Algarve Cup: Buntes vorm Finaltag

Von am 10. März 2015 – 16.25 Uhr

In „Buntes vom Algarve Cup“ blicken wir heute auf ein Frauenfußball-Seminar, ein Kinderporträt von Célia Šašić und Jubiläumsspiele.

Zum dritten Mal schon veranstaltete der Portugiesische Fußballverband im Rahmen seines Turnieres ein zweitägiges Frauenfußball-Seminar im sogenannten Forum des Dom Pedro Golf-Hotels in Vilamoura, dem diesjährigen Sitz der Organisation des Algarve-Cups.

Ballweg und Voss-Tecklenburg auf dem Podium
Am Samstag waren dabei auch DFB-Assistenztrainerin Ulrike Ballweg und Martina Voss-Tecklenburg als Cheftrainerin der Schweiz gemeinsam mit den Trainern Vadao aus Brasilien, Norio Sasaki aus Japan und Jill Ellis aus den USA auf dem Podium, um mit ihren Erwartungen an die WM im Sommer schon mal ein bisschen das Weltmeisterschaftsfieber anzuheizen.

Anzeige

Vortrag von Doris Fitschen
Weitere Höhepunkte waren ein Blick hinter die Kulissen des französischen Erfolges, die Situation in Portugal mit Plänen für die Zukunft, dargestellt von Nationaltrainer Francesco Neto und seiner Technischen Direktorin Monica Jorge sowie tags darauf ein Vortrag von Doris Fitschen zu Marketingaspekten des Frauenfußballs beim DFB. Die war für Eurosport sogar während der zweiten Halbzeit gegen Brasilien zu Gast bei Kommentator Marco Hagemann.

Célia Šašić jubelt

Beliebt bei den Kids: Célia Šašić © Sascha Pfeiler / girlsplay.de

Kinderporträt von Célia Šašić
Eine nette Medienspielerei leisteten sich die Medienmitarbeiter des Portugiesischen Verbandes, um den Algarve Cup noch stärker in den Medien-Fokus zu bringen. Sie fragten nämlich 70 kleine Jungen und Mädchen im Alter von fünf und sechs Jahren, welche Spielerinnen aus jeder Nation ihnen am besten gefällt und baten sie, die Auserwählte zu malen. Anschließend baten sie die genannten Fußballerinnen um eine Stellungnahme zu diesem Kinderporträt. Aus dem DFB-Team traf es Célia Šašić vom 1. FFC Frankfurt.

Jubiläen für Popp und Le Sommer
Die Französin Eugenie Le Sommer bestritt am zweiten Spieltag beim 4:1 gegen Dänemark ihr 100. Länderspiel und krönte ihr Jubiläum mit einem Treffer, nämlich dem frühen Tor zur 1:0-Führung. Eine Nummer kleiner konnte Alex Popp gleich doppelt jubilieren. Das 2:0 gegen China war das 50. Länderspiel für die Wolfsburgerin, gekrönt mit ihrem 25. Länderspieltreffer zum Endstand. Dolores Silva, eine der drei Portugiesinnen des MSV Duisburg, konnte ebenfalls jubilieren. Sie stand am zweiten Spieltag zum 50. Mal in der portugiesischen Nationalelf.

Morgan meldet sich zurück
Alles neu bei Alex Morgan. Lange verletzt war es mucksmäuschenstill um das Gesicht des US-Teams geworden. Jetzt meldet sich „Baby Horse“ wieder zurück. Erst hat sie am Jahreswechsel geheiratet, jetzt auch wieder ein Tor im Nationalteam geschossen, und zwar beim 3:0 über die Schweiz. Es war Morgans 53. Treffer im 81. Länderspiel. Eine tolle Quote. Abby Wambach übrigens konnte auch in jenem Spiel einen Treffer erzielen. Die Weltrekordschützin schraubte ihr Konto auf sage und schreibe 175 Länderspieltore. Ein Comeback nach zwei Jahren feierte auch Shannon Boxx mit ihren Länderspielen 187 und 188 für die USA.

Drei Debütantinnen
Währenddessen gab es im DFB-Team beim diesjährigen Algarve-Cup drei Debüts zu feiern. „Unbeschreiblich, für mich ist ein Traum in Erfüllung gegangen“, meinte die Neu-Freiburgerin Lena Petermann. „Mein Adrenalin ist von Null auf 100 gegangen“, sagte Anna Blässe vom VfL Wolfsburg und die Essenerin Margareta Gidion freute sich, in ihrem Kurzeinsatz immerhin noch drei Ballkontakte gehabt zu haben. „So etwas vergisst man nicht.“

Tags: , ,

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar