Pauline Bremer tippt mit uns den 17. Spieltag

Von am 13. März 2015 – 9.00 Uhr

Am 17. Spieltag der Allianz Frauen-Bundesliga will der 1. FFC Turbine Potsdam im Topspiel gegen den VfL Wolfsburg seine Chancen im Titelkampf wahren. Eine harte Nuss für unsere Tipper im gemeinsamen Bundesliga-Tippspiel von Womensoccer.de und Framba.de, auch wenn Expertin Pauline Bremer eine ganz klare Meinung hat.

Sonntag, 15. März, 11.00 Uhr

FF USV Jena – SC Freiburg
Im Mittelfeld-Duell zwischen dem Siebten und Sechsten der Liga will der FF USV Jena endlich den zweiten Heimsieg landen. Im Hinspiel setzte es für die Elf aus Thüringen aber eine bittere 0:3-Niederlage. „Wir wollen zeigen, dass wir es besser können“, so Jena-Trainer Daniel Kraus. Doch beim Duell der beiden Zwillingsschwestern Sylvia und Julia Arnold wollen auch die Freiburgerinnen punkten. „Alle Mannschaften haben ihre Probleme, wenn man aggressiv agiert. Wir wollen das ausnutzen, weit vorne angreifen und offensiv spielen!“, verspricht SC-Trainer Dietmar Sehrig.
Womensoccer.de tippt: 2:1 – Framba.de tippt: 1:1 – Pauline Bremer tippt: 1:0

Anzeige

MSV Duisburg – FC Bayern München
Ohne die gelbgesperrte Lucie Vonkova muss der MSV Duisburg im Heimspiel gegen den FC Bayern München antreten. Nach dem 0:7 beim VfL Wolfsburg es gleich gegen das zweite noch ungeschlagene Team der Liga. MSV-Trainerin Inka Grings will sich gegen den Favoriten aber nicht vorzeitig geschlagen geben. „Wir werden alles geben, was wir haben; wir werden versuchen, im Zentrum kompakt zu stehen, und die Bayern richtig bekämpfen. Jede große Mannschaft hat auch mal einen Tag, an dem sie schlagbar ist.“
Womensoccer.de tippt: 1:3 – Framba.de tippt: 0:3 – Pauline Bremer tippt: 0:5

Sonntag, 15. März, 14.00 Uhr

Herforder SV – 1. FFC Frankfurt
Von der Papierform her ist es ein Duell David gegen Goliath, doch der 1. FFC Frankfurt musste schon zuletzt beim knappen 2:1-Sieg gegen den SC Sand feststellen, dass auch gegen einen Aufsteiger die Punkte hart erarbeitet werden müssen. Schon im Hinspiel ging der Außenseiter in Führung. „Jeder erwartet von uns einen klaren Sieg und dieser Erwartungshaltung wollen wir von der ersten Minute an gerecht werden“, so Frankfurts Trainer Colin Bell, der glaubt, dass der holprige Rasen in Herford das Passspiel erschwert und dem Gegner in die Karten spielt.
Womensoccer.de tippt: 0:4 – Framba.de tippt: 0:4 – Pauline Bremer tippt: 1:4

Bayer 04 Leverkusen – SGS Essen
Im Hinspiel hatte Bayer 04 Leverkusen über die gesamte Spielzeit viele Torchancen, doch am Ende stand eine 0:1-Niederlage. Diesmal will es die Elf von Trainer Thomas Obliers besser machen, zumal das Team bei der Auswärtsniederlage in München zuletzt eine ansprechende Leistung bot. Obliers meint: „Wenn wir annähernd die Leistung zeigen, wie gegen Bayern, dann gehe ich fest davon aus, dass wir gewinnen.“ Doch der Gegner gewann vier von sieben Auswärtsspielen und fühlt sich besonders wohl, wenn er nicht das Spiel machen muss.
Womensoccer.de tippt: 1:2 – Framba.de tippt: 2:1 – Pauline Bremer tippt: 1:2

Pauline Bremer jagt dem Ball hinterher

Pauline Bremer setzt auf einen Sieg von Turbine Potsdam © Sascha Pfeiler / girlsplay.de

Schlagwörter: , ,

1. FFC Turbine Potsdam – VfL Wolfsburg
Das Topspiel des Spieltags steigt im Karl-Liebknecht-Stadion, wenn der Tabellenvierte den Spitzenreiter empfängt. Fünf Punkte beträgt Turbines Rückstand und ein Sieg gegen die noch ungeschlagenen „Wölfinnen“ ist nötig, um im Titelkampf weiter eine Rolle zu spielen. Bis heute ist Turbine das einzige Team, das Wolfsburg in dieser Saison einen Gegentreffer beibringen konnte. „Wir brauchen einen richtig guten Tag, um Wolfsburg zu schlagen. Doch wir wissen, dass wir das Potenzial dafür haben. Es muss aber alles passen“, so Pauline Bremer, die auf einen 2:1-Sieg tippt.
Womensoccer.de tippt: 1:1 – Framba.de tippt: 0:1 – Pauline Bremer tippt: 2:1

SC Sand – TSG 1899 Hoffenheim
Im badischen Derby will der SC Sand wertvolle Punkte im Kampf gegen den Abstieg sammeln. „Wir brauchen das Selbstvertrauen, das wir etwas machen können“, erklärt Sands Trainer Sven Kahlert, der mit nahezu unveränderter Aufstellung gegenüber dem Freiburg-Spiel antreten will. Die TSG 1899 Hoffenheim mit ihren gut ausgebildeten Spielerinnen erwies sich in dieser Saison schon mehrfach als unbequemer Gegner. Hoffenheim-Trainer Jürgen Ehrmann meint: „Ich rechne mit einer umkämpften Partie. Mit einem Unentschieden könnte ich gut leben, drei Punkte wären natürlich optimal.“
Womensoccer.de tippt: 1:2 – Framba.de tippt: 2:2 – Pauline Bremer tippt: 2:2

Tags: , ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar