! 😉

    Ich sehe auch keine Notwendigkeit, sie mal auszuprobieren!!!

    (0)
  • Traumfee99 sagt:

    Tja wie ich befürchtet habe, die Blässe war nur Lückenbüßerin, wird wahrscheinlich die nächste Zeit nicht, wenn überhaupt nochmal nominiert, schade eigentlich.

    (0)
  • Michele sagt:

    @Markus

    Hatte die Natio diese Woche einen Lehrgang? Oder habe ich mich da getäuscht?

    (0)
  • holly sagt:

    @ Michelle, die Natio hat nach den Pokalspielen dann Lehrgang bevor sie am 08 gegen Brasilien spielen.

    (0)
  • enthusio sagt:

    @Michele:

    Nein, da hast Du Dich getäuscht.
    Im Rahmenterminkalender des DFB ist zu lesen:
    Do. 02.04.15 – Do. 09.04.15 Frauen-Nationalmannschaft
    Lehrgang mit Länderspiel und Leistungstest.
    Das Länderspiel gegen Brasilien findet am 8.4. statt.

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar