Champions League: Wolfsburg im Viertelfinale gegen Rosengård

Von am 19. November 2014 – 15.04 Uhr 24 Kommentare

Der VfL Wolfsburg trifft im Viertelfinale der UEFA Women’s Champions League auf den FC Rosengård. Das ergab die heutige Auslosung im schweizerischen Nyon. Und sogar ein deutsch-deutsches Endspiel in Berlin ist möglich.

Neben den Viertelfinals wurden in Nyon auch gleich die Halbfinals augelost. Der VfL Wolfsburg und der 1. FFC Frankfurt können demnach erst im Endspiel aufeinandertreffen.

Frankfurt im Viertelfinale gegen Bristol
Der VfL Wolfsburg wird im Viertelfinale gegen den FC Rosengård antreten. Beim schwedischen Meister steht unter anderem Nationalspielerin Anja Mittag unter Vertrag. Der 1. FFC Frankfurt bekommt es mit den Engländerinnen von Bristol Academy zu tun. Überraschungs-Viertelfinalist Glasgow City hat mit Paris Saint-Germain eine denkbar schwere Aufgabe, und Linköpings FC trifft auf Brøndby IF.

Anzeige

Rein schwedisches Finale möglich
Sollten die Wolfsburgerinnen das Halbfinale erreichen, würden sie auf den Sieger des Duells zwischen Glasgow und Paris treffen. Der 1. FFC Frankfurt bekommt es entweder mit Linköpings oder Brøndby zu tun. Neben einem deutsch-deutschen Finale wäre also auch ein rein schwedisches möglich.

Wolfsburg und Frankfurt zunächst Heimrecht
Die Viertelfinalhinspiele finden am 21./22. März 2015 statt, die Rückspiele eine Woche später. Die Halbfinals werden am 18./19. April sowie am 25./26. April 2015 ausgetragen. Die deutschen Clubs hätten in beiden Runden zunächst Heimrecht. Das Finale steigt am 14. Mai 2015 in Berlin.

Tags: ,

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

24 Kommentare »

  • holly sagt:

    schade hatte mir Bristol für Wolfsburg gewünscht 🙁
    Aber dafür ist endlich mal ein rein dt. Finale drin.

    (0)
  • Statistiker sagt:

    Nunja, Frankfurt kann man unter diesen Umständen ja schon mal ins Endspiel buchen. Glaube kaum, dass Bristol, Linköpings oder Bröndby da eine tatsächliche Chance haben, Frankfurt in irgendeiner Weise gefährlich zu werden.

    Viel interessanter wird es in der zweiten Gruppe mit Wolfsburg, Rosengard und Paris. Da wird der spätere Finalist vorher schon mal ordentlich Kante zeigen müssen.

    (0)
  • Winter sagt:

    Ich finde, es sind mal andere Nationen dran!

    (0)
  • enthusio sagt:

    @labersack

    Du hattest am 14. November 2014 um 20.51 Uhr @Ralligen gepostet:

    „deine drei Favoriten werden in den nächsten zwei Runden einander zugelost, dann hat der Überlebende soviel Substanz verloren, daß er im Endspiel gegen Frankfurt keine Chance mehr hat.“

    Kompliment, mit Deiner ersten Prognose hattest Du Recht :-).

    Ob Deine zweite auch eintreffen wird, werden wir sehen.
    Auf jeden Fall hat Wolfsburg aber tatsächlich die schwierigeren Aufgaben zu lösen, um ins Finale zu kommen.

    (0)
  • gerd karl sagt:

    das man auf womensoccer den deutschen vereins frauenfussball nicht mag, war mir klar, aber das man ein schwedisches finale propagiert ist schon schade für womensoccer.

    rosengard verliert schmidt und wahrscheinlich marta, dann haben sie keine chance gegen wolfsburg.

    auch gibt es gerüchte das yuri ogimi von chelsea zurück in die bundesliga kommt, wahrscheinlich zu frankfurt oder wolfsburg, damit verstärkt sich eine der beiden mannschaften wieder erhäblich

    (0)
  • Herr Schulze sagt:

    Also ich freu mich mal auf Frankfurt gegen Paris!

    (0)
  • Lucy sagt:

    Deutsch-Deutsches Finale gab es das letzte mal im UEFA Cup 2006, Frankfurt gegen Turbine (wenn ich mich nicht täusche).

    Aber erst einmal müssen beide Vereine durch die nächsten Runden kommen 😉

    (0)
  • never-rest sagt:

    Grob eingeschätzt erscheint mir der Weg von WOB über Rosengard und dann wahrscheinlich Paris in das Finale nach Berlin weitaus schwieriger als der von dem 1FFC.

    (0)
  • shane sagt:

    @holly: warum bristol? und warum gleich so sehr, dass rosengard ein glattes „schade“ bekommt?

    (0)
  • jochen-or sagt:

    Bitte kein deutsch-deutsches Finale!

    Da Frankfurt den leichteren Weg hat, ist dies fast zu befürchten.

    Rosengard – Wolfsburg wäre ein schönes Finale gewesen.

    (0)
  • Jennifer sagt:

    Och, wie schade! Ich hatte gehofft, dass es ein Finale Wob-Rosengard geben könnte. Jetzt schon im Viertelfinale 🙁
    Wolfsburg hat wirklich kein Losglück, Frankfurt hat es da „auf dem Papier“ wesentlich einfacher. Na, auf jeden Fall wird es jetzt interessant 🙂

    (0)
  • GG sagt:

    Als gnadenloser Optimist betreffs der „Rudel“-Mannschaft, braucht´s noch einmal Losglück und …

    die Chance auf ein wahrhaft irres, und vermutlich auch einmaliges Triple zum Ende dieser Spielzeit:
    01.05.2015: 1.FFC – WOB (in Köln, DFB-Pokalfinale)
    10.05.2015: 1.FFC – WOB (in Frankfurt, BuLi-Abschluß)
    14.05.2015: 1.FFC – WOB (in Berlin, UWCL-Finale).

    Eigentlich schade, dass es danach noch volle 3 Wochen bis zum Beginn der WM (in Kanada, ab 06.06.2015) sind. Der Großteil des N11-Kaders – Verletzungsfreiheit natürlich vorausgesetzt – dürfte sich in absoluter Topform befinden.

    Bis dahin jedoch: Für den 1.FFC entscheidende Wochen/Spiele im Dezember diesen Jahres, und für die Wölfinnen v.a. ein 1. Halbjahr 2015, in dem ein Highlight-Spiel das nächste jagt. Nicht, das Breite und Qualität des Kaders einem erfolgreichen Bestehen im Wege stehen würden, aber bis dahin wird jede einzelne Spielerin gebraucht. Gut, das beispielsweise Jay nach langer Verletzung wieder zurück ist; und hoffentlich bald auch wieder die Leitwölfin Kessi.

    P.S.: Für den Fall, meine o.g. Vision wird Realität, und die Wölfinnen sind dann in der Lage das sog. Triple zu erringen, hätten wir dann nach dem „Vize-kusen“ bei den Männern im deutschen Frauenfußball ein „Vize-furt“ ??????

    (0)
  • Jan sagt:

    Auch ein rein schwedisches Finale wäre möglich.

    (0)
  • adipreissler sagt:

    Oh wie schön, da muß ja der komplette vorletzte Bundesliga-Spieltag verschoben werden, wenn eine deutsche Mannschaft ins Halbfinale kommt. Ab Mitte März gibt es dann kein Bundesliga-Spiel am Wochenende mehr für Wolfsburg und Frankfurt.

    (0)
  • waiiy sagt:

    Wolfsburg hat jetzt 3 Endspiele in Deutschland, 2 in Wolfsburg gegen Rosengard und PSG und dann in Berlin gegen Frankfurt. Das sollte der Verein zelebrieren und die Chance nutzen, viele Anhänger neu zu gewinnen, hoffentlich mit attraktiven Spielen und dann mit der besten Besetzung. Ich freue mich über das Los für Wolfsburg.

    Genauso freue ich mich für Frankfurt, dass die Chance sehr groß ist, ins Finale zu ziehen. Gut, dass sie Wolfsburg, Rosengard und PSG vorher aus dem Weg gehen können. Das Ziel sollte jetzt eindeutig Berlin sein.

    (0)
  • holly sagt:

    @ Shane, Bristol ist eine sehr schöne Stadt, und liegt in der Nähe einer anderen wunderschönen Stadt (Cardiff).
    So hätte man wieder mal das angenehme mit dem nützlichen verbinden können.
    Der schwedische Vereinsfussball reisst einen aber auch nicht vom hocker.

    (0)
  • enthusio sagt:

    @holly:

    „Der schwedische Vereinsfussball reisst einen aber auch nicht vom hocker.“

    Doch, mich schon, und so werde ich mich im März von meinem Hocker erheben und mir das Hinspiel im neuen Wolfsburger Frauenfussballstadion ansehen.

    (0)
  • Alice sagt:

    Ich hatte mir, wie holly, eine Reise nach Bristol erhofft. Nochmal Malmö empfinde ich ebenfalls als „schade“, auch wenn die Mannschaft durchaus Top-Niveau hat. Als „Traumfinale“ hatte ich WOB-PSG erdacht. PSG würde ich gerne verlieren sehen, am liebsten gegen meine Wölfinnen (sorry an die Fans und mit Spielerinnen übergelaufenen Fans), auch wenn das mitunter sehr schwer werden kann. 🙂

    (0)
  • holly sagt:

    @ enthusio, das Heimspiel werde ich mir auch im Stadion ansehen.
    Bei der Antwort an shane ging es auch eher um das Auswärtsspiel. In Wales und GB kann auch noch billiger einkaufen wie in Schweden 😉

    (0)
  • Altwolf sagt:

    Die ausgelosten Spielpaarungen sind gut, wenn wir doch interessante und eher spannende Spiele erleben und gerade auch durch Hin- u. Rückspiel spannende Matches sehen wollen.

    Nicht Spiele wie z.B.gegen Neulengbach mit zu einseitiger Spielführung, sondern einigermaßen offene Partien lassen das Fußballherz höher schlagen und bleiben in Erinnerung.

    Wenn man nur in erreichten Titeln denkt,dann mag man über die Zulosung von sogg. schwächeren“ Gegenerinnen „glücklich“ sein und je nach Fanseite über den möglichen Weg des 1.FFC unterschiedlicher Meinung sein.

    Wie einige andere FF-Fans auch freue ich mich gerade hier in WOB in den Heimspielen wieder mitreißende Spiele zu sehen und dazu braucht man eben auch Gegnerinnen wie Rosengard oder Paris.

    Wenn die Wölfinnnen alles geben und sich durchsetzen können, dann ist das Finale – gegen wen dann auch immer – umso schöner und verdienter. Und das diese Spielerinnen dann zum Finale „verbraucht“ sind ist ein eher flehendes „Wunschdenken“.

    Wenn man so will, hat auch WOB in den zurückliegenden 2 Spielzeiten auch schon mal von einem gewissen „Losglück“
    profitiert.
    Also „jammern“, von wem auch immer, ist nicht angebracht.

    (0)
  • Ralligen sagt:

    Wenn es im Halbfinale der Champions-Leaque das Highlight zwischen WOB-PSG hoffentlich geben wird,liegt die Rechtevergabe beim Rückspiel in Paris bei Beinsport-France!!! (sowie letzte Saison bei Lyon-Potsdam).

    (0)
  • Detlef sagt:

    Gut „geheult“ Altwolf!!! 😉

    (0)
  • labersack sagt:

    @ Detlef,

    das finde ich auch und frage mich, wofür es zweimal „Daumen runter“ gibt.

    (0)
  • Altfan sagt:

    Freunde, man muss auch gönnen können …
    Frankfurt wird mit den eher zweitklassigen Gegnern mehr als genug Mühe haben und es bleibt abzuwarten, ob sie es überhaupt schaffen, dass Finale gegen Wolfsburg zu erreichen. Bin gespannt, ob es Wolfsburg tatsächlich gelingt, auch in der dritten Champions-League-Saison ungeschlagen zu bleiben und als erster Verein den Wettbewerb 3 x hintereinander zu gewinnen.

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar