Conny Pohlers tippt mit uns den 16. Spieltag

Von am 27. Februar 2015 – 9.00 Uhr

Am vergangenen Wochenende ist die Spitze der Allianz Frauen-Bundesliga näher zusammengerückt. Auch im gemeinsamen Tippspiel von Womensoccer.de und Framba.de ist noch alles offen. Die besten Tipper liegen nur wenige Punkte auseinander. Bei unserer Tippvorschau greifen wir diesmal auf das Expertenwissen von Conny Pohlers zurück.

Die Welt- und Europameisterin spielte in ihrer langjährigen Bundesligakarriere für die Spitzenclubs Turbine Potsdam, 1. FFC Frankfurt und VfL Wolfsburg. Nach ihrem sportlichen Karriereende im Sommer 2014 gründete sie gemeinsam mit der ehemaligen Nationalspielerin Navina Omilade die mainsoccer GmbH. Die Agentur berät und betreut Fußballerinnen bei der Karriereplanung und organisiert zudem Fußballcamps für den Nachwuchs.

Freitag, 27. Februar 2015, 18.00 Uhr

Anzeige

VfL Wolfsburg – MSV Duisburg (live bei Eurosport/DFB-TV)

Das erste TV-Livespiel des Jahres wird bereits am Freitagabend ausgetragen. Sportlich verspricht das Duell zwischen Spitzenreiter Wolfsburg und dem Tabellenvorletzten Duisburg eine eindeutige Sache zu werden. Die Wölfinnen sind immerhin seit 39 Ligaspielen vor eigenem Publikum ungeschlagen und zudem seit neun Bundesligaspielen ohne Gegentor. Die Zebra-Ladys gaben beim 0:4 gegen Hoffenheim am vergangenen Wochenende hingegen einen fußballerischen Offenbarungseid ab. Eine Überraschung gilt daher als äußerst unwahrscheinlich.

Framba.de 6:0 – Womensoccer.de 4:0 – Pohlers 5:0

Sonntag, 1. März 2015, 11.00 Uhr

SC Freiburg – SC Sand
Im Breisgau kommt es zum Baden-Derby zwischen den Sportclubs aus Freiburg und Sand. Beiden Teams wäre im unteren Tabellendrittel ein Sieg sehr nützlich. Die Freiburgerinnen, die seit vier Spielen nicht mehr gewonnen haben, hätten den Klassenerhalt mit einem Dreier schon beinahe sicher. Der Einsatz der angeschlagenen Offensivkräfte Lena Petermann und Hasret Kayikci ist allerdings fraglich. Sand müsste wiederum selbst bei einem Auswärtssieg noch etwas zittern, könnte den Abstand zur Abstiegszone aber vermutlich auf sechs Punkte ausbauen.

Framba.de 1:1 – Womensoccer.de 1:2 – Pohlers 1:2

Conny Pohlers krönte 2013 ihre Erfolgskarriere mit dem Gewinn der Champions League © Marion Kehren / girlsplay.de

Conny Pohlers tippt auf einen Patzer Potsdams © Marion Kehren / girlsplay.de

TSG 1899 Hoffenheim – 1. FFC Turbine Potsdam

Hoffenheim befindet sich durch den überzeugenden Auswärtssieg beim MSV Duisburg derzeit im gesicherten Mittelfeld. Potsdam konnte am vergangenen Wochenende beim 6:1 gegen Freiburg ebenfalls überzeugen, steht aber nach wie vor unter Zugzwang. Der Kampf um die internationalen Plätze könnte die Beine lähmen. Unsere Expertin sieht daher gute Chancen für einen Ausrutscher der erfolgsverwöhnten Turbinen. Die gastgebende TSG muss in der Partie allerdings verletzungs- und krankheitsbedingt auf zahlreiche Akteurinnen verzichten. So meldeten sich unter anderem Torfrau Martina Tufekovic und Freistoßspezialistin Stephanie Breitner unter der Woche krank. Für sie könnten junge Talente aus dem eigenen Nachwuchs in den Erstligakader aufrutschen.

Framba.de 1:3 – Womensoccer.de 1:3 – Pohlers 1:1

1. FFC Frankfurt – FF USV Jena
Frankfurt schrammte am vergangenen Sonntag in Sand nur knapp an einem Punktverlust vorbei. Auch in Jena war man mit der Punkteteilung gegen Essen nicht sonderlich zufrieden. Beide Teams sind daher am Sonntag auf Wiedergutmachung aus. Wobei Jena diesmal mit einem Remis vermutlich sehr zufrieden wäre. Frankfurt darf sich im Fernduell mit Wolfsburg, München und Potsdam um die internationalen Plätze hingegen keinen Ausrutscher mehr erlauben.

Framba.de 3:0 – Womensoccer.de 3:0 – Pohlers 2:1

Sonntag, 1. März 2015, 14.00 Uhr

FC Bayern München – Bayer 04 Leverkusen

Auch wenn Bayern-Trainer Thomas Wörle weiterhin tief stapelt: München ist nach der Nullnummer gegen Spitzenreiter Wolfsburg weiter ein heißer Anwärter auf die Meisterschaft. Die FCB-Frauen sind in der Liga zudem saisonübergreifend seit 16 Spielen ungeschlagen. Der Tabellenachte aus Leverkusen sollte für den Ligazweiten daher kein Stolperstein sein. Ohne die Werkself zu unterschätzen: Ein glatter Heimsieg sollte für die Münchnerinnen allemal drin sein.

Framba.de 2:0 – Womensoccer.de 2:0 – Pohlers 3:0

SGS Essen – Herforder SV

Mit Essen und Herford treffen zwei Vereine aufeinander, die rein spielerisch in dieser Saison hinter den Erwartungen zurückgeblieben sind. Trotzdem gibt es einen gewaltigen Unterschied. Bei der SGS stimmen zumindest die Ergebnisse. Die Ruhrstädterinnen sind auf Tabellenplatz fünf der erste Verfolger des Spitzenquartetts. Herford rangiert hingegen noch ohne Saisonsieg am Tabellenende. Der Abstieg scheint mittlerweile unausweichlich. Auch im Stadion Essen dürfte es für die Ostwestfälinnen nichts Zählbares zu holen geben.

Framba.de 2:1 – Womensoccer.de 3:1 – Pohlers 2:0

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar