VfL Wolfsburg verpflichtet Julia Simic

Von am 22. Dezember 2014 – 9.00 Uhr 68 Kommentare

Meister und Champions-League-Sieger VfL Wolfsburg hat Mittelfeldspielerin Julia Simic vom 1. FFC Turbine Potsdam verpflichtet. Die 25-Jährige wird ab dem 1. Januar 2015 zu den Niedersachsen stoßen.

Simic, die in der aktuellen Saison 13 Einsätze für den 1. FFC Turbine Potsdam bestritt, unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2017.

Einstieg am 7. Januar
„Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung und bin überaus glücklich, dass ich meine Wechseloption bereits im Winter wahrnehmen kann“, so Simic, die am 7. Januar mit einem Laktattest in die Vorbereitung einsteigen wird. Auf ihrer Facebook-Seite begründete Simic ihren Wechsel.

Anzeige
Julia Simic wechselt von Turbine Potsdam zum VfL Wolfsburg

Julia Simic freut sich auf eine neue Herausforderung © Sascha Pfeiler / girlsplay.de

Unterschiedliche Philosophien
„Schlussendlich habe ich für mich persönlich festgestellt, dass die fußballerische Philosophie und Denkweise des Vereins nicht immer mit meiner Art und Weise, Fußball zu spielen, übereinstimmen und es mir somit schwerfällt, mein vollständiges Leistungspotential der Mannschaft zur Verfügung zu stellen.“

Verstärkung für den Tanz auf drei Hochzeiten
Wolfsburgs Trainer und Sportlicher Leiter Ralf Kellermann erklärt: „Mit Julia Simic konnten wir eine torgefährliche Mittelfeldspielerin für den VfL begeistern. Sie ist eine absolute Verstärkung für uns – vor allem vor dem Hintergrund, dass in der Rückrunde eine Menge schwerer Spiele auf uns warten.“

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

68 Kommentare »

  • Michele sagt:

    Mal zwei Fragen: Wie finden die Wolfsburger Anhänger den Wechsel? Oder andersrum: Wie reagieren die Fans aus Potsdam darauf?

    (0)
  • Katerli sagt:

    vor einem Jahr wäre ich tieftraurig gewesen, nach der bisherigen Saison, wo nur selten was von ihr kam, lässt mich das ziemlich kalt.
    Trotzdem frage ich mich, was da bei Turbine falsch läuft, wenn immer wieder gestandene Spielerinnen weg wollen. Ich denke da an den Link zu einer Aussage von Anja Mittag vor kurzem hier irgendwo, wo sie sinngemäß schrieb (ich überspitze, so hat sie es keineswegs gesagt) bei Turbine war sie nur das „dressierte Tier“, jetzt in Schweden seien auch ihre eigenen Vorstellungen und Vorschläge gefragt.

    (0)
  • Tiberias sagt:

    Reisende soll man nicht aufhalten. @ Michele, du findest sicher Potsdamer Fans, die das bedauern, und andere wie mich, die ihr keine Träne nachweinen.

    (0)
  • RettAss sagt:

    Willkommen in Wolfsburg Julia. Ich freue mich riesig !! 😉

    (0)
  • balea sagt:

    @michele

    schau mal auf die Facebook Seite von Wolfsburg. 80 % der Fans sind entsetzt. Um es mal vorsichtig auszudrücken.

    (0)
  • Eric sagt:

    Dieser Wechsel ist wohl für beide Seiten die beste Lösung, wobei Frau Simic mahl ehrlich in den Spiegel schauen sollte.
    Fakt ist, dass Herr Schröder ihr von Anfang an das volle Vertrauen geschenkt hat und das auf ihrer Lieblingsposition der 10. Gerade im ersten halben Jahr wurde von diesem Vertrauen wenig zurückgezahlt und unter den Fans war das murren sehr groß, da Herr Schröder ihr einen „Freihfahrtsschein“ erteilte. In der zweiten Saisonhälfte zeiget sie dann endlich ihr wahres Leistungsvermögen.
    Zur Leistung in der aktuellen Saison lege ich lieber den Mantel des Schweigens, da der Platz auf der Ersatzbank für sich spricht und absolut gerechtfertigt ist. Wollte sie mit ihren Leistungen den Abgang forcieren???

    (0)
  • Detlef sagt:

    @Michele,
    Schau mal in den letzten Beitrag vom DFB-POKAL!!!
    Da sind Meinungen und Ansichten beider Fanlager zu bewundern!!! 😉
    Alles ist dazu gesagt!!!
    Die „Begründung“ ist so dünn wie ihre Leistungen in dieser Saison!!!

    @Katerli,
    Schröder ist ein Trainer alter Schule!!!
    Da sind die Meinungen der Spielerinnen sicher nicht maßgeblich, aber völlig ignorieren wird sie auch Schröder nicht!!! 😉

    Aber all das war schon Wechselwilligen vor 10 Jahren bekannt, und jede wußte somit vorher, worauf sie sich einließ!!!

    ANJA hatte übrigens genau wie JULIA einen Freifahrtschein in Potsdam !!! 😉

    Das „Trainermodell“ Schröder ist ganz sicher ein Auslaufmodell im Fußball!!!
    Mit der Verpflichtung von Achim hat der Altmeister höchstpersönlich die Wende in Potsdam eingeleitet!!! 😉
    Er ist eher so ein „Kloppo-Typ“ und ein Frauenversteher!!! 🙂

    (0)
  • Jennifer sagt:

    @Michele: Du findest die Diskussion über den Wechsel von Julia Simic hier: http://www.womensoccer.de/2014/12/20/dfb-pokal-wolfsburg-und-potsdam-erste-halbfinalisten/

    (0)
  • Winter sagt:

    Die Mannschaft während der Saison hängen zu lassen und zum WETTBEWERBER zu gehen ist einfach nur persönlich schwach. Und von Wolfsburg sowieso.

    (0)
  • Altwolf sagt:

    @Detlef.

    Zu dem Wechsel von J.Simic gibt es auch hier in den Lokalmedien (Wolfsburger Nachrichten) die Diskusion um den Sinn eines solchen Wechsels und leider wird er dadurch wohl verständlich, daß R.Kellermann befürchtet möglicherweise N.Keßler auch auf längere Sicht nicht mehr einsetzen zu können, da wohl die Fortschritte in der Reha nicht so voranschreiten wie gehofft.

    Ferner ist ja auch Violas Situation offen, so daß auch da eine Rückkehr offen ist. Auch muß man sich eingestehen, daß S.Wagner u.L.Magull noch nicht die Fähigkeit haben sich gegen auch internationale Top-Clubs konstant durchzusetzen, was J.Simic natürlich auch noch nicht gezeigt hat.

    Auch ist es möglich, daß M.Müller ihre aktive Zeit nicht mehr verlängert und nach dieser Saison Schluß ist.

    Auch wenn ich nach wie vor diesem Wechsel sehr skeptisch gegenüber stehe, macht die Verpflichtung bis 2017 dann doch irgendwie Sinn, denn wo gäbe es eine deutschsprachige MF-Spielerin m. Buli-Erfahrung, die sofort verfügbar wäre.
    (Die Modalitäten ihres Vertrages bei Turbine sind zumindest nicht öffentlich bekannt bzw. warum B.Schröder ihr diese Wechselmöglichkeit einräumt).

    (0)
  • Michele sagt:

    @alle

    Danke für die Infos!

    (0)
  • Ralligen sagt:

    @Altwolf
    Du hast noch das Mega-Riesentalent Graham Hansen vergessen,meine Befürchtung ist:
    1.Sie wird,davon ist auszugehen, eine der besten Spielerinnen des WM-Turniers werden und somit in den Focus von Lyon und Paris geraten.
    2.Frau Hansen wird während des Turniers und davor schon reichlich Kontakt mit einer Ex-Spielerin von Potsdam haben,welche sich in dem Thema gut auskennt.
    Wie gesagt ich bin voller Sorge das die AFB eine geniale,feine und wunderbare fussballspielende Frau verliert.

    (0)
  • gerd karl sagt:

    man man, rallingen, bitte richtig informieren,
    hansen war verletzt und konnte nicht spielen, und bei zwei verletzten spielerinnen, kessler, odebrecht, wo keiner weiss wie sie körperlich zurückkommen sind ersatz spielerinnen sehr wichtig.
    lena gössling kann nicht alle spiele durchspielen man muss ihr auch eine pause geben, und da ist simic idial.

    wenn du in den letzten monaten die französischen medien verfolgt hättest, dann wüsstest du das der president von lyon den geldhahn etwas zugedreht hat.
    die geldmittel des vfl wolfsburg, frauen, dagegen haben sich sehr gesteigert, siehe neue spielerinnen, es gibt sogar das gerücht das yuki ogimi nach wolfsburg kommt.

    auch das neue stadion für die frauen, aok stadion, ist ein beleg wie sehr vw und der vfl seine frauen schätzt.
    hansen wird in wolfsburg bleiben und vielleicht wird sogar ada hegerberg nach wolfsburg kommen, denn lyon ist nicht mehr in der champions league.

    (0)
  • Altwolf sagt:

    @Ralligen.

    Nein, habe ich nicht vergessen, denn wenn sie es bei ihren Fähigkeiten gewollt hätte, wäre sie schon zu OL oder PSG gegangen, denn sie macht einen für ihr Alter sehr gereiften Eindruck und hat sich daher sehr bewußt für den VFL entschieden.

    Nicht von ungefähr hat sie geäußert, das WOB der richtige Ort für ihre Weiterentwicklung ist und auch deshalb ein langfristiger Vertrag besteht.

    Sie kann, Gesundheit vorrausgesetzt, auf längere Sicht die offensive Rolle N.Keßlers übernehmen, da sie nicht nur auf Außen spielen, sondern auch hinter den Spitzen durch ihr Paßspiel u. Schußvermögen die zentrale Rolle im Wölfinnenspiel ausfüllen kann, egal was uns bis dahin J.Simic bietet.
    Sie hat die gleichen Fähigkeiten wie bei den Männern ein Kevin de Bruyne und ich hoffe R.Kellermann führt sie auf diese Position.

    Ich hoffe allerdings innigst, das wir Kessi nochmal in der Rückrunde auf dem Platz sehen können und sie ihre Form wiederfindet.
    Ich denke auch das wird Ausschlag für die weitere Vertragssituation geben, denn auch ein Karriere-Ende könnte ihr leider bei den bekannten Knieproblemen als „worst case“ drohen.

    (0)
  • doc8181 sagt:

    @Ralligen:

    Caro spielt bei uns meistens auf dem Flügel, während Julia ja im Zentrum spielt. Daher sehe ich sie auch nicht als Konkurrenz für Caro, Anna oder Zsay sondern eher für Lina Magul oder Selina Wagner.

    Ich hoffe nicht, dass für Seli damit die Zeichen auf Abschied stehen, denn ihr Vertrag läuft im Sommer aus… 🙁

    Ich selber sehe den Wechsel zum jetzigen Zeitpunkt auch kritisch. Aber vielleicht ist Ralf Kellermann ja schon etwas schlauer, was das Thema Vertragsverlängerungen angeht. Und zum Thema Fans: Ich kenne einige, die sich wirklich freuen. (Achtung, Ironie). Ihre Aktion im CL-Halbfinale ist vielen noch in Erinnerung.

    Aber zumindest Poppi hat jetzt jemanden, der Ihr immer galant beim Aufstehen helfen wird 😀 😀

    (0)
  • enthusio sagt:

    Eines muß man jetzt ja wohl mal ganz klar sagen: Kellermann hat bei seinen neuen Spielerinnen in den letzten Jahren (Schult, Fischer, Maritz, Peter, Bernauer, Hansen, Kerschowski) ein glücklicheres Händchen bewiesen als Bernd Schröder. Und deshalb sollte man erst mal in Ruhe abwarten, welchen Gewinn Julia Simic für den Verein abwerfen wird, bevor man diesen Wechsel kritisch hinterfragt.
    Zur Erinnerung:
    erinnert sich noch jemand an die Debatte um die Verpflichtung von Almuth Schult ? 🙂 Und ? Den Namen Alisa Vetterlein habe ich jedenfalls hier schon lange nicht mehr gehört.
    Und vermisst nach dem Wechsel von Frankfurts „Bankdrückerin“ Babett Peter noch einer leistungsmäßig Josephine Henning ?
    Zwei Beispiele, die zeigen, dass Kellermann Ahnung hat.
    Ergo @Wolfsburg-Fans:
    Habt mal ein bisschen mehr Vertrauen zu Eurem Trainer !

    @alle anderen: Nur kein Neid ! 🙂

    (0)
  • waiiy sagt:

    Ich finde, dass Simic‘ Begründung, dass das Spiel von Potsdam bedingt durch das System an ihr vorbeiläuft, sehr schwach. Wenn sie sich als Spielmacherin sieht, muss sie auch die Qualität haben, die Bälle zu fordern und das Spiel an sich zu reißen. Das ist ihr leider nicht gelungen. Wobei ich bei ihr als größtes Manko die körperlichen Fähigkeiten sehe. Sie kann sich physisch kaum durchsetzen, besitzt aber auch nicht die Schnelligkeit und Wenigkeit, um sich von Gegnerinnen freizumachen. Das führte oft dazu, dass sie auf die Flügel auswich, wo dann der Platz eng wurde bzw. wodurch ein Vakuum in der Mitte entstand. Ich bin gespannt, ob das in Wolfsburg wirklich besser ist.

    Ich bin auch gespannt, wie der Konkurrenzkampf zwischen Wagner, Magull, Simic und Bernauer (wenn Keßler wieder auf die „Sechs“ rückt), ausgehen wird. Alle haben bisher nicht überzeugt und leiden darunter, dass mit Goeßling und eben Keßler dahinter zwei Spielerinnen mit Macht nach vorn drücken, die eben führen und dominant auftreten.

    Meiner Meinung nach funktioniert das Spiel von Wolfsburg besser, wenn man mit einer zweiten verkappten Stürmerin mit Zug zum Tor (Popp / Hansen) vor Goeßling und Keßler spielt und dafür die Außen stark macht. Insofern wäre ein anderer Wechsel einer Potsdamerin nach Wolfsburg viel logischer gewesen…

    (0)
  • Schenschschtina Futbolista sagt:

    @enthusio
    Wenn ein „glückliches Händchen“ in der Lage ist, über mehr Geld zu verfügen, mag Deine Schlußfolgerung sicherlich stimmig sein.
    Wieso die Verpflichtung gestandener Profis in diese Kategorie fällt, solltest Du mal erklären, denn die gehen doch sowieso nur dorthin, wo noch größere Verdienstmöglichkeiten, und erst danach kommen die Erfolge, locken! Einzig Bernauer würde ich aus Deiner Auflistung gelten lassen.
    Es soll aber tatsächlich noch Leute, nur keine Spielerinnen, geben, die den schöden Mammon aussen vor lassen, was nicht einer gewissen Naivität entbehrt.

    (0)
  • Detlef sagt:

    @enthusio,
    Du vergleichst Äpfel mit Birnen!!! 🙁

    Glaubst Du denn ernsthaft, daß Schröder eine Chinesin und eine Bosnierin verpflichtet hätte, wenn er genügend Papier und Paketschnur für eine Almuth Schult oder Nilla Fischer gehabt hätte??? 😉

    Man kann ja sicher einiges über den Altmeister sagen, aber bestimmt nicht, daß er keine Ahnung hätte!!! 😉

    (0)
  • Georg sagt:

    Ich weis wirklich nicht wo das Problem liegt, im Grunde genommen würde das jeder so machen . Du arbeitest in deiner Firma( Mittelständisches Familienunternehmen) dort gefällt es dir eigentlich ganz gut es könnte aber besser sein ,bist noch nicht lange da hast keine große Bindung weil du das Umfeld nicht kennst kurzum es ist ok könnte aber besser sein just in dem Moment ruft dich ein Headhunter an und bietet dir ein besseres Gehalt und einen Vertrag bei einer größeren Firma , dein Vertrag in deinem jetzigem Unternehmen läuft demnächst aus und du willst sowieso diesen Job nicht bis zur Rente machen und brauchst ein Gewisses Polster um irgendwann umzusatteln.Im Hinblick auf den späteren Berufswechsel könnten dir die weitreichenden Verbindungen deiner neuen Firma auch neue Horizonte öffnen! Was machst du?
    in der Winterpause wechseln bla bla bla alles Idealismus, mit 30 is Schluss und bis dahin müssen grundlegende Weichen gestellt werden , klar gibt es die Spielerinnen noch die ihrem Stammverein die Treue halten obwohl einige Sachen nicht stimmen aber genau das gibt es im normalen Berufsleben auch!

    (0)
  • enthusio sagt:

    @Schenschschtina Futbolista:

    Geld alleine schießt keine Tore, gewinnt keine Spiele, holt keine Titel (s. das Frankfurt der letzten Jahre: trotz Moos wenig Erfolge.) Da gehört schon ein bisschen mehr zu. Und bei Wolfsburg stimmt momentan alles. Im übrigen sind auch Maritz und Hansen keine gestandenen Profis.

    @Detlef:

    Schröder hatte genug Geld für Mjelde, 2 Hegerbergs, Göransson und Simic. Und jetzt sind alle mehr oder weniger schnell wieder weg. Wurden die ersten vier adäquat ersetzt ? Ich bezweifle es.
    Momentan beweist Schröder in mancher Hinsicht kein glückliches Händchen. Dass er aber keine Ahnung hätte, würde ich mir wegen seiner langjährigen Erfolgsgeschichte natürlich nie anmaßen zu behaupten, schließlich hat er in letzter Zeit ja auch das „Jahrhunderttalent“ Pauline Bremer entdeckt und konsequent gefördert oder Lia Wälti verpflichtet .
    Er ist aber – nicht nur was Menschenführung angeht – bekanntlich ein anderer Trainertyp als Kellermann. Und die Torhüterinnensituation ist bei Potsdam (und auch Frankfurt) nicht besonders professionell geregelt worden. Ganz anders als von Kellermann.
    Das alles muß man ja wohl mal konstatieren dürfen.

    (0)
  • Altwolf sagt:

    @Detlef.

    Da möchte ich dir doch teils widersprechen,denn gerade A.Schult hatte bei B.Schröder Priorität und er hätte sie wohl auch liebend gern verpflichtet, wenn die Turbine-Fans sich anders verhalten hätten. Erst danach ist R.Kellermann aktiv geworden.

    Heute wurde über die Beweggründe von R.Kellermann zur Simic-Verpflichtung in der WOB-Nachrichten berichtet.

    Da der Vertag v.N.Keßler zum Sommer ausläuft und bisher offen ist,ob Kessi vielleicht doch ein Auslands-Engagement (entweder USA o.PSG Josi ?) anstrebt, hatte er zum Sommer, aufgrund eines Angebotes vom Berater Julias, vor, sie entsprechend zu verpflichten.

    Da sich in Anbetracht der Personalsituation die Belastung im MF bei den jetzt in der Rückrunde noch anstehenden Dreifach-Wettbewerben gerade für L.Gößling u. V.Bernauer keine adäqute
    Alternative anbietet, hat er Julia die Ausstiegsklausel in ihrem Vertrag nutzen lassen.

    Während er sie in der nächsten Saison als 10er spielen lassen möchte (insbes.,wenn Kessi gehen sollte), will er sie jetzt in der Winterpause als Entlastung der beiden o.G. einsetzen.

    Wenn man Kessis Aussage bei der Ehrung im Rathaus in WOB glauben kann,will sie wohl ab 7.01.15 wieder in das Mannschaftstraining einsteigen, was hoffen läßt,das sie ihre Knieprobleme bewältigen kann.

    Der mögliche Wechsel betrübt mich allerdings, auch wenn ich sie auch irgendwo verstehen kann.

    (0)
  • Maskal69 sagt:

    Glückwunsch Wolfsburg zum dem Transfer von Simic. Sie ist auch in dieser Saison für mich( Was ich am TV so beurteilen kann) einer der besten Mittelfeldspielerinnen der Frauen- Bundesliga.
    Ihr Klasse, das Spiel zu Ordnen, den tödlichen Pass zu spielen und das Tempo im Spiel zu verteilen, habe nur sehr wenige.
    Ich frage mich echt wer das nun im Potsdam regeln soll?

    (0)
  • Altwolf sagt:

    @waiiy.

    Ich habe die gleichen Bedenken wie du, was die Rolle und Fähigkeiten von J.Simic betrifft.
    Möglicherweise ist die Rolle als Führungsspielerin, zu der sie sich machen wollte o. sollte gar nicht ihr „Ding“.

    Vielleicht kann sie ihre (mögliche) Leistung viel besser entfalten u. ihre Fähigkeiten einbringen, wenn sie neben u. um sich Spielerinnen hat, die ihr die Verantwortung das Spiel gestalten zu müssen abnehmen und sie sich allein auf die Aufgabe im Team besinnen u,konzentrieren kann.

    Ich bin sehr gespannt, wie sich die Vorbereitung für die Rückrunde gestaltet. Sie wird sich anpassen müssen, denn es dürfte auch ihre letzte Chance sein bei einem Top-Club (zumindest in der ABuli) zu spielen.

    Was das Spiel WOBs betrifft ist es ja auch nur nominell ein 4-2-3-1 System, da die beiden Flügel immer besetzt werden u. eigentlich alle 4 offensive Spielerinnen ständig die Positionen wechseln, so daß A.Popp,M.Müller,C.G.Hansen und auch inzwischen wieder Z.Jakabfi immer auch im Zentrum auftauchen.
    J.Simic wäre dann prädestiniert die Rolle hinter d.Spitzen einzunehmen in d. Rolle Kessis oder als „Back-up“ zu ihr aber auch im Rahmen einer Rotation, je nach Spielsituation auch für die anderen beiden MF-Stateginnen.

    (0)
  • Schenschschtina Futbolista sagt:

    @Altwolf
    Eine Verpflichtung Schults durch Schröder war wohl doch eindeutig wegen der VfL-Offerte sowieso nie ein Thema! Oder meinst Du etwa, Almut hatte andere Tendenzen? Selbst die Wölfe-Fans wollten doch eher an ihrer „alten“ Torfrau Alisa Vetterlein festhalten und haben Kellermann das auch deutlich gemacht.
    Was soll also das Gezerre? Bringt das was?

    @enthusio
    Definitiv ist doch, wenn TP über identische finanzielle Voraussetzungen wie z.B. der VfL verfügen würde, die Hochkaräter nicht primär nach da wechseln würden.
    Und die Floskel mit dem Geld ist geschenkt, nur 5 EUR für’s Phrasenschwein sind fällig! 😀
    Maritz ist auch o.k., aber bzgl. Hansen bleibe ich dabei!

    (0)
  • Altwolf sagt:

    @SF.

    Wir WOB-Fans haben uns ja erst daran gestört, als es zu der Verpflichtung gekommen ist und zuvor durch die Medien der Aufschrei der Turbine-Fans gegenüber einer Verpflichtungsabsicht durch B.Schröder erst auf diese Thematik aufmerksam gemacht hat.

    Man kann doch diese Tatsache nicht einfach ignorieren. Möglicherweise haben sich erst aufgrund der Stimmung in Potsdam gegen sie beide dazu entschlossen es nicht miteinander zu versuchen, denn dazu spielen die Turbine-Fans dort eine zu wichtige Rolle.

    Und bitte mal nicht für jede WOB-Aktion das „Totschlag-Argument“ auf den Tisch legen.
    Da gibt es schon noch andere Aspekte in diesem Metier.

    (0)
  • gerd karl sagt:

    also mal einige klarstellungen für die weinerlichen tp fans.
    tp hat mit sap, dkp, aok, zal, e.dis und vielen kleineren sponsoren einen grossen finanziellen rahmen und man könnte sich jede spielerin leisten.

    warum aber verlassen sehr gute spielerinnen tp immer frühzeitig,
    mijelde, hegerberg, simic, mittag, alushi, peter, schmidt, odebrecht, kessler und viele andere.
    da muss doch was bei tp im argen liegen das so viele spielerinnen frühzeitig oder nach längerer zeit dann plötzlich weg wollen und am geld liegts nicht.

    (0)
  • tpfn sagt:

    @gerd karl
    also wer nach dem SimicWechsel immernoch nicht schnallt, welche Funktion TP bei den Spielerinnen inne hat, dem kann man nicht mehr helfen. Kessi sagte mal in einem Interview auf ihre TP-Zeit angesprochen „will man im FF ganz nach oben geht es nur über einen der Topvereine“ und da die anderen Topvereine hauptsächlich fertige Spielerinnen verpflichten… fällt die Entscheidung leicht.

    (0)
  • jochen-or sagt:

    @gerd karl

    Am Geld liegt es nicht!

    Oh, wie wäre das schön.

    (0)
  • waiiy sagt:

    @gerd karl: die Aufzählung der Spielerinnen, die zu Potsdam kamen und wieder gingen, ist richtig. Aber vielleicht sollte man mal jede Spielerin unter die Lupe nehmen, unter welchen Beweggründen sie in welcher Situation kam und wann sie dann aus ihrer persönlichen Sicht wieder ging. Dann wird vielleicht klar, dass die Finanzen bei der Verpflichtung eher eine untergeordnete Rolle spielten, aber bei Verlassen des Vereins durchaus eher als Grund geeignet waren. Alles andere ist eher blauäugig oder ketzerisch daher geschrieben.

    Außerdem gibt es derzeit hier keinen Potsdam Fan, der den Wechsel von Simic als Verlust interpretiert. Aber darauf wird gar nicht geachtet. Vielleicht ist vieles, das Du schreibst, eben doch Stimmungsmache, ohne tieferen Sinn.

    (0)
  • never-rest sagt:

    Ich verstehe die ganze Aufregung insbesondere der TP-Anhänger über den Simic-Wechsel nicht. Die meisten weinen ihr anscheinend keine Träne nach. Bei Schröder stand sie in den letzten Spielen eh auf dem Abstellgleis. Also kann TP doch froh sein, wenn Simic schon im Winter zu WOB geht. Ein „Problem“ weniger.

    Bei den WOB-Anhängern stösst der Neuzugang bestenfalls auf Skepsis, wie eindrucksfull bei FB nachzulesen. Mir geht es auch so. Kellermann weiß natürlich mehr und hat sicher einen Plan mit Simic. Bis jetzt hat er bei Neuverpflichtungen meist alles richtig gemacht. Der Simic-Zugang nährt allerdings Befürchtungen, dass Keßler nach der Saison geht oder nicht wieder richtig fit wird. Odebrecht wird wohl zur Saisonende aufhören. Vielleicht sogar Müller. Was aus Wagner und Magull bei WOB wird, ist ungewisser denn je. Von daher könnte die Verpflichtung für WOB auch einfach eine gute Gelegenheit sein, dem rechtzeitig vorzubauen. Die Frage ist für mich vor allem, wie Simic sich in das Team integriert oder ob es Unruhe und Zickenalarm gibt. Fußballerisch hat sie es jedenfalls drauf. Es gibt nicht so viele offensive Kreativspielerinnnen von ihrem Format in FF-Deutschland.

    Vielleicht haben einige, die ihren Wechsel zu WOB verfluchen, eine stille Ahnung, dass Simic besser ist, als ihr aktuell nachgerufen wird und sie in WOB voll einschlägt.

    Schauen wir mal in Ruhe, dann sehen wir schon, wer hier eine Niete oder das große Los gezogen hat.

    (0)
  • Detlef sagt:

    Oha, da ist ja einiges hier heiß diskutiert worden!!!
    Wo fängt man da am Besten an???

    @never-rest,
    wie waiiy richtig feststellte, hällt sich die Trauer über JULIAs Wechsel (zumindest hier im Blog) in überschaubaren Grenzen!!!
    Also von „Aufregung“ kann da absolut keine Rede sein!!! 😉
    Von Freude und Frohsinn möchte ich nun nicht unbedingt sprechen, aber die Hoffnung überwiegt doch, daß nach der Winterpause eine bessere Lösung gefunden wird!!!

    Die einzige Sorge die mich beschäftigt ist, daß JULIA mit ihrem Abtritt noch weitere TURBINEN zum Gehen animiert!!!
    Sie war wohl recht beliebt in der Mannschaft, und gerade die stark absinkende Formkurve von ASANO gibt mir da Anlaß zu großer Sorge!!! 🙁
    Mit JOJO war/ist sie wohl auch ziemlich dicke gewesen!!! 🙁

    @Altwolf,
    Das Schröder an Schult dran war ist mittlerweile bekannt!!!
    Aber das ihre Entscheidung zu Gunsten des VfL außgerechnet an den TURBINE-Fans scheiterte, ist dann doch zu naiv!!!
    In WOB war der Gegenwind der Fans mindestens so groß, wenn nicht sogar noch größer!!!
    Denn Alisa Vetterlein ist beim grandiosen Gewinn von Meisterschaft, Pokal und CL zu ihrer großen Heldin geworden!!!

    Es war damals klar, daß Almuth die Kurstadt verlassen würde, und da wurden unsere Chancen minimal, als WOB anfing mitzubieten!!!
    Ich bin übrigens bis heute nicht traurig darüber, daß sie zum VfL gegangen ist!!! 😉
    Sie hätte (wie JULIA) nicht zu Potsdam gepasst, und wäre spätestens nach einem Jahr wieder weggewesen!!!

    enthusio schrieb;
    „Schröder hatte genug Geld für Mjelde, 2 Hegerbergs, Göransson und Simic.“

    Das war auch keine große Kunst, wenn Du Dir deren „Marktwert“ zum Zeitpunkt ihrer Verpflichtung anschaust!!!
    MAREN spielte in Bergen, also nicht einmal einem Spitzenteam in Norge!!!
    ADA und ANDRINE spielten zwar für Stabaeck, aber außer Talent war sonst nix da!!!
    TONI hatte in Hamburg zwar eine gute Saison gespielt, als die aber ihre Frauen rausschmissen, war außer Potsdam keine andere Spitzenmannschaft interessiert!!!
    Sie war damals eigentlich schon wieder auf dem Sprung zurück in die Heimat!!!
    JULIA war sehr lange verletzt, und so trauten sich wohl weder WOB noch Frankfurt an diese unsichere Investition heran!!!
    Ob Wörle wirklich noch mit ihr gerechnet hatte, oder schon damals andere Optionen bevorzugte, kann heute wohl niemand mehr genau sagen!!!
    Mich wunderte es bloß sehr, daß sie so einfach aus ihrem Vertrag in München herauskam!!!
    Wahrscheinlich hatte sie auch damals eine Wechselklausel drin!!!

    TURBINE hatte also niemals gegen einen anderen Topklub eine Chance, wenn die mitgeboten haben!!!
    MW nach war Schröder zB auch an Leupolz dran!!!
    Immerhin reichte unsere „Schatztruhe“ aber wohl aus, um Ligakonkurrent Essen eine Spielerin auszuspannen!!! 😉

    Am meisten trauere ich MAREN und TONI hinterher, die beide ausgezeichnet nach Potsdam paßten!!! 🙁

    (0)
  • Georg sagt:

    @detlef ich finds ja merkwürdig immer die ollen Kamellen wieder rauszuholen…Wob bietet mehr Geld , Tp is immer im Nachteil etc pp .Wer sagt den überhaupt das Schröder bereit ist mehr Geld rauszutun? Bei seinem Trainerstil sind junge Spieler eh besser und die Kosten nunmal nicht soviel .Wenn man sich die Liga mal anschaut könnte fast der Irrglauben aufkommen das er mit seinen Turbinen alle Unterwandert 😉 Interessant ist es erst sobald ein Generationswechsel auf der Trainerbank stattfindet… Vorschlag zur Güte : Wob leiht Tp Vetterlein 😉

    (0)
  • tpfn sagt:

    Nur dass das mal klar ist, ich denke: Simic ist eine überdurchschnittlich gute Fußballspielerin und privat, wie man so hört und liest, auch eine äußerst liebenswerte Person.

    Die schnelle Hilfe bei Popp und jene im Cloppenburgspiel (wo ein zügiger Wechsel Schwierigkeiten bereitete) sind nur Ausdruck ihres unbändigen Willens, die Einen zeigen dies mit gefährlichen Tacklings, Andere fallen schnell und tragisch und einige ganz wenige schießen dann die entscheidenden Tore (zB Kessi).

    Der „KessiEffekt“ wäre uns natürlich lieber gewesen!

    Und wenn dann „Die schnelle Hilfe“ einen derart nachhaltigen Eindruck bei den Wolfsburgern hinterlassen konnte, sodass sich sogar der „Hans“, zum Lernen animiert, Fähigkeiten* aneignen möchte was bei „Hänschen“ niemand vermochte, frage ich mich, was ist dann, gezielt eingesetzt, erst für VW möglich?

    Dass die Protagonistin über Rückgrat verfügt, ist mit ihrem Wechsel schonmal bewiesen. Auch die erneute schnelle Hilfe im Cloppenburgspiel unterstreicht dies.

    Gemäß den Angaben* eines stets um Neutralität bemühten WolfsburgFan, hatte zB eine Almuth Schult einen Wechsel zu TP aufgrund der ihr entgegengebrachten Fanliebe abgelehnt, wenns stimmt sind hier schonmal Differenzen erkennbar.

    Ich jedenfalls bin ganz bei Julia wenn sie schreibt dass die Philosophie und Denkweise des Vereins nicht immer mit ihrer Art und Weise übereinstimmten. Das bedeutet nicht dass ich glaube dass sie Wolfsburg nicht nützlich sein wird und gezielt eingesetzt sogar Großes vollbringen kann. Ich möchte nur den trauernden TP-Fans, die es mit Sicherheit geben wird, denn sie war wirklich ein Sonnenscheinchen, etwas Trost spenden, wen ich als kürzlich betitelter „TP-Ultra“ (lach) einem Wechsel positiv entgegensehe.

    *(pfeifen)
    *(Kommentar auf einer anderen Plattform)

    (0)
  • tpfn sagt:

    @detlef
    oh man, ich hoffe mit Jojo liegst du falsch, der Einfluß auf Asano war ja nicht zu übersehen und man hat es auch auf dem Platz wahrnehmen können wenns bei Julia mal wieder nicht rund lief, da zog sie Einige mit, zumindest hab ich das so empfunden.

    Jetzt weißt du auch was ich andeuten wollte mit „Einfluß auf Spielerinnen die noch nicht gefestigt bzw. noch grün hinter den Ohren sind“ dass unser Sonnenscheinchen die Vereinsphilosophie nicht teilte wird dabei kaum vom Vorteil gewesen sein.

    Der schwarze Oktober war die Hölle, da hätte ich sogar brechen können, so offensichtlich war das. Hoffen wir […] das Jojo hier nicht ausschert.

    Dieser Kommentar wurde von der Redaktion in Übereinstimmung mit den Womensoccer-Leitlinien editiert. Die editierten Stellen wurden mit Auslassungszeichen […] markiert.

    (0)
  • speedy75 sagt:

    Ich bin auch zwiegespalten was den Simic Wechsel nach WOB angeht. Evtl. weiss Kellermann ja zu Kessler und Odebrecht schon mehr als wir Fans und hat deshalb diese Verpflichtung vorgenommen.

    Schröder kann man eigentlich zu Simic nicht wirklich einen Vorwurf machen er hat immer an sie geglaubt und auf sie gesetzt, fast bis zuletzt, wer weiss ob Simic unter einem anderen Trainer so zurückgekommen wäre? Ihre Leistung dieses Saison bisher waren allerdings eher durchschnittlich.

    Gespannt wäre ich was Schröder aus einer Magull oder Maroszan machen würde, leider wird es dazu aber nicht kommen.

    (0)
  • Detlef sagt:

    @Georg,
    Die „ollen Kamellen“ mögen Dich vielleicht langweilen, aber das war schon mindestens die letzten 10 Jahre so!!!

    Früher gab es nur Frankfurt, die mit entsprechend großen Gesamtpaketen fertige Nationalspielerinnen aus der ganzen Liga angezogen haben!!!
    Duisburg hat sich beim Versuch da mitzuhalten finanziell ruiniert!!! 🙁

    Bei Potsdam waren wohl nur in wenigen Ausnahmefällen das Gehalt (eher durchschnittlich), Auto (meist klein) und Wohnung (meist Platte) ein Wechselgrund!!!
    Es gibt auch bei uns Spielerinnen mit mehr-, bzw weniger Gehalt, aber Schröder war wohl immer darauf bedacht, daß die Schere da nicht zu weit auseinanderklaffte!!!

    Das wurde damals beim Abtritt von LIRA überdeutlich, als er später meinte, daß man ihre Gehaltsvorstellungen zwar hätte erfüllen können, dabei aber das komplette Gehaltsgefüge des Teams durcheinandergebracht hätte!!!

    Jetzt sind mit Bayern München und vor allem Wolfsburg zwei Vereine in der Buli, die (früher undenkbar) nun sogar in Frankfurt „wildern“ gehen können!!! 😉
    Und in Frankreich scheinen die Verdienstmöglichkeiten sogar noch um ein Vielfaches höher zu sein!!!

    Dein Hinweis auf ein mögliches „Unterwandern“ der Liga zeigt doch sehr deutlich, daß TURBINE nach wie vor ein Ausbildungsverein und ein gutes „Sprungbrett“ ist, wo man seinen persönlichen Marktwert enorm steigern kann!!! 🙂

    (0)
  • labersack sagt:

    @speedy75,

    1. die Wahrscheinlichkeit ist sehr groß, daß sowohl Simic als auch Kellermann mehr über den Wechsel wissen als wir Fans.

    2. Schröder würde mit Magull und Maroszan das gleiche machen wie mit Ada Hegerberg und anderen, nämlich ihnen die Freude am Fußballspiel nehmen.

    (0)
  • Detlef sagt:

    labersack schrieb;
    „Schröder würde mit Magull und Maroszan das gleiche machen wie mit Ada Hegerberg und anderen, nämlich ihnen die Freude am Fußballspiel nehmen“

    Na logisch, in Potsdam hat niemand Freude am Fußball spielen!!! 🙁
    Sowas ist hier Grundvorraussetzung um aufgenommen zu werden!!! 😉

    […]

    Dieser Kommentar wurde von der Redaktion in Übereinstimmung mit den Womensoccer-Leitlinien editiert. Die editierten Stellen wurden mit Auslassungszeichen […] markiert.

    (0)
  • Chris sagt:

    @ Detlef

    „“Ob Wörle wirklich noch mit ihr gerechnet hatte, oder schon damals andere Optionen bevorzugte, kann heute wohl niemand mehr genau sagen!!!
    Mich wunderte es bloß sehr, daß sie so einfach aus ihrem Vertrag in München herauskam!!!““

    Meines Wissens nach lief ihr Vertrag damals aus. Eine angebotene Verlängerung in München lehnte sie ab.

    (0)
  • labersack sagt:

    @Detlef,

    wenn du mal über den Turbinenrand hinausschauen würdest, könntest du erkennen, daß Frau Hegerberg bei OL das lachen wieder gelernt hat.

    (0)
  • Ralf sagt:

    @labersack

    Verwirre den ‚Herrn der Ausrufezeichen‘ doch nicht mit tatsächlichen Fakten … oder gar mit der real existierenden Wirklichkeit außerhalb des Turbine-Kosmos, … das mag er gar nicht! 🙂

    (0)
  • Georg sagt:

    @ Detlef Tp ist das mittelständische Unternehmen und Wob der big Player. Das ganze ist auch nicht ungewöhnlich Schröder hat es doch selber so gewollt und gefördert mehr Aufmerksamkeit= mehr Geld das gefährliche an der Situation momentan ist nur: es muss spannend bleiben sonst ist das Interesse bald wieder weg einen Meister den man über Jahre voraussehen kann bringt niemanden etwas……..
    @labersack ja stimmt in Potsdam wird nur über Schmerz und Leiden trainiert, lachen darf man nicht und bei allen Trainingseinheiten wird extra die Sonne weggeschoben …

    (0)
  • Detlef sagt:

    @Chris,
    OK, daß würde ihren schnellen Wechsel zu TURBINE erklären!!!
    Ich hatte irgendwie im Hinterkopf, daß JULIA noch Vertrag in München hatte!!!

    @labersack,
    Dein letzter Beitrag ist genauso albern wie der davor!!!
    Mein Blick geht schon immer weit über den „Turbinerand“ hinaus!!!
    Wie sonst würde ich mir zB die Frage stellen, warum WOB JULIA verpflichtet hat!!!
    Oder warum würde ich mir dann den Kopf darüber zerbrechen, warum der SC Sand seinen Trainer in der Winterpause entläßt, obwohl der doch klar auf Kurs Klassenerhalt mit ihnen ist!!!
    Auch was zB in Hoffenheim, Jena oder Herford passiert, oder das Geschehen in der Damallsvenskan interessiert mich schon!!! 😉

    Bis LYON reicht mein Blick zugegebenermaßen eher selten, schon weil ich der französischen Sprache nicht mächtig bin!!!
    Und das ADA dort jetzt endlich wieder richtig lachen kann, nachdem sie das in Potsdam anscheinend immer nur gespielt hat, freut mich natürlich sehr für sie!!!
    Tja, was 1-2 Stellen vor dem Komma doch alles so bewirken können!!! 😉

    Beim TURBINE-Training wird immer unheimlich viel gelacht!!! 🙂
    Die Mädels können ihren „Schmerz und Kummer“ wirklich echt gut überspielen!!!

    @Georg,
    Naja, zu einem mittelständischen Betrieb fehlen TURBINE wohl noch ein paar Angestellte!!! 😉

    Aber Du hast absolut recht, daß wir damals, als es eigentlich nur Frankfurt und Potsdam gab, die alle Titel unter sich aufteilten, uns noch mehr Klubs gewünscht haben, die auf diesem Level mithalten können!!!
    Und jetzt ist es seit zwei-drei Jahren endlich soweit!!!
    Das das natürlich auch auf „unsre Kosten“ gehen kann/wird, daran hatte damals wohl kaum jemand ernsthaft gedacht!!! 😉

    Natürlich sehe auch ich die potentielle Gefahr, daß jetzt die großen finanziellen Unterschiede wieder diesen alten Zustand herstellen könnten!!!
    Das erneut nur 1-2 Klubs alle Titel unter sich aufteilen!!! 🙁
    Dann wären nur die 2 Namen vertauscht, und die Liga hätte sich kein bisschen weiterentwickelt!!! 🙁

    Allerdings ist dieser Zustand im Moment noch nicht erreicht, wie die meist knappen Ergebnisse der Topteams untereinander zeigen!!!
    Da kann jeder jeden schlagen, und es kommt nur auf die Tagesform und die stärkeren Nerven am Ende drauf an!!! 🙂
    Das ist eigentlich der Idealzustand, und jetzt müßte „nur“ noch der Abstand zum Rest der Liga verkürzt werden!!!

    (0)
  • tpfn sagt:

    „The Help“ untermauert mit ihrem VW-Foto(Facebook)die Hypothesen von Balea und mir jetzt schon(Stichwort „Werbeträger“), wer da an puren Zufall glaubt, dem sei das natürlich gestattet.

    (0)
  • Detlef sagt:

    @tpfn,
    Ich habe mal in meiner Bekanntschaft gefragt, ob jemand von ihnen eine JULIA SIMIC kennt!!!
    Eure These könnt ihr vergessen, denn sie ist nichht mal Nationalspielerin, die kennen nur FF-Insider!!! 😉

    Da hätten sie auch Lieschen Müller ablichten können, der Werbeeffekt wäre der selbe!!! 😉

    (0)
  • jochen-or sagt:

    Andrine hat nicht mehr gelacht, als sie erkannt hat, dass sie bei TP keine Aussicht auf einen Stammplatz hatte.
    Ada hat nicht mehr (so häufig)gelacht, als man ihr das 3-fache per Monat woanders geboten hat und Turbine an die Vertragslaufzeit erinnert hat.

    Marozsan spielt „unter aller Kanone“, seitdem ihr ne Menge Geld entgeht, weil sie vertraglich gebunden ist.

    Daran sollte man denken, wenn man die armen Spielerinnen, denen doch offensichtlich der Spaß und das Lachen bei ihrem bösen (Alt-)Verein vergangen ist, bedauert.

    Auch ich deute die Verpflichtung so, dass Kessi wechselt.

    (0)
  • Georg sagt:

    @tpfn Mensch da haben wir ja Glück das sie sich nicht neben ner gebratenen Gans hat ablichten lassen da müsste ja dann nach deiner Logik ein Wechsel zu Werder Bremen anstehen…..

    (0)
  • tpfn sagt:

    @Detlef
    dass Julia Simic ein super Werbeträger ist können wir also vergessen? da stellst du dir jetzt aber selbst ein Armutzeugnis aus. Denn als TP-Anhänger solltest du eigentlich wissen dass Turbines Hauptsponsor Druckerei Thiel, mit Trikotverkäufen og Protagonistin die mit Abstand höchsten Umsätze generierte und da konnte unser Sonnenscheinchen aufgrund der Vereinsphilosophie als Werbeträger noch nichtmal zur Höchstform auflaufen.

    Ich denke Herr Schachtschneider wird dir auch wiedersprechen,da werden einige Kauf-Anfragen wegen Simic`s Adam bestehen.

    Jetzt stell dir das mal für VW vor, da werben die Spielerinnen professionell auf Plakaten etc. für etliche Modelle aus der VW-Flotte. Da reichen wahrscheinlich schon 50 geworbene Käufer p.a. um für Simic`s Gehalt aufzukommen. Das mit „Eure These könnt ihr vergessen“ kannst du vergessen!

    (0)
  • doc8181 sagt:

    @tpfn:

    Das wage ich zu bezweifeln. Volkswagen „verdient“ zur Zeit an einem Auto der Marke VW zwischen 2-3 %. Deswegen hat Hr. Winterkorn ja ein milliardenschweres Sparprogramm verkündet. Der größte Teil des Gewinns kommt von Audi und Porsche 😉

    Wenn Du also einen Golf mit ca. 25-30.000,- € nimmst oder sei es auch einen Passat mit 40.000,- kommst Du auf ca. 800,- € Gewinn. Da muss Fr. Simic aber einige Autos verkaufen, um Ihr Gehalt wieder einzuspielen 😀 😀 😀

    Aber vielleicht kann sie demnächst ja neben Robbie Williams auftreten 😉

    (0)
  • tpfn sagt:

    @doc8181
    Ich glaube nicht dass Simic`s Gehalt in der Größenordnung einer Keßler, Hansen, Fischer etc anzusiedeln ist. Insofern ist meine Schätzung nicht so realitätsfern wie du sie hier glauben machen willst. Ca.(circa)50 Neuwagenverkäufe p.a. (per anno; pro Jahr) entspricht ca. 40.000€ p.a.

    (0)
  • Detlef sagt:

    Oh tpfn, Du scheinst wirklich in Deiner eigenen Welt zu leben!!!
    Das was die Druckerei Thiel an den SIMIC-Trikots verdient hat, ist für den VW-Konzern nicht einmal die Schalen der Peanuts wert!!!
    Das meiste Geld hat daran auch noch Jako verdient, deren Gewinnspanne sicher höher als 2-3% liegt!!! 😉

    Und selbst wenn VW Plakate mit ihr drucken sollte, hat das nicht mehr Werbeeffekt, als wenn sie einem durchschnittlichen Fotomodel ein grünweißes Trikot überstülpen würden!!! 😉
    Sie ist zu unbekannt außerhalb der FF-Szene (und die ist viel zu klein), darum dürfte dies wohl kein Grund für ihren Wechsel gewesen sein!!!

    Falls sie wirklich KESSI im MF von WOB ersetzen sollte, darf man wirklich sehr gespannt auf ihre Auftritte im „Wolfspelz“ sein!!!
    Sollten ihre Leistungen dort nicht wesentlich besser sein als bei TURBINE, wäre das eine eklatante Schwächung des Rudels!!!
    Dann hätten auch Magull und Wagner eine reelle Chance, mehr Einsatzzeit als JULIA zu bekommen!!!

    (0)
  • tpfn sagt:

    @Detlef
    lach, schon klar mein Guter. Du verstehst es einfach nicht bzw. willst es nicht verstehen. Allein die Tatsache dass du deine Bekannten gefragt hast ob sie eine Simic kennen, sagt schon alles. Für die Nische Frauenfußball ist eine Julia Simic ein guter Werbeträger, denn dazu gehört viel mehr als nur gut Fußball zu spielen. Ich denke eine Simic würde als Werbeträger mehr Autos verkaufen als eine Fischer, Müller oder Popp, obwohl die meisten Leute bestimmt die drei letztgenannten für bessere Fußballspielerinnen halten. Mir persönlich würde ja Hansen als Werbeträger zusagen, international gesehen schätze ich ihren Werbewert höher ein als Kessi`s.

    (0)
  • balea sagt:

    Vielleicht ist Julia Simic als Fussballerin nicht so vielen Fachinteressierten präsent wie eine Birgit Prinz oder Nadine Angerer.

    Als Playboy – Model hat sie aber offenkundig einen nachhaltig wirkenden Eindruck hinterlassen.

    Ihre Facebook – Auftritte sind jedesmal ein Werbeauftritt. Ihr süüüsser kleiner Hund kommt da häufig vor. Ihre Autos werden aber sehr selten in Szene gesetzt.

    https://www.facebook.com/JuliaSimic/photos/a.183895964957181.48991.112828395397272/981072291906207/?type=1

    Das ist ab jetzt vermutlich anders. Wie kommts bloss?

    (0)
  • dummkopf sagt:

    Da hoffentlich nicht davon auszugehen ist, dass die Ultra-Experten mit ihrem nimmermüden Einsatz hier alle anderen vertrieben haben bedanken wir uns doch einmal für die äusserst tiefgründigen und faszinierenden Simic-Abhandlungen über die Weihnachtstage. Mag auch eine Art sein, über die furchtbaren Geschehnisse hinwegzukommen.
    In Ergänzung zu den Reaktionen auf Deutschlands möglicherweise zweitgrösstem Fussballfachmagazin facebook, wäre dem vielleicht nur noch hinzuzufügen, wie sich denn der Aktienkurs von VW nach der Bekanntgabe des Simic-Wechsels an den Börsen von New York und Tokio entwickelt hat.
    Nach kurzem Kurssprung stagnierte der Kurs nachbörslich wieder, wohl auch wegen der in der Folge aufkommenden Gerüchte um Kessler.
    Frau Zeterberg vom norwegischen Aktienfond Olimpik dazu: Die Kooperation von VW mit einem soliden alteingesessenen deutschen Mittelständler wie den Turbine-Werken aus Potsdam beflügelt natürlich die internationale Phantasie. Ganz besonders, nachdem diese ja erst vor kurzem ihrerseits eine Arbeitsanleihe auf dem chinesischen Markt plaziert haben, um Alternativen zu ihren heimischen Torbetrieben zu forcieren. Man öffnet also dort sehr weitsichtig weltweit die Tore um das heimische Tor dichter zu schliessen.
    Wir werden sehen, ob der Einbau weiterer Turbine-Aggregate im VW-Turbo die Kessel-Probleme von VW ausgleichen kann.
    Oder man lediglich auf Qualitätssicherung bedacht ist, und die ja bereits legendäre Erfahrung der Turbine-Mitarbeiter einsetzt, um eine schnelle Weiternutzung unsachgemaess behandelter bzw. umgepoppter VW-Antriebsteile auf die Beine zu stellen.

    (0)
  • tpfn sagt:

    Danke @dummkopf, ich dachte noch vorhin (und das ist kein Scherz), dass nachdem dieser Thread zurecht eingeschlafen ist, es doch eigentlich wieder an der Zeit wäre, dass der dummkopf sein Abschlussplädoyer hält und siehe da, da ist es. Du kannst das natürlich nicht nachvollziehen, aber es ist wirklich nervig ständig Recht zu behalten.

    (0)
  • kelly sagt:

    hallo hoffe nicht,das jetzt wieder der neid losgeht wegen ogimi.freuen wir uns,das noch eine gute Spielerin in die Liga kommt.dieses Thema weglaufen!
    die Anomna ,die sehr viele tore für Jena gemacht hat wurde gekauft so kann man viele Beispiele benennen,will ich aber nicht.denke,wenn Turbine wieder oben mitspielt und Spielerinnen sich wohlfühlen bleiben sie auch siehe Lisa evans!und kim little wäre ja auch cool und kessler geht wohl auch irgendwo hin.allen ein gutes 2015 ,freue mich,wenn halle und dann die Liga wieder losgeht.

    (0)
  • Detlef sagt:

    @kelly,
    Wieso gleich wieder eine „Neid-Debatte“ befürchten???
    Man kann es doch auch positiv sehen!!! 😉

    Wenn YUKI zu WOB geht, fällt dort automatisch jemand durchs Sieb!!!
    Und für eine Magull, Wagner oder KERSCHOWSKI wird sich bestimmt bald eine andere Tür auftun!!! 😉

    (0)
  • doc8181 sagt:

    @Detlef:

    Streiche das „wenn“. Es ist offiziell 🙂

    (0)
  • FFFan sagt:

    Julia Simic ist für die Wahl zur „hübschesten Spielerin der Welt“ nominiert:

    Julia liegt dort momentan auf Platz 2 (hinter Alex Morgan)! 😀

    (0)
  • Schenschschtina Futbolista sagt:

    Ähm, wer hat denn diese Auswahl getätigt? Die ist schon etwas merkwürdig, auch wenn man bedenkt, dass Geschmack sehr subjektiv sein kann.
    Ich vermisse da einige bekanntere Spielerinnen als z.B. Heather Mitts, Jessica Landström etc.
    Finde das da unsere aktuelle Weltfussballerin Nadine Kessler, aber auch Lena Goessling, Melanie Leupolz, Jennifer Cramer, Kealia Ohai u.v.m. völlig zu Unrecht unberücksichtigt blieben.
    Voten werde ich dort jedenfalls nicht…

    (0)
  • Detlef sagt:

    So eine Wahl ist total bescheuert und zeigt deutlich, wie wenig ernst der FF genommen wird!!! 🙁

    (0)
  • Jennifer sagt:

    @Detlef: Das gibt es bei den Männern doch auch! War dort nicht jahrelang der hübscheste Spieler Luis Figo aus Portugal?!

    (0)
  • Detlef sagt:

    Ich finde das auch bei den Männern total bescheuert!!! 🙁
    Es sollte doch bei Sportlern (außer bei Eiskunstläufern, Synchronschwimmerinnen und rhytmischen Sportgymnastikerinnen)eher um ihre Leistungen gehen, und weniger ums Aussehen!!!

    (0)
  • dummkopf sagt:

    Wow. Satirisch erstklassig, die Auswahl an Ausnahmesportarten.
    Was – war gar nicht satirisch gemeint?
    Macht nichts, die Beiträge sind so oder so immer köstlich.
    Da strahlt der smily immer sonstwo raus.

    (0)
  • FFFan sagt:

    Simic: „Ich stelle mich der Herausforderung“ (dfb.de)

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar