1. FFC Frankfurt verlängert mit Trainer Colin Bell

Von am 27. Februar 2015 – 11.30 Uhr 6 Kommentare

Frauenfußball-Bundesligist 1. FFC Frankfurt hat den Vertrag mit Cheftrainer Colin Bell verlängert. Der Engländer unterschrieb einen neuen Kontrakt bis 2017.

Bell kam 2013 nach Frankfurt, gewann mit dem FFC in der vergangenen Saison den DFB Pokal und konnte sich nach zweijähriger Abstinenz wieder für die Champions League qualifizieren.

„Erfolgsorientierte Zusammenarbeit“
„Ich fühle mich sehr wohl beim 1. FFC Frankfurt und freue mich auch in Zukunft auf eine vertrauensvolle und erfolgsorientierte Zusammenarbeit mit den Vereinsverantwortlichen, meinem Trainerteam und natürlich mit der Mannschaft. Mit den Erfahrungen meiner bisherigen Zeit in Frankfurt verspüre ich eine große Motivation, den eingeschlagenen Weg fortzusetzen,“ sagt der 53-jährige Fußballlehrer.

Anzeige
Colin Bell

Colin Bell bleibt in Frankfurt © Volker Nagraszus / girlsplay.de

„Auf die Erfolgsstraße zurückgebracht“
„Wir freuen uns sehr, Colin Bell auch in den beiden nächsten Spielzeiten als Cheftrainer im FFC-Boot zu haben. Er hat unser Team in der vergangenen Saison auf die Erfolgsstraße zurückgebracht und ist auch in der laufenden Spielzeit mit unserer Mannschaft in drei Wettbewerben auf einem guten Weg“, so FFC-Manager Siegfried Dietrich.

 

Tags: ,

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

6 Kommentare »

  • Michele sagt:

    Auf welche Erfolgsstrsße hat er das Team zurückgeführt? Klar, man wurde zweiter, aber ist das mittlerweile der Anspruch des FFC? Auch in der laufenden Saison wird es schwer, etwas zu erreichen! Meister werden entweder Bayern oder Wolfsburg! Dann müsste man sich mit Potsdam um den ungeliebten dritten Platz streiten, der nicht zum erreichen der CL reichen wird. Außer man gewinnt sie diese Saison, aber das wird extrem schwer!

    (0)
  • Ali sagt:

    Ich bin gespannt, welche Spielerinnen nun auch verlängern oder welche nun das Weite suchen.

    (0)
  • Hart aber fair sagt:

    27. Februar 2015 um 12.23 Uhr

    In den nächsten Jahren sehe ich FFC untertauchen, die Mannschaft wird sich mit Turbine um den dritten Platz streiten. Die großen Tage von FFC & Turbine sind gezählt, beide werden zwar immernoch Angstgegner sein aber die großen Titeln werden Wolfsburg & Bayern kassieren… Wolfsburg & Bayern werden in der Zukunft um den 1. Platz kämpfen. Abgesehen davon dass bei Wolfsburg & Bayern die wichtigsten Spielerinnen fehlen, marschieren sie trotzdem durch die frauen Liga. Wenn beide Mannschaften 100% fit sind, dann gute Nacht frauen Bundesliga!!!

    (0)
  • FFFan sagt:

    Mit der Vertragsverlängerung von Colin Bell ist nun eine wichtige ‚Baustelle‘ geschlossen. Jetzt können beim FFC zügig die Vertragsgespräche mit den Spielerinnen (es laufen ja einige Verträge aus) sowie mit potentiellen Neuzugängen in Angriff genommen werden!

    (0)
  • Detlef sagt:

    @ Hart aber fair ,

    Man muß erst einmal abwarten, ob SiDi nicht doch noch irgendwo ein paar Geldquellen erschließen kann???
    So leicht gibt der „alte Fuchs“ sich bestimmt nicht geschlagen!!! 😉
    In Frankfurt ist das ganze Umfeld (Bankenmetropole und wirtschaftlicher Hotspot) natürlich auch vorhanden!!!

    Mit TURBINE wirst Du aber sicher Recht behalten!!!
    In Potsdam werden wir wohl nicht mal annähernd so viele Mittel zusammenkratzen können, um mit Bayern und Wolfsburg Schritt halten zu können!!! 🙁

    Im Gegenteil, wenn es wieder nix mit der CL wird, und davon kann man sicher ausgehen, werden potente Sponsoren den Hut nehmen, und es kommen dann auch keine Topspielerinnen mehr nach Potsdam!!! 🙁

    Mit den vielen jungen Talenten kann man dann sicher ganz gut in der Liga mitspielen, aber die großen Erfolge werden dann nur noch Geschichte sein!!! 🙁

    (0)
  • Eric sagt:

    Detlef, du brauchst die keine Sorgen machen, dass deine Mutmaßung Eintritt („Im Gegenteil, wenn es wieder nix mit der CL wird, und davon kann man sicher ausgehen, werden potente Sponsoren den Hut nehmen“). Gestern wurde R. Kutzmutz als neuer Präsident gewählt, so dass dann auch in Kürze die Verlängerung der Verträge mit potenten Sponsoren verkündet werden kann.
    Für die nächste Saison wird es einige Hochkarätige Neuverpflichtungen geben und Turbine deutlich gestärkt in die neue Spielzeit gehen.

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar