Champions League: Deutsches Trio im Viertelfinale

Von am 13. November 2014 – 22.39 Uhr 19 Kommentare

Der FC Rosengård hat souverän das Viertelfinale der Champions League erreicht. Der schwedische Meister um das deutsche Trio aus Anja Mittag, Katrin Schmidt und Kathrin Längert setzte sich auch im Rückspiel gegen Fortuna Hjørring durch. Trotz deutlicher Niederlage ist auch der zweite schwedische Vertreter eine Runde weiter.

Nach dem 2:1-Sieg im Hinspiel gewann der FC Rosengård gegen Fortuna Hjørring im zweiten Aufeinandertreffen mit 2:0. Zur Halbzeit stand es dank eines Elfmetertreffers von Marta (44.) 1:0 für die Schwedinnen, Katrin Schmidt erhöhte in der 77. Minute zum 2:0.

Auch Linköping weiter
Eine klare Niederlage musste hingegen Linköpings FC einstecken. Der zweite schwedische Vertreter unterlag Zvezda 2005 mit 0:3. In der nächsten Runde steht Linköpings dennoch, denn im Hinspiel hatte man sich mit 5:0 durchgesetzt.

Anzeige

Bristol erstmals im Viertelfinale
Den Einzug in die Runde der letzten acht hat außerdem Bristol Academy WFC geschafft. Die Engländerinnen kamen zwar gegen den FC Barcelona nicht über ein 1:1 hinaus, hatten aber das Hinspiel am Wochenende mit 1:0 gewonnen. Durch einen Treffer von Vicky Losada ging „Barça“ in der 40. Minute zunächst mit 1:0 in Führung. Bristol glich durch einen verwandelten Foulelfmeter von Nicola Watts in der 83. Minute aus.

Gestern lösten bereits der 1. FFC Frankfurt, der VfL Wolfsburg, Glasgow City, Paris Saint-Germain und Brøndby die Tickets für das Viertelfinale.

 

Tags: , , ,

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

19 Kommentare »

  • Julia Simic & Anna Blässe gehören in die Nationalmannschaft sagt:

    Wolfsburg, PSG, Rosengård oder Frankfurt wird die CL gewinnen. Somit wird eine deutsche Nationalspielerin schon mal CL Sieger. Würde mich freuen wenn Rosengård die CL gewinnt.

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Anja muss noch die After-Show-Party zur Auszeichnung als „Wertvollste Spielerin der Damallsvenskan“ in Kopf und Knochen gehabt haben, sie spielte nämlich auffällig unauffällig! Die Auswechslung wäre eigentlich eher fällig gewesen.
    Ansonsten fand ich Fortuna zuhause nicht ganz so stark wie in Malmö, und das Weiterkommen des FCR stand somit nicht wirklich auf der Kippe.
    Würde mir für die die nächste Runde eine dt. WCL-Paarung mit BA wünschen! Will diese Duseltruppe mal live erleben, denn deren Weiterkommen gegen Barca ist eine Mini-Sensation. Stellenwert wohl etwa wie bei OL…

    (0)
  • enthusio sagt:

    Katrin Schmidt entwickelt sich bei Rosengard ja so langsam zu einer echten Torjägerin und wandelt in Lira Alushis Spuren, was das Ausschalten gegnerischer Mannschaften aus dem Wettbewerb angeht 🙂 .

    (0)
  • Detlef sagt:

    @ enthusio,
    Kathrin spielt schon seit einigen Jahren gut bis sehr gut in einer der stärksten Ligen Europas!!!
    Aber sie hat noch nie eine Einladung von der Bundesgöttin bekommen, was zumindest in Schweden niemand verstehen kann!!!

    Aber hierzulande schult man lieber Torhüterinnen zu Spielmacherinnen um, bevor man irgend so eine „Unbekannte“ mal zu einem Lehrgang einläd!!! 🙁

    Der Ausfall von KESSI hätte zumindest eine gute Chance für die Wahlschwedin sein können!!!
    Aber man hat halt seine Prinzipien, von denen man kein Millimeter Abweicht!!! 🙁

    (0)
  • Zaunreiter sagt:

    @Detlef: Darf ich fragen, auf wen du anspielst, die umgeschult wurde?

    (0)
  • Detlef sagt:

    @ Zauni,
    Niemand speziell!!!
    Aber bevor Frau Bundesgöttin jemand nominiert, der die meiste Zeit seiner Fußballkarriere im Ausland verbracht hat, vorher schult sie lieber eine Torhüterin zur Spielmacherinnen um, die alle U-Natios durchlaufen hat!!! 🙁

    (0)
  • Ralligen sagt:

    „Wolfsburg, PSG, Rosengård oder Frankfurt wird die CL gewinnen“
    Kann dieser Aussage in drei von vier Namen recht geben,nur der letzte gehört da nicht dazu.
    Habe das Ausscheiden von Lyon noch nicht ganz überwunden und werde mir wohl eine Auszeit nehmen bis zum Spiel nächsten Samstag gg. Neuseeland.

    Allez le bleu !!!

    (0)
  • labersack sagt:

    @Ralligen,

    deine drei Favoriten werden in den nächsten zwei Runden einander zugelost, dann hat der Überlebende soviel Substanz verloren, daß er im Endspiel gegen Frankfurt keine Chance mehr hat.

    (0)
  • enthusio sagt:

    @labersack:

    Ich zitiere Gary Lineker, der bekanntlich gesagt hat:
    „„Fußball ist ein einfaches Spiel: 22 Frauen jagen 90 Minuten lang einem Ball nach, und am Ende gewinnen die Wölfinnen.“

    Oder so ähnlich … 😛

    (0)
  • Maxemus sagt:

    @ Detlef: „Kathrin spielt schon seit einigen Jahren gut bis sehr gut in einer der stärksten Ligen Europas!!!
    Aber sie hat noch nie eine Einladung von der Bundesgöttin bekommen, was zumindest in Schweden niemand verstehen kann!!!“

    Du wohnst in Schweden und siehst regelmäßig „Kathrin“ zu ? Schwedische Quellen sind verwundert über ihre Nichtnominierung ? Wie kommst du zu den zwei unbelegten Aussagen, besonders die über das Unverständnis der Schweden (Quelle ?) ? Mal kurz erfunden, um der ungeliebten Bundestrainerin mal wieder Dreck hinterher zu werfen ?

    (0)
  • adipreissler sagt:

    Für Schmidt nennt Wikipedia 4 Tore in 64 Spielen für Rosengard. Als ausgesprochene Torjägerin würde ich sie bei den Werten nicht bezeichnen.

    (0)
  • Detlef sagt:

    @Maximus,
    Ich wohne nicht in Schweden!!!
    Aber da es so etwas Tolles wie das Internet gibt, kann man sich auch von Deutschland aus gut informieren!!! 😉

    Da ich der schwedischen Sprache nicht mächtig bin, tue ich dies hauptsächlich bei ffschweden.wordpress.com, die von dem in Stockholm lebenden Deutschen Rainer Fußgänger betreut wird!!!
    Ich kenne ihn auch persönlich, und wir haben uns schon oft (auch über Kathrin) unterhalten!!!

    In einem seiner Artikel hat er einmal darüber geklagt, daß sie noch nie zu einem DFB-Lehrgang eingeladen wurde!!!
    Du kannst ja mal selber dort stöbern, vielleicht findest Du den Artikel noch irgendwo im Archiv??? 😉

    (0)
  • Detlef sagt:

    @adipreissler,
    Auf ihrer Position ist sie eher Vorbereiterin und weniger Knipserin!!!
    Außerdem arbeitet sie auch gut mit nach hinten!!!

    (0)
  • Zaunreiter sagt:

    @Maximus: Du denkst also, wenn man die Bundestrainerin kritisiert, wird sie von dem Kritiker auch gleich sinnbildlich mit Dreck beworfen? Schön, wenn man sich die Welt so einfach machen kann.

    Es gibt konstruktive Kritik und auch destruktive Kritik. So wie bei unserer Kandesbunzlerin ist ja auch die Kritik an „TINA“ konstruktiv.

    (0)
  • Ralligen sagt:

    @labersack
    „dann hat der Überlebende soviel Substanz verloren, daß er im Endspiel gegen Frankfurt keine Chance mehr hat.“

    Kann dieser Aussage in fast allen Punkten zustimmen würde nur das Wort Frankfurt streichen und durch Linköping oder Bristol ersetzen,dies hätte richtig was.
    Möchte einfach nur interessante Spiele sehen wie Lyon-PSG oder Wolfsburg-Potsdam,aber keine Spiele wie die in der letzten Runde mit deutscher Beteiligung.

    (0)
  • FFFan sagt:

    @ Detlef:
    „In einem seiner Artikel hat er [R.Fußgänger] einmal darüber geklagt, daß sie noch nie zu einem DFB-Lehrgang eingeladen wurde!!!“

    Ich kann mich noch erinnern, das damals bei ‚FFSchweden‘ gelesen zu haben. Habe dann sogar besonders auf diese Spielerin geachtet, als sie im Herbst 2013 mit Malmö zweimal gegen Wolfsburg spielte. Allerdings war ich von ihrer Leistung etwas enttäuscht. „Was soll die können, was eine Susann Utes oder Ina Mester [Lehmann] nicht kann?“, das waren so ungefähr meine Gedanken. Mehr als durchschnittliches Bundesliganiveau war das, was K.Schmidt in diesen beiden Spielen im defensiven Mittelfeld zeigte, jedenfalls nicht.

    Aber das waren natürlich nur zwei Spiele. Rainer sieht Schmidt wesentlich häufiger spielen und kann ihre Leistung vermutlich besser beurteilen. Seine Einschätzungen sind für mich immer interessant, gerade weil sie oft vom ‚Mainstream‘ abweichen: z.B. urteilte er vor einiger Zeit über Rosengards deutsche Torhüterin K.Längert, diese müsse sich gewaltig steigern, um das Niveau ihrer Vorgängerin A.Helgadottir zu erreichen (ja richtig, jene Helgadottir, die gegen Wolfsburg ein Freistoßtor aus ca. 60 Metern kassierte…)!

    Übrigens ist die Champions-League-Saison für Katrin Schmidt trotz Viertelfinaleinzug bereits beendet. Sie verläßt Rosengard zum Jahresende und schließt sich Aufsteiger Hammarby an.

    (0)
  • Maxemus sagt:

    @ Detlef: “ was zumindest in Schweden niemand verstehen kann!!!“

    … was zumindest in Schweden Herr Fußgänger nicht verstehen kann!!!

    @ Zaunreiter: „Du denkst also, wenn man die Bundestrainerin kritisiert, wird sie von dem Kritiker auch gleich sinnbildlich mit Dreck beworfen?“

    Wenn die Kritik so unfundiert und sozusagen durch Hörensagen zustande kommt und dann auch noch vom Neid-„Kenner“ @ Detlef, dann betrachte ich die Kritik an der Nichtnominierung als Mittel zum Zweck, also „Dreck“.

    (0)
  • Detlef sagt:

    @FFFan,

    Richtig, es waren nur 2 Spiele, in denen wohl Kathrin Schmidt nicht die einzige Rosengard-Spielerin war, die ihr volles Leistungsvermögen nicht unter Beweis stellen konnte!!!
    Ähnlich schwach spielten die Südwestschwedinnen auch beim Testspiel im Potsdamer Luftschiffhafen gegen TURBINE!!!

    Ich habe aber auch schon sehr viel bessere Spiele von ihr gesehen, ua gegen den damaligen Erzrivalen (ihren Ex-Klub) aus Tyresö, wo sie gegen so Größen wie Marta und Boquete richtig gut aussah!!! 🙂

    Frage;
    Wo ist eigentlich die Ex-TURBINE und USV-Spielerin KATHLEEN RADTKE abgeblieben, die ja auch in Malmö gespielt hat???

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar