Finanzielle Probleme beim FF USV Jena

Von am 17. März 2015 – 15.45 Uhr 2 Kommentare

Frauenfußball-Bundesligist FF USV Jena steckt in finanziellen Schwierigkeiten. Zum Saisonende droht eine Finanzlücke von 200 000 Euro.

Das gab der Vorstand am Montag auf einer Mitgliedersammlung bekannt. „Wir haben in den vergangenen Jahren Fehler gemacht und sind gewillt in optimierter Zusammensetzung diese zu korrigieren“, sagte der zweite Vorsitzende Torsten Rödiger im Rechenschaftsbericht, den er kurzfristig für den erkrankten bisherigen 1. Vorsitzenden Arnd Vogel vortrug, zu dessen Nachfolger mit nur einer Gegenstimme Falk Buchmann gewählt wurde.

Neuausrichtung
An Buchmanns Seite wird weiterhin Rödiger als Stellvertreter tätig sein. Mit Dirk Herzog als neuem Schatzmeister sowie Prof. Dr. Werner Riebel und Arnd Vogel als weiteren Vorstandsmitgliedern schaffte der Verein notwendige Veränderungen für eine zukünftige Neuausrichtung.

Anzeige

Logo des FF USV Jena

Offizielles Logo des FF USV Jena

Konzept „FF USV 2020“
„Die Fehler wurden vor allem im wirtschaftlichen Bereich begangen. Hier müssen wir uns vorwerfen lassen, dass wir unsere Kontrollfunktion zu wenig ausgeübt haben“, so Rödiger weiter. Im Konzept „FF USV 2020“ präsentierte Geschäftsführer Jens Roß mögliche Wege der Konsolidierung des Vereins. Schwerpunkte hierbei sind das Sponsoring, der Nachwuchs sowie die Öffentlichkeitsarbeit. Langfristiges Kernziel ist dabei, den FF USV Jena als Nachwuchsschmiede in Mitteldeutschland zu entwickeln.

Strukturen optimieren
In den kommenden Wochen heißt es für die neue Führung, die Strukturen weiter zu optimieren und zuvorderst die kommende Saison auf sichere Füße zu stellen. „Ich bin sicher nicht das Allheilmittel, aber wir werden alles uns mögliche daran setzen, den Verein zukunftsfähig und solide zu entwickeln“, so der neue Vorsitzende Buchmann. Der erste Schritt dafür wurde bereits mit der fristgerechten Abgabe der Zulassungsunterlagen für die nächste Saison beim Deutschen Fußball-Bund erledigt.

Tags:

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

2 Kommentare »

  • Detlef sagt:

    Ohje USV, daß geht ja auch schon einige Jahre so!!! 🙁
    Statt weniger, werden es immer mehr Schulden!!! 🙁

    Hoffentlich gehen die Saalestädterinnen nicht den selben Weg wie die Kurstädterinnen oder die Löwinnen!!! 🙁

    (0)
  • Fun Facts sagt:

    fun facts am Rande zum Thema „Neuausrichtung“:

    – Arnd Vogel, 1. Vorstand seit August 2012, bleibt weiterhin im Vorstand
    – Ex-Geschäftsführer Kai-Uwe Hirsch, eingesetzt von Vogel, ist Halbbruder von Daniel Kraus
    – „neuer“ Geschäftsführer Jens Roß, seit Amtsantritt von Hirsch im Feburar 2014 im Vereins-Marketing aktiv, hat nichts gerissen im vergangenen Jahr (die 200.000 Euro Schulden also mitzuverantworten)
    – Jens Roß ist mit Trainer Krauß im Verein kidsaktiv an der Spitze
    – Schuldenstand seit Februar 2014 verdoppelt, dank Vetternwirtschaft aller erster Güte
    – eine Ausschreibung des Geschäftsführerpostens hat es erneut nicht gegeben
    – und die Mitglieder finden scheinbar alles knorke…

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar