La Manga: U19 verliert gegen Norwegen

Von am 9. März 2015 – 21.29 Uhr

Die deutsche U19-Frauenfußball-Nationalelf hat zum Abschluss des Turniers im südspanischen La Manga gegen Norwegen die erste Niederlage kassiert.

Nach den Siegen gegen Schweden (2:1) und Italien (4:0) hieß es gegen Norwegen am Ende 0:1 (0:0). Vilde Fjelldal erzielte für die Norwegerinnen den einzigen Treffer der Partie (77.).

Keine Durchschlagskraft
„Natürlich ist diese Niederlage im dritten Spiel sehr ärgerlich. Wir wollten unbedingt zu Null spielen. Kämpferisch war unsere Leistung durchaus in Ordnung, aber im Spiel nach vorne hat uns einfach die Durchschlagskraft gefehlt“, so die Bilanz von DFB-Trainerin Maren Meinert.

Anzeige
Maren Meinert

Maren Meinert zog trotz Niederlage ein positives Gesamtfazit © Nora Kruse, ff-archiv.de

Positives Gesamtfazit
Trotz der Niederlage zum Abschluss zog Meinert ein positives Fazit. „Ich bin grundsätzlich sehr zufrieden. Wir haben einen deutlichen Schritt nach vorne gemacht. Unser oberstes Ziel ist es, dass wir uns für die Europameisterschaft in Israel qualifizieren. Daran werden wir weiter arbeiten.“

EM-Qualifikation im April
Zum Auftakt der EM-Qualifikationsrunde trifft die DFB-Auswahl am 4. April auf Schottland. Weitere Gegner sind am 6. April die Ukraine und am 9. April Belgien. Die EM-Endrunde findet vom 15. bis 27. Juli in Israel statt.

Tags:

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.