Home » Bundesliga Frauen

FFC Frankfurt will zurück in die Erfolgsspur

Von am 12. Dezember 2014 – 8.41 Uhr 2 Kommentare

Mit vier Partien wird heute der 13. Spieltag der Allianz Frauen-Bundesliga komplettiert. Dabei will der 1. FFC Frankfurt beim MSV Duisburg in die Erfolgsspur zurückkehren, im Aufsteigerduell zwischen Sand und Herford werden wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg vergeben.

Anzeige

Kann Duisburg auch die Frankfurterinnen ärgern?
Hinter dem Spitzentrio liegt der 1. FFC Frankfurt auf Rang vier. Drei Niederlagen – alle gegen die Top 3 der Liga – haben die Frankfurterinnen in dieser Saison bereits einstecken müssen. Die Meisterschaft scheint in weiter Ferne, aber auch im Kampf um den zweiten Platz sind weitere Punktverluste nun verboten, wenn sich der FFC seine geringer werdenden Chancen erhalten will. Heute um 11 Uhr sind die Hessinnen beim MSV Duisburg zu Gast.

Im Hinrundenspiel hatte der MSV am Brentanobad nicht den Hauch einer Chance, doch zuletzt wurden die Leistungen der Duisburgerinnen besser, auch gegen Potsdam gelang immerhin ein Punktgewinn. „Wichtig ist, dass wir wieder zu jener erfolgreichen Spielweise finden, mit der wir uns über weite Strecken der Saison präsentiert haben. Nach zwei Niederlagen gibt es allerdings keine Selbstverständlichkeiten – und so dürfen wir auf keinen Fall den Fehler machen, unseren Gegner am Tabellenstand zu messen. Mit dem 3:3 gegen Potsdam hat der MSV bewiesen, dass er in der Lage ist, gegen Spitzenteams zu bestehen“, sagt FFC-Trainer Colin Bell.

Jubel des 1. FFC Frankfurt

Kann der 1. FFC Frankfurt nach zwei Niederlagen wieder punkten? © Frank Gröner / girlsplay.de

Hoffenheim reist zum Bonusspiel
Im Unterschied zu Frankfurt präsentieren sich der VfL Wolfsburg und der FC Bayern München am letzten Spieltag des Jahres auf eigenem Platz. Der VfL Wolfsburg empfängt die TSG 1899 Hoffenheim und ist in dieser Partie ebenso Favorit wie der FCB gegen den SC Freiburg.

„Am Sonntag in Wolfsburg wollen wir natürlich versuchen, ein gutes Ergebnis zu erzielen. Dazu müssen wir aber anders auftreten, als wir das gegen Frankfurt getan haben. Bei Begegnungen gegen die Top-Teams sprechen wir gerne von Bonusspielen, in denen unsere Spielerinnen spielen, lernen und Erfahrungen für die Zukunft sammeln können. Ich bin gespannt, wie viele Energiereserven noch vorhanden sind. Wir wollen es Wolfsburg nicht leicht machen und zum Jahresabschluss nochmal ein gutes Spiel machen“, so TSG-Trainer Jürgen Ehrmann.

Freiburg will überraschen
Der Außenseiterrolle in München ist sich auch Freiburgs Trainer Dietmar Sehrig bewusst, hofft aber auf eine Überraschung: „Natürlich wird das ein schweres Spiel für uns. Aber mit der gegen Wolfsburg gezeigten Stabilität und einer ähnlich positiven Leistung hege ich durchaus den Wunsch, in München etwas zu holen.“

Duell der Aufsteiger
Sein Debüt als Trainer des SC Sand gibt Sven Kahlert am Sonntag im Heimspiel gegen Mitaufsteiger Herforder SV. Der SC hat mit momentan sieben Zählern immerhin fünf mehr auf dem Konto als die noch immer sieglosen Herforderinnen, die auf dem letzten Tabellenrang liegen.

Duell der Tabellennachbarn
Am Samstag unterlag Bayer 04 Leverkusen gegen den FF USV Jena mit 0:1 (0:0). Und bereits am Freitagabend gewann der 1. FFC Turbine Potsdam mit 3:1 (3:1) gegen die SGS Essen.

Tags: , , , , , , , , , , ,

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

2 Kommentare »

  • herr schulze sagt:

    Ich vermisse den Zusatz „wieder mal“ in der Überschrift.

    (0)
  • Wolle sagt:

    […]
    Habe heute gelesen, dass u. a. auch Bell aktuell wohl ein Thema als Trainer bei TUS Koblenz in der Regionalliga ist.

    Dieser Kommentar wurde von der Redaktion in Übereinstimmung mit den Womensoccer-Leitlinien editiert. Die editierten Stellen wurden mit Auslassungszeichen […] markiert.

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar