Turbine Potsdam gewinnt locker

Von am 8. November 2014 – 16.16 Uhr 14 Kommentare

Der 1. FFC Turbine Potsdam hat am 9. Spieltag der Allianz Frauen-Bundesliga seine Serie von drei sieglosen Spielen beendet und bei Bayer 04 Leverkusen mühelos gewonnen.

Die Potsdamerinnen gewannen vor 932 Zuschauern im Ulrich-Haberland-Stadion mit 6:1 (2:0) und vergrößerten somit die Abstiegssorgen der Gastgeberinnen.

Frühe Gästeführung
Natasa Andonova brachte die Gäste per Freistoß in Führung (9.), Genoveva Anonma erzielte das 2:0 (39.). Zwar gelang Leverkusen kurz nach Wiederanpfiff durch Isabelle Linden der Anschlusstreffer (46.), doch nur kurz darauf stellte Anonma den alten Abstand wieder her, als sie einen Fehlpass der Gastgeberinnen gnadenlos ausnutzte (49.).

Turbine erzielt Tor um Tor
Julia Simic sorgte dann mit einem verwandelten Foulelfmeter für die Entscheidung (54.), Pauline Bremer erzielte den fünften Turbine-Treffer (59.). Den Schlusspunkt setzte dann Lia Wälti, die das halbe Dutzend voll machte (87.).

Allianz Frauen-Bundesliga, 9. Spieltag, Ergebnisse

Herforder SV VfL Wolfsburg 0:7 (0:2)
1. FFC Frankfurt SC Freiburg 7:0 (4:0)
Bayer 04 Leverkusen 1. FFC Turbine Potsdam 1:6 (0:2)
SGS Essen tSG 1899 Hoffenheim -:-  Sonntag
FF USV Jena FC Bayern München -:-  Sonntag
SC Sand MSV Duisburg -:-  Sonntag

Allianz Frauen-Bundesliga, Tabelle

Rang Verein Spiele Tore Punkte
1. VfL Wolfsburg 9 23:1 23
2. 1. FFC Frankfurt 9 32:6 22
3. FC Bayern München 8 21:2 20
4. 1. FFC Turbine Potsdam 9 24:10 19
5. SGS Essen 8 15:8 15
6. SC Freiburg 9 15:23 12
7. TSG 1899 Hoffenheim 8 7:9 11
8. FF USV Jena 8 9:13 7
9. Bayer 04 Leverkusen 9 6:21 6
10. SC Sand 8 5:18 4
11. MSV Duisburg 8 4:23 2
12. Herforder SV 9 9:36 2

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

14 Kommentare »

  • never-rest sagt:

    Wieder so ein Kantersieg, diesmal von TP. Ab Platz 5 mutieren die Teams zu Schießbuden. Bin gespannt, ob auch Bayern München morgen bei Jena so locker und souverän gewinnt.

    (0)
  • Fidubus Flint sagt:

    Liebe Pauline Bremer, Glückwunsch zu einem hervorragenden Spiel. Nur eines ist mir sauer aufgestossen: dieses Fallenlassen im Strafraum. Ich bin sicher, hätten Sie den Ball an der Torauslinie an der Gegenspielerin vorbeigelegt, wären Sie locker über das Bein hinweggesprungen und hätten den Ball zu einer Mitspielerin weitergeleitet. In der fraglichen Situation ging der Ball aber ins Toraus, was liegt da näher, als sich über das Bein fallenzulassen, selbst wenn es das Bein einer Spielerin ist, mit der Sie noch vor Wochen den WM-Triumph gefeiert haben. Und das beim Spielstand von 3:1. Eine Bitte: überlassen Sie doch solch unfaires Spiel Frau S. aus F. und bleiben Sie das, was Sie eigentlich sind – eine hervorragende Fussballerin. Mit besten Grüßen FF

    (0)
  • Fidubus Flint sagt:

    Wie lange darf eigentlich Frau Baitinger noch ihre eigenartigen Kreise auf dem grünen Rasen ziehen?

    (0)
  • balea sagt:

    @Fidubus Flint
    nach nochmaligem Anschauen der Highlights glaube ich nicht, dass das eine Schwalbe von Bremer war. Sie versucht den Ball noch zu bekommen, aber sie hatte einen Tritt am Fuss mitbekommen, der sie straucheln liess.

    Frau Baltinger hat manchmal tatsächlich komisch gepfiffen. Den fast – Knockout von Kemme hat sie vielleicht einfach nicht gesehen, aber muss selbst bei angeschossenem Handspiel noch eine gelbe Karte gegeben werden?

    Auf jeden Fall eine erfreuliche mentale und kämpferische Reaktion von Turbine, wenn es auch insbesondere in der Abwehr diesmal ziemlich rumpelte. Vielleicht entwickelt sich Cramer plötzlich zum Simic backup?

    (0)
  • dummkopf sagt:

    Jetzt mal ein schwieriger Komentar:

    „Lass dich doch fallen“.
    Auch so ein häufig gehörter Spruch bei den Jüngeren.

    Gibt es aber selbst im Männer-Profi Bereich noch manchmal, dass ein Spieler sich mühsam auf den Beinen hält, statt das Foul zu ziehen.

    Was es dort fast gar nicht gibt: Spieler, die so wenig Bewegungsabläufe im Repertoire haben, dass sie das gar nicht können, selbst wenn sie wollten.

    Das gibt es aber im FF selbst bei Talenten, die schon N11 Einsätze hatten.
    Da sollte man begeistert sein, die würden eine Schwalbe lernen.
    Aber leider scheinen manche sich gar nicht richtig weiterzuentwickeln. Warum nicht? Ich glaube kaum, dass sie nicht wollten. Können sie nicht? Oder schaffen sie es nur nicht alleine?

    Gab es in dem Spiel andere, unbeholfene „Schwalben“. Hat die o.g. Spielerin sich in anderen Situationen mühsam auf den Beinen gehalten?

    (0)
  • dummkopf sagt:

    PSG-OL 1:1
    Oh lala mon dieu.
    Alle 4 eingesetzten Ex-Buli-Spielerinnen mit guter Leistung, besonders Alushi (mit Zaubertor).

    (0)
  • dummkopf sagt:

    Was ist denn eigentlich mit soccerdonna?
    Statistiker?

    (0)
  • Tiberias sagt:

    Pauli, die beste Frau auf dem Platz, unermüdlich und saustark… auf die Idee, dass sich ausgerechnet Pauli billig fallen lässt, muss man erst mal kommen! 🙁 Ansonsten ist zum Spiel alles gesagt, Leverkusen war nicht 5 Tore schlechter. Auch wenn es die Ergebnisse nicht zeigen, da ist eindeutig ein Trend nach oben zu erkennen, läuferisch, spielerisch. Hoffentlich lässt sich Thomas Obliers nicht von seiner Spielphilosophie abbringen, das ist nämlich alles sehr sehenswert! 🙂

    (0)
  • tpfn sagt:

    @balea
    ja wa? was Cramer manchmal so auspackt, Wälti hat ja mal gemeint:“ man rechnet nicht mit ihr und dann ist sie plötzlich da“ und überrascht alle. Cramer und Bremer heute richtig gut, simic taucht irgendwie immer mehr ab, hat sich wohl schon seelisch und moralisch von Potsdam verabschiedet? Ich hoffe das Wälti, Evans und Jojo wieder zur alten Form finden dann trau ich meinen Turbinen wieder Großes zu.

    (0)
  • balea sagt:

    @tpfn
    Vielleicht wurde Simic auch aus Vorsicht ausgewechselt. Kurz vorher war sie gestürzt und humpelte eine Weile. Ich kann nicht erkennen, dass sie sich schon irgendwie „verabschiedet“. Nach meinem Eindruck kommt sie recht gut mit ihren Mitspielerinnen aus und nach Heimweh nach München sieht es auch nicht aus. Wenn sie weiter „aufsteigen“ will, müsste sie wohl erst noch einiges zeigen…
    Aber ich kann mich natürlich auch täuschen.

    (0)
  • shane sagt:

    @dummkopf: „Gab es in dem Spiel andere, unbeholfene “Schwalben”. Hat die o.g. Spielerin sich in anderen Situationen mühsam auf den Beinen gehalten?“

    schau doch einfach das spiel. anstatt hier (immer wieder) aufgaben an die miposterInnen zu verteilen.

    (0)
  • dummkopf sagt:

    Oh @shane, das ist aber Schade, dass du das noch nicht mitbekommen hast, dass ich mir die Spiele immer ziemlich genau anschaue. Aber dein Ratschlag ist sicher nett gemeint.

    Wenn man sich eventuell nicht traut oder einfach keine Lust hat, auf die Fragen zu antworten, macht das auch wirklich gar nichts aus.
    Das war hier nur eine unterstützende Frage, um das Spiel oder meinen (wie gesagt schwierigen) Text besser verstehen zu können.
    Und über die Frage kann jeder, der Lust dazu hat, nachdenken, oder es einfach sein lassen.
    Solltest du (oder andere) das nicht mögen, weil dir das unangenehm erscheint oder du dich davon irgendwie angegriffen fühlst, so tut mir das Leid. Es hat aber vielleicht Gründe, die dann in erster Linie vielleicht nicht bei mir liegen?

    Ich finde das aber (immer wieder) Schade, und werde (immer wieder) dann eben die (manchmal leider wenigen) Übrigen zum Mitdenken (und Mitmachen) zu animieren versuchen und das ist wirklich alles andere als dir gegenüber böse gemeint.

    (0)
  • waiiy sagt:

    @balea: Ich fand den Wechsel von Simic auf Nagasato richtig gut. Simic braucht ein wenig Konkurrenz auf der Position und Nagasato hat auch die Ruhe und Übersicht, um das zu spielen. Außerdem ist mir eine Simic über 60 Minuten lieber, die danach körperlich verausgabt ist, aber gut gespielt hat, als eine, die ihre Kräfte über 90 Minuten einteilen muss. Das führt immer wieder zu Längen in ihrem Spiel. Von daher sollte dies in meinen Augen durchaus öfter mal so praktiziert werden. 🙂

    (0)
  • Detlef sagt:

    Nachdem ich mir das Spiel nun bei DFB-TV angesehen habe, bin ich etwas zwiegespalten!!!
    Einerseits freue ich mich über den klaren Auswärtssieg, und auch über die gute Torausbeute!!! 🙂
    Andererseits fand ich unsere Abwehr doch ziemlich unsicher und zT sogar etwas konfus agierend!!! 🙁

    LIDIJA hatte Samstag keinen guten Tag erwischt, und INKA fand ich in einigen Situationen etwas zu lässig!!!
    TABBI war meistens souverän, hatte aber mM nach beim Gegentor auch eine Aktie mit dran!!!
    Gegen stärkere Mannschaften mit besseren Offensivkräften geht so etwas leicht nach hinten los!!! 🙁
    PAULI war nach ihrer Knöchelverletzung endlich wieder die „Alte“, und absolut überragend!!! 🙂
    Ihre Flügelläufe über rechts waren eine Augenweide!!!
    Auch JENNY hat seit einiger Zeit ihre alte Leistungsstärke wieder zurück, und hat mich vor allem in Hälfte 2 sehr überzeugen können!!! 🙂
    LIA fand ich zwar etwas verbessert, halte sie aber nach wie vor für deplatziert im defensiven Mittelfeld!!!
    Gute Leistung auch von FELI RAUCH!!! 🙂
    Sie muß zwar noch etwas zweikampfstärker und durchschlagskräftiger werden, aber sie ist mM nach auf einem sehr guten Weg!!! 🙂
    Auch AYO mit einer guten Leistung, und endlich auch wieder mit gutem Torinstinkt!!! 🙂

    Enttäuscht war ich dagegen wieder von JULIA, die zu viel Leerlauf in ihren Aktionen hatte!!! 🙁
    Steckt sie vielleicht in einem Formtief, oder ist für sie ihre Aufgabe bei TURBINE nur noch „lästige Pflichterfüllung“??? 🙁
    Ich tendiere mehr und mehr zu Letzterem!!!
    Sie müßte wirklich viel öfter zu spüren bekommen, daß das Leistungsprinzip auch für die Spielmacherin gilt, und auch sie sich dem internen Konkurrenzkampf stellen muß!!!

    NATASCHA mit gewohnt solider und sicherer Ballbehandlung!!!
    Sie müßte aber für meinen Geschmack das Spiel wieder etwas mehr an sich reißen, und damit zusätzlich für mehr Unberechenbarkeit sorgen!!!
    Sensationelles Freistoßtor von der Mazedonierin, wo Uschi Holl sicher absolut Recht hatte, Lisa Schmitz keine Schuld anzulasten!!!
    Ich gehe jede Wette ein, daß Rotti den selbst zu ihren besten FCR-Zeiten nicht gehalten hätte!!! 😉

    Zur Schiedsrichterin ist bereits sehr viel Richtiges geschrieben worden!!!
    Ihre Entscheidungen entbehrten jeglicher Konsequenz!!!
    Wenn man Spielerinnen zT mehrfach ermahnt, dann aber keine Konsequenzen folgen läßt, macht man sich selbst unglaubwürdig!!!
    Die gelbe Karte gegen INKA war unberechtigt, weil weder eine Absicht unterstellt werden konnte (angeschossen), noch eine direkte Torchance verhindert wurde!!!
    Dafür hätte zB NATASCHA für ihre klare Schwalbe diesen Karton sehen müssen!!!
    Den Elfer für TURBINE kann man sicher geben, da eine klare Berührung gegen PAULI vorlag!!!
    Andererseits hätte es (bei gleicher Regelauslegung) dann auch Strafstoß für Bayer geben müssen, als JENNY (mM nach Linden) im 16-er mit den Händen wegdrückt!!!
    Die Aktion von Schwaab gegen TABI war sicher nicht gelbwürdig, da mM nach unabsichtlich!!!
    Aber es hätte zumindest Freistoß für Potsdam geben müssen, da die TURBINE durch die Werksspielerin ausgeknockt wurde!!!

    Auf diese Leistung können wir jetzt sicher aufbauen, müssen aber weiterhin unsere Abwehr stärken!!!
    Für eine Spitzenmannschaft kassieren wir einfach viel zu viele Gegentreffer!!! 🙁

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar