Tippspiel: Siggi Dietrich tippt mit uns den 18. Spieltag

Von am 18. März 2015 – 9.00 Uhr 3 Kommentare

Bereits heute wird mit zwei Spielen der 18. Spieltag der Allianz Frauen-Bundesliga eröffnet. Daher blicken auch wir in unserer Tippspielvorschau ein wenig früher aufs Geschehen. Unterstützt werden wir in dieser Woche von Siegfried Dietrich, Manager beim 1. FFC Frankfurt.

Mittwoch, 18. März 2015, 16.00 Uhr

VfL Wolfsburg – SC Sand
Der abstiegsbedrohte SC Sand gilt beim Tabellenführer VfL Wolfsburg naturgemäß als krasser Außenseiter. Zumal die Wölfinnen seit mittlerweile 40 Ligaspielen vor eigenem Publikum nicht mehr verloren haben. Davon gewannen sie die letzten fünf Spiele jeweils zu null. Dass der Aufsteiger aus der Ortenau diese eindrucksvollen Serien brechen kann, gilt als unwahrscheinlich. Doch Obacht: Im DFB-Pokal zwang der SC Sand den großen Favoriten in Wolfsburg unlängst in die Verlängerung. Beim DFB-Hallenpokal im Januar gewannen die Spielerinnen von Cheftrainer Sven Kahlert sogar mit 6:1 gegen die von Ralf Kellermann trainierten Niedersächsinnen. Liegt hier vielleicht doch eine Überraschung in der Luft?

Anzeige

Framba.de tippt 2:0 – Womensoccer.de tippt 2:0 – Siegfried Dietrich tippt 3:0

Siegfried Dietrich

FFC-Manager Siegfried Dietrich tippt auf ein 2:0 gegen die SGS Essen © Herbert Heid / girlsplay.de

Mittwoch, 18. März 2015, 18.30 Uhr

1. FFC Frankfurt – SGS Essen
Der 1. FFC Frankfurt ist seit dem vergangenen Wochenende in Sachen Meisterschaft und Champions-League-Qualifikation wieder dick im Geschäft. Am Mittwochabend ist nun allerdings ein Team bei den Hessinnen zu Gast, das vor allem auswärts Stärke beweist. Fünf ihrer bisherigen acht Auswärtsspiele konnten die Ruhrstädterinnen in dieser Saison gewinnen. Damit sind sie in der Tabelle auf Platz fünf derzeit der erste Verfolger des Spitzenquartetts. Da müssen die Frankfurterinnen im Titelkampf hellwach sein. So sieht es auch unser Experte Siegfried Dietrich: „Für uns gilt es jetzt, die erfolgreiche Aufholjagd mit großer Konzentration und drei weiteren Punkten im Flutlicht-Heimspiel gegen Essen fortzusetzen und unsere Siegesserie im Kampf um die Champions-League-Plätze auszubauen.“

Framba.de tippt 2:0 – Womensoccer.de tippt 3:1 – Siegfried Dietrich tippt 2:0

Freitag, 20. März 2015, 18.00 Uhr

FC Bayern München – 1. FFC Turbine Potsdam (live bei DFB-TV und Eurosport 2)
Das Topspiel des 18. Spieltages gibt es diesmal im Fernsehen nur auf Eurosport 2 live zu sehen. Viele Frauenfußballfans, die am Freitagabend nicht den Weg ins Grünwalder Stadion finden, dürften daher in erster Linie aufs Videoportal von DFB-TV zurückgreifen, um diese Partie zu verfolgen. Doch das Einschalten dürfte sich lohnen. Während der Tabellenzweite München am Sonntag in Duisburg schwächelte, fand Potsdam mit einem Heimsieg gegen Wolfsburg  in die Erfolgsspur zurück. Ein Auswärtssieg bei den Bayern würde das Team von Trainer Bernd Schröder wieder zu einem ernsthaften Meisterschaftsanwärter machen. Zumal im Anschluss nur noch lösbare Aufgaben auf die Turbinen warten. Ähnliches gilt allerdings auch für die FCB-Frauen. Diese Partie wird dadurch zu einem kleinen Finale um die Champions-League-Qualifikation.

Framba.de tippt 1:1 – Womensoccer.de tippt 2:1 – Siegfried Dietrich tippt 1:1

[adrotate banner=“31″]

Sonntag, 22. März 2015, 11.00 Uhr

MSV Duisburg – Bayer 04 Leverkusen
Die weiterhin stark abstiegsgefährdeten Zebra-Ladys vom MSV Duisburg haben bei der Nullnummer gegen den Titelkandidaten Bayern München Lunte gerochen. Gegen Bayer 04 Leverkusen soll nun endlich der erste Saisonheimsieg eingefahren werden. Die Werkself-Frauen müssen ihrerseits aufpassen, im Saisonschlussspurt nicht doch noch in Abstiegsnot zu geraten. Denn nur ein einziger Sieg steht in sechs Rückrundenspielen bisher auf der Habenseite.

Framba.de tippt 1:0 – Womensoccer.de tippt 1:2 – Siegfried Dietrich tippt 1:3

SC Freiburg – Herforder SV
Der SC Freiburg hat am vergangenen Sonntag beim Auswärtssieg in Jena überzeugt, musste aber den verletzungsbedingten Ausfall von Chioma Igwe verkraften. Gegen das Ligaschlusslicht aus Ostwestfalen sind die Breisgauerinnen dennoch haushoher Favorit. Mit einer 16. Saisonniederlage könnte der Herforder SV nach diesem Spieltag – abhängig von den anderen Ergebnissen – schon als erster Absteiger feststehen.

Framba.de tippt 2:1 – Womensoccer.de tippt 2:0 – Siegfried Dietrich tippt 3:0

TSG 1899 Hoffenheim – FF USV Jena
Im Mittelfeldduell zwischen Hoffenheim und Jena treffen zwei punktgleiche Teams aufeinander, die am vergangenen Wochenende ihre Partien verloren. Beiden Mannschaften fehlt nur noch ein Sieg, um den diesjährigen Abstiegskampf endgültig aus sicherer Entfernung beobachten zu können. Ob dieses Wissen beflügelt oder eher die Beine lähmt, bleibt abzuwarten. Zumal Hoffenheim stark ersatzgeschwächt in das Spiel gehen könnte. Dóra Zeller verletzte sich am Wochenende schwer. Auch hinter Martina Moser, Kristin Demann und Fabienne Dongus stehen Fragezeichen. Hinzu kommen viele langzeitverletzte Akteurinnen. Da dürften bei den Kraichgauerinnen am Sonntag wieder einige Nachwuchskräfte zum Zuge kommen.

Framba.de tippt 2:1 – Womensoccer.de tippt 2:2 – Siegfried Dietrich tippt 1:1

Tags: , , , , , , , , , , , ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

3 Kommentare »

  • Detlef sagt:

    @ tpfn,
    Ich kann Dir grundsätzlich zustimmen!!!
    Allerdings war/ist der Kader der Wölfinnen noch wesentlich stärker als der der Bayern-Ladys, und trotzdem konnten wir siegen!!! 🙂

    Bayern hat uns im Hinspiel mit unseren eigenen Waffen bekämpft, und das erwarte ich auch heute!!!
    Es wird interessant sein, wie die Wörle-Truppe die gefühlte Niederlage in Duisburg verarbeitet hat!!!

    Uns hatte das 3:3 noch lange danach deprimiert!!! 🙁

    (0)
  • waiiy sagt:

    Ich erwarte heute auch ein Alles-Oder-Nichts Spiel, zumindest von Seiten Turbine Potsdam. Ich wäre ehrlich auch enttäuscht, wenn unsere Mädels mit einem Unentschieden nach Hause fahren würden. Wenn es schlecht läuft, können sie verlieren. Aber mit einem Unentschieden darf man bis in die Nachspielzeit nicht zufrieden sein.

    Ich sehe die Stärke des Kaders bei Bayern auch ein wenig höher als bei Turbine. Allerdings ist wohl das Momentum bei den Potsdamerinnen.

    Wichtig wird sein, ob Behringer auflaufen kann und welche Leistung sie bietet, genau auf der Gegenseite Kemme und Wälti. Ich bin der Meinung, um defensiven Mittelfeld wird das Spiel entschieden. Wenn Potsdam dort wieder ein Übergewicht erzielen kann, dass ist der Sieg in meinen Augen wahrscheinlich.

    (0)
  • holly sagt:

    ich tippe das Spiel geht unentschieden aus und das es ein Kampfspiel wird. Wer heute beim „Spitzenspiel“ Zauberfussball sehen will sollte es sich nicht ansehen.
    beide Mannschaften wissen um was es geht und werden wenig zulassen, wenn jemand gewinnt dann durch eine Standard Situation.
    Ob der Sieger dann noch Chancen hat in der CL nächste Saison zu spielen wird man am Ende der Saison sehen.
    Diese Saison ist noch vieles möglich, aber mein Tipp vom Saisonstart ist immer noch das Wolfsburg vorm letzen Spieltag als Meister fest steht.

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar