Champions League: Wolfsburg und Frankfurt vor Viertelfinaleinzug

Von am 12. November 2014 – 9.16 Uhr 6 Kommentare

Der VfL Wolfsburg und der 1. FFC Frankfurt bestreiten heute Nachmittag ihre Rückspiele im Achtelfinale der UEFA Women´s Champions League. Nach den klaren Erfolgen am Sonntag dürften die Rückspiele für beide Teams nur noch Formsache werden. Bei den Wolfsburgerinnen darf man sich auf eine Rückkehrerin freuen.

Der 1. FFC Frankfurt geht ab 15 Uhr beim ASD Torres Calcio auf Sardinien mit einem 5:0-Vorsprung in das zweite Duell binnen drei Tagen.

Laudehr und Schumann fehlen
Frankfurts Trainer Colin Bell muss diesmal auf Simone Laudehr verzichten, die an einem Pflichtlehrgang der Bundeswehr teilnimmt. Ebenfalls fehlen wird Torhüterin Desirée Schumann, die sich eine Innenbandverletzung im rechten Knie zugezogen hat, für sie rückt Anne-Kathrine Kremer in den Kader.

Anzeige

Bell: „Mit bestmöglicher Formation antreten“
Bell meint: „Natürlich ist das 5:0 aus dem Hinspiel ein sehr gutes Resultat, mit dem wir unserem Ziel, der Viertelfinal-Qualifikation, ein gutes Stück näher gekommen sind. Noch steht uns die ,zweite Halbzeit’ gegen den ASD Torres Femminile bevor und auch das Rückspiel werden wir mit großer Ernsthaftigkeit angehen. Dazu gehört auch, dass wir die Mannschaft – trotz der Notwendigkeit, die Belastung zu dosieren – nun nicht gleich auf mehreren Positionen verändern, sondern auch auf Sardinien mit der bestmöglichen Formation antreten.“

Zsanett Jakabfi führt den Ball

Erstmals wieder im Kader: Zsanett Jakabfi © Nora Kruse / ff-archiv.de

Wolfsburg mit Jakabfi, ohne Kerschowski
Auch der VfL Wolfsburg hat sich durch den 4:0-Hinspielsieg beim NÖSV Neulengbach eine perfekte Ausgangsposition für das Rückspiel im VfL-Stadion am Elsterweg geschaffen (live ab 17 Uhr auf Eurosport). Im Kader wird nach langer Verletzungspause wegen einer Sprunggelenksverletzung erstmals wieder Zsanett Jakabfi stehen, die zuletzt in der zweiten Mannschaft ihr Comeback gegeben hatte. Fehlen wird wegen einer Grippe hingegen Isabel Kerschowski.

Letztes Champions-League-Spiel im VfL-Stadion
Wolfsburgs Trainer Ralf Kellermann verspricht, dass seine Elf im letzten Champions-League-Spiel im VfL-Stadion am Elsterweg vor dem Umzug ins AOK-Stadion Vollgas geben wird. „Wir werden bestimmt nicht mit angezogener Handbremse spielen, sondern versuchen, ein richtig gutes Resultat zu erzielen.“ Er erklärt weiter: „Ich erwarte, dass wir wieder eine konzentrierte Leistung abrufen und aufgrund der besseren Platzverhältnisse auch noch einen Tick stärker spielen werden.“

UEFA Women’s Champions League, Achtelfinale, Rückspiele (Hinspielergebnisse in Klammern)

Mittwoch, 12. November

15.00 Uhr: ASD Torres Calcio – 1. FFC Frankfurt (0:5)
17.00 Uhr: Gintra Universitetas – Brøndby IF (0:5)
17.00 Uhr: VfL Wolfsburg – NÖSV Neulengbach (4:0) (live auf Eurosport)
18.45 Uhr: Olympique Lyon – Paris Saint-Germain (1:1)
20.30 Uhr: Glasgow City – FC Zürich Frauen (1:2)

Donnerstag, 13. November

15.00 Uhr: WFC Zvezda 2005 – Linköpings FC (0:5)
19.30 Uhr: Fortuna Hjørring – FC Rosengård (1:2)
20.30 Uhr: Bristol Academy WFC – FC Barcelona (1:0)

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

6 Kommentare »

  • labersack sagt:

    Es soll gemäß twitter einen Livestream auf http://www.odeontv.net geben.

    (0)
  • jochen-or sagt:

    Mich würde viel mehr ein Stream für Lyon – Paris St. Germain interessieren ( heute 18.45 Uhr).
    Hat da jemand eine Idee! Danke im Voraus!

    (0)
  • enthusio sagt:

    @labersack:

    danke für Deinen Hinweis !
    Marozsan hat soeben aus kurzer Distanz das Führungstor für Frankfurt erzielt.

    Zum Wolfsburg-Spiel: schön, dass Jakabfi endlich wieder einsatzfähig ist. Ich habe ihre tollen Flügelläufe lange genug vermisst.

    (0)
  • sarah sagt:

    Weiss jemand ob es einen Livestream für Lyon – Paris gibt?
    merci für die Info

    (0)
  • Maskal69 sagt:

    Also ich schaue Fußballstreams immer auf wiziwig.tv wie gerade Wolfsburg.

    (0)
  • Jennifer sagt:

    Live stream Lyon – Paris St. Germain ist bereits gelistet, und zwar hier:

    http://www.stopstream.com/1-football.html

    Einfach auf das Spiel klicken, dann eröffnen sich die Streams, die dann entsprechend auszuwählen sind. Bitte nichts aus den Angeboten runterladen. Um den Stream sehen zu können muss man sich keine zusätzliche Software runterladen – auch wenn das immer wieder geschrieben wird.

    Am besten Ihr habt AdBlock. Falls der Stream nicht funktioniert einfach mal schauen, ob es noch irgendwo ein kleines Kreuzkästchen gibt, das man noch „wegklicken“ muss.

    Hoffe, dass das alles klappt! Viel Erfolg!

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar