So lief die Saison bisher: Turbine Potsdam

Von am 14. Januar 2015 – 9.20 Uhr 63 Kommentare

Nach 13 Spieltagen in der Allianz Frauen-Bundesliga liegt der 1. FFC Turbine Potsdam auf Platz 3 mit vier Punkten Rückstand auf die Tabellenspitze und zwei Punkten auf einen Champions-League-Startplatz. Eine ordentliche Ausgangsposition für den Rest der Saison, auch wenn sogar noch etwas mehr drin gewesen wäre.

Vor der Saison musste Turbine Potsdam den Abgang von insgesamt sieben Spielerinnen verkraften, vor allem die Abgänge von Maren Mjelde und Ada Hegerberg schmerzten sehr. Doch das Teamgerüst blieb im wesentlichen zusammen und so war es nicht allzu verwunderlich, dass die Potsdamerinnen in der Hinrunde erneut einen schlagkräftigen Kader aufboten.

Highlight gegen den 1. FFC Frankfurt
Mit dem neuen Co-Trainer Achim Feifel und zahlreichen hoffnungsvollen jungen Spielerinnen im Kader, wie Felicitas Rauch oder Pauline Bremer, zeigte die Elf von Trainer Bernd Schröder an guten Tagen, was in ihnen steckt. Der Glanzpunkt im bisherigen Saisonverlauf war der 2:1-Sieg gegen den 1. FFC Frankfurt. Doch Topleistungen auf höchstem Niveau abzurufen gelang Turbine nicht immer.

Anzeige

Bittere Punktverluste
So ließen die Brandenburgerinnen im Auswärtsspiel gegen den MSV Duisburg beim 3:3 zwei wichtige Punkte liegen und auch die 0:1-Heimniederlage gegen den FC Bayern München, einem direkten Kandidaten im Kampf um einen internationalen Startplatz, verhinderten einen bessere Platzierung. Im DFB-Pokal ist Turbine Potsdam voll auf Kurs und erreichte durch einen letztlich souveränen 3:0-Sieg bei Zweitligist 1. FC Köln das Halbfinale.

Freude beim 1. FFC Turbine Potsdam

Felicitas Rauch (li.) und Lia Wälti wollen mit ihrem Team in der Rückrunde angreifen © Sascha Pfeiler, girlsplay.de

Simic-Abgang und Neuverpflichtungen
Zur Rückrunde will das Team noch einmal angreifen, auch wenn Mittelfeldspielerin Julia Simic zum VfL Wolfsburg transferiert wurde.

Hingegen wurden die chinesische Torhüterin Wang Fei sowie die Dänin Nina Frausing Pedersen und die Bosnierin Amela Kršo verpflichtet, zwei weitere Spielerinnen könnten noch hinzukommen.

Schröder: „Gas geben und angreifen“
„Wir wollen uns am Ende nicht selbst vorwerfen müssen, dass wir gute, sich auf dem Markt befindende Spielerinnen haben unbeobachtet gelassen. Wir wollen in der Rückrunde nochmal richtig Gas geben und angreifen“, erklärt Schröder.

Schlagwörter:

Und auch Torhüterin Anna Sarholz gibt sich gewohnt kämpferisch: „Wir haben in dieser Saison noch alles in unseren Händen. Wir haben noch die Meisterschaft im Blick, wollen den Champions-League-Platz erreichen und den Pokal gewinnen.“

Tags:

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

63 Kommentare »

  • gerd karl sagt:

    turbine fans müssen jetzt ganz stark sein, anonma hat in einem interview bei bbc sport gesagt das sie ins ausland, frankreich oder schweden, wechseln will.

    und schon wieder will eine top spielerin turbine potsdam verlassen.

    bin gespannt wann pauline bremer und felicitas rau den verein richtung vfl wolfsburg verlassen.

    (0)
  • bneidror sagt:

    Generell ein sehr interessanter Artikel.

    (http://www.bbc.com/sport/0/football/30760929)

    Das sie nach fast sieben Jahren in Deutschland abwägt, ein anderes Land zu erleben, finde ich sehr nachvollziehbar. Mal schauen wie sie sich im Sommer entscheidet.

    (0)
  • enthusio sagt:

    @gerd karl:

    Da hast Du aber den Inhalt des Berichts wohl nicht richtig verstanden. Da steht nämlich nicht, dass sie gehen will, sondern dass sie Angebote prüft.

    http://www.bbc.com/sport/0/football/30760929

    (0)
  • labersack sagt:

    Ein Wechsel von Anonma war verhersehbar und wird Turbine sicherlich nicht überraschen.
    Bremer und Rau werden, denke ich, ihre Verträge erfüllen. Danach wird zumindest Bremer lukrative Angebote erhalten und ob sie dann beim VFL landet ist nicht sicher.

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Apropos stark sein – ja das muss man wirklich, wenn man so einen Schmarren unter dem Pseudonym gerd karl ständig lesen muss!
    Hier das Zitat aus dem heraus er Kaffeesatzleserei betreibt und sein Hasssüppchen kocht:
    > Instead, she’s weighing up offers to play in France or Sweden, two other established hubs for
    > women’s football.
    Weder Zusammenhänge noch Details kennend und völlig unberücksichtigt lassend, dass u.U. der Verein selbst eine Vertragsverlängerung mit Anonma nicht mehr wünscht, der somit ausläuft.
    Ich könnte mir sogar recht gut vorstellen, das ein neues Konzept eine Weichenstellung, Neuausrichtung etc. verlangt.
    Dinge, die wohl gk’s FF-Verständnis übersteigen bzw. „Was nicht sein darf, das nicht sein kann!“ zum Motto haben.
    Seine „großen Hoffnungen“ bzgl. dem Verbleib der Talente zeigen deutliche Anflüge von Häme, Neid, Mißgunst etc.

    (0)
  • gerd karl sagt:

    also in wolfsburg gibt es schon lange gerüchte das pauli bremer nach wolfsburg kommt, denn sie ist ja in niedersachsen geboren.

    wenn anonma ins ausland geht im sommer und vieleicht pauli auch nach wolfsburg, dann hat turbine potsdam keine top angreiferinnen mehr.

    was macht turbine potsdam und der trainerstab nur das soviele topspielerinnen weg wollen.

    (0)
  • gerd karl sagt:

    frau fotbolista, warum so heftig mit deiner reaktion,turbine soll also kein interesse mehr an anonma haben, wie kommst du zu deiner kaffe leserei.
    ich beziehe mich auf den bbc sport bericht, das sie weg will.

    und wie ich schon sagte, die topspielerinnen verlassen alle turbine.
    warum wohl, kann es sein das bernd schröder die jungen damen nicht versteht.

    bei deiner reaktion habe ich wohl einen heiklen punkt getroffen.

    (0)
  • holly sagt:

    man merkt es ist das winterloch.

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Bremer kann vor Vertragsende, also keinesfalls diesen und nächsten Sommer, zum VfL wechseln; kannst Du Dir definitiv abschminken! Gerüchte? Vielleicht von Dir in die Welt gesetzt und genährt? Wäre nicht verwunderlich, aber soviel Bedeutung käme dann doch überraschend.
    Du solltest mal Deinen Kaffeesatz erneuert oder auf Deiner Glaskugel sind zuviele Fliegenschisse drauf!
    Was der Trainerstab in Potsdam anders macht? Er hält nichts von Deinen Tipps! Man hält sich dort lieber an das Sprichwort:“Viele Köche verderben den Brei!“. Das wolltest Du doch ganz sicher hier lesen. Selbst für den Fall, dass Du Deine Beraterfunktion dort unentgeltlich anbieten solltest, käme es niemals dazu – das kann ich Dir versichern.
    Übrigens setzt jetzt meine Einsicht ein, mir Dir jegliche Diskussion bleiben zu lassen; ist nur Öl in Dein Feuer und Öl ist z.Z. zu billig als das es sich weiter lohnen würde!

    (0)
  • VerateIchNicht sagt:

    […]

    Anonma hat nie gesesagt das sie weg möchte, sondern lediglich das sie Angebote prüft! Das ist auch völlig verständlich wenn man bedenkt wie lange sie schon in Deutschland spielt. Das hat also nichts mit den beliebten Vorwurf zu tun das *mal wieder eine Topspielerin Potsdam verletzt* weil irgendwas ist – *Was machen die da nur immer*.

    Genauso, warum sollen immer alle (Top) Spielerinnen zu Wolfsburg wechseln? Es gibt noch genug andere Top-Teams in Europa/Deutschland bei denen das ein oder andere meiner Meinung nach sogar besser ist als Wolfsburg aber das tut hier nichts zur Sache.

    Manche sollten sich langsam mal ein Hobby suchen, immer diese Spekulationen. Man wird am Ende der Saison sehen was nun wird. Bei manchen steht es fest das sie gehen, das ist auch schon bekannt, bei manchen wird es vlt Überraschungen geben. Aber es werden auch Neuzugänge kommen. Und das alles betrifft nicht nur Potsdam sondern auch alle anderen Vereine in Deutschland.
    In diesem Sinne: Chilli Milli 😉

    Dieser Kommentar wurde von der Redaktion in Übereinstimmung mit den Womensoccer-Leitlinien editiert. Die editierten Stellen wurden mit Auslassungszeichen […] markiert.

    (0)
  • balea sagt:

    Hat sich jemand auch mal die anderen Punkte in dem BBC Interview vor Augen geführt? Anonma hat schon wirklich eine Menge einstecken müssen. Und in der letzten Zeit waren die Vorfälle und Anfeindungen nun auch nicht gerade wenig, ob nun subjetiv erlebt oder objektiv passiert.

    Das jetzt hier ein Patriotischer Fussballfan gegen die Potsdamisierung der Bundesliga sich gerade diese Spielerin in diesen Zeiten herauspickt um seine übliches Liedchen zu singen ist mal wieder gewohnt geschmacklos.

    (0)
  • Alice sagt:

    @gerd karl: „In Wolfsburg geht schon lange das Gerücht rum, dass……“
    Das habe ich in Wolfsburg ja noch gar nicht vernommen. Das einzige was man hier und da bei Spielen gegen Turbine zu hören bekommt ist ein halb scherzhaftes, halb bewunderndes „Nummer 31. Merken und aufschreiben!“

    Ich schliesse mich VeratIchNichts Chilli-Milli-Attitüde an 😀

    Ich wünsche TP für die Rückrunde alles gute, sind sie für mich doch national bei aller Rivalität der interessanteste und auch bemerkenswerteste Gegner.

    (0)
  • Jan sagt:

    Bernd Schröders Strategie: Um Querelen um die Auswahl bei der dt. N11 zu vermeiden, möglichst wenig dt. Spielerinnen in der Turbine-Startelf haben.

    (0)
  • never-rest sagt:

    Wenn ich mich recht erinnere, war WOB zum Ende der Hinserie in der letzten Saison 2013/2014 auch 4 Punkte hinter dem Spitzenreiter (seinerzeit der 1FFC Frankfurt). Für TP ist also noch Alles drin, wenn keine Ausrutscher in der Rückrunde mehr kommen und fleißig Punkte gegen die direkten Konkurrenten (WOB zuhause, auswärts in Frankfurt und München) gesammelt werden. Kann natürlich sein, dass WOB überhaupt nicht mehr patzt.

    (0)
  • Tiberias sagt:

    Oh ja wirklich, es ist Winterpause… und wer alles nach Wob gedichtet wird… bei allen Gerüchten sind wir irgendwann bei einem 40er bis 50er-Kader nur für die A-Elf. Damit dürfte auch ein frisch gekürter Welttrainer überfordert sein 😉
    Das Thema des Threads ist ja eigentlich das bisherige Abschneiden von Turbine. Ich wage mal den ersten Satz dazu: Platz 3 konnte man erwarten, das ist nicht so schlecht. Platz 2 ist auf alle Fälle noch drin, für Platz 1 gehört schon eine Portion Glück für Turbine und je eine Portion Pech für Wolfsburg und München dazu. Außerdem treiben mich 2 Punkte um: 1., eine Strategie hat der Verein wohl nicht mehr. Eigener Nachwuchs – Pustekuchen, siehe die aktuellen Verpflichtungen. 2. Was hat jetzt die Feifel-Einstellung gebracht? Nach Ergebnissen nichts.

    (0)
  • Neutral77 sagt:

    @ Gerd Karl,

    auch ich bin ein Fan vom Vfl Wolfsburg und verfolge den Frauenfussball schon sehr sehr lange.

    Und bei allem Konkurrenzkampf, sollte man die Kirche auch mal im Dorf lassen.
    Bernd Schröder hat glaube ich so viel Talente herausgebracht, bzw. als Talent geholt und geformt, wie bisher kein anderer Trainer in der FF- Buli !!

    Das dann Spielerinnen nach zig Jahren oder Jahrzenten, mal den Verein wechseln um neue Städte oder Länder kennenzulernen, ist ein ganz normaler Werdegang !!
    Auch mögen nach sooo vielen Jahren dann die B.S. Trainingsmethoden oder das Gehalt in einem anderen Club ein Grund sein, aber auch das ist für mich ganz normal !!

    Und wenn dann mal in all den vielen Jahren 2-3 Spielerinnen den Verein verlassen, weil sie mit dem Trainer nicht klarkommen oder die Vorstellungen andere waren, ist auch dagegen nichts auszusetzen. Denn zeig mir den Verein, wo das nicht vorkommt ( sogar beim VfL – siehe Oparanozie und Petrova)

    (0)
  • bneidror sagt:

    @Tiberias

    „1., eine Strategie hat der Verein wohl nicht mehr. Eigener Nachwuchs – Pustekuchen, siehe die aktuellen Verpflichtungen.“

    Cramer, Bremer und Rauch sind die erfolgreichen Nachwachskräfte der letzten Jahre. Die ersten Beiden davon inzwischen Nationalspielerinnen. Da kann mit Leupolz und Däbritz nur noch Freiburg mithalten. Dem Potsdamer Kader fehlt vor allem Breite. Und es sollte jedem klar sein, dass es nicht jede Saison Nachwuchsspielerinnen geben kann, die sofort eine Verstärkung darstellen. Wenn es folglich (junge) Verstärkungen braucht, landet man auf dem ausländischen Spielerinnenmarkt.

    „2. Was hat jetzt die Feifel-Einstellung gebracht? Nach Ergebnissen nichts.“

    Nur weil Feifel eine prominente Vergangenheit als Cheftrainer besitzt, soll sich die Einstellung eines neuen Assistenztrainers in den Ergebnissen widerspiegeln?

    (0)
  • speedy75 sagt:

    Find es schade dass man wieder so über Anonma herzieht.

    Die hat wirklich viel einstecken müssen in der letzten Zeit und warum soll die nicht ihr Glück im Ausland versuchen dürfen nach fast 7 Jahren hier in Deutschland?

    (0)
  • Detlef sagt:

    @Tiberias,
    Ich gebe Dir absolut Recht, daß hier eigentlich das bisherige Abschneiden der TURBINEN diskutiert werden sollte, und nicht die „geistreichen“ Provokationen eines Foren übergreifenden Trolls!!! 😉

    Ich kann dem Bericht von Markus soweit zustimmen, es fehlen allerdings einige wichtige Details!!!

    Die Langzeitausfälle von ULLA DRAWS und LISA EVANS, sowie das lange Fehlen von JOJO ELSIG konnten wir nur bedingt kompensieren!!! 🙁
    Diese Spielerinnen sind für TURBINE mindestens so wichtig wie KESSI, Nilla Fischer und Martina Müller für WOB!!!

    Jeder WOB-Fan kann ja gerne mal das Gedankenspiel machen, und dann noch einen langen Ausfall von Lena Goeßling dazunehmen!!!

    Dafür ist Platz 3 eigentlich sehr gut, da wir so zumindest einen der wesentlich finanzstärkeren Klubs hinter uns lassen konnten!!! 🙂

    Sehr erfreulich ist für mich zudem, daß wir gegen WOB und Bayern absolut gleichwertig waren, und nur Nuancen über Sieg, Remis oder Niederlage entschieden haben!!!

    Einzig die „Schande von Duisburg“ ist das Ergebnis brutaler Selbstüberschätzung!!! 🙁
    Natürlich war es auch Pech (4x Aluminium), aber 3 Gegentreffer gegen den Tabellenletzten geht einfach gar nicht!!! 🙁
    Zumal wir auch in Jena nur mit einem dunkelblauen Auge gerade so davongekommen sind!!! 🙁

    Gerade die Vergleiche mit den Topteams haben aufgezeigt, was wir erreichen können, wenn die Einstellung zur Aufgabe stimmt!!! 🙂

    Dies muß uns eine klare Lehre sein, so auch gegen die vermeintlich Schwachen aufzutreten, um so einen Tag wie in Duisburg nich noch einmal erleben zu müssen!!! 🙁

    (0)
  • waiiy sagt:

    Das FF-Herz schlägt eindeutig noch in Potsdam. Das sieht man daran, wie viel hier geschrieben und aus welchen Gründen. Sehr schön, diese Anteilnahme zu sehen, weil sie doch auch Bestätigung ist. Deshalb will ich auch sonst gar keine Meinung dazu abgeben. Weiter so! 🙂

    (0)
  • kosinus sagt:

    hier wurde mehrfach über Nachwuchsspieler, die in das BL-Kollektiv aufgenommen wurden aufgeführt.Schaut euch mal die Aufgebote der U 20 (weibl.) + U 19(männl.)an und zählt mal
    die Aktiven vomFC Bayern (m) + 1.FFC Frankf./M.(w).Da seht ihr mal die aktuelle Nachwuchsarbeit der sogenannten Spitzenklubs !!!
    Hier sind der FC Freiburg + 1.FFC Turbine u.a. Spitze.
    Der 1.FFC Frankf. + der FC Bayern(m) sind in dieser Hinsicht …
    Sie holen nur ausgebildete Spieler(innen)um in der Liga zu glänzen.

    (0)
  • labersack sagt:

    Verstehe ich das richtig? Nachwuchsarbeit leisten nur Vereine die junge Fußballerinnen in der 1. Bundesliga verheizen?

    (0)
  • jochen-or sagt:

    Dafür, dass immer wieder die Spielerinnen verständlicherweise zu
    besseren Geldtöpfen ziehen, steht Turbine weiterhin ordentlich da.

    Alles andere als ein 4. Platz wäre positiv zu bewerten.
    Da sie noch in Reichweite von 1 und 2 sind, ist nur dieser dumme Ausrutscher in Duisburg zu bemängeln.
    Gegen München und Wolfsburg war man eigentlich mehr oder minder gleichwertig. Auf jeden Fall waren dies keine Mannschaften, die man fürchten muss. Aber man muss eben heutzutage solche Spiele nicht nur ausgeglichen halten, sondern auch mal gewinnen und davon war man in diesen Spielen dann doch, insbesondere in den 2. Hälften, ein ordentliches Stück entfernt.

    Genoveva ist ein tolle Spielerin, die 90 Minuten arbeitet und alles gibt. Dies wird m.E. nicht immer ausreichend gewürdigt.
    Das Interesse anderer Vereine ist nicht verwunderlich und es sei ihr das Allerbeste gegönnt, auch wenn ich sie weiterhin gern bei Turbine sähe.

    (0)
  • Detlef sagt:

    @jochen-or,
    Ich kann Deinem Beitrag absolut zustimmen!!! 🙂

    Allerdings hätte es durchaus völlig ausgereicht, wenn wir gegen WOB und Bayern das verdiente Remis bis zum Schlusspfiff festgehalten hätten!!! 😉
    Bei gleichzeitig effektiverer Chancenverwertung (ASANO in WOB, AYO gegen Bayern) wären auch zwei Siege durchaus möglich gewesen!!! 😉

    Dann sähe die Tabelle jetzt noch viel freundlicher aus!!! 😉
    Von den 2 weggeworfenen Punkten aus dem PCC will ich erst gar nicht reden!!! 🙁

    (0)
  • Schenschschtina Futbolista sagt:

    @Detlef
    Hast Du einen Textbaustein mit obigen Text? Den hast Du doch des öftern hier so geschrieben! Kannst also diese vermaledeite Situation genausowenig runterschlucken wie ich. Akzeptieren mußten wir sie ja leider, aber wettmachen geht nur, wenn die Mädels dafür Revanche auf des Gegners Platz nehmen und in Ff. die Hinspielleistung bestätigen.

    (0)
  • tpfn sagt:

    Das Spiel um Platz 3 (Turbine Potsdam – Fortuna Hjørring) beim Frauenturnier TuS Jöllenbeck „Weltklasse 2015“

    https://www.youtube.com/watch?v=kGOgt7blDC8

    (0)
  • adipreissler sagt:

    Herr kosinus,

    Bayern war die letzten beiden Jahre Deutscher Meister bei den B-Juniorinnen.

    Frankfurt (=Hessen) hat dieses Jahr sowohl den U18-Länderpokal als auch (=Carl-von-Weinberg-Schule) die Deutsche Schulmeisterschaft gewonnen (dabei übrigens beide Male mit Potdsdam/Brandenburg den insgesamt wohl besten deutschen Nachwuchs besiegt). So schlecht kann es also nicht sein.

    (0)
  • kosinus sagt:

    adipreisler, in dem Beitrag von Ihnen kann ich nur zustimmen, aber mit dem FC Bayern in meinem Beitrag bezog ich mich auf die
    männlichen Spieler. Sieh Dir bitte die Aufgebote der von mir er-
    wähnten Auswahlmannschaften an, dann mußt Du mir Recht geben.
    Also – Beitrag richtig zu ende lesen.

    (0)
  • O. Christ sagt:

    Hier – mit Hoffnung auf rechtzeitige Freischaltung – ein Link zum Livestream Israel-Nachwuchs – Turbine. Gleich ist Halbzeit.

    (0)
  • Schenschschtina Futbolista sagt:

    Die Turbinen haben heute 17.00 Uhr MEZ einen 5:0 (4:0)-Sieg im Tel Aviver Grundman-Stadion gegen das israelische U19-Team eingefahren.

    (0)
  • O. Christ sagt:

    Die Highlights des Spiels zeigt der israelische Fanclub der DFB-Nationalmannschaft:
    https://www.facebook.com/video.php?v=600990280034121

    (0)
  • sonic sagt:

    Katastrophale Chancenverwertung und zwei dicke Patzer in der Defensive – Potsdam wie es leibt und lebt.

    @O. Christ:

    Danke für den Link, beim Daumen hab ich mich verklickt.

    (0)
  • Detlef sagt:

    Danke fürs verlinkten!!!

    Jaja die Chancenverwertung!!! 🙁
    Wenn wir uns in der Rückrunde da nicht verbessern, wird Rang 2 nur ein schöner Wunschtraum bleiben!!! 🙁

    (0)
  • Schenschschtina Futbolista sagt:

    @Detlef
    Vermaledeite 2. HZ! Da war das ein echt grauseliger Kick, ein Fehlpassfestival ersten Ranges, wo vielleicht jedes 5. Zuspiel in den richtigen Füssen landete. Der 2. Anzug passte einfach nicht! Reihenweise falsche Entscheidungen bei der Wahl der Anzuspielenden und beim Torabschluss. Genug Gelegenheiten, den Israelis einen entsetzten und rummosernden Trainer vor Augen zu führen.
    Ungeachtet dieses endlosen Dilemmas konnte Nina, deren Beflockung Frausing lautete, mit einigen guten Pässen, Flanken und sogar einem recht mutigen und vielversprechenden Solo von ganz hinten bis fast ganz nach vorn, Hoffnung auf mehr verbreiten. JoJo und Nina harmonierten über alle Erwartungen gut, gerade so als wenn es nicht das 1. Mal gewesen wäre.
    Einige U19er waren technisch nicht ganz unbeschlagen, und da konnte man schon glauben, dass sie besser als ihr A-Team spielen.

    (0)
  • Detlef sagt:

    @Frau ⚽,
    Danke für den interessanten Spielbericht!!! 🙂
    Hört sich ja fast so an, als wärst Du Vorort gewesen!!! 😉

    Nunja, die Mädels müssen sich erst wieder finden, und wie AMELA es nannte „an einander gewöhnen“!!!

    Nichtsdestotrotz sahen in der Zusammenfassung viele Abschlüsse genauso aus, wie wir es in der Hinrunde nur leider viel zu oft miterleben mußten!!! 🙁

    Welches große Potenzial da noch brach liegt, kann man nur erahnen!!!
    Da fehlt oft die nötige Konzentration auf dem Platz!!! 🙁
    Hoffentlich ändert sich das mit Achim, der da wohl etwas psychologischer zu Werke geht als Schröder und Heinrichs!!! 😉

    (0)
  • tpfn sagt:

    gähn, extreme durststrecke gerade,kaum klatsch&tratsch rundum turbine.

    Ist denn die gute Wang schon eingetroffen? Was ist eigentlich mit Szaj, verweilt sie während ihrer Verletzungszeit in Potsdam, wann kann man frühestens wieder mit ihr rechnen? Wie ist das eigentlich bei solch langwierigen Verletzungen, läuft da das Gehalt normal weiter oder zahlt dann wie bei normalen AN die KK? Müssen die Spielerinnen während der Verletzungszeit Sponsorentermine etc wahrnehmen falls sie dazu in der Lage sind? Müssen sie die Reha Vorort machen oder können sie das durchziehen wo sie wollen? Was ist mit Verträgen, wenn zb hohe Ablösesummen gezahlt wurden und dann, gerade gewechselt, die Spielerin verletzungsbedingt lange ausfällt, gibs da Vertragsklauseln, wird der Vertrag dann automatisch verlängert, damit das Geld wieder eingespielt werden kann, oder hat der Verein dann Pech gehabt?

    Warum hat Schrödi beim DFB-Hallenpokal Frausing gebracht, die hatte doch erst 3Tage mit der Mannschaft trainiert und war dann mit ihrer Natio unterwegs, ich dachte stellenweise ich schaue hier ner Mannschaft aus der 2.Liga von Mazedonien zu(gibts die überhaupt?). Und auch das Spiel gegen die Israel U19 hat mich nicht überzeugt, das war doch keine Turbine Qualität, wie ein zusammengewürfelter uneingespielter Haufen. Und bei FeliRauch ist mir nun schon desöfteren aufgefallen dass sie vorm Tor nicht abgezockt, eher ängstlich agiert und in ihren Bewegungsabläufen scheinbar Andonova kopiert. Wenn Andonova jetzt das Maß aller Dinge bei TP sein sollte, an denen sich die Jüngeren orientieren , na dann Prost (Mahlzeit)!. Was hat denn eigentlich nun die Verpflichtung von Herrn Feifel unterm Strich gebracht? Eine qualitative Verbesserung im Spiel der Turbinen konnte ich bisher jedenfalls nicht feststellen, eher zunehmende Bocklosigkeit. Meine Hoffnung für die Rückrunde fusst ausschließlich auf Bremer, Kemme, Cramer, Wälti, Elsig und Wesely, Hippo genießt auch mein Vertrauen, aber von der Balkantruppe halte ich nach wie vor nix.

    (0)
  • enthusio sagt:

    In Potsdam gibt es seit einiger Zeit Streit um die Bewirtschaftungskosten im „Karli“. Und es wird in der örtlichen Presse in diesem Zusammenhang ganz aktuell auch die Frage aufgeworfen, ob das nächste Heimspiel von Turbine gegen Freiburg am 22.Februar überhaupt im „Karli“ stattfinden kann.
    In der MAZ sind aktuell ganz viele Artikel zu diesem Streitfall erschienen. Hier eine Zusammenfassung der Fakten:

    http://www.maz-online.de/Lokalsport/Potsdam/SVB-03/Fakten-zum-Zoff-ums-Karl-Liebknecht-Stadion

    Auch die PNN berichten:

    http://www.pnn.de/titelseite/932235/

    Irgendwie hat das alles einen Hauch von Kabarett. Soll man lachen oder weinen ?

    (0)
  • Detlef sagt:

    @tpfn,
    Das sind aber viele Fragen!!! 😉
    Vielleicht solltest Du sie eher an TURBINE richten, als hier im Blog???

    Meines Wissens nach bleiben die Spielerinnen auch bei längeren Verletzungen immer in Reichweite der Potsdamer Sportärzte und Physios!!!

    Wenn die gesunden Kickerinnen ihre Trainingseinheiten absolvieren, gehen die kranken- und verletzten TURBINEN zu ihren Rehamaßnahmen!!!

    Sponsorentermine müssen alle Spielerinnen wahrnehmen!!!
    Dazu sind sie als Angestellte des Vereins verpflichtet!!!

    Warum NINA in Magdeburg gespielt hat, habe ich auch nicht verstanden!!!
    Dazu war es eigentlich noch viel zu früh, ihr fehlte so logischerweise jegliche Bindung zu Mannschaft und Spiel!!! 🙁

    FELI muß man noch Zeit geben, schließlich ist sie ja noch Azubine!!!
    MM nach hat sie eine ordentliche Hinrunde gezeigt!!! 🙂

    Und vorm Tor fehlt momentan allen TURBINEN die nötige Abgezocktheit, was an unserer oft fahrlässig mangelhaften Chancenverwertung abzulesen ist!!! 🙁
    Das ist alles eine Kopfsache!!!

    Nach der gestrigen „TURBINE zum Anfassen „-Sendung, sehe ich die Leistung im Israelspiel viel entspannter!!! 😉
    Ich glaube sogar, daß die Potsdamerinnen absichtlich daneben geschossen haben, um die jungen Gastgeberinnen nicht zweistellig zu demütigen!!! 😉
    Sie wurden im „heiligen Land“ hofiert wie internationale Popstars, und da reicht ein 5:0 auch aus!!! 🙂

    Deine Kritik an NATASCHA kann ich auch nicht teilen!!!
    Sie wurde mM nach von Schröder oft falsch aufgestellt, rechts anstatt links oder zentral!!! 🙁
    Sie war in dieser Saison die mit Abstand beste Passgeberin in unserer Mannschaft, viel besser als zB JULIA oder ASANO!!!
    Das hat Schröder leider nicht erkannt, und so konnte NATASCHA ihre volle Leistung leider nicht zeigen!!! 🙁

    Was Achim angeht,so bin ich überzeugt, daß sich seine Trainingsmethoden noch in dieser Spielzeit äußerst positiv bemerkbar machen werden!!! 🙂
    Du darfst auch nicht vergessen, daß immer noch Schröder das letzte Wort hat, denn er ist immerhin noch der Cheftrainer!!!

    Und auch von „Bocklosigkeit“ würde ich nicht sprechen, eher von Führungslosigkeit!!! 🙁
    Es fehlen die Führungskräfte auf dem Platz, jemand, der auch mal Ruhe in das oft hektische Treiben bringt!!!
    Hier fehlt ULLA an allen Ecken und Enden!!! 🙁
    Auch MAREN konnte so ein Ruhepol sein!!!
    JOJO könnte wohl so eine Führungskraft werden, wenn sie nicht dauernd verletzt wäre!!! 🙁

    Vielleicht könnte sogar NINA in diese Rolle schlüpfen???
    Denn auf ihren USA-Videos wirkte sie auf mich sehr ballsicher, mit gutem Auge für die Mitspielerin!!! 🙂

    Ich hoffe also auf eine bessere Rückrunde!!!

    (0)
  • tpfn sagt:

    Nachdem ich heute beim internationalen Turbine Hallencup mal die Neuen ein wenig unter die Lupe genommen habe, von denen Fei Wang und Amela Krso auch spielten, muss ich sagen, dass beide eine gute Figur machten, vorallem Fei Wang, die Torfrau, hat mich voll überzeugt, man könnte meinen sie spielt schon ewig mit den Turbinen (nicht erst eine Woche) sie ist extrem aufmerksam, reaktionsschnell, ehrgeizig und bei Weitem kein Mäuschen, was man von der ersten Chinesin der BuLi vielleicht hätte denken können, ganz im Gegenteil sie scheint sehr selbstbewußt, tolle Verpflichtung ist da Schrödi gelungen. Ich mag Spielerinnen mit Köpfchen, sie scheint alles mitzubringen, endlich mal wieder ein Volltreffer! Ich freu mich.

    Übrigens hat Asano auf uns den Eindruck gemacht als wenn sie die Freude am Spiel wiedergefunden hat, das freut mich natürlich auch sehr.

    Auch unsere Kapitänin Lia Wälti wurde ihrer Rolle gerecht, toll wie sie immer mehr Verantwortung übernimmt und auch mal abzieht. Vielleicht spielt sie ja morgen noch gegen ihre Schwester, die mit den BSC Young Boys wieder am Start ist.

    Auch einige Turbine Amis durften spielen. Ingrid fand ich gut und Kate hat meiner mMn noch keine BuLi Qualität.

    Was ich von Petersburg halten soll weiß nicht so recht, schwanke zwischen echt stark und eher durchschnittlich.

    (0)
  • tpfn sagt:

    mittlerweile gibts bewegte Bilder vom Tag 1 des Turbine Hallencup

    https://www.youtube.com/watch?v=wFAP5virxko

    (0)
  • Schenschschtina Futbolista sagt:

    Danke, tpfn, der Umfang meines Halses ob der Null-Berichterstattung seitens des Vereins, ist wegen Deines Links deutlich zurückgegangen!
    Meine Bitte wäre aber, auch zum den heutigen 2. Turniertag Deine geschätzte Berichterstattung in Wort und Bild lesen zu können.
    Wer A sagt, sollte auch B sagen… 😉
    Generell interessieren mich aber alle Spielergebnisse, d.h. nicht nur ausschliesslich die unserer Turbinen!
    Übrigens, JoJos Äußerungen zu ihrem „kaputten Knie“ klingen nicht gut, sondern gehen eher in Richtung Sportinvalidität.

    Ich ergänze mal mit einem weiteren, aktuellen Link den Fortgang der Stadiondiskussion zum „Karli“ => http://www.maz-online.de/Lokalsport/Potsdam/SVB-03/Streit-ums-Karli-Ein-Kommentar

    (0)
  • tpfn sagt:

    @Schenschschtina Futbolista

    hier gibts einige Infos recht zeitnah, das wurde vorab kommuniziert!!!

    Ich lag mit meiner Einschätzung zu Fei Wang scheinbar goldrichtig!

    (0)
  • bneidror sagt:

    @Schenschschtina Futbolista

    „JoJos Äußerungen zu ihrem “kaputten Knie” klingen nicht gut, sondern gehen eher in Richtung Sportinvalidität“

    Das würde ich jetzt nicht überbewerten. Fussballer(innen) mit chronisch lädierten Stellen und einer längeren Leidensgeschichte lassen die dynamischere Spielweise in der Halle gern mal aus Vorsicht ausfallen.

    (0)
  • tpfn sagt:

    hier gibts die letzte minute des finale Turbine-Bröndby von MTK-Fans (Quali ist nicht ganz so gut aber ok)

    https://www.facebook.com/video.php?v=952251678126049

    (0)
  • speedy75 sagt:

    Ich würde das bei JoJo auch mal nicht zu hoch hängen, besser mal abwarten.

    Sollten sich aber die Vermutungen bestätigen wäre das äußerst bitter.

    (0)
  • tpfn sagt:

    Das mit jojo wird so`ne ähnliche ewige Baustelle sein wie bei Kessi und die wurde damit sogar noch Weltfußballerin. Aber ob da Schrödi den Kellermann macht und seine Sorgfaltspflicht etwas lockert, bin ich mir nicht sicher.

    hier die nächsten bewegten Bilder vom TurbineCup

    https://www.youtube.com/watch?v=Zr-BA7L642E

    (0)
  • tpfn sagt:

    Asano Nagasato verlängert bis 2017, das ist doch mal wieder ne tolle Nachricht!!!!!

    http://www.bz-berlin.de/berlin-sport/mehr-berlin-sport/turbine-triumphiert-bei-hallen-pokal

    (0)
  • Detlef sagt:

    Dieses WE wird in die TURBINE-Geschichte eingehen als der Beginn, wo Potsdam seine Spielfreude wiedergefunden hat!!! 🙂
    Eine 180Gradwendung gegenüber Magdeburg, mit TURBINEN, die sich förmlich in einen Rauschzustand gespielt haben!!! 🙂

    Und das gegen Mannschaften, die vom Niveau sicher stärker einzuschätzen sind als Jena, Leverkusen oder Hoffenheim!!! 😉

    Diese Explosion der Spielfreude war um so erstaunlicher, weil sie ohne einen Großteil der Potsdamer Stammspielerinnen stattfand, die von Schröder geschont wurden!!! 😉

    Mit INGA, INGRID und KATE kamen sogar drei TURBINEN zum Einsatz, die bisher nur Zweitliga-Erfahrung sammeln durften!!!

    ASANO war wie ausgewechselt, überhaupt nicht wiederzuerkennen!!! 🙂
    Sie wurde heute beste Torschützin des Turniers,und es wurde offiziell bestätigt, daß sie ihren Vertrag bis 2017 verlängert hat!!! 🙂
    Soviel zum Thema; „böser Schröder, alles verlässt Potsdam“!!! 😉

    Beste Torhüterin wurde WANG FEI, ein offensichtlicher Goldgriff von Schröder!!! 🙂
    Es hätte sicher auch noch andere Kandidatinnen gegeben, aber die Trainer haben sich (nicht ohne Grund) für die Chinesin entschieden!!!
    Einen Spitznamen hatten einige TURBINE-Fans auch schon für sie, „die Panterin“!!! 😉
    Mal sehen, wie sie auf dem großen Feld agiert???

    Wenn diese Verwandlung das Ergebnis der Israelreise war, dann war es eine gelungene-, teambildene Veranstaltung!!! 🙂

    Beste Spielerin wurde übrigens die Brondbystürmerin Veje!!!
    Auch hier hätte es noch andere Kandidatinnen gegeben, aber die Dänin hatte es sich wirklich verdient!!!

    Ein tolles FF-Wochenende geht zu Ende, das wirklich Lust auf eine Wiederholung 2016 machte!!! 🙂

    (0)
  • balea sagt:

    Nagasato hat um zwei Jahre verlängert.

    (0)
  • Eric sagt:

    “JoJos Äußerungen zu ihrem “kaputten Knie” klingen nicht gut, sondern gehen eher in Richtung Sportinvalidität”

    JoJo steht ganz normal im Training und wurde nur wie alle anderen Spielerinnen, welche bereits einen Kreunzbandriss hatten geschont, um kein Risiko einzugehen.

    (0)
  • Schenschschtina Futbolista sagt:

    @Eric
    Ist doch Quark, Eric! Sie selbst hat genau diese Aussage vor laufender Kamera ins Mikro gemacht! Weshalb sollte Sie dermassen übertreiben, wenn nichts daran wahr ist?
    Ausserdem bedurfte es keiner 3. Wiederholung! 🙁

    (0)
  • waiiy sagt:

    Das Turnier in Potsdam war wieder wirklich große Klasse. Ob die Gegner das Niveau der deutschen Mannschaften haben, ist noch dahingestellt. Aber zumindest Bröndby erweist sich jetzt schon über 3 Turniere als würdiger Gegner. Vielleicht ist ein Teil des Geheimnisses auch, dass eben keine zweite deutsche Mannschaft dabei ist und dass es so nicht zur großen Verbissenheit kommt. So gab es gestern nur auf Seiten von Prag mal eine Spielerin, die verletzt vom Feld geführt werden musste, die aber wohl auch nicht schwer angeschlagen war.

    Ansonsten finde ich, dass das Publikum bei diesem Turnier echt der Kracher ist. Der Fanclub von Turbine gestaltet das Ganze so geil, dass sogar Bomben-Stimmung in der Halle ist, wenn es um nichts geht und Turbine gar nicht anwesend ist. Das ist schon der Hammer und alle anderen Zuschauer lassen sich davon gern verleiten, mitzumachen. Ich denke, dass viele Spielerinnen solch eine Atmosphäre gar nicht kennen und lange davon zehren.

    Zu Turbine muss man sagen, dass sich die 12 Spielerinnen wirklich richtig gefunden haben. Respekt auch, dass neben den beiden Vierer-Blöcken Mercik und Wells zu regelmäßigen Einsatzzeiten gekommen sind und das bis ins Finale hinein. Das zeigt, dass sich Schröder auch dort auf sie verlassen konnte und wollte. Merciks Tor wurde denn auch gefeiert wie sonst fast keines.

    Aufgefallen ist mir auch vor allem Deines, die richtig Spielfreude gezeigt hat. Vielleicht hat das Turnier gerade bei unserem Ami-Block die Blockaden gelöst und die Mannschaft kann jetzt davon profitieren.

    Wie Detlef schon schrieb, war Nagasato auch wie ausgewechselt. Das war schon irre, was sie gemacht hat die 2 Tage. Ich denke, sie war auch auf Grund der Vertragsverlängerung so gelöst. Schön zu sehen, wie schüchtern sie war, als sie die Torjäger-Auszeichnung entgegengenommen hat. Es fiel auch Vielen auf der Tribüne auf, dass sie viel lockerer ist als Yuki zur vergleichbaren Zeit. Ich bin immer mehr der Meinung, dass Asano für die Zukunft sogar besser werden kann als als Yuki.

    Auf dem Feld war der andere große Lichtpunkt Andonova, der fast alles zu gelingen schien. Etwas abgefallen ist von den Beiden Anonma, die ein paar mal nicht traf und dann ein wenig verkrampfte. Was man aber nicht verkennen darf, dass sie einige Tore super aufgelegt hat.

    Die Überraschung des Turniers war sicherlich Wang, die auch zurecht zur Torhüterin des Turniers ausgezeichnet wurde. Da gab es keine 2 Meinungen. Von der Vielzahl der Entscheidungen, die sie treffen musste, hat sie sicherlich weit über 90% richtig getroffen und die anderen vielen nicht ins Gewicht. Da muss sich Sarholz warm anziehen.

    Etwas enttäuscht war ich von Bröndby, die gerade im letzten Spiel am Samstag, als es um den Gruppensieg gegen Prag ging und im Halbfinale gegen Neulengbach einige Schlampigkeiten zuließen. Paradebeispiel hierfür war die Torhüterin. Im Finale zeigte sich dann auch, dass sie Potsdam (das im Rausch spielte) nicht gewachsen waren. Von daher war die Auszeichnung zur Spielerin des Turniers sicher auch eine Konzessionsentscheidung, die aber nicht ins Gewicht viel. Man wollte Nagasato wohl nicht mit 3 Pokalen nach Hause gehen lassen und die Gegner auch ehren.

    Witzig war am Rande auch das Wiedersehen der beiden Wälti-Schwestern, wenn ihnen auch ein Spiel gegeneinander nicht vergönnt war.

    (0)
  • Detlef sagt:

    Ich muß Eric recht geben!!!
    In einem persönlichen Gespräch versicherte mir JOJO am Samstag, daß alles Okay mit ihr sei, und sie sich voll auf die Freiluftsaison vorbereite!!! 🙂

    Gute Nachrichten gibt’s auch von LISA!!!
    Auch sie steht wieder im Mannschaftstraining, und arbeitet hart an ihrem Comeback!!! 🙂
    Für Frankfurt wird’s leider noch nicht reichen, aber sie ist sehr optimistisch!!! 🙂

    Ähnlich gut sehen auch die Fortschritte bei ULLA aus!!! 🙂
    Sie macht schon wieder Lauftraining, und wird wohl auch bald wieder gegen den Ball treten können/dürfen!!! 😉

    Die Saison zuende ist leider für WIBKE!!! 🙁
    Die Rügenerin hat sich die böse K-Verletzung zugezogen, und wird so frühestens zur nächsten Saisonvorbereitung wieder einsetzbar sein!!! 🙁

    (0)
  • Schenschschtina Futbolista sagt:

    Ich hoffe doch, die Vertragsverlängerung bei Asano zieht noch weitere nach sich, denn immerhin laufen doch auch Lias, JoJos, Lidijas, Ingrids, Ayomas und Lisas Verträge nur bis Mitte diesen Jahres! Kann und will mir gar nicht vorstellen, dass der Käpt`n inkl. einer ganzen Crew von Bord gehen!

    Und was heißt hier, Eric Recht geben, Detlef?
    Wenn, dann schon eher gebührt das bneidror, dessen Antwort die 1. war! 🙁 Eric’s war nur der 3. Aufguß…

    (0)
  • balea sagt:

    @sf
    Wesely spielt auch keine Hallenturniere, um sich zu schonen.

    Wenn ich das bei „Babelsberg – Radio“ mit Wells richtig verstanden haben, werden Deines (das war schon bekannt) und auch Mercik spätestens nach der Saison gehen.

    (0)
  • Detlef sagt:

    @Frau ⚽,
    Deshalb hat er trotzdem recht!!! 😉

    Auch ich hoffe sehr, daß ASANOs Vertragsverlängerung eine Initialzündung war, und nun weitere folgen werden!!!
    Schröder hatte ja angedeutet, daß er mit allen auslaufenden Verträgen Gespräche führen wird!!!

    KATE und RACHEL werden wohl definitiv gehen, daß hatte LAURA ja schon „ausgeplaudert“, und das steht wohl auch schon länger fest!!! 🙁

    Ob INGRID einen neuen Vertrag bekommt, da bin ich mir nicht sicher!!!
    Auch bei LIDIJA könnte es gut sein, daß sie in Schröders Planungen keine Rolle mehr spielt!!! 🙁
    Aber das muß man abwarten!!!

    Bei AYO, LISA, JOJO und LIA allerdings schon!!!
    Hier liegt es sicher an den Spielerinnen, ob sie in Potsdam bleiben-, oder wechseln möchten!!!

    (0)
  • RW sagt:

    Tja, liebe Leute : Was war die Skepsis unmittelbar nach der Neuverpflichtung von Wang Fei doch groß. Ich habs euch vor Weihnachten schon gesagt : BS konnte keine bessere finden. Und jetzt verhindert Fei nicht nur Gegentore, sondern schiesst auch schon eins!
    Hervorragender erster Auftritt, zumal sie vorher noch nie in ihrem Leben in der Halle gespielt hat! Dann wartet alle mal ab, was sie draußen zu bieten hat. Wie ich schon gesagt habe : die wird noch viel besser. In China heißt es, sie gehört zu den 10 besten in der Welt. Ich freu ich auf Frankfurt am 15.02.!

    (0)
  • Chris sagt:

    Wegen den Verträgen.

    Kulis und Wälti haben bis 2016 Vertrag. Beide haben vorzeitig verlängert. Auch bei m http://www.flb.de/Spielbetrieb/Paesse_Vereinswechsel/Vertragsspieler.php nach zulesen.

    Und warum soll Schröder nicht mehr auf Kulis bauen. Er hält ne Menge von ihr und Feifel fast noch mehr, und der wird für die Zukunft, wohl auch nicht ganz unwichtig sein.

    Bei Ayo geht der Weg vielleicht nach 7 Jahren Deutschland ins Ausland. Bei Andonova bin ich mir eigentlich recht sicher, dass sie bleibt. Sie hat hier ihre Familie und Freunde und hat in einem Interview in Mazedonien mal erwähnt, dass sie mit Turbine die erste mazedonische Champions League Siegerin werden will.

    Cramer hat ihre Polizeiausbildung begonnen, somit eigentlich auch hier gebunden.

    (0)
  • tpfn sagt:

    Nachdem nun Asano`s große Schwester Yuki einen Pakt mit den Wölfen einging um sich in der BuLi optimal für die WM vorzubereiten, war es doch nur logisch, dass Asano bleiben will, zumal Sie ihre große Schwester in der Natio, dank des TP-Drills, zunehmend auch noch alt aussehen ließ. Da wundert es kaum dass Asano`s auslaufender Vertrag demotivierend wirkte, was den meisten TP-Fans auch nicht verborgen blieb, denen Asano`s fehlende Spielfreude auffiel.

    Fälschlicherweise dachten wir Fans es hätte mit dem SimicWechsel zu tun, was aber mit Asano`s aktuellen Auftritt beim TurbineCup ad absurdum geführt wurde, sie strotzte hier förmlich vor Spielfreude, wurde Torschützenkönigin und nicht Wenige hatten sie als beste Spielerin des Turniers aufm Zettel. Dass diese plötzliche 180Gradwende mit der parallelen Verlautbarung der Vertragsverlängerung in Zusammenhang gebracht werden muss, ist nicht zu bestreiten.

    Aber worauf will ich hinaus?

    Während wir Fans weitgehend mit Gerüchten Vorlieb nehmen müssen und den geplanten Wechsel von Asano`s Schwester zurück in die BuLi letztendlich von den Medien erfuhren, wird es für Asano und somit auch fürs TP-Team schon ne ganze Weile Gewissheit gewesen sein und wenn dann ein Leistungsabfall bei Asano zu verzeichnen ist, dann zählt man doch 1und1 zusammen und handelt entsprechend bevor wichtige Punkte unnötig verschenkt werden.

    Wenn Schrödi für sowas kein Feingefühl/Zeit etc. hat, dann müssen solch wichtige Angelegenheiten halt delegiert werden bzw. die Qualität einer entsprechenden Person die für solche Angelegenheiten zuständig ist, hinterfragt werden.

    Letzte Saison gab es mit der HegerbergAffäre auch schon Unruhe im Team, was Schrödi leider völlig verborgen blieb. MMn macht hier jemand im Betreuerteam seinem Job nicht richtig, obwohl sie gerade für solche Angelegenheiten zuständig ist. Man stelle sich vor Asano hätte schon vor einem Monat beim DFB-Hallenpokal ihre Spielfreude wiedergefunden, dann wäre TP`s Auftritt evtl etwas besser gewesen.

    (0)
  • Detlef sagt:

    @Chris,
    Das mit LIDIJA war nur so ein Gedanke!!!
    Nicht das Du denkst, ich hätte was gegen sie, ganz im Gegenteil!!!
    Ich mag sie sogar sehr, und ich hoffe Du hast recht, daß Bernd und Achim ebenso denken!!! 😉

    Es ist nur so, daß sie zuletzt ja ausschließlich Abwehr gespielt hat!!!
    Sie war dort aber nur „Notnagel“, weil so viele verletzt waren!!!

    Die kommen jetzt aber so langsam zurück, bzw mit NINA kam noch eine zusätzliche Option ins Team!!!

    Man muß also abwarten, ob sie vielleicht eine Chance im Mittelfeld, oder sogar im Sturm erhält!!! 😉

    AYO braucht mM nach ein „Nest“, da wo sie sich geborgen fühlt!!!
    Das war damals in Jena so, und das ist auch jetzt in Potsdam der Fall!!! 🙂

    (0)
  • Detlef sagt:

    Was beinahe untergegangen wäre, die TURBINEN haben am Freitag vor dem Hallenturnier ein Testspiel gegen Brondby auf dem Kunstrasen im Luftschiffhafen gewonnen!!!

    Diesmal ging es wesentlich knapper zu als letztes Jahr, wo Potsdam noch 7:0 gewann!!!
    Diesmal zeigte sich der aktuelle CL-Viertelfinalist wesentlich formverbessert, und verlor nur ganz knapp mit 2:3!!!

    Laut meinen Scouts konnte sich auch in diesem Spiel unsere neue Torhüterin gleich mehrfach auszeichnen!!! 🙂

    JOJO und NINA harmonierten wohl auch schon sehr gut miteinander, und auch AMELA konnte überzeugen!!! 🙂

    Es sieht also gar nicht so übel aus für den Buli-kracher gegen Frankfurt!!! 🙂

    (0)
  • Eric sagt:

    Turbine Potsdam bezwang am Mittwochabend in einem Testspiel den Herren-Kreisoberligisten SG Saarmund mit 4:2 (1:0). Für die Mannschaft von Trainer Bernd Schröder trafen Pauline Bremer (3 Tore) und Jennifer Zietz per Elfmeter. Am Dienstag hatte Turbine gegen die Potsdamer Kickers mit 1:2 (1:2) verloren

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar